+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 64

Thema: Bezüglich Autos

  1. #21
    AfD wirkt!
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    20.433

    Standard AW: Bezüglich Autos

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Ich seh's kommen, am Ende ist man ein Outlaw schon dann, wenn man noch ein privates Auto besitzt. Und dann kommt so ein ungekämmter Planaronanist mit Fusselbärtchen wie der auf dem Bild und erklärt einem, dass man jetzt zur Umerziehung muss. Ein Glück, dass ich bewaffnet bin. Lebend kriegen die mich jedenfalls nicht...
    Bei dem männlichen Feministen mit präpubertärem Bartwuchs dürfte eine kräftige Ohrfeige reichen, um den für einige Stunden außer Gefecht zu setzen.
    Das Weltbild der Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt, offenbart am 9.10.2013 im ARD-Morgenmagazin:
    ... weil wir auch Menschen hier brauchen, die in unseren Sozialsystemen zuhause sind und sich auch zuhause fühlen können.

  2. #22
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.065

    Standard AW: Bezüglich Autos

    ...General Motors hatte früher in New York und anderswo durch Scheinfirmen einer der best funktionierenden Straßenbahnen weltweit aufgekauft und verschrottet – nur um eine Notwendigkeit für Autos zu schaffen...
    Zitat Zitat von bicip Beitrag anzeigen
    Vorhin bei pi-news gelesen. Gibt mir schon ein wenig zu denken!

    aus: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Konzernfuehrer der Deutschen Autoindustrie sollten die geniale Operation von GM
    nachmachen und nicht nur die Betreiber aller oeffentlicher Verkehrsmittel aufkaufen und
    abwickeln sondern gleichzeitig auch die Hersteller von Fahrraedern, E-Bikes und E-Rollern.

    Oeffentliche Verkehrsmittel, Fahrraeder, E-Bikes und E-Roller nutzt ohnehin nur Gruene,
    Unterschichtige und ander Asoziale. Wer sich aus Kreisen des Prekariats kein Auto leisten
    kann sollte gefaelligst zu Fuss laufen.
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    18.342

    Standard AW: Bezüglich Autos

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Im Prinzip ist da schon was dran. Nur leider besetzen die Kulturmarxisten jede noch so kleine Ecke mit ihren idiotischen Ansichten.Eins der stärksten Argumente gegen Eigentum am Auto ist: die überproportionale Kapitalbindung.Nur zum Betrieb benötigt man mindestens 500€. Der Kaufpreis liegt bei 15K€ aufwärts.Wenn man dieses Geld zur Finanzierung von Wohneigentum einsetzen würde, wäre man schlagartig viel reicher. Nach 10 Jahren ist das Auto Schrott also man hat den Wert verbraucht. Wohnungen idR gewinnen sogar an Wert...
    Mit 15 K kannst nicht mal eine Wohnung im Asylanten-Ghetto-Hochaus anzahlen, und nach 10 Jahren ist kein Auto Schrott.
    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    1) Ein Häuseken empfehle ich immer als ERSTES. Dann sparst du dir ja die MIETE.
    Selbst wenn dein Haus abbezahlt ist, kostet es Personal und Unterhalt.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  4. #24
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.907

    Standard AW: Bezüglich Autos

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Klar, und die lautet: "Mir doch egal! Ich will, ich will ich will!", gerne garniert mit einem Aufstampfen zumindest eines Fußes. Aber mal im Ernst, hast du aus so einer Ecke schon mal eine einzige brauchbare Antwort auf irgend etwas vernommen? OPNV ist auch keine echte Lösung, es ist ja nicht nur die Tatsache, dass das Netz zu dünn ist, die Takte zu lang sind und das rollende Material oft in wenig erfreulichem Hygiene-Zustand. Busse teilen sich zwangsweise den Verkehrsraum mit privaten PKW, und auch eigene Spuren machen sie am Ende kaum schneller. Dazu kommt in jeder Großstadt, die mir einfallen würde, ein enormer Bedarf an Personal alleine in Sachen Sicherheit sowohl innerhalb der Fahrzeuge als auch an Haltestellen, es sei denn, du möchtest gerne der nächste Bernie Getz werden. Und der Sargnagel ist, dass das nicht mal kostendeckend zu betreiben ist, geschweige in der Gewinnzone, es bleibt ein dauerndes Zuschussgeschäft, und jeder theoretisch mögliche öffentliche Träge ist schon aktuell faktisch bankrott.

    Alternativ kannst du natürlich auch eine Schlafwabe im Keller deines Arbeitgebers beziehen, dann ist Pendeln nicht mehr notwendig...
    Nun gut, ohne ÖPNV hätte ich meine Frau nicht kennengelernt. Aber ja, da sind schon einige illustre Gestalten unterwegs, und so ein Stehpisser in der Bahn ist nicht immer angenehm. Kostendeckend ist ein ÖPNV nur zu betreiben, wenn die Leute auch geballt wohnen. Ich bin mich sicher, dass in Sao Paulo kaum ein Zug halbwegs leer, und das System ständig ausgelastet ist. Für die Allgemeinheit zahlt sich sowas aus, wie man es finanziert, ist dann eine andere Frage. Aber sobald es keine Wohnsilos existieren, ist ein ÖPNV nicht die alleinige Antwort.

    Die alten Werkswohnungen waren in der Hinsicht nicht schlecht, und auch derzeit wohnen die Inder hauptsächlich in den Apartments rund um unser Bürogebäude herum. Ich bin mich sicher, dass sie keine Autos haben.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    18.424

    Standard AW: Bezüglich Autos

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    ....
    Selbst wenn dein Haus abbezahlt ist, kostet es Personal und Unterhalt.
    Dafür bist du ja verheiratet!



    Aktien und Edelmetalle nicht zu vergessen als 10% Beimischung.
    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von Olliver
    Registriert seit
    13.12.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    18.424

    Standard AW: Bezüglich Autos

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen


    VivaEspaña 29. Juni 2019 at 23:29

    Laßt Bilder sprechen:

    Selbsterklärendes Bild eines Ökostalinisten.
    Und was dieser fanatische Ökospinner studiert hat?
    Das glaubt ihr nicht.
    Das hab ich NOCH NIE GEHÖRT!

    was sind denn das für neue Fächer… „Raumsolziologie“??!!
    Passt zum Genderquatsch!!

    <a href=https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg target=_blank>https://pbs.twimg.com/profile_images...ably_small.jpg</a>

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    13.04.2018
    Beiträge
    103

    Standard AW: Bezüglich Autos

    Zitat Zitat von Würfelqualle Beitrag anzeigen
    Sehe keinen Zusammenhang zwischen Autos und deinem Beitrag.
    Deine Aussage und dann bisschen weiter denken...

    "Ja scheiss Autos. Weg mit dem Dreck. LKWs auch weg."

  8. #28
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.463

    Standard AW: Bezüglich Autos

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    1) Ein Häuseken empfehle ich immer als ERSTES. Dann sparst du dir ja die MIETE.
    ###
    So wächst dein Vermögen, Schritt um Schritt.
    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Mit 15 K kannst nicht mal eine Wohnung im Asylanten-Ghetto-Hochaus anzahlen, und nach 10 Jahren ist kein Auto Schrott.
    Selbst wenn dein Haus abbezahlt ist, kostet es Personal und Unterhalt.
    Wobei Ihr Beide mich etwas mißverstanden habt.
    Ich spreche darüber das das Auto dem Familienbuget Mittel entzieht, welche: besser, schneller und nachhaltiger wirkend, in Eigentum, bevorzugt Wohneigentum geleitet werden sollte. Wer sich nicht sicher ist, kann ja mal überschlagen welche Werte vor der Haustür, in der heimatlichen Straße, parken. Ich fand es überraschend viel.

    Aber das ist für den im Eingangsbeitrag zitierten Enteignungsexperten natürlich kein Argument..

  9. #29
    Liberalist Benutzerbild von bicip
    Registriert seit
    07.06.2017
    Beiträge
    67

    Standard AW: Bezüglich Autos

    Dieser ganze Klimaschwindel ist nur eine neue Methode der kommunistischen Elite, wieder sozialistische Strukturen auf der Welt aufzubauen!! Ohne Autos, ohne Flüge, ohne privaten Eigentum und vor allem ohne die Errungenschaften unseres modernen Lebens.
    Freiheit, Frieden und Unabhängigkeit - für eine Menschheit ohne Krieg und Grausamkeiten.

    Der Kommunismus ist ein Verbrechen gegen die Menschheit!

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    13.04.2018
    Beiträge
    103

    Standard AW: Bezüglich Autos

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Konzernfuehrer der Deutschen Autoindustrie sollten die geniale Operation von GM
    nachmachen und nicht nur die Betreiber aller oeffentlicher Verkehrsmittel aufkaufen und
    abwickeln sondern gleichzeitig auch die Hersteller von Fahrraedern, E-Bikes und E-Rollern.

    Oeffentliche Verkehrsmittel, Fahrraeder, E-Bikes und E-Roller nutzt ohnehin nur Gruene,
    Unterschichtige und ander Asoziale. Wer sich aus Kreisen des Prekariats kein Auto leisten
    kann sollte gefaelligst zu Fuss laufen.
    Un sere Abwrack-kanzlerette hatte doch im Rückenwind der angepusteten US Diesel Krise auf deutsche Automobile angekündigt, wer sich gegen Autonomes Fahren wehren würde, dem werde die Fahrerlaubnis entzogen...So Produziert die Automobilindustrie schon mal die nächsten E-Abwrackprämien, denn es kommt die Brennstoffzelle und das Wasserstoff-Hybrid-auto. Was für ein Budenzauber.

    Ich verkehr bald nur noch mit ner Drohne, ähnlich wie dem Leichter. Gut, habe ich kein Schiebedach, kein ESP oder ASB und DSG und Hängerkupplung, aber ich muss nicht in den kranken ÖPV und mich anpissen lassen, bin pünktlich am Ziel. Die merkwürdigen Gesetzgeber sollten sich mal um ihre eigene Körperpflege kümmern, einschliesslich der defizite Oberhalb ihres Atlas.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frage bezüglich Manövermunition 2. WK
    Von Quo vadis im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 13:02
  2. Pflichtlektüre bezüglich Kaczynski
    Von stefanstefan im Forum Europa
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 19:20
  3. Witze bezüglich der Geschichte
    Von Banned im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.07.2003, 16:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 77

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben