+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 30 ErsteErste ... 7 8 9 10 11 12 13 14 15 21 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 292

Thema: Rückkehr der Rassentheorien

  1. #101
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Zitat Zitat von bitchplease Beitrag anzeigen
    Naja natürlich nicht. Außer diesem Watson sind das alles Lappen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    "Social construct"? Forget it. Race is biologically real. But it's irrelevant to anything that matters. We're all HUMAN.
    There's only one bear, the human bear. (Sven, TDS #202)
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  2. #102
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    [...] 5. kulturelle Besonderheiten sind [...] Bukkake [...]
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  3. #103
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Die weiße Rasse geht derzeit massiv zurück, was an der weißenfeindlichen Politik liegt und an der Tatsache, dass der Ausgang des Zweiten Weltkrieges so war, wie er war. Das heißt allerdings nicht, dass es noch jahrhundertelang so weitgeht. Ohne eine intakte weiße Zivilisation wird die nicht-weiße Bevölkerung wieder massenhaft sterben; sie hat sich auch nur dank der weißen Industrialisierung und Medizin so massiv vermehren können.
    Die Lücke durch so ein Sterben würde aber nicht durch Weisse geschlossen werden, sondern entweder durch die direkten Nachbarn, die nicht starben, oder durch z.B. Ostasiaten, die ja mit Industrialisierung und moderner Medizin offensichtlich gut umgehen können (und ja schon derzeit Afrika aufkaufen).
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  4. #104
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.866

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Deine nordischen Weißen mit dem höchsten geistigen Niveau stecken gerade mächtig in der Klemme.
    Echt? Ist mir noch gar nicht aufgefallen...

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Die Lücke durch so ein Sterben würde aber nicht durch Weisse geschlossen werden, sondern entweder durch die direkten Nachbarn, die nicht starben, oder durch z.B. Ostasiaten, die ja mit Industrialisierung und moderner Medizin offensichtlich gut umgehen können (und ja schon derzeit Afrika aufkaufen).
    Ohne weißen Einfluss wird die Technik-Zivilisation in Ostasien schnell wieder erstarren und zurückgehen. Als die europiden Führunggschichten nach Jahrhunderten im alten China usw. weg waren, fielen die Asiaten auf sich allein gestellt auch wieder auf ein recht niedriges Agrarniveau zurück bis die nächste weiße Welle kam (16. Jahrhundert). Die sind nicht innovativ.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  5. #105
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.997

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, daß die weiße Rasse, die kreative, ausstirbt, weil sie sich nicht in dem Maße vermehrt, wie die dunkle Rasse - das hieße, daß wir alle wieder schwarz werden - es heißt ja in der Wissenschaft, daß eines Tages die Kontinente wieder zusammen fließen werden - alles eins wird - ob es kommt - fragen wir uns in 5 Mio Jahren wieder - da wären aber noch mehr Umwälzungen notwendig - aber - wer weiß, wozu das jetzt alles so kommt und warum die dunkle Rasse mehr und schneller ihre Kinder kriegt.

    Folgerichtig müßte man dann vielleicht fragen, ob dann die Kreativität nachläßt und alle gleich arm werden und sich vielleicht nicht mehr zu helfen wissen.

    Ich weiß es nicht - man könnte sich jetzt einige Theorien durchlesen, die zu dem Thema geschrieben wurden.
    Die werden auch alle indoktriniert und so erzogen dass sie sich selber aussterben lassen. In Deutschland wohlgemerkt kann ich das so bestätigen, in Österreich noch nicht. Einzig die Degenerierten und die absolute Oberschicht vermehrt sich in Deutschland noch als Deutsche. Das soll aber alles so sein, hat weniger mit den Schwarzen die importiert werden zu tun als das Ziel völlig abhängige Konsum- und Arbeitssklaven zu konstruieren, währen der Geldadel noch reicher wird. Welche Hautfarbe die haben ist denen sowas von egal, so erreicht man aber sein Ziel viel eher wenn man generell genetisch IQ-Belastete in einen relativ hohen IQ-Standard einmischt. Schneller als den IQ über die Gene von Klügeren über Generationen herabzusetzen.

    Deswegen auch die völlige Zerstörung der Mittelklasse und der "Mitte" in der Parteienlandschaft.

  6. #106
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Sie bräuchten nicht innovativ sein, die entsprechenden Erfindungen und Entwicklungen sind ja bereits getan.
    Wie Du angesichts einer hochkomplexen Verwaltung, eines ausgebauten Bildungswesen, eines gutgerüsteten Militärs, hochseefähiger Schiffe, umfangreiche Bau- und Bewässerungsprojekte, mannigfaltiger Luxusindustrien usw. auf "recht niedriges Agrarniveau" kommst, weiss ich nicht.
    China und Indien gehörten bis zum 16./17. Jh. zu den reichsten Gesellschaften auf dem Planeten!
    Und eine "Welle" von Europäern gab es im 16. nicht, nur ein paar Handelsreisende, mengenmässig unwichtig gerechnet auf eine neunstellige(!) Zahl an Chinesen.

    (Den Link habe ich zwar angeklickt, aber nach Satz 2 nicht weitergelesen. Das Wörtchen "urgermanisch" verrät, dass es da jemand mit der Geschichte eh nicht genau nimmt.)

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Ohne weißen Einfluss wird die Technik-Zivilisation in Ostasien schnell wieder erstarren und zurückgehen. Als die europiden Führunggschichten nach Jahrhunderten im alten China usw. weg waren, fielen die Asiaten auf sich allein gestellt auch wieder auf ein recht niedriges Agrarniveau zurück bis die nächste weiße Welle kam (16. Jahrhundert). Die sind nicht innovativ.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  7. #107
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    1.685

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Deine nordischen Weißen mit dem höchsten geistigen Niveau stecken gerade mächtig in der Klemme.

    Da hast Du zweifelsohne Recht.
    Nur bist Du beim falschen Personenkreis.


    Wenn man mal die Argumente anschaut, z.B. die der "Gutmenschen"
    kommt man sich in die Kaiserzeit zurückversetzt vor.

    Wir wären Schuld ,
    weil wir Waffen liefern oder weil unsere Konzerne die Leute in Afrika usw. über den Tisch ziehen würden......



    Betrachten wir dies doch mal etwas genauer.

    Wenn man einen Handel abschliesst, dann doch "auf Augenhöhe".
    Da ist man nicht für den Anderen verantwortlich,
    weil auf beiden Seiten "mündige Menschen" sitzen.

    Verantwortlich wäre man NUR,
    wenn der "Andere" nach unseren Rechtsmassstäben gesellschaftlich nicht handlungsfähig wäre.
    (nach amtsärztlicher und richterlicher Feststellung)
    Oder aber,
    wenn die "Anderen" (siehe Kaiserzeit) zivilisatorische "Kinder" oder früher auch "Untermenschen" genannt, wären.
    Blöd nur, das genau diese Leute, oder besser deren Grosseltern
    die Kolonialherren mit einem Tritt in den Allerwertesten aus ihren Ländern beförderten, weil sie der Meinung waren,
    sie bräuchten keine Kolonialherren, die für sie mitdenken und mithandeln müssten und müssen.



    Um so erstaunlicher (um nicht zu sagen geistig verworrener)
    ist also die Argumentation unserer Gutmenschen,
    welche unbedingt für Andere (aus anderen Ländern) mitdenken wollen.....

  8. #108
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.088

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Die werden auch alle indoktriniert und so erzogen dass sie sich selber aussterben lassen. In Deutschland wohlgemerkt kann ich das so bestätigen, in Österreich noch nicht. Einzig die Degenerierten und die absolute Oberschicht vermehrt sich in Deutschland noch als Deutsche. Das soll aber alles so sein, hat weniger mit den Schwarzen die importiert werden zu tun als das Ziel völlig abhängige Konsum- und Arbeitssklaven zu konstruieren, währen der Geldadel noch reicher wird. Welche Hautfarbe die haben ist denen sowas von egal, so erreicht man aber sein Ziel viel eher wenn man generell genetisch IQ-Belastete in einen relativ hohen IQ-Standard einmischt. Schneller als den IQ über die Gene von Klügeren über Generationen herabzusetzen.

    Deswegen auch die völlige Zerstörung der Mittelklasse und der "Mitte" in der Parteienlandschaft.
    grün: Ich habe gestern mal die Leserzuschriften beim Standard gelesen - zu einem Thema, bei dem Linke im Aufwind sind - da geht es oft über die Wortwahl hart zu - da frage ich mich aber auch, ob die Zeitung nur linke Meinungen zuläßt - ging um einen Hauskauf einer 11 köpfigen Palästinenser Familie, wo der Bürgermeister auf die Reaktionen der Dorfgemeinschaft reagiert hat.

    Wenn heute das Bildungsniveau herunter gefahren wird, damit die Dümmsten und Interesselosen überhaupt einen Abschluß haben, verfälscht es insgesamt das Bildungsniveau. Es sollen ja heute - vor allem bei Flüchtlingen aus dem Sudan und vielen anderen Ländern - die geringsten Vorkenntnisse wie das Einmaleins und das ABC nur sehr mangelhaft beherrscht werden - und bei den Kindern in unserer Gesellschaft, wo die Eltern auch interessenlos sind, passiert es den Kindern genauso - stellt die Statistik fest.

    Ich merke, wenn ich unterwegs bin, und sehe es auch, ob Eltern sich mit ihren Kindern unterwegs unterhalten - oder ob sie nur am Smarthphone hängen und die Kinder kaum noch lächeln können.

    Wir haben in vielen Dingen nachgelassen - wenn ich daran denke, welche Anforderungen man im Bildungsniveau in der DDR gestellt hat - wenn auch viel über die Margot geschimpft wird, aber da war sie dahinter - da war sie regelrecht hart.

    Liebe und Strenge - so sollten Kinder auch erzogen werden und Leitlinien haben.

    In Reinickendorf in Berlin gibt es die Europaschule - da sieht man dann viele schwarze Kinder herkommen - die werden wohl mal klüger werden als der Rest derer, die in normalen Schulen mit viel Unterrichtsausfall lernen müssen.

    Auch hier geht der Trend auseinander - neben arm und reich - die Schere öffnet sich auch zwischen gebildet und ungebildet.

    Und das schlägt sich in der Wirtschaft und in der Industrie und Forschung und Wissenschaft nieder.

    Wie will man sich weiter entwickeln, wenn man keine gescheiten Kinder mehr zur Ausbildung erhält.

  9. #109
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.088

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Zitat Zitat von Lykurg Beitrag anzeigen
    Die weiße Rasse geht derzeit massiv zurück, was an der weißenfeindlichen Politik liegt und an der Tatsache, dass der Ausgang des Zweiten Weltkrieges so war, wie er war. Das heißt allerdings nicht, dass es noch jahrhundertelang so weitgeht. Ohne eine intakte weiße Zivilisation wird die nicht-weiße Bevölkerung wieder massenhaft sterben; sie hat sich auch nur dank der weißen Industrialisierung und Medizin so massiv vermehren können.
    Versuchen wir das mal im großen Rahmen unter Einbezug der großen Objektivität zu sehen - wenn es die Zeit der Weißen ist, zu sterben, dann wird es geschehen - könnte aber auch sein, daß dann eine neue Art von Weißen käme - denn wir waren mal nicht da - jetzt sind wir es - woher kommen wir und wenn wir gekommen sind, könnten auch andere kommen - ich habe mir mal Eier gekauft -es gibt die ganz weißen, die braunen - aber dann hatte ich eine Packung, die waren ein Zwischending zwischen braun und weiß - eher eine Art von grauweiß - da habe ich erstaunt geschaut - könnte es möglich sein, daß eine neue weiße Rasse mit mehr Fähigkeiten am Entstehen wäre ?

    Dann wäre die schwarze Rasse, wenn sie sich nicht entwickelt, doch auch am Aussterben - ich denke, wenn die weiße Rasse die viele Medizin zum Erhalt des Lebens nicht erfunden hätte, dann wären viele Menschen mehr in Afrika an Ebola gestorben - wir haben sie gerettet - damit sie sich weiter fortpflanzen können. Ist also vom Großen Plan nicht vorgesehen, daß die schwarze Rasse ausstirbt - mit Hilfe der weißen Rasse ?

    Eskimos werden nicht mehr sein, wenn sie sich nicht woanders integrieren - denn die Welt wird wohl wieder voller Wasser werden, wenn alles schmilzt - Berge werden sich nicht mehr halten, wenn der Permafrost raus ist - alles wird flacher werden - wir könnten uns dann nicht mehr auf den Bergen retten, wenn die nächste Sintflut käme - kommen würde - dann wird alles abgeholzt, was mal Urwald war - wir werden flacher - die Erde wird nicht mehr eine "Kartoffel" sein - wozu dann alles ?

    Wir leben nur eine bestimmte Zeit - sie ist zu kurz, um das Große im Plan zu erkennen - wir vermuten nur - liegen oft falsch - aber das Universum wird weiter bestehen - der Klacks unseres Lebens läßt uns nur kurz denken - auf unsere Zeit gerichtet.

    Darüber hinaus zu denken, fällt vielen schwer.

  10. #110
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    3.997

    Standard AW: Rückkehr der Rassentheorien

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    ....
    Ja, es werden nur linke Meinungen zugelassen. Aber auch weil man sich mit der Gegenseite nicht befassen will. Man stellt sie ja per se in eine Ecke um der Diskussion auszuweichen.

    Also meine Eltern sind, ohne denen ihre Würde nehmen zu wollen, Hohlbrote. Deswegen fällt es mir zum Teil sehr schwer alles nachzuholen was mir vom Elternhaus her fehlt. Aber es geht, wenn man kann. Schlecht ist, wenn man das nicht kann.

    Es liegt ganz einfach am Werteverfall. Menschen sind nichts mehr wert und der Arbeitsplatz definiert einen nicht mehr. Die Religion auch nicht. Das Volk erst recht nicht. Ehe ist auch nichts mehr wert. Essen und die Gesellschaft beim Essen ist auch wertlos, in 30 Minuten mittags hinuntergewürgt, in der Zeit kann man auch nicht kochen. Jeder sitzt alleine. Kinder dann zu einer anderen Uhrzeit, also auch alleine.

    Man entfernt sich von den Menschen. Während man meint, man könne das mit dem Smartphone und Social-Media wieder hereinholen. Aber das sind keine Freunde, keine Verwandten, das ist einfach nur der Versuch der Gemeinschaft. Weil diese ja nicht mehr vorhanden ist, weder bei Verwandten noch bei Freunden noch beim Volk oder Gruppen. Jeder ersetzbar.

    Liebe und Strenge - so sollten Kinder auch erzogen werden und Leitlinien haben.
    Du brauchst keine Strenge, du brauchst KONSEQUENZ. Das ist das, was unserer Zeit überall fehlt. Die Politik versagt? Passiert ja nichts. Der Arzt versagt? Ist ja durch die ganzen Unterschriften abgesichert. Jemand begeht ein Verbrechen? 2 Jahre Bewährung. Mein Partner geht fremd? Kann passieren, gibt ja genug andere. Meine Freunde kommen nicht zu nem Termin? Kein Problem. Ich werde im Laden verarscht? Ach, Ausnahme.
    Es wird alles durchgewunken. Und genauso handhabt man das beim Kind und man ist nicht Standhaft. Wechselhaft. Heute so, morgen so. Das merkt das Kind, macht es auch und/oder nutzt es aus. Kann damit aber eigentlich nicht umgehen weil es nicht weiss, ob es einmal etwas richtig macht oder falsch. Weil die Handlung danach ja unterschiedlich ausfällt. Es fehlt also die Richtschnur.

    Ergo: Es fehlt ein Wertesystem.

    Und das schlägt sich in der Wirtschaft und in der Industrie und Forschung und Wissenschaft nieder.
    Wie will man sich weiter entwickeln, wenn man keine gescheiten Kinder mehr zur Ausbildung erhält.
    Das sag ich dir. Man importiert die Fachkräfte, deren Ausbildung findet im Ausland statt und kostet hier weniger. Die Leute hier werden reine Konsumsklaven, der Rest ist unqualifizierte Arbeit und die wird schlecht entlohnt. Die die arbeiten bezahlen die, die zu hause sind und die Reichen und das wars. Es wird nur noch Arm, Arbeitend und Arm und Reich geben. Das sieht man in allen Dingen die in Deutschland durchgeführt werden. Alles zielt genau darauf ab. Ob die Menschen rot, grün, braun, schwarz oder weiss sind ist denen völlig egal.

    Man benötigt also auch keine gute Ausbildung oder Studienbildung bei der Jugend. Das kostet doch nur.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rückkehr zur DM
    Von Gratian im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.02.2013, 14:56
  2. Die Rückkehr des Gutti
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 10:11
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 13:33
  4. Die Rückkehr des Patriarchats
    Von Mütterchen im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 03:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 205

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben