+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 13 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 128

Thema: GG ist verfassungsfeindlich

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.115

    Standard GG ist verfassungsfeindlich

    Das GG kann eigentlich nicht verfassungsfeindlich sein, weil D keine Verfassung hat. Wer ab das GG als Verfassung ansieht, kann es getrost in die Tonne klopfen, denn

    ...Künftig ist rechtsextrem, wer es wagt, auf die Einhaltung des Grundgesetzes zu bestehen. Damit sind alle Bürger, die Rechtsstaatlichkeit noch ernst nehmen, oder gar zu verteidigen bereit sind, unter Kuratel gestellt. Wer glaubt, dass damit das Ende der Fahnenstange erreicht ist, irrt sich. Wir sind kurz davor, dass Lesen von klassischer deutscher Literatur, etwa von Goethe oder gar Schiller, zum subversiven Akt wird. Die Vordenker haben das bereits ausgesprochen. In ihrem weit verbreiteten Machwerk „Das Netzwerk der Neuen Rechten“ behaupten die Relotius-Jünger der Zeit, Christian Fuchs und Paul Middelhoff tatsächlich, dass Bezüge auf Richard Wagner oder Thomas Mann eine neurechte Botschaft seien: „Deutschland ist eine Kulturnation, ist eine reiche Kulturnation mit einer reichen Tradition, die weiter zurückreicht, als bis zu den zwölf Jahren der Barbarei im Dritten Reich.“
    Damit würde die deutsche Geschichte verklärt und die Nazidiktatur verharmlost.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wann kommen endlich die mit der Zwangsjacke und nehmen die gesamte Regierungsmannschaft mit?
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    https://www.youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von romeo1
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    26.886

    Standard AW: GG ist verfassungsfeindlich

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Das GG kann eigentlich nicht verfassungsfeindlich sein, weil D keine Verfassung hat. Wer ab das GG als Verfassung ansieht, kann es getrost in die Tonne klopfen, denn


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wann kommen endlich die mit der Zwangsjacke und nehmen die gesamte Regierungsmannschaft mit?
    Nicht mehr lange, da werden eher die Kritiker "unserer" regierenden Halunken mit einer Zwangsjacke abgeführt. Ganz so, wie es einstmals in der verblichenen UDSSR üblich war.

  3. #3
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.199

    Standard AW: GG ist verfassungsfeindlich

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Das GG kann eigentlich nicht verfassungsfeindlich sein, weil D keine Verfassung hat. Wer ab das GG als Verfassung ansieht, kann es getrost in die Tonne klopfen, denn


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wann kommen endlich die mit der Zwangsjacke und nehmen die gesamte Regierungsmannschaft mit?
    Nichts gegen den lesenswerten Artikel von Frau Lengsfeld, aber Deine Interpretation geht am Kern des Problems vorbei: Es geht nicht darum, ob das GG eine Verfassung ist (das ist es, und das wird Frau Lengsfeld nie bestreiten), sondern um den Kollaps des Rechtsstaates.
    Keine Verfassung - und sei sie noch so gut - kann einen demokratischen Rechtsstaat tatsächlich garantieren. Seit Savigny wissen wir, daß die Vorstellung Montesquieus, der Richter sei lediglich "bouche de la loi" falsch ist: Der demokratische Rechtsstaat lebt vom Mitmachen. Die die regieren, unterminieren jedoch das Primat des Rechts, und mit denen, die mitmachen und dazu Beifall klatschen, ist halt kein Staat zu machen.
    putredines prohibet in amaritudine sua

  4. #4
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    17.714

    Standard AW: GG ist verfassungsfeindlich

    Hallo,

    eine Demokratie ohne kritische Medien kann keine Demokratie sein. Wie weit die Verwahrlosung der sich "unabhängig" nennenden BRD-Medien bereits vorangeschritten ist, zeigt die aktuelle Tatsache, daß bereits die Forderung "Grundgesetz statt Scharia" vom VS als rechtsextrem eingestuft und von den SED-Medien nicht widersprochen wird!


    kd
    Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrundnur noch die grösste Gruppe, stellen aber keine absolute Mehrheit mehr dar.(„Westfernsehen“ NZZ 09.07.19) Es gibt keinen "großen Austausch der Bevölkerung" nur Verschwörungstheorien (BP Steinmeier SED-Einheitspresse welt 17.05.19) Wer lügt denn hier?

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Hank Rearden
    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    1.503

    Standard AW: GG ist verfassungsfeindlich

    Zitat Zitat von John Donne Beitrag anzeigen
    Nichts gegen den lesenswerten Artikel von Frau Lengsfeld, aber Deine Interpretation geht am Kern des Problems vorbei: Es geht nicht darum, ob das GG eine Verfassung ist (das ist es, und das wird Frau Lengsfeld nie bestreiten), sondern um den Kollaps des Rechtsstaates.
    Keine Verfassung - und sei sie noch so gut - kann einen demokratischen Rechtsstaat tatsächlich garantieren.
    Über die Verfassung muss das Wahlvolk abstimmen, also ist das GG eben keine Verfassung!
    Aber Du hast vollkommen recht, eine Verfassung ist auch nur ein Stück Papier!
    Nach der Verfassung gibts in Nordkorea Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit und Reisefreiheit!!!

    George Orwells "doublethink" feiert fröhliche Urstände:
    Wer die Einhaltung des GG fordert (z.B. Art. 16a GG) wird vom Verfassungsschutz beobachtet!
    Darauf muss man erstmal kommen, Respekt!
    “Es ist kein Verbrechen volkswirtschaftlich ungebildet zu sein, alles in allem ist es ein spezialisiertes Lehrfach und eines, welches die meisten Leute als »schwarze Wissenschaft« ansehen. Aber es ist ganz und gar unverantwortlich eine laute, lärmende Meinung zu ökonomischen Fragen zu haben, während man sich in diesem Zustand der Unwissenheit befindet.” Murray Rothbard: Egalitarianism as a revolt against nature

  6. #6
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    81.043

    Standard AW: GG ist verfassungsfeindlich

    Grämt Euch nicht, das GG wird in 20 bis 30 Jahren ohnehin kein Thema mehr sein...



    Das ist keine Verschwörungstheorie, und auch keine Schwarzmalerei,
    sondern nur die logische Konsequenz auf eine desaströse Entwicklung hierzulande !
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  7. #7
    1291-er Eidgenosse (NW) Benutzerbild von truthCH
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.390

    Standard AW: GG ist verfassungsfeindlich

    Zitat Zitat von John Donne Beitrag anzeigen
    Nichts gegen den lesenswerten Artikel von Frau Lengsfeld, aber Deine Interpretation geht am Kern des Problems vorbei: Es geht nicht darum, ob das GG eine Verfassung ist (das ist es, und das wird Frau Lengsfeld nie bestreiten), sondern um den Kollaps des Rechtsstaates.
    Keine Verfassung - und sei sie noch so gut - kann einen demokratischen Rechtsstaat tatsächlich garantieren. Seit Savigny wissen wir, daß die Vorstellung Montesquieus, der Richter sei lediglich "bouche de la loi" falsch ist: Der demokratische Rechtsstaat lebt vom Mitmachen. Die die regieren, unterminieren jedoch das Primat des Rechts, und mit denen, die mitmachen und dazu Beifall klatschen, ist halt kein Staat zu machen.
    Fettung durch mich

    Ich würde das ebenfalls bestreiten, nur schon aus dem Grund des 146-er. Als Schweizer finde ich es amüsant, dass man in einer Verfassung den Passus stehen haben kann, dass diese Verfassung verfällt, wenn das Volk sich selbst eine gibt. So etwas steht zum Beispiel nicht in unserer Verfassung. Ich sehe auch nicht den Grund, warum so etwas in einer Verfassung stehen sollte.

    Betreffend des Punktes, dass nur das Mitmachen den Staat garantiert - im Grunde ja, aber wie viele werden zu ihrem "Glück" gezwungen und vor allem wie? Letzten Endes musst Du ja nicht zustimmen, sondern Du wirst sozusagen hineinformatiert - das merkst Du immer, wenn Du zum Beispiel sagst, ich will in diesem "Verein" nicht mitmachen, Steuern sind Diebstahl (vor allem die Einkommenssteuer) und nach der Legitimierung von Hoheitsträgern fragst ( Thematik Beamten in Zusammenhang mit dem Capitits Deminutio). Die meisten schauen Dich dann nur komisch an, haben aber kein Problem damit, dass sie schon mit Schulden auf die Welt kommen und Suppen auslöffeln dürfen die andere eingebrockt haben. All das geschieht über die Verfassung, wo man dann sagt, dass sind Deine Pflichten damit Du Rechte geniessen kannst und wird auch Zwang anwenden.

    Es sei denn, Du kommst zu Fuss oder mit einem Gummiboot über die entsprechenden Routen - dann kannst Du sogar auf das GG/Verfassung scheissen und trotzdem wirst Du einem treuen, nach der Verfassung handelnden Mitbürger gleich gestellt.
    Kilmaerwärmung ist, wenn es dem Regen zu warm wird und es deshalb schneit
    Ja, ich bin
    Nicht An Zersetzung Interessiert

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.275

    Standard AW: GG ist verfassungsfeindlich

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Aus dem von dir verlinkten Artikel zitiert:

    Wir sind kurz davor, dass Lesen von klassischer deutscher Literatur, etwa von Goethe oder gar Schiller, zum subversiven Akt wird.
    Man ist nicht kurz davor, man ist schon heftig dabei, bei den deutschen Philosophen ganz gewisse, denn Kant, Heidegger, Hegel und auch Fichte waren wohl schon Vordenker der Nazi-Ideologie, von Nietzsche jetzt einmal höflich zu schweigen.

    Luther, Kant, Heidegger - die Liste der rassistischen und antisemitischen Philosophen ist erschreckend lang. Ebenso erschreckend ist, dass der Rassismus der Denker noch immer totgeschwiegen wird

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Und bei den deutschen Klassikern kommt es dann früher oder später zur höchsten Wahnvollendung medialen Bildungs-Philistertums:

    Wäre Heinrich von Kleist Offizier der SS gewesen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das kommentiert man nicht, man speibt nur verächtlich in die Ecke, denn bis olle Goehte öffentlich für einen verdammenswerten Rechten ausgerufen wird, da dauert es nun wohl nicht mehr lange.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.137

    Standard AW: GG ist verfassungsfeindlich

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    ...
    Das kommentiert man nicht, man speibt nur verächtlich in die Ecke, denn bis olle Goehte öffentlich für einen verdammenswerten Rechten ausgerufen wird, da dauert es nun wohl nicht mehr lange.
    Das wäre urkomisch. Der Brückenbauer Goethe in die islamisch-türkische Welt mutiert bald zum bösen weißen Mann.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.275

    Standard AW: GG ist verfassungsfeindlich

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Das wäre urkomisch. Der Brückenbauer Goethe in die islamisch-türkische Welt mutiert bald zum bösen weißen Mann.
    Vielleicht ist eine urkomische Betrachtung des alltäglichen Wahnsinns der kulturell ideologischen Schubumkehr der einzige Weg, um an diesem Irrsinn nicht selbst irrsinnig zu werden.

    Denn das, was wir zur Zeit in diesem Staat erleben, das kann doch bald nur noch ein schlimmer Albtraum sein, und keiner zwickt und zwackt uns, damit wir endlich erwachen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Petition gegen AFD/verfassungsfeindlich nach Art. 21 GG-über 11.000 Unterschriften
    Von Circopolitico im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 30.09.2017, 13:38
  2. "Die Freiheit" und PI verfassungsfeindlich
    Von SAMURAI im Forum Innenpolitik
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 12.01.2014, 13:04
  3. Grüne sind verfassungsfeindlich!
    Von erwin r analyst im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.01.2007, 16:39

Nutzer die den Thread gelesen haben : 144

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben