+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.033

    Standard ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er den falschen Satz gesagt hat. Er sagte: "Liebe Fahrgäste, unser Zug hat wegen der Entschärfung einer Bombe, die die Westalliierten auf die unschuldige Bevölkerung Frankfurts abgeworfen haben, zur Zeit 45 Minuten Verspätung.“
    "Am vorletzten Sonntag geriet der Bahnverkehr in Frankfurt am Main ins Stocken. Der Zugführer eines ICE machte daraufhin folgende Durchsage: "Liebe Fahrgäste, unser Zug hat wegen der Entschärfung einer Bombe, die die Westalliierten auf die unschuldige Bevölkerung Frankfurts abgeworfen haben, zur Zeit 45 Minuten Verspätung.“ Eine Reisende postete den Wortlaut der Durchsage auf facebook und löste damit eine Welle empörter Kommentare aus, die von den Mainstream-Medien bereitwillig aufgegriffen wurden. Die Vorwürfe gegen den Zugführer reichten von „fragwürdiger Wortwahl“ (Stern) über „verbale Entgleisung“ (FAZ) bis zu „Nazi-Durchsage“ (Morgenpost, frankfurter neue presse). Auch die Bahn reagierte auf den Vorfall. Sie ließ mitteilen, dass „rassistische und fremdenfeindliche Äußerungen“ ihren „Unternehmenswerten widersprechen“ und kündigte an, den betreffenden Mitarbeiter „nicht mehr im Kundenkontakt“ einzusetzen. Wer immer das las, konnte sich nur fassungslos die Augen reiben: Was haben die Worte „Westalliierte“ und „unschuldige Bevölkerung“ mit Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu tun...?

    Und wieso wird ein Zugführer dafür bestraft, dass er einen historischen Tatbestand wahrheitsgetreu wiedergegeben hat...? Zu den Fakten: Im Zweiten Weltkrieg warfen die britische und die US-amerikanische Luftwaffe mehr als 26.000 Tonnen Bomben auf Frankfurt am Main ab. Dabei starben mehr als 5.500 Menschen, darunter Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter. Wieso also die Empörung? Die Frage lässt sich mit einem Zitat des französischen Aufklärers Voltaire beantworten: „Geschichte ist die Lüge, auf die man sich geeinigt hat.“ Im Falle des Zweiten Weltkrieges lautet diese Lüge: Die Westalliierten haben Deutschland unter der selbstlosen Führung der USA vom Joch des Faschismus befreit. Dass diese Lüge von den Mainstream-Medien bis heute verbreitet wird, ist kein Wunder: Viele der etablierten Presse-Erzeugnisse sind nach dem Krieg mit Hilfe US-amerikanischen und britischen Geldes gegründet worden.

    Ihre auf diese Weise reich gewordenen Profiteure revanchieren sich bei ihren Gönnern bis heute mit kritikloser Unterwürfigkeit. Tatsächlich haben vor allem die USA im Zweiten Weltkrieg eine vollkommen andere und dazu überaus perfide Rolle gespielt. Hier ein paar Meilensteine: In den vierzehn Jahren der Weimarer Republik (1919 – 1933) haben die von Washington mit Unterstützung Frankreichs und Großbritanniens durchgesetzten Reparationszahlungen, die in Wahrheit Ausgleichszahlungen an US-Banken waren, mit dazu beigetragen, Deutschland zu destabilisieren und so den Aufstieg der Nationalsozialisten begünstigt. Nach der Machtergreifung durch die NSDAP haben US-Banken und US-Konzerne aktiv mitgeholfen, die Beutezüge des Dritten Reiches vorzubereiten. Im Münchner Abkommen von 1938 segneten Frankreich, Großbritannien und die USA den ersten Raubzug der Nationalsozialisten (die Einverleibung des Sudetenlandes ins Deutsche Reich) sogar vertraglich ab. Die anschließende Kriegsführung selbst wäre logistisch und technisch nicht ohne die Unterstützung durch Unternehmen wie General Motors und Standard Oil of New Jersey möglich gewesen.."


  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.732

    Standard AW: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    Nur wenn heutzutage mal einer so ne Bombe auf nen Zug wirft,


    DANN ist aber was los ...
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.033

    Standard AW: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    Zitat Zitat von moishe c Beitrag anzeigen
    Nur wenn heutzutage mal einer so ne Bombe auf nen Zug wirft,


    DANN ist aber was los ...
    Ohhhhho!

  4. #4
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.432

    Standard AW: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    Der Zugführer wird nicht für die wahrheitsgemässe historische Aussage bestraft, sondern für Detailinfos die nicht im Kontext seiner Arbeit stehen.

    Kurz: Der historische Abriss hatte an dieser Stelle nichts verloren.
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  5. #5
    Turmbesitzer Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Beiträge
    1.365

    Standard AW: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Der Zugführer wird nicht für die wahrheitsgemässe historische Aussage bestraft, sondern für Detailinfos die nicht im Kontext seiner Arbeit stehen.

    Kurz: Der historische Abriss hatte an dieser Stelle nichts verloren.
    Wir haben verdammte Redefreiheit.

  6. #6
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.038

    Standard AW: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    Clown-Welt im Endstadium eben. Die zunehmende Skurrilität der Begebenheiten lässt auf ein baldiges Ende dieses Systems schließen.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.516

    Standard AW: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    Zum Einen darf man die Wahrheit hier schon lange nicht mehr sagen.

    Hätte er sagen sollen, wegen einer Bombe, die existierte ja konkret und war keine Drohung, verzögert sich unsere Weiterfahrt um ca. 45 Minuten, wenn die explodiert auf unbestimmte Zeit? Da wären dann allen Verschwörungstheorien Tür und Tor geöffnet.


    Oder ihn „ko…“, seine Tätigkeit an, suchte einen Grund da herauszukommen und nutzte die Gelegenheit. Entweder bekommt er einen Posten in der Verwaltung, wie angedeutet ohne Publikumsverkehr“, kommt in die „Klapse“ oder sein „Ausfall“ war Stress bedingt und er macht auf „Burn-out“.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  8. #8
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    25.432

    Standard AW: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    Zitat Zitat von Lord Laiken Beitrag anzeigen
    Wir haben verdammte Redefreiheit.
    Bedingt.
    Wer bei Ärger Leine zieht - so manchen schönen Tag noch sieht.






  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.03.2018
    Beiträge
    962

    Standard AW: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Bedingt.

    Wasse erlauben Struuuuuunnzzz?

  10. #10
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.038

    Standard AW: ICE-Zugführer bekommt Ärger, weil er das falsche Wort gesagt hat

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Zum Einen darf man die Wahrheit hier schon lange nicht mehr sagen.

    Hätte er sagen sollen, wegen einer Bombe, die existierte ja konkret und war keine Drohung, verzögert sich unsere Weiterfahrt um ca. 45 Minuten, wenn die explodiert auf unbestimmte Zeit? Da wären dann allen Verschwörungstheorien Tür und Tor geöffnet.


    Oder ihn „ko…“, seine Tätigkeit an, suchte einen Grund da herauszukommen und nutzte die Gelegenheit. Entweder bekommt er einen Posten in der Verwaltung, wie angedeutet ohne Publikumsverkehr“, kommt in die „Klapse“ oder sein „Ausfall“ war Stress bedingt und er macht auf „Burn-out“.
    Klare Sprache, abweichend der verschwurbelten Systemsprache, tut eben schon vielen Leuten weh.
    Die Leute wollen aus ihren Illusionsblasen nicht geweckt werden.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 02.09.2017, 21:23
  2. Vettel bekommt Ärger
    Von Bolle im Forum Sportschau
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.11.2016, 17:00
  3. Polen bekommt jetzt Ärger von der EU
    Von black_swan im Forum Europa
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 18:28
  4. Steuerbürger bekommt 85.000 Euro vom Finanzamt geschenkt
    Von Gottfried im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 23:59
  5. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 23:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 83

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben