+ Auf Thema antworten
Seite 264 von 264 ErsteErste ... 164 214 254 260 261 262 263 264
Zeige Ergebnis 2.631 bis 2.639 von 2639

Thema: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

  1. #2631
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    51.519

    Standard AW: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Warum ist die AfD in Ostdeutschland so stark? ....
    ...Da man sich in der [Links nur für registrierte Nutzer] als sozialistischem Staat gewissermaßen auf der Seite der Sieger gefühlt habe, sei die Auseinandersetzung mit der persönlichen Verstrickung in die nationalsozialistischen Verbrechen ausgeblieben. Diese fehlende Auseinandersetzung mit der Vergangenheit bilde den Nährboden für eine rechtspopulistische Partei wie die AfD....
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Es geht natürlich nicht nur um die Wahlen in Ostdeutschland, sondern auch um die ursprünglich ostdeutsche PEGIDA-Bewegung, ausländerfeindliche Proteste, usw.

    Drehen wir das mal um:

    Warum ist die Afd in Westdeutschland nicht so stark?

    Meine Vermutung:
    Im Westen werden die Leute durch die zionistisch kontrollierten MSM seit 1945 gehirngewaschen und insbesondere ununterbrochen als ewig schuldig für den Holocaust verdammt.

    Korrekt. Das ewige Nazi–Geseier verhindert vehement eine Politik für das Land. Solange dies so ist, wird es hier nur bergab gehen.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  2. #2632
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.614

    Standard AW: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Korrekt. Das ewige Nazi–Geseier verhindert vehement eine Politik für das Land. Solange dies so ist, wird es hier nur bergab gehen.
    Kurz: Im Westen hat man das Volk umerzogen und daher trauen die sich bei nationalen, patriotischen oder sogar konservativen Position oder Parteien diese zu unterstuetzen oder zu waehlen. In der ehemaligen DDR sind die Leute hingegen halbwegs normal geblieben, zumindest in dieser Hinsicht.

    Interessant dass die Lizenzpresse das recht offen zugibt. Uebrigens haben die Umerzieher der Amerikaner das aehnlich formuliert wie dieser Artikel:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Early in the re-education of the German people the military government attempted to develop a sense of collective responsibility for results of National Socialism, especially for atrocities in concentration camps. Detailed interviews indicate that, before the Allied occupation, Germans were aware of the existence and function of concentration camps, although they did not know the details or extent. .... During the first months of the occupation, the Psychological Warfare Branch of the United States Army, being charged with the control of public information in Germany, undertook a campaign through Radio Luxembourg, the controlled Germanlanguage press, and special posters and pamphlets to acquaint the German people with the extent and nature of concentration camp atrocities. The development of a sense of collective responsibility was considered a prerequisite to any long-term education of the German people..."
    Zusammengefasst, zum Zwecke der Umerziehung des Deutschen Volkes wollte man ein Gefuehl der Kollektivverantwortung fuer "Greuel in den Konzentrationslagern" bei eben diesen entwickeln (Daher produzierte die Abteilung psychologische Kriegsfuehrung der Amerikaner Bilder und Filme in den Konzentrationslagern und verbreitete diese durch die von ihnen kontrollierten Presseorgane und Medien)
    Wahrheit Macht Frei!

  3. #2633
    Sprecher der Verderbten Benutzerbild von Fortuna
    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Republik der Strolche / Packistan
    Beiträge
    10.559

    Standard AW: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Kurz: Im Westen hat man das Volk umerzogen und daher trauen die sich bei nationalen, patriotischen oder sogar konservativen Position oder Parteien diese zu unterstuetzen oder zu waehlen. In der ehemaligen DDR sind die Leute hingegen halbwegs normal geblieben, zumindest in dieser Hinsicht.

    Interessant dass die Lizenzpresse das recht offen zugibt. Uebrigens haben die Umerzieher der Amerikaner das aehnlich formuliert wie dieser Artikel:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zusammengefasst, zum Zwecke der Umerziehung des Deutschen Volkes wollte man ein Gefuehl der Kollektivverantwortung fuer "Greuel in den Konzentrationslagern" bei eben diesen entwickeln (Daher produzierte die Abteilung psychologische Kriegsfuehrung der Amerikaner Bilder und Filme in den Konzentrationslagern und verbreitete diese durch die von ihnen kontrollierten Presseorgane und Medien)

    Bei mir als Westler hat die Umerziehung in jungen Jahren gut geklappt. Jetzt mit zunehmendem Alter läßt die Wirkung nach.
    Mein Europa ist nicht eure EUdSSR
    Null Loyalität für Buntland
    - Mein Land heißt Deutschland -
    Mein Feind heißt brd - je suis Naht-Zieh
    I will gather no more of your bitter fruit - Ich will das nicht schaffen

  4. #2634
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.359

    Standard AW: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Bei dieser Wahl kandidiert der wohl umstrittenste Politiker der BRD seit Franz-Josef Strauß. Es dürfte niemanden überraschen, wenn ich mir wünsche, daß Höcke Ministerpräsident von Thüringen wird und aus dieser Position heraus später dann auch Bundeskanzler.


    Wahrscheinlicher ist aber, daß die CDU mit der Linkspartei gemeinsame Sache machen wird. Vielleicht reicht es sogar noch einmal für rot-rot-grün, weil die Stärke der Grünen Ramelow die Macht sichert. Höcke bräuchte die Stimmen von CDU und FDP um Ministerpräsident werden zu können. Aber die wählen eher Ramelow wieder in Amt.
    Bodo Ramelow gibt nicht auf. Er will immer noch Politik gegen die AfD machen. Siehe unten!

    Ramelow fordert Politikwechsel beim Ausbau der Windkraft

    Stand: 06:22 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Windräder drehen sich. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Archiv
    Quelle: dpa-infocom GmbH

    Berlin (dpa) - Thüringens geschäftsführender Ministerpräsident Bodo Ramelow hat einen Politikwechsel beim Ausbau der Windkraft gefordert. «Wir brauchen eine andere Architektur der Energiewende», sagte der Linken-Politiker der «Thüringer Allgemeinen» (Freitag). «Sie muss endlich von unten nach oben stattfinden, ohne das Land gegen die Stadt auszuspielen.» Den Vorschlag, Anwohner von Windrädern finanziell zu entschädigen, bezeichnete Ramelow den Angaben zufolge als halbgar. «Statt einem Windbürgergeld brauchen wir eine echte Bürgerbeteiligung», sagte er. Als Beispiele nannte er Bürgergenossenschaften oder Gemeindewerke.
    Eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe tagt derzeit zu dem Thema. Sie soll bis Ende März Vorschläge erarbeiten, wie Bürger und Gemeinden künftig für Windräder in ihrer Umgebung belohnt werden können, um die Akzeptanz für Windparks zu steigern. Nach dem Willen der SPD sollen die Anwohner direkt profitieren. Man müsse «direkte finanzielle Anreize für die Bürger schaffen, die in solchen Gebieten leben», hatte Fraktionsvize Matthias Miersch der «Neuen Osnabrücker Zeitung» (Donnerstag) gesagt. Die Arbeitsgruppe prüfe Konzepte. «Das reicht von der Beteiligung der Kommunen am Umsatz von Windparks bis zu einem «Windbürgergeld», also direkten Geldflüssen für alle betroffenen Anwohner.»
    dpa
    01.01.2020, 13:15
    Erfurt/Dresden. Bodo Ramelow will Regierung, Opposition und Bürger zusammenführen und stärker an Entscheidungsprozessen beteiligen. Hoffnungsvoll sprach er gar von einem „Fest für die Demokratie“. [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Bodo Ramelow hat von einem neuen Verhältnis zwischen Regierung und Opposition gesprochen. Man werde sich künftig auf Augenhöhe begegnen. Ramelow versprach auch mehr direkte Demokratie.

    Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow will die Opposition und die Bürger im Lande angesichts der schwierigen Mehrheitsverhältnisse im Landtag künftig stärker an politischen Entscheidungen beteiligen. „Wenn es nach mir geht, wird das Jahr 2020 ein Fest für die Demokratie“, sagte der Linke-Politiker in seiner Neujahrsansprache in Erfurt. Das Ergebnis der Landtagswahl stelle die Parteien vor die Aufgabe, vertraute politische Pfade zu verlassen. „Ich nehme die Herausforderung sehr gerne an.»Der rot-rot-grünen Koalition, die Ramelow als Minderheitsregierung fortsetzen will, fehlen im Landtag vier Stimmen. Sie ist damit bei Sachentscheidungen auf Unterstützung von CDU und FDP angewiesen. Eine Zusammenarbeit mit der AfD schließen alle anderen Landtagsparteien aus.
    „Regierung und Opposition werden sich künftig auf Augenhöhe begegnen“, sagte Ramelow. In vielen Fragen müsste trotz unterschiedlicher Auffassungen eine Einigung gesucht werden. Den Bürgern versprach er neue und erweiterte Möglichkeiten direkter Demokratie. Ihr Einfluss auf zentrale politische Entscheidungen solle erhöht werden. Er solle nicht mehr daran scheitern, dass Bürgerbegehren beim Eingriff in Finanzierungsfragen tabu sind.

  5. #2635
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.830

    Standard AW: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

    @FranzKonz hatte ja bereits so etwas angedeutet. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

    Die Planspiele von Christdemokraten und Linker für eine „Projektregierung“ überrumpeln die Thüringer Politik. Auch Bundes-CDU und CSU reagieren irritiert: Sie fürchten, die Union könne als prinzipienlos wahrgenommen werden. Aber die Idee hat praktische Vorteile.











    Die Diskussion über die Bildung einer [Links nur für registrierte Nutzer] aus Linker und CDU in Thüringen nimmt nicht nur im Freistaat, sondern auch im Bund Fahrt auf. Vor allem Thüringer Landräte und Bürgermeister reagierten verhalten positiv bis offen zustimmend auf den Vorschlag des ehemaligen CDU-Ministerpräsidenten Dieter Althaus. Der hatte vorgeschlagen, dass sich Christdemokraten und Linke in dem Bundesland angesichts der schwierigen Mehrheitsverhältnisse im Landtag nach der Wahl miteinander ins Benehmen setzen sollten – mit dem unorthodoxen Ziel, eine gemeinsame „Projektregierung“ zu bilden.

    Inzwischen werden die zunächst etwas nebulösen Pläne einer solchen Konstellation etwas konkreter. Führende Christdemokraten halten es für denkbar, dass CDU und Linke etwa zehn Projekte für das Land im Konsens verabreden und diese mit ihrer klaren Mehrheit im Landtag dann, wenn parlamentarische Zustimmung gefragt ist, auch durchsetzen.
    Immer wieder verweisen die Architekten der „Projektregierung“ aber auch auf die neue österreichische Bundesregierung. Dort haben [Links nur für registrierte Nutzer] „koalitionsfreie Räume“ verabredet – das bedeutet: Bei einzelnen, vorher festgelegten Themen dürfen sich die Partner andere Mehrheiten im Parlament suchen, wenn in der Regierung kein Konsens zu erzielen ist.

    Der Rest ist auch lesenswert, besonders das Mimimi der überrumpelten Sozen und GrünInnen. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  6. #2636
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    9.387

    Standard AW: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    @FranzKonz hatte ja bereits so etwas angedeutet. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.


    Der Rest ist auch lesenswert, besonders das Mimimi der überrumpelten Sozen und GrünInnen. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich denke, daß die jetzt noch einen Monat bis zu den Hamburg-Wahlen warten und dann die Katze aus dem Sack lassen. Die CDU wird mit der Linkspartei koalieren. Ramelow wird Ministerpräsident einer Linkspartei-CDU-Regierung. Merkel hat schon zugestimmt.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #2637
    Bundeskanzler Björn Höcke Benutzerbild von Leseratte
    Registriert seit
    01.02.2015
    Beiträge
    4.875

    Standard AW: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

    Soll die CDU doch ganz offen mit der Linkspartei koalieren. Der Untergang der CDU ist damit garantiert. Der AfD wird das noch mehr Stimmen bringen.
    Hans Püschel:

    Wenn ich Nazi bin, nur weil ich mit Leib und Seele für Deutschland einstehe, dann bin ich stolz, ein Nazi zu sein!

    Leseratte gehört der Rechtsfraktion an.

  8. #2638
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.531

    Standard AW: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

    Was da in Thüringen abläuft erinnert an ein Buch eines Franzosen

    In dem Buch einigen sich die Parteien auf einen Islamisten als Kandidat für die Präsidentschaftswahlen nur da mit kein Nationaler Präsident wird.
    Von damals 60 Staaten auf der Welt erklärten zwischen 1939 bis 1945 53 Staaten Deutschland den Krieg, klingt wie ein Kalauer.

  9. #2639
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    58.539

    Standard AW: Landtagswahl in Thüringen am 27. Oktober 2019

    Zitat Zitat von Leseratte Beitrag anzeigen
    Soll die CDU doch ganz offen mit der Linkspartei koalieren. Der Untergang der CDU ist damit garantiert. Der AfD wird das noch mehr Stimmen bringen.
    Wieso? Läuft doch auf eine Minderheitsregierung von Rot-Rot-Grün raus.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Landtagswahl in Brandenburg am 1. September 2019
    Von Leseratte im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 325
    Letzter Beitrag: 09.09.2019, 22:04
  2. Sonntagsfrage 2019
    Von Arthas im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 437
    Letzter Beitrag: 23.08.2019, 13:31
  3. Europawahl 2019
    Von Maggie im Forum Europa
    Antworten: 2025
    Letzter Beitrag: 29.06.2019, 08:08
  4. Wahl o mat Thüringen Landtagswahl
    Von Efna im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.08.2014, 09:26

Nutzer die den Thread gelesen haben : 292

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben