+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 39 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 389

Thema: Serienjunkies!

  1. #1
    watching you Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    Minga
    Beiträge
    4.384

    Standard Serienjunkies!

    Inspiriert von unserem Forentreffen eröffne ich diesen Strang: Hier sollen Serien gleich welcher Art empfohlen werden die man selbst warum auch immer mag und für gut befindet. Bitte eine kurze "worum geht´s" Zusammenfassung ohne allzusehr zu spoilern und das Genre grob umreissen. Ich fang mal mit zwei sehr unterschiedlichen Serien an.

    The Blacklist

    Kriminalserie, Drama

    "Die NBC-Serie The Blacklist dreht sich rund um die Machenschaften von Raymond Red Reddington. Dieser war einst ein US-amerikanischer Marineoffizier, doch an einem gewissen Punkt in seiner Karriere hat er dem Vaterland den Rücken gekehrt und avancierte zum meist gesuchten Verbrecher der USA. Er ist sozusagen ein kriminelles Mastermind und steht auf sämtlichen Fahndungslisten stets an oberster Stelle. Wenn ein Mann von diesem Kaliber und mit einer derartigen Hintergrundgeschichte eines Tages einfach so die Tore der FBI-Hauptzentrale in Washington D.C. passiert, lässt dieses Ereignis eine böse Absicht erwarten.

    Entgegengesetzt sämtlicher Erwartungen bietet Red dem FBI allerdings seine Kooperation an. Red will die Institution der US-amerikanischen Regierung sogar mit Insiderinformationen unterstützen und somit die Verhaftung einiger Terroristen garantieren. Die einzige Bedingung, die der zurückgekehrte Überläufer stellt, ist Folgende: Die junge FBI-Agentin Elizabeth Keen ist die einzige Person, mit der er in persönlichen Kontakt tritt. Fortan arbeitet er mit ihr eine sogenannte Blacklist ab. Schnell wird jedoch klar, dass sich Red nicht nur aufopferungsvoll zum Wohle der Nation einsetzt. Stattdessen arrangiert er seinen persönlichen Ansprüchen den Weg zur Verwirklichung."

    Textquelle: Moviepilot

    Haven (basiert auf Stephen Kings "Colorado Kid"

    Mysterie, Fantasy

    "Die FBI-Agentin Audrey Parker kommt in die in Maine gelegene Kleinstadt Haven, um einen entflohenen Häftling zu finden und festzunehmen. Dabei stößt sie auf übernatürliche Dinge, die in der Stadt geschehen. Sie erfährt, dass solche mysteriösen Vorkommnisse vor Jahren schon einmal in der Stadt aufgetreten sind, dann aber wieder verschwanden. Als diese übernatürlichen Dinge wieder gehäuft auftreten und Audrey herausfindet, dass auch sie etwas mit dieser Stadt verbindet, beschließt sie, dort zu bleiben um der örtlichen Polizei zu helfen, die mysteriösen Fälle aufzuklären."

    Textquelle: Wikipedia
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.

  2. #2
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    48.643

    Standard AW: Serienjunkies!

    Stranger Things I&II (exklusiv auf Netflix)

    Ich poste hier jetzt nicht den offiziellen Text der beiden Inhalte, sondern versuche in wenigen Sätzen zu erklären warum diese Serie für mich etwas besonderes ist.

    Sie ist angesiedelt in einer US–amerikanischen Kleinstadt der 80er Jahre, in der die Hauptprotagonisten – 4 Kinder – eine übernatürliche und mystische „komische Sache“ erleben. Die Serie lebt von ihren unglaublich guten Darstellern, dem typischen 80er–Jahre Lifestyle, toller Soundtrack, überall Anspielungen auf die Popkultur, witzige Dialoge und die Geschichte ist spannend. Ich gebe zu das es ein Vorteil ist, in den 80ern aufgewachsen zu sein um den Zauber der Serie vollumfänglich verstehen und genießen zu können, aber auch wer jünger oder älter ist kann mit dieser Serie voll auf seine Kosten kommen.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  3. #3
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    48.643

    Standard AW: Serienjunkies!

    House of Cards

    Das Drama um einen amerikanischen Kongressabgeordneten, der zum Fraktionsführer aufstieg, Außenminister werden sollte, es aus taktischen Gründen nicht wurde und beschloss, sich zu rächen und jeden politisch kalt machte der ihm fortan auf seinem Weg zum höchsten Amt der USA gefährlich werden kann.

    Kevin Spaceys Meisterrolle, was soll ich da noch groß zu sagen? In dieser Serie, und das wurde in den vergangenen Jahren mehrfach von politischen Insidern aus Washington bestätigt, bekommt man einen Einblick wie krank, pervers und gefährlich das amerikanische Politsystem ist. Die Figuren dieser Serie werden in ihrer Tiefe und Breite ausgeleuchtet, man nimmt sich Zeit parallele Handlungsstränge zu erzählen, ich liebe diese Serie.

    Ende des Jahres kommt die letzte Staffel, Spacey darf aus bekannten Gründen nicht mehr mitspielen, doch auch so erwarte ich mir ein würdiges Ende dieses Dramas.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    11.690

    Standard AW: Serienjunkies!

    Big Bang Theorie!

    [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Serie handelt von den hochintelligenten jungen Physikern Leonard Hofstadter und Sheldon Cooper, deren WG gegenüber der Wohnung der hübschen Kellnerin Penny liegt. Dabei wird die geekhafte Art der beiden Wissenschaftler durch die Naivität, aber auch die Sozialkompetenz bzw. den gesunden Menschenverstand der Nachbarin, einer anfangs klischeehaften Blondine, kontrastiert. Nach einigen Schwierigkeiten werden sie und Leonard ein Paar.

    Ergänzt wird das Trio durch den jüdischen Ingenieur Howard Wolowitz und den indischen Astrophysiker Rajesh Koothrappali. Die vier Freunde verbindet eine große Leidenschaft für Comics, Science-Fiction (insbesondere Star Trek), Computer- und Videospiele sowie das Tragen von Kostümen. Nachschub für diese Interessen holen sie sich regelmäßig im Comicbuch-Laden von Stuart Bloom. Sie beschäftigen sich intensiv mit Naturwissenschaften und Technik und arbeiten alle am California Institute of Technology (Caltech) in Pasadena.

    Im weiteren Verlauf der Serie treten Bernadette Maryann Rostenkowski, Mikrobiologin und Howards spätere Frau, sowie Amy Farrah Fowler, Neurobiologin und Sheldons spätere Freundin, auf, während sich das anfangs eigentümliche Sozialverhalten der Wissenschaftler normalisiert.
    In der Serie traten einige Prominente live-haftig auf, u. a.: Stephen Hawking +, Elon Musk und Steve Wosniak [Links nur für registrierte Nutzer]
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Serienjunkies!

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Inspiriert von unserem Forentreffen eröffne ich diesen Strang: Hier sollen Serien gleich welcher Art empfohlen werden die man selbst warum auch immer mag und für gut befindet. Bitte eine kurze "worum geht´s" Zusammenfassung ohne allzusehr zu spoilern und das Genre grob umreissen. Ich fang mal mit zwei sehr unterschiedlichen Serien an.

    The Blacklist

    Kriminalserie, Drama

    "Die NBC-Serie The Blacklist dreht sich rund um die Machenschaften von Raymond Red Reddington. Dieser war einst ein US-amerikanischer Marineoffizier, doch an einem gewissen Punkt in seiner Karriere hat er dem Vaterland den Rücken gekehrt und avancierte zum meist gesuchten Verbrecher der USA. Er ist sozusagen ein kriminelles Mastermind und steht auf sämtlichen Fahndungslisten stets an oberster Stelle. Wenn ein Mann von diesem Kaliber und mit einer derartigen Hintergrundgeschichte eines Tages einfach so die Tore der FBI-Hauptzentrale in Washington D.C. passiert, lässt dieses Ereignis eine böse Absicht erwarten.

    Entgegengesetzt sämtlicher Erwartungen bietet Red dem FBI allerdings seine Kooperation an. Red will die Institution der US-amerikanischen Regierung sogar mit Insiderinformationen unterstützen und somit die Verhaftung einiger Terroristen garantieren. Die einzige Bedingung, die der zurückgekehrte Überläufer stellt, ist Folgende: Die junge FBI-Agentin Elizabeth Keen ist die einzige Person, mit der er in persönlichen Kontakt tritt. Fortan arbeitet er mit ihr eine sogenannte Blacklist ab. Schnell wird jedoch klar, dass sich Red nicht nur aufopferungsvoll zum Wohle der Nation einsetzt. Stattdessen arrangiert er seinen persönlichen Ansprüchen den Weg zur Verwirklichung."

    Textquelle: Moviepilot

    Haven (basiert auf Stephen Kings "Colorado Kid"

    Mysterie, Fantasy

    "Die FBI-Agentin Audrey Parker kommt in die in Maine gelegene Kleinstadt Haven, um einen entflohenen Häftling zu finden und festzunehmen. Dabei stößt sie auf übernatürliche Dinge, die in der Stadt geschehen. Sie erfährt, dass solche mysteriösen Vorkommnisse vor Jahren schon einmal in der Stadt aufgetreten sind, dann aber wieder verschwanden. Als diese übernatürlichen Dinge wieder gehäuft auftreten und Audrey herausfindet, dass auch sie etwas mit dieser Stadt verbindet, beschließt sie, dort zu bleiben um der örtlichen Polizei zu helfen, die mysteriösen Fälle aufzuklären."

    Textquelle: Wikipedia
    Bin mit "The Blacklist" durch. Ist eine extrem gute Serie, wenn man von TV-Unterhaltung Spannung und Action erwartet. Ist beides satt vorhanden. Sehr gute Schauspieler, z.Teil reichlich brutaler Plot (meine Frau war ganz begeistert...), und eine wirklich gut durchkonstruierte Story, die den Zuschauer immer wieder aufs Glatteis führt.
    Ganz tolles Ding, kommt für mich nach "Dexter" und "Breaking Bad", aber noch vor "Orange is the new black" und Sons of Anarchie".
    Mit Fantasy hab ich es überhaupt nicht, nur eine Ausnahme, die bekannteste und berühmteste finde auch ich sehr annehmbar, hauptsächlich wegen einiger freizügiger Szenen mit der Hauptdarstellerin und der von mir geschätzten Sebil Kekili, die der Feinschmecker noch aus einer ganz anderen Branche kennt.

    Aktuell läuft bei uns zu jeder freien Minuten aus Rücksicht gegenüber den HPF-Mods "Suits", eine Anwaltserie von Netflix mit sehr schönen Hochglanzmotiven, schönen Menschen und fragwürdigen Charakteren. Gut inszeniert, wie immer sehr gute Schauspieler, gute Story. Sex gibt's nicht und Action auch nicht. Dafür aber intellektuelle Dialoge und sehr interessante Einblicke in das amerikanische Rechtssystem mit seinen Vor- und Nachteilen gegenüber dem unseren. XXX [Eigenzensur]

    Viel nackte Haut für den heterosexuellen Mann gibt es bei Netflix tatsächlich auch, und zwar "Californication", eine Empfehlung meiner Tochter (ausgerechnet).
    Very "explicit" in Bild und Ton (Ab 18) und am besten ohne eine eventuelle Gattin zu verfolgen. Massenweise junge nackte Damen in Nebenrollen. Die Frauen in den Hauptrollen haben das offensichtlich nicht mehr nötig und bedecken sich mit allerlei lächerlichen Dingen, notfalls sogar mit schicken Klamotten. Der Hauptdarsteller ist nach meinem Geschmack. Ein echter amerikanischer Anarcho, der zwar Porsche fährt, aber sehr lässig mit dem Gerät umgeht und auch sonst Dinge tut, die man einfach nicht macht.

    Nachtrag: Eine der Schauspielerinnen in "Suits" ist übrigens neuerdings Herzogin von Windsor...
    Geändert von Nathan (21.06.2018 um 10:43 Uhr)

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Serienjunkies!

    erledigt
    Geändert von Nathan (21.06.2018 um 11:04 Uhr)

  7. #7
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    48.643

    Standard AW: Serienjunkies!

    Breaking Bad

    Ich fange mal vom Ende her an, warum diese Serie ein Highlight ist: entgegen den üblichen Serien–Mechanismen lässt das Ende keine Fragen mehr offen. Alle Themen, die in den 6 Staffeln aufgeworfen wurden, werden vollumfänglich geklärt und beantwortet. Ein Novum.

    Um was geht es? Der Chemie Lehrer Walter White aus Alburquerque erhält eine Krebsdiagnose, unheilbar. Um seine Familie finanziell abzusichern fängt er an, Meth zu kochen. Die Geschichte die sich darum entspinnt ist derart umfangreich, dass ich jedem nur empfehlen kann, diese Serie selber anzusehen. Skurrile Charaktere, tiefgehende Persönlichkeiten, toller Soundtrack, fantastische Darsteller, eine Serie die zu Recht mit Preisen überhäuft wurde.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Serienjunkies!

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Stranger Things I&II (exklusiv auf Netflix)

    Ich poste hier jetzt nicht den offiziellen Text der beiden Inhalte, sondern versuche in wenigen Sätzen zu erklären warum diese Serie für mich etwas besonderes ist.

    Sie ist angesiedelt in einer US–amerikanischen Kleinstadt der 80er Jahre, in der die Hauptprotagonisten – 4 Kinder – eine übernatürliche und mystische „komische Sache“ erleben. Die Serie lebt von ihren unglaublich guten Darstellern, dem typischen 80er–Jahre Lifestyle, toller Soundtrack, überall Anspielungen auf die Popkultur, witzige Dialoge und die Geschichte ist spannend. Ich gebe zu das es ein Vorteil ist, in den 80ern aufgewachsen zu sein um den Zauber der Serie vollumfänglich verstehen und genießen zu können, aber auch wer jünger oder älter ist kann mit dieser Serie voll auf seine Kosten kommen.
    Eine weitere dringende Empfehlung meiner Tochter, eher ein Kinder der 90er, aber dennoch total begeistert.
    Übernatürliche Erscheinungen sind jedoch unsere Sache nicht und besonders meine Frau war dafür nicht zu begeistern. Die Musik fand sie wiederum Klasse, mir Altrocker waren die 80er speziell musikalisch schon immer zu "extraterrestrisch"...

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Serienjunkies!

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    House of Cards

    Das Drama um einen amerikanischen Kongressabgeordneten, der zum Fraktionsführer aufstieg, Außenminister werden sollte, es aus taktischen Gründen nicht wurde und beschloss, sich zu rächen und jeden politisch kalt machte der ihm fortan auf seinem Weg zum höchsten Amt der USA gefährlich werden kann.

    Kevin Spaceys Meisterrolle, was soll ich da noch groß zu sagen? In dieser Serie, und das wurde in den vergangenen Jahren mehrfach von politischen Insidern aus Washington bestätigt, bekommt man einen Einblick wie krank, pervers und gefährlich das amerikanische Politsystem ist. Die Figuren dieser Serie werden in ihrer Tiefe und Breite ausgeleuchtet, man nimmt sich Zeit parallele Handlungsstränge zu erzählen, ich liebe diese Serie.

    Ende des Jahres kommt die letzte Staffel, Spacey darf aus bekannten Gründen nicht mehr mitspielen, doch auch so erwarte ich mir ein würdiges Ende dieses Dramas.
    Genau! Musste ich gegen alle familiären Widerstände durchsetzen, einfach weil mich das Thema sehr interessiert hatte. Bereits nach der ersten Folge war die beste Ehefrau von allen aber auch fasziniert und heute haben wir die Serie sogar in allerliebsten Blechbüchslein. Wird gegen eine gute Flasche Rotwein gerne im Bekanntenkreis verliehen.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.01.2018
    Ort
    Königreich_Bayern
    Beiträge
    2.176

    Standard AW: Serienjunkies!

    Sehr cool:

    The Man in the High Castle

    Die US-Serie „The Man in the High Castle“ ist die Serienadaption von Philip K. Dicks Roman „Das Orakel vom Berge“ und spielt in einem alternativ-historischen Setting des Jahres 1962 (dem Erscheinungsjahr der Buchvorlage). Nazideutschland und Japan haben den Zweiten Weltkrieg gewonnen und daraufhin die Vereinigten Staaten von Amerika besetzt. Der Westen der ehemaligen USA macht nun die Japanese Pacific States aus, während der Osten zum Großdeutschen Reich gehört. Zwischen ihnen befindet sich die neutrale Pufferzone der Rocky Mountain States.

    Alexa Davalos übernimmt eine der Hauptrollen in der Dramaserie und spielt Juliana Crain, eine junge Frau, die in San Francisco beheimatet ist und plötzlich in eine gewaltige Verschwörung um den geheimnisvollen „Man in the High Castle“ verwickelt wird, als ihr Videoaufnahmen in die Hände fallen, auf denen zu sehen ist, wie die Alliierten den Zweiten Weltkrieg gewonnen haben. Der Auftritt des geheimnisvollen Joe Blake (Luke Kleintank) hat dann zur Folge, dass sich Juliana schon bald in einem äußerst gefährlichen Spiel wiederfindet, in dem sie niemanden vertrauen kann. Während ihr Lebenspartner Frank Frink (Rupert Evans) zur Vorsicht mahnt und sich große Sorgen macht, was die Entdeckung der verschwörerischen Filmrollen für Folgen für die beiden haben könnte, versuchen die Achsenmächte den Widerstand in ihren Zonen einzudämmen und den Ursprung der illegalen Filme herauszufinden.

    Auf Seiten des Großdeutschen Reiches übernimmt Obergruppfenführer John Smith (Rufus Sewell) von New York aus die Verantwortung, die Übeltäter dingfest zu machen. In San Francisco begibt sich indes Inspector Kido (Joel de la Fuente) auf die Suche nach den Rebellen und geht dabei über Leichen. Im Hintergrund droht derweil die politische Situation zu eskalieren, bahnt sich doch womöglich ein Dritter Weltkrieg zwischen Nazi-Deutschland und Japan an.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 162

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben