+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 61

Thema: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

  1. #11
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.869

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von Haralfo Beitrag anzeigen
    Volltreffer. Es geht vielen Leuten im linken Spektrum nicht um eine gerechtere Welt, sondern nur um einen gesellschaftlich legitimierten Anlass für Revolution & Randale. Und ich sage es immer wieder: nachdem die Linke die Hoffnung aufgegeben hat mit den satten und überalterten Deutsche ihre heißgeliebte Revolution durchführen zu können, setzt sie nun auf die Aggression, welche den kampfbereiten jungen Männern aus Orient & Nordafrika innewohnt. Daher sollen so viele wie möglich davon ins Land kommen. Die Linken haben von Lenin den Gedanken des „nützlichen Idioten“ im Kopf, verkennen aber, dass die von ihnen herbeigesehnte revolutionäre Armee, sollte sie tatsächlich erfolgreich sein, als erstes den Linken den Garaus machen wird. Man denke nur an die sogenannten Volksmudschaheddin im Iran, nachdem der Shah gestürzt war.

    du verkennst da etwas die Motivation....
    der Linke ansich ist per se unzufrieden mit der "Welt" dem "System" - alles ist Ungerecht und gemein zu ihm und macht ihn unglücklich - das kann er aber nicht ändern dazu fehlen ihm die Mehrheiten und wenn das Gro der Masse am eignen Leib mal erfährt was linke Politik langfristig real tatsächlich bedeutet, würde die Masse alle Linken sofort am nächsten Mast aufhängen.

    aber was macht einer der unzufrieden und unglücklich ist wieder etwas glücklicher - wenn andere genauso unzufrieden und unglücklich sind - wer es nicht schafft selbst zufrieden und glücklich zu werden sorgt er zumindest dafür das andere in seiner Umgebung nicht glücklich und zufrieden sind, denn das lässt den eigene Frust und Hass nochmehr ansteigen....wenn dann alle am Arsch sind...und da kann mir jemand sagen was er will, das ist das eigentliche unausgesprochen Ziel aller Linken Antifanten und sonsige Idioten, dann fällt einem seine eigene Erbärmlichkeit nicht mehr so offensichtlich auf.

    Es geht nur noch ums zerstören wenn ich mich nicht freue darfst du es auch nicht.......also her mit der Sinflut.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  2. #12
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.869

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Es ist dennoch gut, wenn Wagenknecht bei den Linken zur Sau gemacht wird. Dadurch verliert die Linke sämtliche Stasi-Opas an die AfD. Die wollen nämlich keine Masseneinwanderung, sondern die Mauer wieder haben, um abgeschottet zu sein.
    ..leider wollen sie nicht nur das sondern auch die 100derste Wiederbelebung des Kommunismus und Staatskapitalismus'..............
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.673

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    ..leider wollen sie nicht nur das sondern auch die 100derste Wiederbelebung des Kommunismus und Staatskapitalismus'..............
    Nun irgendwann muss es mal klappen, dass nicht wieder aus Marx Murcks wird.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.757

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von Ein Neuer Beitrag anzeigen
    Die StaSi Opas sind grundsätzlich SED hörig ob mit oder ohne Wagenknecht.Die Partei ist alles und hat immer Recht.
    Deshalb ist da für die AfD nichts zu holen.
    Die Opas erwarten jetzt die Fusion mit der SPD damit die SED wieder "Im alten Glanz erstrahlt".
    Nicht im Osten, die Linken wollen keine West-BRD bei sich.

  5. #15
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.478

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Nicht im Osten, die Linken wollen keine West-BRD bei sich.
    Kann ich mir nicht vorstellen. Ramelow selbst hat sich doch als Bahnhofsklatscher hervorgetan.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.757

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Kann ich mir nicht vorstellen. Ramelow selbst hat sich doch als Bahnhofsklatscher hervorgetan.
    Der kommt ja auch aus dem Westen. Gewerkschafter und so ein Unsinn. Wieder gewählt wird er auch nicht, seine Wahl war vor: "Wir schaffen das!"

  7. #17
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.869

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Nun irgendwann muss es mal klappen, dass nicht wieder aus Marx Murcks wird.
    wieso "muss" das irgendwann mal klappen?

    da könnte man auch sagen irgendwann muss mal die quadratur des Kreises klappen - ne manche Dinge sind schlicht prinzipiell und wissenschaflich ausgeschlossen und Sozialismus gehört da sicher dazu, es sei denn du hat eine vollkommen andere Vorstellung von "das etwas klappt" als ich sie habe........
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.757

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    ..leider wollen sie nicht nur das sondern auch die 100derste Wiederbelebung des Kommunismus und Staatskapitalismus'..............
    Ich glaube, dass ist ihnen bei der Wahl Masseneinwanderung oder AfD dann doch erst mal zweitrangig. Was meinst du, warum Oskar und Sahra solche Töne über Masseneinwanderung im Osten ablassen? Weil man dort mit Multikulti bei den ganzen SED-lern keinen Blumentopf gewinnen kann. Da verzichtet man auch erst mal auf die Weltrevolution, wenn keine Millionenheere reinströmen. Und wenn das nicht geht, dann wählt man eben AfD.

  9. #19
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    13.869

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass ist ihnen bei der Wahl Masseneinwanderung oder AfD dann doch erst mal zweitrangig. Was meinst du, warum Oskar und Sahra solche Töne über Masseneinwanderung im Osten ablassen? Weil man dort mit Multikulti bei den ganzen SED-lern keinen Blumentopf gewinnen kann. Da verzichtet man auch erst mal auf die Weltrevolution, wenn keine Millionenheere reinströmen. Und wenn das nicht geht, dann wählt man eben AfD.
    das mag gut sein, aber wenn man regieren will braucht man ja auch Programme und Standpunkte zu allen anderen Themen. Und muss dann auch später an der Macht zu anderen Themen Entscheidungen tätigen. Dh das ist ja nichts was man ignorieren könnte.

    Wenn mich einer fragt du hast die Wahl im Kommunismus zu leben oder in einem Land was nach und nach durch Masseneinwanderung afrikanisiert und islamisiert wird ist das für mich die Wahl zwischen Pest und Cholera....
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.673

    Standard AW: Linke Migrations-Fantasien: Die Revolution soll einwandern

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    wieso "muss" das irgendwann mal klappen?

    da könnte man auch sagen irgendwann muss mal die quadratur des Kreises klappen - ne manche Dinge sind schlicht prinzipiell und wissenschaflich ausgeschlossen und Sozialismus gehört da sicher dazu, es sei denn du hat eine vollkommen andere Vorstellung von "das etwas klappt" als ich sie habe........
    Nach Ansicht dieser "Weltverbesserer" gibt keine andere/geeignete Regierungs-, Staatsform als diese, man muss es nur lange genug versuchen, koste es was es wolle.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Linke im schweren Fahrwasser - wo soll es hin gehen ?
    Von Erik der Rote im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2018, 18:49
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.08.2013, 09:48
  3. Euro-Islam Fantasien
    Von Alpha Scorpii im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 00:22
  4. Eine weitere "linke" Revolution droht
    Von jogi im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 06:50
  5. Soll man Linke und 68er enteignen?
    Von lupus_maximus im Forum Deutschland
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 01.07.2006, 22:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 139

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben