+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 56

Thema: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

  1. #31
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.918

    Standard AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Jedes System erhält sich selbst, das ist sozusagend, systemimmanent.
    Aber es muss sich auch bezahlen lassen. Merke auf, die Währungsreform ist schon sicher, nur nicht der Tag. Und der liegt nicht in ferner Zukunft.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Lol, wenn es schon in den Medien ist, dauert es nicht mehr lange.
    MfG
    H.Maier
    Haut mich jetzt alles nicht groß um. Ich weiß nicht warum Du so Untergangsgeil bist.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.559

    Standard AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Haut mich jetzt alles nicht groß um. Ich weiß nicht warum Du so Untergangsgeil bist.

    Ich bin keineswegs Untergangsgeil, denn ich habe nicht vor unterzugehen.
    Ich habe im Gegenteil vor, von den kommenden Umwälzungen maximal
    zu profitieren.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  3. #33
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.918

    Standard AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Ich bin keineswegs Untergangsgeil, denn ich habe nicht vor unterzugehen.
    Ich habe im Gegenteil vor, von den kommenden Umwälzungen maximal
    zu profitieren.
    MfG
    H.Maier
    Dann ist doch alles gut. Ich hoffe für Dich das der Kollaps alle Deine Wünsche erfüllt.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  4. #34
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    10.211

    Standard AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    So ist es! Aber die meisten Deutschen negieren die Folgen deutscher Politik. Sie möchten ungestört und in Frieden und Einvernehmlichkeit weiterhin am offenen Feuer grillen. Sind sie überhaupt darüber klar wie lange noch?
    Vielleicht gibt es ein klitzekleine Änderung und sie grillen über offenem Feuer.

    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  5. #35
    Mitglied Benutzerbild von Myschkin
    Registriert seit
    17.09.2013
    Beiträge
    1.293

    Standard AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Verheerend, wenn es am Fundamentalen fehlt

    Das fürchte ich auch. Der Bildungsstand Herrn und Frau Deutschmanns erlaubt es nicht, Informationen auszuwerten, die für das Verständnis der Machtverhältnisse fundamental wären, etwa dieses Video:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wir sehen eine Galavorstellung des Abgeordneten Meyer Habib, der zwei mal zu schäumen anfängt, das erste mal, als er zaghaft unterbrochen wird und etwas später (2:30) als Christian Hutin samtpfotenweich den Schwiegersohn Donald Trumps im Rahmen des israelisch-palästinsensischen Konflikts als parteiisch bezeichnet.

    Als ihm ein aus Algerien stammende Abgeordnete sagt, *Sie sind der Repräsentant des Likud in Frankreich*, also der Agent einer fremden Macht, verliert er fast völlig die Kontrolle über sich.

    Das für unsere Demokratie so Peinliche ist weniger das Verhalten Meyer Habibs als vielmehr, wie hündisch-feige alle anderen Parlamentarier den Kopf einziehen.

    *Die Demokratie überall und allezeit ist immer nur der Paravent vor der…*

    Jetzt kann man sich Louis-Ferdinand Célines tödlichen Florettstich sogar im Video anschauen.

    Von den seriösen Medien wurde dieser Vorfall durchgehend totgeschwiegen. Lediglich das ebenfalls schon vor Gericht gezogene Panamza sowie Boris Le Lay und Alain Soral haben es gebracht.

    Die Bemerkung der französischen Abgeordneten muß man ohne den geringsten Abstrich, vielleicht mit Ausnahme der AfD, auf das deutsche parlamentarische, juristische und leitmediale Hurengeschmeiß übertragen.

    Jetzt warten Spargel, Baguette und ein guter Roter.

    Tempranillo

  6. #36
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.835

    Standard AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    "Demokratie" ist ein Blendwerk. Was uns als "Demokratie" verkauft wird, ist bestenfalls eine Parteiendiktatur.
    Richtig! Zudem ist es ohnehin Blödsinn, jeden Deppen mitbestimmen zu lassen. Ich will auch nicht, dass eine Putzfrau meine elektrischen Leitungen verlegt, sondern ein Elektriker. Das Gleiche gilt auch für die Führung von Staaten.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  7. #37
    Recht en Trouw Benutzerbild von Odem
    Registriert seit
    13.03.2017
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    2.992

    Zunge raus! AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    es wird schon so sein - aber das ändert nichts daran das die Demokratie eine friedliche Möglichkeit darstellt die Eliten abzusetzen - wenn die Bürger sich nur mehr mit ihrem Leben auseinander setzen würden dann würde eine Wahl nicht so stark von Lügenpropaganda domminiert sein.
    Wir drehen das ganze, eben da du aus meiner Sicht von einem Idealfall schreibst, den es so ohnehin nicht gibt, die Volksverräter und Blutsauger diesen untergraben, mein Idealfall;

    Das die herrschenden sich zu nichts anderem verpflichtet fühlen, als der Fürsorge gegenüber Volk und Nation, wenn dem so wäre, bräuchte man da überhaupt eine Demokratie?

    Denn, was ist ganz praktisch betrachtet eine Demokratie wie diese tatsächlich existiert und auch niemals anders bestand, eine Herrschaft von erzogenen Eliten - welche dem Volk eine politische Debatte vorgaukeln und sich reichlich die Taschen füllen.
    Und wieder, um letztlich den Bürger bei laune zu halten mit stumpfsinnigen Freheiten zum Konsum bei Laune halten!

    Insofern falsch gedacht, Ziel kann nur eines sein, die Selbstverständlichkeit, Volk, Kultur und Nation zu erhalten, die Herrschaftsform wäre dann reichlich egal.

    Ewiger Wald, ewiges Volk, es lebt der Baum wie du und ich, er strebt zum Raum wie du und ich, sein stirb und werde lebt die Zeit, Volk steht wie Wald, in Ewigkeit.




  8. #38
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.835

    Standard AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Zitat von HerbertHofer [Links nur für registrierte Nutzer]

    es wird schon so sein - aber das ändert nichts daran das die Demokratie eine friedliche Möglichkeit darstellt die Eliten abzusetzen - wenn die Bürger sich nur mehr mit ihrem Leben auseinander setzen würden dann würde eine Wahl nicht so stark von Lügenpropaganda domminiert sein.
    Wie naiv bist du denn? Wenn du das demokratisch-kapitalistische Regime ablehnst, dann gehen die Eliten nicht (die Hochfinanz-Marionetten in den Parlamenten sind keine Eliten, sondern Diener derselben), sondern treiben dich in einen Krieg. Dann wird die "Demokratie" durch tausende von US-Bombern, Panzern, Flugzeugträgern, Raketen usw. herbeigebombt und notfalls die halbe Welt abgefackelt.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  9. #39
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.435

    Standard AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Wie naiv bist du denn? Wenn du das demokratisch-kapitalistische Regime ablehnst, dann gehen die Eliten nicht (die Hochfinanz-Marionetten in den Parlamenten sind keine Eliten, sondern Diener derselben), sondern treiben dich in einen Krieg. Dann wird die "Demokratie" durch tausende von US-Bombern, Panzern, Flugzeugträgern, Raketen usw. herbeigebombt und notfalls die halbe Welt abgefackelt.
    Demokratie und Diktatur liegen also gar nicht so weit auseinander.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  10. #40
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.226

    Standard AW: Demokratie ist"Rechtspopulistisch"

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Richtig! Zudem ist es ohnehin Blödsinn, jeden Deppen mitbestimmen zu lassen. Ich will auch nicht, dass eine Putzfrau meine elektrischen Leitungen verlegt, sondern ein Elektriker. Das Gleiche gilt auch für die Führung von Staaten.
    Solange kein Postkartenmaler aus Österreich deutscher Kanzler wird, klappt das weitgehend auch mit der Demokratie...


    Fryheit für Agesilaos Megas

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 18:36
  2. Ist es eine "Demokratie" oder Herrschaft der Banken/Unternehmen/Lobbyisten?
    Von Kones im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 22:45
  3. "Edel-Migrant" Edathy fordert "Demokratie"-Gipfel.
    Von Strandwanderer im Forum Deutschland
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 01.01.2009, 19:26
  4. "Freiheit statt Demokratie"- Demokratie. Der Gott, der keiner ist
    Von Registrierter im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 12:00
  5. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 110

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

demokratie. rechts

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

populismus

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben