+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: Vernunftwahrheiten und Tatsachenwahrheiten

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.535

    Standard AW: Vernunftwahrheiten und Tatsachenwahrheiten

    Die Geschichte wird immer vom Sieger geschrieben. Historiker sind auch keineswegs frei in ihren Einschätzungen, schon gar nicht, wenn sie für den Staat arbeiten. Deswegen findet man zwischen französischen, deutschen, russischen und britischen Geschichtsbüchern auch soviele, teils ganz widersprüchliche Darstellungen der geschichtlichen Ereignisse. Beim Eruieren der wahren Wahrheiten kann die nicht anerkannte, die sogenannte "Verschwörungsliteratur" zum Teil gute Dienste leisten, da deren Theorien oft logischer und glatter sind als die Wahrheit, die der jeweilige Staat gerne vermittelt hätte. Oder man vergleicht eben die verschiedenen Narrative aus den einzelnen Ländern und schließt mit Logik und eigenem Wissen das ein oder andere aus. Eine Garantie, dass man so als Privathistoriker die wahre Wahrheit herausfindet, ist das natürlich auch nicht...
    Gen 3,15 In-imicítias ponam inter te et mulíerem, et semen tuum et semen illíus: ipsa cónteret caput tuum, et tu insidiáberis calcáneo ejus.
    Clámitat ad coelum vox sánguinis et Sodomorum, vox oppressorum, víduae, pretium famulorum. Iudex ergo, cum sedebit, quidquid latet adparebit!
    Flúctuat, nec mérgitur.

  2. #12
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.09.2019
    Beiträge
    66

    Standard AW: Vernunftwahrheiten und Tatsachenwahrheiten

    Weshalb stellen Sie solg auf womöglich jemanden ab (z.B. autochthon), anstatt selbst die Verantwortung um z.B. Art. 2 Abs. 1 GG zu leben?

    Von "Verblendungen" habe ich bis in die Präsidien von Gerichten gehört. Mit der Vorhaltung und Bestätigung jener die dies sogar von sich behaupten behielten recht, ist noch keiner bis heute weitergekommen.

  3. #13
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.089

    Standard AW: Vernunftwahrheiten und Tatsachenwahrheiten

    Zitat Zitat von ThomasHolzmann Beitrag anzeigen
    Weshalb stellen Sie solg auf womöglich jemanden ab (z.B. autochthon), anstatt selbst die Verantwortung um z.B. Art. 2 Abs. 1 GG zu leben?

    Von "Verblendungen" habe ich bis in die Präsidien von Gerichten gehört. Mit der Vorhaltung und Bestätigung jener die dies sogar von sich behaupten behielten recht, ist noch keiner bis heute weitergekommen.
    Troll.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 44

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben