+ Auf Thema antworten
Seite 36 von 37 ErsteErste ... 26 32 33 34 35 36 37 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 351 bis 360 von 370

Thema: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

  1. #351
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.579

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von PeterEnis Beitrag anzeigen
    Hat er für dieses Jahr nicht schon wieder den absoluten Megacrash vorausgesagt, der diesmal zu 100% kommen sollte?

    Im nächsten Buch erklärt er uns sicher wie die Eliten es wieder geschafft haben den Crash herauszuzögern aber nächste Jahr kommt der Crash ganz bestimmt. Bitte schon mal vorbestellen ganz wichtig

    Das meiste was die Untergangspropheten wie Krall ansprechen stimmt ja.
    Dass sie dann aber immer durch das Schlagwort "Crash" Zuhörer und Leser gewinnen wollen vernebelt den Blick für den Fakt, daß wir uns längst in der langsamen Abwärtsspirale befinden, aus genau den Gründen die Krall anführt.

    Genaugenommen wäre ein "Crash" ja das einzige, was diese Abwärtsspirale beenden könnte.

  2. #352
    libertär Benutzerbild von Vitalienbruder
    Registriert seit
    08.01.2016
    Ort
    Gotland
    Beiträge
    2.110

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Wenn das stimmen würde, würden wir heute noch in Höhlen leben. Offenbar ist die These falsch.
    Aha. Dann erkläre mal, warum alle Staaten der Welt hoffnungslos hoch verschuldet sind und warum diese Schulden immer schneller steigen. An wen schuldet die Welt all das? Und erkläre dann noch, warum die einzige Alternative zur grenzenlosen Verschuldung das Leben in Höhlen ist!






    (Das Video dauert übrigens 47 Minuten. Der "schlaue" Spruch kam schon 19 Minuten nach meinem Beitrag. So viel nur zur Ignoranz mancher Forenteilnehmer.)
    Die Machtgrundlage der Elite: das verzinste Schuldgeldsystem: https://youtu.be/H3DGEG3lOPk
    Wer das Geldsystem nicht versteht, bleibt politisch inkompetent!!!

  3. #353
    Mitglied Benutzerbild von jack000
    Registriert seit
    18.07.2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    3.920

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von PeterEnis Beitrag anzeigen
    Hoppla, war wohl wieder mal nix mit dem Megacrash den er für dieses Jahr vorausgesagt...
    Derzeit ist noch Juni ... An den Megacrash glaube ich auch nicht, aber ohne Konsequenzen wird das alles so nicht bleiben wie es derzeit läuft.
    1. Serve the public trust.
    2. Protect the innocent.
    3. Uphold the law.

  4. #354
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.695

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Das monetäre Endspiel der Notenbanken


    Marc Friedrich haut in die Krallsche Kerbe.
    Besonders wichtig finde ich den Schlußsatz. Wer sich jetzt richtig aufstellt
    kann ein Vermögen machen während die Masse verarmt.


    "Das Ganze wird enden mit dem größten Crash aller Zeiten respektive mit Währungsschnitt, Währungsreform einhergehend mit enormen Abgaben und vielen neuen Steuern. Wir stehen vor dem größten Vermögenstransfer aller Zeiten - bereiten Sie sich darauf vor! Es werden in der nahen Zukunft Vermögen auf Generationen gemacht oder vernichtet!..."


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  5. #355
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.364

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Das monetäre Endspiel der Notenbanken


    Marc Friedrich haut in die Krallsche Kerbe.
    Besonders wichtig finde ich den Schlußsatz. Wer sich jetzt richtig aufstellt
    kann ein Vermögen machen während die Masse verarmt.


    "Das Ganze wird enden mit dem größten Crash aller Zeiten respektive mit Währungsschnitt, Währungsreform einhergehend mit enormen Abgaben und vielen neuen Steuern. Wir stehen vor dem größten Vermögenstransfer aller Zeiten - bereiten Sie sich darauf vor! Es werden in der nahen Zukunft Vermögen auf Generationen gemacht oder vernichtet!..."


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MfG
    H.Maier

    Das Endspiel findet erst statt, wenn sich eine Gegen-Elite manifestiert bzw. das Volk die EZB-Zentrale stürmt.

    Sind wir auch nur annähernd davor? Nein.

    Also wird das "Endspiel" noch auf sich warten lassen.
    Jedenfalls wird das System nicht unkontrolliert durch einen Lehman-Effekt oder eine Rezession zusammenbrechen.
    Dafür werden die Gelddrucker und die Staatskaste schon sorgen.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  6. #356
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.695

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Das Endspiel findet erst statt, wenn sich eine Gegen-Elite manifestiert bzw. das Volk die EZB-Zentrale stürmt.

    Laß mal die Hyperinflation da sein, dann wird das so kommen.


    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Sind wir auch nur annähernd davor? Nein.

    Also wird das "Endspiel" noch auf sich warten lassen.

    Ich weiß auch nicht wie lange es noch geht, aber es geht nicht mehr ewig.
    Nach Krall müssten wir schon im Verlauf dieses Jahres deutliche Zeichen sehen.


    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Jedenfalls wird das System nicht unkontrolliert durch einen Lehman-Effekt oder eine Rezession zusammenbrechen.
    Dafür werden die Gelddrucker und die Staatskaste schon sorgen.
    ---

    Das tun sie doch. Eben durch das hemmungslose Geld drucken.
    Sie müssen hemmungslos Geld drucken um ihr System noch weiter betreiben zu können,
    aber eben das Geld drucken bringt es letztlich auch um.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  7. #357
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    57.364

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    ...

    Nach Krall müssten wir schon im Verlauf dieses Jahres deutliche Zeichen sehen.

    ...
    Es wird nicht zu einem unkontrollierten Bankencrash kommen, das war ja immer Kralls Argument, dass die Banken nach 10 Jahren Niedrig-Zinsen pleite gehen und mit den Banken auch die Zombie-Firmen.
    Die Hyperinflation ist auch nicht da, weil das System die Geldschleusen eben nur in die Anleihen- und Aktienmärkte öffnet, ok noch Immobilien, aber da hat der Staat auch schon die Notbremse gezogen ("Mietendeckel").
    Was ich mir vorstellen kann ist, dass die Aktienmärkte noch lange steigen und die reinen Buchgewinne der Unternehmen somit den Deflationsschock abfedern.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  8. #358
    Mitglied Benutzerbild von HansMaier.
    Registriert seit
    15.04.2011
    Ort
    Stenkelfeld
    Beiträge
    6.695

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Es wird nicht zu einem unkontrollierten Bankencrash kommen, das war ja immer Kralls Argument, dass die Banken nach 10 Jahren Niedrig-Zinsen pleite gehen und mit den Banken auch die Zombie-Firmen.

    Das wird ja auch so kommen. Wir sehen das jetzt noch nicht, weil das
    Regime ja das Insolvenzrecht ausser Kraft gesetzt hat. Wird es wieder
    gültig, kommt eine Flut von Bankrotten und mit denen die Kreditausfälle
    die dann zur Bankenkrise führen. Soweit ich weiss, ist das Insolvenzrecht bis
    Ende September ausser Kraft. Aber dann gehts los.


    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Die Hyperinflation ist auch nicht da, weil das System die Geldschleusen eben nur in die Anleihen- und Aktienmärkte öffnet, ok noch Immobilien, aber da hat der Staat auch schon die Notbremse gezogen ("Mietendeckel").

    Die Summen die nötig werden um das Bankensystem nach dem deflationären Schock am Leben zu erhalten, sind ja viel größer als alles was bis jetzt gedruckt wurde. Und diese Geldberge werden dann auf eine Wirtschaft in der Depression treffen. Dadurch kommt die Hyperinflation zustande.


    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Was ich mir vorstellen kann ist, dass die Aktienmärkte noch lange steigen und die reinen Buchgewinne der Unternehmen somit den Deflationsschock abfedern.
    ---

    Der deflationäre Schock ist die Vernichtung von Geld aufgrund von Kreditausfall. Das ist das tödliche für die Banken. Und nur um die geht es und ging es immer. Die Aktien werden erstmal mit der Geldflut steigen, aber dann
    zusammen mit dem Immos, in der Depression auf historische Tiefstände fallen.
    MfG
    H.Maier
    "Es gehört zum Schwierigsten, was einem denkenden Menschen auferlegt werden kann,
    wissend unter Unwissenden den Ablauf eines historischen Prozesses miterleben zu müssen,dessen unausweichlichen Ausgang er längst mit Deutlichkeit kennt.
    Die Zeit des Irrtums der anderen, der falschen Hoffnungen, der blind begangenen Fehler wird dann sehr lang." - Carl Jacob Burckhardt (Schweizer Historiker) -

  9. #359
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.877

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Hyperinflation wird kommen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    György Lukács, der 2. Karl Marx, hatte gefragt: "Wer befreit uns von der westlichen Zivilisation?" Alles, was Soros und die amerikanischen Konzernstiftungen finanzieren, dient dieser "Befreiung" von unserer Zivilisation! Ziel der Kapitalisten ist also ein neuer Weltkommunismus, jedoch natürlich ein Kommunismus, wo sie selber weiterhin ganz oben stehen und die Kontrolle behalten!

  10. #360
    Freiwirtschaftler Benutzerbild von Pommes
    Registriert seit
    08.10.2015
    Ort
    westliche Halbkugel Schattenseite Nähe Sonnenuntergang
    Beiträge
    672

    Standard AW: Hat Dr. Krall recht? - detaillierte Crash-Prognose

    Zitat Zitat von dr-esperanto Beitrag anzeigen
    Hyperinflation wird kommen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Der Tünnes labbert dummes Zeug, kein Mensch muß hier Geld drucken, es ist nämlich genug da, niemals zuvor wurde so viel Geld liquide gehalten wie derzeit.
    Die Geldmenge M1 liegt laut Wikipedia bei 9.234 Billionen Euro und zwar Europa weit.
    Wenn man den Bargeldumlauf, (1.2 Billionen) aus der M1 raus nimmt bleibt immer noch genug Geld das man in den Markt bringen könnte, Bargeldsteuer heißt das Zauberwort.
    Wer es vorzieht seinen eigenen Kopf etwas anzustrengen statt fremde Köpfe einzuschlagen, der studiere das Geldwesen. Silvio Gesell

    !Die Natürliche Wirtschaftsordnung! Silvio Gesell

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rubel-Crash / Schwellenländer-Crash
    Von Klopperhorst im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 29.12.2014, 01:11
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 07:38
  3. Wo er Recht hat, hat er Recht: Herr Gysi, die Banken und die Steuergelder (22.07.09)
    Von Alfred im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.07.2009, 19:44
  4. Bericht über detaillierte US-Pläne für Angriff auf Iran
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 15:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 212

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben