+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 73

Thema: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

  1. #51
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.445

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von Ein Neuer Beitrag anzeigen
    Nun,der bessere Ansprechpartner wäre die Bundesregierung.

    Gas,allen voran Autogas wird durch die Bundesregierung subventioniert,damit möglichst viele drauf umsteigen um es dann wieder Teuer zu machen.
    Abhängigkeiten generieren Umsatz.

    Kraftstoffe wie Benzin und Diesel werden ja künstlich mit hohen Steuersätzen verteuert.
    Ansonsten könnte das Zeugs ebenso billig sein.
    Ab 2022 werden die Gassubventionen wieder zurückgefahren dann werden sich noch einige Umschauen die auf Gas wegen dem günstigen Preis umgestiegen sind.
    Das stimmt so nicht ganz. Flüssiggas (LPG) wird auch bei voller Besteuerung billiger sein als die selbe Energiemenge Benzin, weil es immer noch ein Abfallprodukt ist, was irgendwie vermarktet werden muss, damit man es nicht abfackeln muss.

  2. #52
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.149

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn auf DAS schmale Brett? Erdgas geht schneller aus als Erdöl. Erdöl kommt an bestimmten Stellen durch die Erdkruste hoch. Das Gas liegt nur obendrauf und ist irgendwann abgezischt.
    Methanhydrat. Du bist dran.

  3. #53
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.445

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Methanhydrat. Du bist dran.
    Erdgas wird im Frühjahr regelmäßig knapp und der Druck im Netz sinkt. Gerade im Niederdrucknetz fällt das kaum auf. Da geht also gar nicht mehr Förderungssteigerung.

  4. #54
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    2.029

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Gas ist natürlich sehr gefährlich. Nicht umsonst liest man immer wieder, daß ein Wohnhaus in die Luft geflogen ist. Gas wird zwar parfümiert, damit man es schnell riecht, aber wenn jemand aus selbstmörderischen Absichten an der Anlage rumpfuscht, fliegt das Haus eben auch in die Luft.
    Häuser stürzen ein, brennen ab, sacken ab und sie explodieren gelegentlich. Gas ist nicht gefährlicher als Baumängel, Brände oder Erdrutsche. Als Energieträger der Zukunft möchte ich Gas allerdings auch nicht bezeichnen, wobei User Nietzsche schon recht hat. Gas lässt sich gut speichern und gut transportieren und es lässt sich auch aus überproduziertem Strom sozusagen künstlich herstellen. Aber dieser Weg ist in meinen Augen zu kompliziert und zu teuer.

    Bei Power-to-Gas handelt es sich um eine sogenannte [Links nur für registrierte Nutzer]-Technologie, wobei Power die über dem Bedarf liegenden temporären Stromüberschüsse bezeichnet und das X die Energieform oder den Verwendungszweck, in den die elektrische Energie gewandelt wird.[Links nur für registrierte Nutzer] Power-to-Gas ist ein saisonaler [Links nur für registrierte Nutzer], der niedrigere Wirkungsgrade und höhere Kosten aufweist als die Nutzung von Überschüssen im Wärmesektor bzw. Verkehrswesen ([Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer]) bzw. als die Kurzfristspeicherung. Deshalb sollten diese Technologien aus Effizienzgründen früher zum Einsatz kommen als Langfristspeicher.
    Steht so in Wiki: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  5. #55
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    2.029

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Das stimmt so nicht ganz. Flüssiggas (LPG) wird auch bei voller Besteuerung billiger sein als die selbe Energiemenge Benzin, weil es immer noch ein Abfallprodukt ist, was irgendwie vermarktet werden muss, damit man es nicht abfackeln muss.
    Ja, eben ein Nebenprodukt. Mit Drosselung oder irgendwann sogar Entfall der Raffinierung von Erdöl entfällt natürlich auch das Nebenprodukt. Das ist also auch kein nachhaltiger Weg.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  6. #56
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.445

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Ja, eben ein Nebenprodukt. Mit Drosselung oder irgendwann sogar Entfall der Raffinierung von Erdöl entfällt natürlich auch das Nebenprodukt. Das ist also auch kein nachhaltiger Weg.
    Wer sagt denn, dass Rohöl nicht mehr raffiniert werden soll? Das passiert erst, wenn keins mehr verfügbar wäre, also nie.

  7. #57
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    2.029

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Wer sagt denn, dass Rohöl nicht mehr raffiniert werden soll? Das passiert erst, wenn keins mehr verfügbar wäre, also nie.
    Seltener Optimismus hier unter all den Schwarzsehern. Willkommen im Club, ich denke auch, dass wir das Steuer noch herumreißen können. Nur in puncto Erdöl sehe ich ganz schwarz. Unsere eigenen Ölquellen sind nicht in der Lage unseren Bedarf zu wecken. Wir sind also abhängig von Öllieferungen aus dem Ausland, für mich grundsätzlich eine sehr unangenehme Feststellung. Außerdem ist sich die Fachwelt überhaupt nicht sicher, wie lang die Erdölvorräte noch reichen. Ist auch schwer zu sagen, wenn man nicht weiß, wie sich der Verbrauch entwickeln wird.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  8. #58
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.518

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Gestern nach der Arbeit fuhr ein Sprinter vor mir her mit der Beschriftung "Gasleitungsinnenabdichtung - sicher und ohne Dreck". Da habe ich mir gedacht: Was ist das jetzt für eine Mode? Sind die Leitungen undicht, wenn man das nicht machen lässt?
    Ich habe mit 20 J. in einem Haus gewohnt, ist also über 40 Jahre her, da waren auch Gasleitungen installiert und es zogen plötzlich Gase bei mir in die Wohnung. Ich habe die Stadtwerke informiert, die eine Messung vorgenommen und sofort die Gasleitung bei mir still gelegt haben. Die Leitungen wurden dann ebenso von innen mit einer Flüssigkeit abgedichtet, ich vermute mal, daß war ein Kautschuk-Gemisch und erst nach einer Messung wurden die Gasleitungen wieder frei geschaltet, sodaß ich wieder heizen konnte. Über eine Woche mußte ich aber in der Kälte ausharren.

    Überall da wo Schraubverbindungen sitzen, können die Leitungen undicht werden.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  9. #59
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.149

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Erdgas wird im Frühjahr regelmäßig knapp und der Druck im Netz sinkt. Gerade im Niederdrucknetz fällt das kaum auf. Da geht also gar nicht mehr Förderungssteigerung.
    Doch. Methanhydrat. Nicht Erdgas.

  10. #60
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.518

    Standard AW: Wieso wird nicht mehr Gas genutzt?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Häuser stürzen ein, brennen ab, sacken ab und sie explodieren gelegentlich. Gas ist nicht gefährlicher als Baumängel, Brände oder Erdrutsche. Als Energieträger der Zukunft möchte ich Gas allerdings auch nicht bezeichnen, wobei User Nietzsche schon recht hat. Gas lässt sich gut speichern und gut transportieren und es lässt sich auch aus überproduziertem Strom sozusagen künstlich herstellen. Aber dieser Weg ist in meinen Augen zu kompliziert und zu teuer.

    Steht so in Wiki: [Links nur für registrierte Nutzer]

    Natürlich passieren immer wieder Unfälle. Aber Gas ist nun mal Hochexplosiv. In Düsseldorf ist mal ein 4 Etagen-Haus durch Gasaustritt mit einem großen Knall in sich zusammengebrochen. Die Scheiben in den Nachbarhäusern waren alle beschädigt. Tote wurden geborgen. Die Nachbarhäuser sind ja dabei auch hochgradig gefährdet, vor allen Dingen, wenn sie mit Gas heizen.

    Und ja, ich finde Gas deutlich gefährlicher als Baumängel, Brände oder Erdrutsche.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ziel verfehlt? Baukindergeld wird kaum für Neubauten genutzt
    Von BlackForrester im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.01.2019, 12:24
  2. Wieso werden Heute immer mehr nicht Mainstream gesteuerte Nachrichten geschaut?
    Von Elmo allein zu Hause im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 28.03.2013, 17:54
  3. Wieso wird bei uns nicht die Geburtenrate angehoben ???
    Von Erik der Rote im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 14:44
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 20:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 100

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben