+ Auf Thema antworten
Seite 24 von 25 ErsteErste ... 14 20 21 22 23 24 25 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 231 bis 240 von 250

Thema: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

  1. #231
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.559

    Standard AW: Dr. Markus Krall: "Europa vor dem Crash: Das Banksystem fliegt uns um die Ohren"

    Der Masterplan für die nächste Krise steht

    "Der weltgrößte Vermögensverwalter und hochkarätige Notenbanker haben sich Gedanken gemacht, wie die nächste Konjunkturkrise bekämpft werden kann. Anleger sollten genau aufpassen....

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Das sind ja alles unheimlich schlaue Leute da und so wird es wohl kommen, aber in meinen Augen ist das alles irre...

    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  2. #232
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.652

    Standard AW: Dr. Markus Krall: "Europa vor dem Crash: Das Banksystem fliegt uns um die Ohren"

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Der Masterplan für die nächste Krise steht

    "Der weltgrößte Vermögensverwalter und hochkarätige Notenbanker haben sich Gedanken gemacht, wie die nächste Konjunkturkrise bekämpft werden kann. Anleger sollten genau aufpassen....

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Das sind ja alles unheimlich schlaue Leute da und so wird es wohl kommen, aber in meinen Augen ist das alles irre...

    MfG
    H.Maier
    Irgendeiner muss den Müll herstellen, den sie langfristig finanzieren wollen, wenn ihnen die Wirtschaft nicht mehr genug wächst.

    Sie können in der Theorie Geld drucken,aber das erzeugt keine neuen Bauarbeiter, Handwerker, Ingenieure, Chemiker usw. Also ihr scheiß Geld ist nichts wert, wenn die realwirtschaftliche Basis erodiert.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  3. #233
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.559

    Standard AW: Dr. Markus Krall: "Europa vor dem Crash: Das Banksystem fliegt uns um die Ohren"

    Tichys Einblick
    Bestseller-Autor Marc Friedrich ist überzeugt: Wir stehen vor dem größten Crash aller Zeiten. Nicht nur die Börse wird einkrachen - gefährdet sind Arbeitsplätze, Wohlstand und Währung. Das brutale Versagen der Politik und die Hilflosigkeit des politischen Personals werden zur Gefahr auch für den ...



    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Ich verfolge Marc Friedrich und Matthias Weik ja nun schon eine Weile und kann nur sagen,
    bisher lagen sie mit ihrern Vorhersagen bedauerlich richtig.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  4. #234
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.559

    Standard AW: Dr. Markus Krall: "Europa vor dem Crash: Das Banksystem fliegt uns um die Ohren"

    Dollar und Euro in Gefahr
    Börsenlegende warnt: "Die Welt ist verrückt geworden und das System kaputt"


    "Ray Dalio, Milliardär und Chef des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater, hat einmal mehr das massive Gelddrucken der führenden Notenbanken scharf kritisiert. Es vergrößere die Ungleichheit zwischen Arm und Reich enorm und treibe die Kurse von Aktien und Anleihen in die Stratosphäre. Dieses System funktioniere für viele Menschen nicht mehr...."


    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Wie nah mag er wohl sein, der große Schuldenschnitt...?
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  5. #235
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.535

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    GRÖSSTE FINANZBLASE ALLER ZEITEN!
    Die weltweite Blase an Finanzaggregaten ist jetzt auf über 1.8 Billiarden $ angestiegen - ein Wachstum von fast 20% in der ersten Hälfte 2019 im Vergleich zu den vorherigen sechs Monaten. Das ist das Ergebnis des neuen Berichtes der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ).
    Daß sich Bundeskanzlerin Merkel nun bei einem Besuch in Rom und einer Pressekonferenz mit Ministerpräsident Conte entgegen ihrer vorherigen Ablehnung entschieden für "eine Stärkung der Bankenunion" einsetzte, mag mit dieser besorgnisserregenden Entwicklung und der immer größeren Schieflage des transatlantischen Finanzsystems zu tun haben. Dabei soll es u.a. um einen einheitlichen Einlagensicherungsfonds für die EU und die Harmonisierung des EU-Bankeninsolvenzrechtes gehen.
    Besorgniserregend sind die täglichen Geldspritzen der New Yorker Federal Reserve auf dem Repo-Markt. Seit das Tageskreditlimit am 28.10. angehoben wurde, überschritt der Liquiditätsbedarf jeden Tag das alte Limit (75 Mrd.$) und in zwei Drittel der Fälle auch das alte Limit des Zwei-Wochen-Kreditbedarfs (35 Mrd.$). Das Gesamtvermögen der Federal Reserve stieg wieder knapp über 4 Bio.$ (4,02 Bio.), damit sind 280 Mrd.$ dieser seit dem 17.9. bereitgestellten Übernachtkredite mehr oder weniger permanent. Immer mehr Experten warnen, dies sei ein Anzeichen für einen bevorstehenden Systemzusammenbruch und die Folge der gescheiterten Reform des Finanzsystems 2008.
    An der Wall Street wachsen die Spekulationen mit der gigantischen „Alles-Blase“. Ein Beispiel: Einem neuen Bericht zufolge sind jetzt Unternehmenskredite in Höhe von 660 Mrd.$ zu besicherten Darlehen (CLOs) verbrieft, arrangiert und finanziert von den großen Banken. Noch vor zwei Monaten, als die Bank von England dazu einen warnenden Bericht herausgab, betrugen die CLOs fremdfinanzierter Unternehmensschulden nur 420 Mrd.$.
    Was die Fed betrifft, ist das stehende Repo-Fenster ein Versuch im Stil von 2007, angeschlagene Banken am Leben zu erhalten oder erfolgreich zu verkaufen. Insbesondere soll die 15-16 Bio.$ große Blase der Unternehmensschulden vor dem drohenden Zinsanstieg und daraus resultierenden Platzen bewahrt werden.
    Das System ist am Ende, und es gibt keine Möglichkeit, es zu retten, schon gar nicht mit der sog. „Green Finance“-Blase, wie sie die Bank von England unter Mark Carney vorantreibt. Die Maßnahme, die nun dringend erforderlich ist, ist die Glass-Steagall-Bankentrennung, das erste von Lyndon LaRouches „Vier Gesetzen“. Die Wiedereinführung von Glass-Steagall könnte relativ schnell eine Situation schaffen, die zwei unterschiedlich hohen Zinsniveaus entspricht, um die Spekulation zu isolieren und auszutrocknen. Gekoppelt werden muß eine solche Maßnahme unmittelbar mit der gezielten Bereitstellung von ausreichend Liquidität für die Aufrechterhaltung der regulären Geschäftsbankenaktivitäten (u.a. der Zahlung von Löhnen, Renten, etc.), sowie für notwendige große nationaler Projekte, die die Realwirtschaft und die Produktivität der Volkswirtschaften schnell erhöhen. Ebenso verlangt es rasche internationale Koordination der großen Nationen, wie es Lyndon LaRouche mit seiner Forderung nach einem neuen "Bretton Woods-Kreditsystem" dargelegt hat.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Gen 3,15 In-imicítias ponam inter te et mulíerem, et semen tuum et semen illíus: ipsa cónteret caput tuum, et tu insidiáberis calcáneo ejus.
    Clámitat ad coelum vox sánguinis et Sodomorum, vox oppressorum, víduae, pretium famulorum. Iudex ergo, cum sedebit, quidquid latet adparebit!
    Flúctuat, nec mérgitur.

  6. #236
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    2.916

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Wie lange geht es noch gut ?
    Bisher wurden eigentlich nur die Zinsschulden mit neuen Schulden bezahlt.
    Also nur die pro-lopf-Verschuldung der Bürger erhöht.

    Mit den Minuszinsen und Steuererhöhungen geht es nunmehr richtig an das " Eingemachte "

  7. #237
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.559

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Max Otte diskutiert mit Markus Krall


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  8. #238
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.559

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Deutschland vor dem Wirtschafts*sturm

    "Ende Oktober 2019 erschien „Der größte Crash aller Zeiten: Wirtschaft, Politik, Gesellschaft. Wie Sie jetzt noch Ihr Geld schützen können“ im Eichborn Verlag. Es ist das neueste Werk der Bestsellerautoren Marc Friedrich und Matthias Weik. Im Vorfeld kamen die beiden auf die namhaften Autoren Norbert Häring (Handelsblatt) und Gerhard Schick (ehemaliger Bundestagsabgeordneter der Grünen) und auch auf mich zu und baten um Gastbeiträge für ihr Buch. Ich stimmte zu. Meine Motivation: Ich wollte auf diesem Weg breitere Gesellschaftsschichten auf die Fehlentwicklungen in Deutschland und Europa hinweisen. Dies bedeutet nicht, dass ich alle im Buch getroffenen Aussagen vollumfänglich teile. Da mein Beitrag darin verkürzt publiziert wurde, hier für meine Leserinnen und Leser der Artikel in voller Länge...."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  9. #239
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.497

    Standard AW: Dr. Markus Krall: "Europa vor dem Crash: Das Banksystem fliegt uns um die Ohren"

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Der Masterplan für die nächste Krise steht

    "Der weltgrößte Vermögensverwalter und hochkarätige Notenbanker haben sich Gedanken gemacht, wie die nächste Konjunkturkrise bekämpft werden kann. Anleger sollten genau aufpassen....

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Das sind ja alles unheimlich schlaue Leute da und so wird es wohl kommen, aber in meinen Augen ist das alles irre...

    MfG
    H.Maier
    Ich habe eine bessere Idee. Die Bundesbank schenkt den Deutschen gegen Vorlage des gelben Staatsbürgerschaftsausweises 1kg Gold.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  10. #240
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.497

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Max Otte diskutiert mit Markus Krall


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MfG
    H.Maier
    Zu Otte hab ich auch was interessantes gefunden.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Ähnliche Themen

  1. Rubel-Crash / Schwellenländer-Crash
    Von Klopperhorst im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 29.12.2014, 02:11
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 08:38
  3. Wo er Recht hat, hat er Recht: Herr Gysi, die Banken und die Steuergelder (22.07.09)
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 20:44
  4. Bericht über detaillierte US-Pläne für Angriff auf Iran
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 16:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 209

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben