+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 54 von 54

Thema: Die Flüchtlingskrise von 2015 - absichtlich verursacht!

  1. #51
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.281

    Standard AW: Die Flüchtlingskrise von 2015 - absichtlich verursacht!

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Die Voraussetzungen für die Armutsasylantenflut wurde mit der Änderung der Sozialgesetzgebung geschaffen. ein Stichpunkt war zB Kindergeld für Alle, auch wenn die Kinder nicht in Deutschland leben.

    Es gab eine zeitlichen Zusammenhang zwischen dem Beginn der Flut in 2015 und dem Eingreifen der Rußen in Syrien. Da es mit dem Eingreifen der Rußen in Syrien eine stark verringerte Siegeschance gab, waren der Aufenthalt in Syrein eines Großteils der aufständigen Truppen nutzlos. Deswegen wurden die einfach nach Europa verlegt. Rückzug, Erholung und Neuaufstellung un deinsatz an einer anderen Front.

    Ein wesentlicher Antrieb ist sicher die Reserven der Sozialsysteme zu assililieren, das sind viele Milliarden und viele wertvolle Besitze wie Grundstücke.

    Und Niemand kontrolliet, ob die Kinder von den illegal eingewanderten stammen, was auch vor über 30 Jahren bekannt war. Ein Betrugs Modell, man nimmt von der Schwester, mit gefälschten Geburtsurkunden auch noch ein paar Kinder dazu

  2. #52
    GESPERRT
    Registriert seit
    13.01.2017
    Beiträge
    925

    Standard AW: Die Flüchtlingskrise von 2015 - absichtlich verursacht!

    Zitat Zitat von Razor Beitrag anzeigen
    Eine unglaubwürdige Behauptung eines Verschwörungstheoretikers, werden nun manche dank Medien-Indoktrination reflexartig denken, nur sprechen die Indizien meiner Meinung nach für diese Behauptung. Wer Argumente dagegen anführen kann oder einen Denkfehler meinerseits findet, soll diese gerne benennen.

    Laut Wikipedia war die Kürzung der Hilfszahlungen an die UNHCR in 2014 durch die Internationale Staatengemeinschaft, darunter auch Deutschland, die Hauptursache der sog. Flüchtlingskrise von 2015. Durch die Kürzung der Hilfszahlungen konnte die UNHCR die Millionen von Flüchtlinge in den UN-Lagern um Syrien herum nicht mehr ausreichend versorgen, worauf diese millionenfach die Lager verließen und nach Europa flüchteten. Was laut Wikipedia einen "schweren moralischen und praktischen Fehler" seitens der Staatengemeinschaft darstellt.

    Während des Bürgerdialogs in Jena letzten Jahres wurde Merkel von einem Mann im Publikum genau diese Frage gestellt. Nämlich wie das passieren konnte, und warum Deutschland die Hilfszahlungen um die Hälfte kürzte. Sichtlich irritiert von dieser Frage meinte Merkel, dass wir alle (Staatengemeinschaft) einen großen Fehler gemacht hätten, da wir nicht genau hingeschaut hätten, was in den UN-Lagern passiert. Bedeutet, Merkel hat angeblich von der Notsituation in den UN-Lagern nichts gewusst. Doch wie kann das sein? Selbst in den Zeitungen konnte man damals über die Notsituation in den UN-Lagern lesen. Auch hat Merkel sicherlich Berater, die sie auf solche Dinge hinweisen. Außerdem besaß der Chef der UNO, der Generalsekretär, sicherlich ein Telefon, um in seiner Not die Staatschefin des wirtschaftlich mächtigsten Landes Europas anzurufen, und ihr persönlich die Notsituation seiner Schützlinge in den Lagern zu schildern, einschließlich die absehbaren Folgen für Europa, falls man seinen Notruf ignoriert.

    Merkel muss also sehr wohl um die Notlage in den UN-Lagern gewusst haben. Und hat dennoch, im Gegensatz zur Bankenkrise von 2008, wo Merkel praktisch über Nacht ein 500-Milliarden-Rettungspaket schnürte, nichts unternommen. Sie ließ den UNO-Generalsekretär bzw. seine Schützlinge in den Lagern im Stich. Was bei diesem aber seltsamerweise nicht für die geringste Verstimmung sorgte, im Gegenteil! Er lobte Merkel in den höchsten Tönen und nannte sie aufgrund ihrer Grenzöffnung "Die Stimme der Moral."

    Was nur den logischen Schluss zulässt: Die sog. Flüchtlingskrise von 2015 war ein abgekartetes "Spiel". Sowohl die Vertreibung der syrischen Flüchtlinge aus den UN-Lagern nach Europa durch Aushungern, als auch die anschließende Grenzöffnung Merkels im Alleingang. Einen Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise von 2015, der die Geschehnisse und Verantwortlichen von damals aufklären könnte, lehnt die Bundesregierung bis heute ab.

    Gruß
    Na, der kann Fragen stellen. Selbstverständlich war das Absicht, denn in der Politik geschieht alles nach Plan und Absicht. Heute sollte doch jedem klar sein, daß hinter der Flutung Europas mit negriden Völkern ein Plan steckt.

  3. #53
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.281

    Standard AW: Die Flüchtlingskrise von 2015 - absichtlich verursacht!

    Zitat Zitat von Archivar Beitrag anzeigen
    Na, der kann Fragen stellen. Selbstverständlich war das Absicht, denn in der Politik geschieht alles nach Plan und Absicht. Heute sollte doch jedem klar sein, daß hinter der Flutung Europas mit negriden Völkern ein Plan steckt.
    Deshalb musst es Krieg in Syrien geben, Deutschland finanzierte fleissig die Kopfabschneider mit, die Türkei plünderte die Industrie Anlagen, und Öl Vorkommen mit den IS, US Banden

  4. #54
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.832

    Standard AW: Die Flüchtlingskrise von 2015 - absichtlich verursacht!

    Zitat Zitat von Archivar Beitrag anzeigen
    Na, der kann Fragen stellen. Selbstverständlich war das Absicht, denn in der Politik geschieht alles nach Plan und Absicht. Heute sollte doch jedem klar sein, daß hinter der Flutung Europas mit negriden Völkern ein Plan steckt.
    aus einer Mitteilung :

    zu den Lebenslügen deutscher Flüchtlingshelfer gehört die dreiste Falschdarstellung, sie würden Seenotrettung betreiben. Damit haben sich Carola Rackete und andere publikumswirksam in Szene gesetzt – und (bewusst oder unbewusst) wirkliche Seenotretter verhöhnt, die unter Einsatz ihres Lebens Menschen auf dem Meer aus lebensbedrohlichen Situationen bergen. Zur wirklichen Seenot gehört, dass sie weder absichtlich herbeigeführt, noch medienwirksam zur politischen Selbstinszenierung instrumentalisiert wird.

    Wie Wirtschaftsflüchtlinge konstruktiv aus einer selbstverschuldeten Seenotlage geborgen werden können, hat in diesen Tagen die lybische Küstenwache gezeigt. Sie fischte Menschen aus verschiedenen afrikanischen Ländern unweit der Küste ihres Landes aus dem Meer und brachte sie ungefragt in den nächstgelegenen Hafen. Und das war mal der Hafen von Tripolis und mal derjenige von Al-Khums, das rund hundert Kilometer östlich von Tripolis liegt. In dieser Region hatte die bunte Schar ihre kalkuliert gefährliche Reise nach Europa angetreten – um sich dort nach kurzer Irrfahrt wieder einzufinden:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das Wetter in dieser Region ist übrigens kein Fluchtgrund: Die Sonne scheint, und das Thermometer misst 15 bis 18 Grad Celsius. Die wurden im Februar in Mitteleuropa auch gemessen – aber unter und nicht über Null. Davor hätte man die Wirtschaftsmigranten vielleicht warnen sollen?

    Vertreter zweier NGOs toben über das Vorgehen der Lybier: „Proactiva Open Arms“ und das „International Rescue Commitee“ sehen offenbar ihr Geschäftsmodell bedroht, Migranten über die längste statt über die kürzere Distanz in einen sicheren Hafen zu befördern und sie nach Europa zu schleusen. Sie verurteilen die Rückführung von insgesamt rund 1.500 Afrikanern nach Lybien auf das Schärfste.

    In der Region zwischen Tripolis und Al-Khums herrschen derzeit weder Krieg noch Hunger und auch durchaus nicht mehr Seuchen als in Europa. Seenotretter, die unweit der lybischen Küste operieren, haben deshalb keinen Grund, diese Hafenstädte zu meiden, wenn es darum geht, Migranten wieder festen Boden unter den Füßen zu verschaffen.


    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei und ohne die GRÜNEN!


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hartz IV Betroffenen absichtlich für tot erklärt?
    Von Rutt im Forum Arbeit / Alg I / Hartz IV
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 14:46
  2. Griechen infizieren sich absichtlich mit HIV
    Von Deniz Tyson im Forum Europa
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 05:41
  3. Frankreich verlor absichtlich den Krieg!
    Von Lichtblau im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.11.2010, 10:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 42

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

deutschland

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

flüchtlingskrise

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

uno

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

ursache

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben