User in diesem Thread gebannt : Michael A


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 29 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 288

Thema: Sterbehilfe für psychisch kranken Teenager

  1. #11
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.161

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Zitat Zitat von Mütterchen Beitrag anzeigen
    Es gibt viele pyschischen Krankheiten. Gilt deine Meinung für alle? Dieses Mädchen hat einen sexuellen Missbrauch nicht verkraftet, es wäre mal interessant hier näherer Details zu erfahren. Wobei das jetzt nicht so klingen soll als hätte sie vielleicht nicht das Recht gehabt, darunter zu leiden oder man bräuchte ein gewisses Level an erlebter Grausamkeit um daran zu zerbrechen. Gerne würde ich auch mal erfahren was mit den Männern geschehen ist die sich an dem Kind vergangen haben und wie ihre Lebensperspektive jetzt aussieht.
    Menschen halten ziemlich viel aus, wenn sie täglich ums Überleben kämpfen müssen. Nach 14 Stunden Tagen harter körperlicher Betätigung hat man keine Zeit für psychische Probleme mehr. So schlimm eine Vergwaltigung auch ist, keine Frau muss dadurch zwangsläufig irre werden. Ok, liegt sicher auch an angeborener Resilienz.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  2. #12
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.338

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Zitat Zitat von Suppenkasper Beitrag anzeigen
    Und deswegen, um aufzufallen, hat sie sich auch euthanasieren lassen, gelle? ...
    .. so ist es .... genau so ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.830

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Ein Kind, welches 'missbraucht' (ich mag das Wort nicht) wurde, kündigt m.E. einen eventuellen Selbstmord'wunsch'? nicht an. Es kommen wohl (zumindest bei meiner Tochter war es so) solche Aussagen wie:
    Mama, da kann man besser tot sein. Bei professioneller Hilfe ebbt/klingt dieses ab. Vertrauen voraus gesetzt, versteht sich. Als 'psychische Störung' sehe ich das nicht an, sondern als einen Prozess innerhalb der Verarbeitung oder wie auch immer man das nennen will.
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  4. #14
    Nicht-Divers Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Der Westen geht jetzt also dazu über, dass die Opfer (ein Kind!) in der Klinik eingeschläfert werden,
    während die Täter nach 3 Jahren wieder frei sind?

    Was will man dazu noch sagen?

    Und über diese Täter würde ich auch gerne mehr wissen.
    Dürfen wir wohl aber nicht.
    Hautptsache ein hübsches, blondes, rein nordisches Mädchen mehr ist tot. Da werden viele lachen. Den verurteilten Möder und Vergewaltiger van den Bleeken hat dagegen damals das belgische Justizministerium "gerettet", als er sich euthanasieren lassen wollte.

    Interessanter Artikel zum Thema Euthanasie in den Niederlanden und die Hintergründe

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In diesem Fall können wir wohl ausnahmsweise mal froh sein über den psychotischen bunzelrepublikanischen Nazikomplex...
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

  5. #15
    Nicht-Divers Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Zitat Zitat von Schopenhauer Beitrag anzeigen
    Ein Kind, welches 'missbraucht' (ich mag das Wort nicht) wurde, kündigt m.E. einen eventuellen Selbstmord'wunsch'? nicht an. Es kommen wohl (zumindest bei meiner Tochter war es so) solche Aussagen wie:
    Mama, da kann man besser tot sein. Bei professioneller Hilfe ebbt/klingt dieses ab. Vertrauen voraus gesetzt, versteht sich. Als 'psychische Störung' sehe ich das nicht an, sondern als einen Prozess innerhalb der Verarbeitung oder wie auch immer man das nennen will.
    Hilfe gibt es für solche Fälle in Holland praktisch keine mehr, wurde alles von den rechtskonservativen Demokraten weggestrichen. Stattdessen Euthanasie. Der von mir verlinkte Artikel erläutert die Zusammenhänge recht umfassend.
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

  6. #16
    Nicht-Divers Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.151

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Menschen halten ziemlich viel aus, wenn sie täglich ums Überleben kämpfen müssen. Nach 14 Stunden Tagen harter körperlicher Betätigung hat man keine Zeit für psychische Probleme mehr. So schlimm eine Vergwaltigung auch ist, keine Frau muss dadurch zwangsläufig irre werden. Ok, liegt sicher auch an angeborener Resilienz.

    ---
    Wir reden indessen nicht von einer Frau sondern von einem Kind. Mir kommt der Gedanke, Dir würden 14 Stunden harter körperlicher Betätigung an der frsichen Luft vielleicht auch mal wieder gut tun. Soll das Oberstübchen entlüften. Dann erfasst man Zusammenhänge auch erst einmal korrekt, bevor man sie kommentiert.
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

  7. #17
    Geist ist geil Benutzerbild von Pillefiz
    Registriert seit
    31.05.2010
    Ort
    All überall
    Beiträge
    22.736

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Wer will darüber entscheiden, was ein Mensch aushalten muss?
    Durchgeknallt ist ganz nah dran an wundervoll

  8. #18
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.338

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    So schlimm eine Vergwaltigung auch ist, keine Frau muss dadurch zwangsläufig irre werden. ---
    .. man kann sich auch darein steigern um noch mehr Aufmerksamkeit zu bekommen , ansonsten würde man ja wohl kein Buch schreiben ... wer sich wirklich umbringen will , geht still ,leise und heimlich auf eine ICE-Strecke und wartet 15 Minuten ... wenn man in einem ICE oft unterwegs ist , hört man oft die Meldung : " der ICE hat xyz Verspätung , weil es auf der Strecke zu einem "Störfaktor" gekommen ist" .. täglich begehen 3 > 5 Menschen Selbstmord durch einen ICE ...
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  9. #19
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    27.338

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Zitat Zitat von Pillefiz Beitrag anzeigen
    Wer will darüber entscheiden, was ein Mensch aushalten muss?
    .. keiner .. wer sollte das denn können ? .. jeder Mensch ist ein Individualist ..
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  10. #20
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.04.2019
    Beiträge
    607

    Standard AW: Sterbehilfe für psysisch kranken Teenager

    Es wäre besser sie wäre nie geboren worden. Ihr hat das Leben nichts gebracht und dem Staat nicht.

    In Deutschland wäre nach rechtlicher Lage undenkbar, einem Teenager Sterbehilfe zu gewähren. Wobei es natürlich besser ist nicht zu existieren, als Depressionen zu leiden. Aber trotzdem mysteriöse Geschichte. Vorallem weil die Täter scheinbar auf freiem Fuß sind.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie geht Ihr mit psychisch kranken Menschen um?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.04.2015, 18:17
  2. Schießerei in Wohnung: SEK-Beamte töten psychisch Kranken
    Von Bieleboh im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 01.01.2014, 21:35
  3. Von der kranken Nation
    Von Leo Navis im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 13:52
  4. Die kranken Parolen der Hassbrenner
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 07:42
  5. Welche kranken Hirne...
    Von Jermak im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 24.02.2008, 06:39

Nutzer die den Thread gelesen haben : 167

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben