+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Standard Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Deutschland wird Auswanderungsland

    Viele unterbezahlte oder arbeitslose Fachkräfte suchen im Ausland ihr Glück


    von Peter Hahne

    Berlin - Vorbei die Zeiten, als irische Investmentbanker und Computerspezialisten nach Deutschland strömten. Vorbei auch die Zeiten, als Südeuropäer in Scharen in die Bundesrepublik kamen, um sich im Wirtschaftswunderland eine Existenz aufzubauen. Und vorbei schließlich auch die Zeiten, als europäische Nachbarn neidvoll auf deutsche Löhne schielten.

    Die Bundesrepublik, darauf weisen immer mehr Indizien hin, ist nicht mehr nur ein klassisches Einwanderungsland, sondern entwickelt sich mehr und mehr zum Auswanderungsland. Ostdeutsche Arbeitslose machen sich zum Kellnern auf nach Österreich. Medizinische Pflegekräfte und Ärzte pilgern wegen des unattraktiven deutschen Gesundheitswesens nach Skandinavien oder Großbritannien.

    Bauarbeiter und Handwerker malochen in Norwegen, die norwegische Regierung bietet inzwischen Sprachkurse und Landeskunde an, um einen Teil des Heeres arbeitsloser deutscher Maurer, Zimmerer und Dachdecker aufzunehmen. Forscher zieht es in die Schweiz oder in die USA. "Insgesamt ist die Bereitschaft zur Arbeitsmigration von Deutschen in den letzten Jahren deutlich gestiegen", beobachtet Stefanie Wahl, Geschäftsführerin des Instituts für Wirtschaft und Gesellschaft (IWG) in Bonn.

    Die Gründe sind vielschichtig: Eine seit Jahren schwache Konjunktur, hohe Arbeitslosigkeit und bessere Einkommensaussichten im Ausland gehören zu den wichtigsten Faktoren. "Es gibt zwar kaum Zahlen, aber es spricht einiges dafür, daß sich der Trend zur Abwanderung verschärft hat", sagt Hilmar Schneider, Direktor für Arbeitsmarktpolitik beim Institut zur Zukunft der Arbeit in Bonn (IZA).

    Rein zahlenmäßig hat die Abwanderung zwar noch kein volkswirtschaftlich bedrohliches Maß erreicht. Und auch von einem "brain drain" auf breiter Front, also von einer kräftigen Abwanderung der besten Forscher, Ingenieure, Führungskräfte und Facharbeiter mögen die Migrationsforscher zumindest noch nicht sprechen. "Aber die zunehmende Abwanderungsneigung junger, hochqualifizierter Deutscher ist dennoch ein Synonym für die geringe Attraktivität Deutschlands, das ernst genommen werden sollte", warnt Wahl.

    "Anlaß zur Sorge gibt vor allem der qualitative Saldo der Wanderungsbewegungen: Wer geht, ist häufig hochmotiviert und gut ausgebildet. Wer kommt, ist meistens arm, ungelernt und wenig gebildet", sagt die Bonner Forscherin Wahl.

    Wer sich ein genaueres Bild von der neuen deutschen Welle Richtung Ausland machen will, stößt jedoch auf Schwierigkeiten. Die Wanderungstableaus des Statistischen Bundesamtes geben keinen Aufschluß über Berufsgruppen oder Abwanderungsmotive. "Wissenschaftlich ist die Abwanderung aus Deutschland bislang vernachlässigt", klagt Wahl. Wer, warum, wohin geht, läßt sich deshalb nur anekdotisch beantworten.

    Handwerker, Ärzte, Ingenieure und Wissenschaftler gehen eben nicht zum Einwohnermeldeamt, um sich abzumelden - und es fragt auch niemand nach, warum sie im Ausland arbeiten wollen - oder müssen. Hinzu kommt, daß in Zeiten der Globalisierung viele Stellen für Führungskräfte mit akademischem Qualifikationsprofil innerhalb großer Konzerne über Ländergrenzen hinweg besetzt werden. Die meisten Ingenieure, Juristen und Betriebswirte, die ihr Heil im Ausland suchen, tauchen deshalb nicht in den Statistiken auf. auszug welt.de
    .................................................. .................................................. ..

    Der Bevölkerungsaustausch wird weiter angeheizt.

    Deutsche wandern ab, Ausländer aus vorwiegend islamischen Ländern wandern zu.

    Deutschland hat doch die perfekte Bürokratie. Trotzdem gibt es keine Statistik für die Wanderbewegung. Unglaublich !

    Ausgebildet hier - verwendet wo anderst. Keiner fragt nach den Kosten !

    Bei der Zuwanderern ist Bildung zu vernachlässigen - auch dank der rot-grünen Politik. Rein immer -> besser je dümmer !

    Kann sich Deutschland die Anwanderung der Ausgebildeten und die Zuwanderer der Ungebildeten leisten ?

    ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?(
    Geändert von SAMURAI (10.01.2006 um 08:55 Uhr) Grund: txt

  2. #2
    Viva la Mexico! Benutzerbild von Jolly Joker
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    1.934

    Standard AW: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    Das "brain drain" kann garnicht überschätzt werden. Schon Millionen kluger Köpfe sind gegen türkische Bauern ausgetauscht worden, die die Sozialkassen ruinieren.
    Aisha, die mit 6Jahren jüngste von Mohammeds 23 Frauen, erzählt:

    Mohammed nahm seine Eheschließung mit mir vor, als ich sechs Jahre alt war, und mit mir ehelichen Beziehungen erst unterhielt, als ich neun Jahre alt war.

    Online-Koran und Hadith

    Wir unternahmen mit Mohammed einen Feldzug und nahmen einige edle arabische Frauen gefangen. Da die Ehelosigkeitszustand lang dauerte, wollten wir mit ihnen geschlechtlich verkehren

    Mehr Infos: www.islamisierung.info

  3. #3
    malnachdenken
    Gast

    Standard AW: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    Zitat Zitat von SAMURAI
    Deutschland hat doch die perfekte Bürokratie. Trotzdem gibt es keine Statistik für die Wanderbewegung. Unglaublich !
    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Bei der Zuwanderern ist Bildung zu vernachlässigen - auch dank der rot-grünen Politik. Rein immer -> besser je dümmer !
    Unter Rot-Grün gab es einen IQ-Test, um nur "Dumme" reinzulassen?

    BTW: Sagt Dir das Wort "Zuwanderungsgesetz" etwas?


    Kann sich Deutschland die Anwanderung der Ausgebildeten und die Zuwanderer der Ungebildeten leisten ?

    ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?( ?(
    Ist das rethorisch gemeint? Welches Land kann sich sowas leisten?

  4. #4
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.486

    Standard AW: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    Ein alter Schuldfreund von mir wandert in diesem Jahr wohl nach Kanada aus, er ist Anfang 30, hat studiert und findet keine Arbeit (obwohl es doch offiziell Fachkräftemangel gibt).
    So verliert Deutschland sein Potenzial, in 30 Jahren ist hier zappen duster!
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  5. #5
    Familienbenutzer Benutzerbild von Settembrini
    Registriert seit
    27.04.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.877

    Standard AW: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    Medizinische Pflegekräfte und Ärzte pilgern wegen des unattraktiven deutschen Gesundheitswesens nach Skandinavien oder Großbritannien.

    Die Gründe sind vielschichtig: Eine seit Jahren schwache Konjunktur, hohe Arbeitslosigkeit und bessere Einkommensaussichten im Ausland gehören zu den wichtigsten Faktoren. "Es gibt zwar kaum Zahlen, aber es spricht einiges dafür, daß sich der Trend zur Abwanderung verschärft hat", sagt Hilmar Schneider, Direktor für Arbeitsmarktpolitik beim Institut zur Zukunft der Arbeit in Bonn (IZA).
    Ja, das hat Diskussionspotenzial.

    Was aber hat das ganze nun mit Einwanderung zu tun?

    An welcher Stelle beinhaltet der Text einen Hinweis auf "Zuwanderung der Ungebildeten"?

    Willst du ueberhaupt jemals ernsthaft diskutieren, Samurai?

    Nur mal so ne Frage...
    the flat earth society is meeting here today
    singing happy little lies
    and the bright ship humana is sent far away - with grave determination
    and no destination

    Brett Gurewitz

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Standard AW: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    Zitat Zitat von malnachdenken
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Unter Rot-Grün gab es einen IQ-Test, um nur "Dumme" reinzulassen?

    BTW: Sagt Dir das Wort "Zuwanderungsgesetz" etwas?



    Ist das rethorisch gemeint? Welches Land kann sich sowas leisten?
    Zu - Grenze zu
    Wanderung - nach hause
    Gesetz - rot-grüner Müll


    :2faces:

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Augenzwinkern AW: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    Zitat Zitat von Settembrini
    Ja, das hat Diskussionspotenzial.

    Was aber hat das ganze nun mit Einwanderung zu tun?

    An welcher Stelle beinhaltet der Text einen Hinweis auf "Zuwanderung der Ungebildeten"?

    Willst du ueberhaupt jemals ernsthaft diskutieren, Samurai?

    Nur mal so ne Frage...
    Ich versuche es mal:
    Da Du anscheinend den Link nicht aufgemacht hast und ihn gelesen hast habe ich ihn extra noch mal kopiert.

    "Anlaß zur Sorge gibt vor allem der qualitative Saldo der Wanderungsbewegungen: Wer geht, ist häufig hochmotiviert und gut ausgebildet. Wer kommt, ist meistens arm, ungelernt und wenig gebildet", sagt die Bonner Forscherin Wahl.

    Jetzt mach mal den LINK auf und lese den Artikel komplett - vielleicht findest Du dann die Antworten - ok.

    Ich will mich ja nicht wiederholen. :2faces:

    mfg :]

  8. #8
    Familienbenutzer Benutzerbild von Settembrini
    Registriert seit
    27.04.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.877

    Standard AW: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    Ach herrje, mea culpa. Du hast die betreffende Textstelle ja sogar im Lesebehindertenformat abgeschrieben. Naja, wenn man die BILD nicht gewohnt ist, liest man ueber Schlagzeilen eben manchmal hinweg...

    Sorry und viel Spass noch beim Weiterhetzen.
    the flat earth society is meeting here today
    singing happy little lies
    and the bright ship humana is sent far away - with grave determination
    and no destination

    Brett Gurewitz

  9. #9
    Silly shit, stupid shit.. Benutzerbild von CastorTroy
    Registriert seit
    04.02.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    776

    Standard AW: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    Ja immer mehr von euch kommen zu uns und nehmen uns die Arbeitsplätze weg.
    Ist leider so....... ;(

    LG
    CT

  10. #10
    Viva la Mexico! Benutzerbild von Jolly Joker
    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    1.934

    Standard AW: Der Bevölkerungsaustausch in Deutschland

    Zitat Zitat von Klopperhorst
    Ein alter Schuldfreund von mir wandert in diesem Jahr wohl nach Kanada aus, er ist Anfang 30, hat studiert und findet keine Arbeit (obwohl es doch offiziell Fachkräftemangel gibt).
    So verliert Deutschland sein Potenzial, in 30 Jahren ist hier zappen duster!
    Vielleicht fehlen ihm Basisqualifikationen, z.B. die türkische Sprache
    Aisha, die mit 6Jahren jüngste von Mohammeds 23 Frauen, erzählt:

    Mohammed nahm seine Eheschließung mit mir vor, als ich sechs Jahre alt war, und mit mir ehelichen Beziehungen erst unterhielt, als ich neun Jahre alt war.

    Online-Koran und Hadith

    Wir unternahmen mit Mohammed einen Feldzug und nahmen einige edle arabische Frauen gefangen. Da die Ehelosigkeitszustand lang dauerte, wollten wir mit ihnen geschlechtlich verkehren

    Mehr Infos: www.islamisierung.info

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben