Umfrageergebnis anzeigen: Wann hast du die Hoffnung darauf, dass Deutschland und Europa noch zu retten sind, aufgegeben?

Teilnehmer
37. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Vor 2003

    14 37,84%
  • Etwa 2003 nach dem Irak-Feldzug

    2 5,41%
  • Etwa 2005 nach Beginn der Großen Koalition unter Merkel

    3 8,11%
  • Etwa 2008 nach dem Antritt Obamas als Präsident

    0 0%
  • Etwa 2010, nachdem Sarrazi und Piusbruderschaft im Sand verlaufen sind

    1 2,70%
  • Etwa 2012, als mit Pussy Riot die aktuelle Hetze gegen Russland beginnt

    0 0%
  • Etwa 2013, nach dem Antritt des Jesuiten da als Papst

    2 5,41%
  • Etwa 2015 nach "Flüchtlingskrise" und Skandal-Silvester

    15 40,54%
  • Etwa 2018, als sich Trump als gescheitert bzw. als "normaler" Neo-Con entpuppt hat

    0 0%
+ Auf Thema antworten
Seite 15 von 18 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15 16 17 18 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 141 bis 150 von 173

Thema: Wann hast du die Hoffnung verloren?

  1. #141
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.475

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Die ist hierzulande deutsch, vielleicht könntest du mit einer Zeitmaschine reisend auch den Deutschen nach dem 30jährigen Krieg klarmachen, dass sie mehr gemeinsame haben, als sie zunächst glauben, wenn man sie einem Schwarzafrikaner gegenüberstellt. Den Vergleich hatten sie aber nicht und die Erklärung "nach dem 30jährigen Krieg gab es aber noch ein einiges Volk" ist halt nicht stichhaltig. Dieses einige Volk hat sich gegenseitig abgeschalchtet, in einer Weise wie es die Osmanen auch nicht schlimmer hätten treiben können, wenn sie eingefallen wären. Einig war dieses "Volk" nicht und unabhängig wie hoch man welche Kulturträger hängt, es ist fraglich, wieviel die Mehrheit des Volkes je von einem dieser Literaten/Musiker/Philosophen gehört hatte.

    Daher kann ich die Erklärung "Niederlage im II. Weltkrieg" allenfalls als einen von vielen Faktoren für die Misere erkennen.
    Wir reden aneinander vorbei.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  2. #142
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    14.279

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Sag mal, geht es dir ansonsten noch gut, Werte wie "Sicherheit", "Wohlstand", "Entwicklung", "Freiheit" etc. im Zeitalter des 30jährigen Krieges? Ein bisschen Frischluft täte dir gut!
    es ist nicht meine Schuld wenn du mir inhaltlich nicht folgen kannst also reagiere dich woanders ab, es ging um die relevanten Unterschiede zwischen den Konfessionen hinsichtlich der Kriterien, habe ich jetzt dreimal ausführlich geschrieben also, gehe drauf ein oder lass es.
    Und was soll jetzt Adolf Hitler dafür können, dass dumme Weiber Teddybären auf Bahnhöfen schmeißen? Das ergibt absolut keinen Sinn.
    weil ihre Weltvorstellung ihre Indoktinierung darauf aufbaut das "sowas wie das dritte Reich nie mehr passieren darf", darauf baut die komplette Ablehnung von rechtem Gedankengut auf inklusive der Hass auf auf die eigene Kultur Geschichte und alls was Deutschland damas stark gemacht hat - aber irgendetwas muss man ja lieben irgendetwas muss man anstreben - wenns nicht die eigen Kukltur und das eigene Volk ist dann sind es eben andere Kulturen und wenn möglich Menschen die nicht weiss sind.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  3. #143
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.886

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    ...
    Worum es ging, die These, dass die Niederlage nach dem 30jährigen Krieg zu werten sei, weil ein einiges Volk und eine kulturelle Identität übergeblieben waren, ist Unsinn. Alle weiteren Spielchen gingen auf dich zurück.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  4. #144
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    4.489

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    es ist nicht meine Schuld wenn du mir inhaltlich nicht folgen kannst also reagiere dich woanders ab, es ging um die relevanten Unterschiede zwischen den Konfessionen hinsichtlich der Kriterien, habe ich jetzt dreimal ausführlich geschrieben also, gehe drauf ein oder lass es.


    weil ihre Weltvorstellung ihre Indoktinierung darauf aufbaut das "sowas wie das dritte Reich nie mehr passieren darf", darauf baut die komplette Ablehnung von rechtem Gedankengut auf inklusive der Hass auf auf die eigene Kultur Geschichte und alls was Deutschland damas stark gemacht hat - aber irgendetwas muss man ja lieben irgendetwas muss man anstreben - wenns nicht die eigen Kukltur und das eigene Volk ist dann sind es eben andere Kulturen und wenn möglich Menschen die nicht weiss sind.
    Vielleicht lieben sie Rosa Luxemburg, Albert Schweitzer,Clara Zetkin,Heinrich Heine ...etc .. etc.. mehr
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  5. #145
    Foren-Veteran Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT
    Beiträge
    18.378

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von Desmodrom Beitrag anzeigen
    Dann war der von Wolkenstein also ein italienischer Dichter! Wo doch seine Heimat zum entsprechenden Nationalstaat gehört...
    Dieser Schluß ergibt für mich keinen Sinn. Was Du mir damit sagen willst, weiß ich auch nicht. Bitte schreib doch in Zukunft so, daß ich es auch verstehe. Dann kann ich darauf antworten.
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  6. #146
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    14.279

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Vielleicht lieben sie Rosa Luxemburg, Albert Schweitzer,Clara Zetkin,Heinrich Heine ...etc .. etc.. mehr
    vllt, aus deren ihren Werken und Schriften lässt sich allerdings schwerlich ableiten das eigene Volk die eigene Kultur und Lebensart nach und nach demographisch und ideologisch aufzulösen...
    Denn Antinationalstolz ist erst eine Bewegung die nachdem 2.WK entstand. vorher waren selbst die Linken und Sozialisten nationalistisch und alle die du aufgezählt hast würden heute als böse Nazis gelten - auch ein Göthe.

    Nein der Selbsthass auf das Weisse und deutsche auf die weisse überlegenheit und Kultur auf den weissen alten Mann, das begründet sich auf dem Endergebnis der NS-Ideologie.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  7. #147
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.886

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von Trantor Beitrag anzeigen
    es ist nicht meine Schuld wenn du mir inhaltlich nicht folgen kannst also reagiere dich woanders ab, es ging um die relevanten Unterschiede zwischen den Konfessionen hinsichtlich der Kriterien, habe ich jetzt dreimal ausführlich geschrieben also, gehe drauf ein oder lass es.
    Es ist nicht so, dass ich inhaltlich nicht folgen kann, ich finde die Behauptung, dass damals konfessionelle Unterschiede dabei keine Rolle gespielt haben, einfach ziemlich dämlich. Europa war nicht immer ein zivilisierter Kontinent, allein innerhalb der Reformation gab es Unmengen an Standpunkten zum Beispiel zu den Bauernkriegen.

    weil ihre Weltvorstellung ihre Indoktinierung darauf aufbaut das "sowas wie das dritte Reich nie mehr passieren darf", darauf baut die komplette Ablehnung von rechtem Gedankengut auf inklusive der Hass auf auf die eigene Kultur Geschichte und alls was Deutschland damas stark gemacht hat - aber irgendetwas muss man ja lieben irgendetwas muss man anstreben - wenns nicht die eigen Kukltur und das eigene Volk ist dann sind es eben andere Kulturen und wenn möglich Menschen die nicht weiss sind.
    Bei aller Schuld, die Adolf Hitler auf sich geladen hat, dafür kann er nun wirklich nichts.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  8. #148
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    14.279

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von Praetorianer Beitrag anzeigen
    Es ist nicht so, dass ich inhaltlich nicht folgen kann, ich finde die Behauptung, dass damals konfessionelle Unterschiede dabei keine Rolle gespielt haben, einfach ziemlich dämlich. Europa war nicht immer ein zivilisierter Kontinent, allein innerhalb der Reformation gab es Unmengen an Standpunkten zum Beispiel zu den Bauernkriegen.
    ich habe nicht geschrieben das "Konfessionelle Unterschied keine Rolle gespielt haben" sondern das die Lebensbedingungen trotz unterschiedlicher Konfessionen ähnlich waren und zwar wesentlich ähnlicher als zwischen Europa zund Afrika und Europa und dem Islam. Und d as ist eben in der Ähnlichkeit der Kultur begründet die es eben mit dem Islam und Afrika nicht gibt und auch nie gab. Wenn du mir also inhaltlich folgen kannst dann leg mir bitte nichts in den Mund was ich nicht geschrieben habe.



    Bei aller Schuld, die Adolf Hitler auf sich geladen hat, dafür kann er nun wirklich nichts.
    Es geht nicht darum ob er was "dafür kann" sondern schlicht um die Tatsache das die aktuelle Situation und Entwicklung eine Konsequenz aus seiner Ideologie und Niederlage ist.
    Ohne das dritte Reich und den verlorenen Krieg und den Holocaust bin ich mir sicher das wir heute keine Teddybärwerfer und Migrationsbejubler hätten - nirgendwo in der westlichen Welt.
    ein Indiz dafür ist das die Menschen in Asien darüber nur ungläubig den Kopf schütteln denn bei denen ist der Holograus und das dritte Reich nur eine Randnotiz - dort jubelt keiner wenn Afris und Moslems kommen - im Gegenteil.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  9. #149
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.886

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Wir reden aneinander vorbei.
    Ich habe schon gesehen, dass es dir hauptsächlich darum ging, die deutschen Kulturleistungen hochzuhalten. Meine Erklärung sollte nur verdeutlichen, dass ich sie nicht kleinreden will, dass sie nur in der Diskussion, auf die ich mich bezog am Thema vorbei gingen.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  10. #150
    Mitglied Benutzerbild von Desmodrom
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Polarsjøen
    Beiträge
    4.499

    Standard AW: Wann hast du die Hoffnung verloren?

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Dieser Schluß ergibt für mich keinen Sinn. Was Du mir damit sagen willst, weiß ich auch nicht. Bitte schreib doch in Zukunft so, daß ich es auch verstehe. Dann kann ich darauf antworten.
    Dein Einwurf ist berechtigt! Entschuldige.
    Wenn Du die Diskussion zwischen mir und One2 zurück verfolgst, findest Du den Ursprung.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wann ist man normal, und wann psychisch krank?
    Von Branka im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 1382
    Letzter Beitrag: 08.08.2013, 16:12
  2. Wann hilft Einwanderung gegen den demographischen Wandel - und wann nicht?
    Von -SG- im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 16:21
  3. Thema 2 Weltkrieg: Ab wann war der Krieg für Deutschland VERLOREN
    Von Humanismus im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 16.07.2008, 20:04
  4. Du hast die Wahl!
    Von politi_m im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 25.04.2005, 13:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 156

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben