+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: WhatsApp und Instagram sollen neue Namen bekommen

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.881

    Standard WhatsApp und Instagram sollen neue Namen bekommen

    Ich finde meistens neue Namen bei Produkten, Unternehmen, Menschen, Straßen und Städte nicht so gut, wie z. B. bei Raider u. Twix. Was halte davon das Facebook & Co sich umbenennen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Whatsapp und Instagram bekommen neue Namen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Facebook Inc. ist mehr als "die blaue App": Das Unternehmen besitzt auch Instagram und Whatsapp - und will beide Dienste noch enger an sich binden.
    (Foto: dpa)
    • [Links nur für registrierte Nutzer]






    • Facebook gibt Whatsapp und Instagram neue Namen: Beide Apps erhalten den Zusatz "von Facebook".
    • Viele Menschen wissen bis heute nicht, dass Facebook die beiden Unternehmen bereits 2012 und 2014 übernommen hat.
    • Politiker und Behörden überlegen derzeit, wie sich Facebooks Macht begrenzen lässt.
    • Das Rebranding könnte Facebook Argumente gegen eine Zerschlagung liefern.

    Von Simon Hurtz

    Zwei der wichtigsten Apps der Welt erhalten einen neuen Namen. Wer Whatsapp-Nachrichten verschickt oder Bilder auf Instagram teilt, wird künftig zweifelsfrei wissen, bei welchem Unternehmen die Daten zusammenfließen: "Whatsapp von [Links nur für registrierte Nutzer]" und "Instagram von Facebook" lassen keinen Zweifel, dass Mark Zuckerberg nicht nur das größte soziale Netzwerk, sondern auch den größten Messenger und die größte Fotoplattform besitzt.
    App-Entwicklerin Jane Manchun Wong hatte bereits Ende März [Links nur für registrierte Nutzer]. Nun hat das Tech-Portal The Information [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer]. Demnach wird der Name fast überall geändert, auch in den App-Stores für Android und iOS taucht die neue Bezeichnung auf. Lediglich auf den Homescreens soll es beim ursprünglichen Titel bleiben - ein zwei- bis dreizeiliger Name hätte dort auch gar keinen Platz.
    [Links nur für registrierte Nutzer] Einige Mitarbeiter seien von der Entscheidung überrascht worden, berichtet The Information. Demnach habe der Schritt Verwirrung ausgelöst, da die Teams bislang relativ unabhängig gearbeitet hätten. Facebook hat die Namensänderung mittlerweile offiziell bestätigt. "Wir wollen mehr Klarheit über die Produkte und Dienstleistungen schaffen, die Teil von Facebook sind", sagte eine Sprecherin.
    Die Namensänderung ist noch nicht in den App-Stores angekommen. Am Samstagmittag waren [Links nur für registrierte Nutzer] ([Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer]) und Whatsapp ([Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer]) zumindest dem Namen nach noch eigenständig. Bei Instagram findet sich in der ersten Zeile der App-Beschreibung aber bereits der Zusatz: "Instagram von Facebook".
    Instagram und Whatsapp haben einen besseren Ruf als Facebook

    Facebook hatte die beiden Unternehmen vor vielen Jahren aufgekauft. Die Übernahmen von Instagram (2012) und [Links nur für registrierte Nutzer] (2014) gelten aus heutiger Sicht als wichtige Faktoren für Facebooks Erfolg. Während die "blaue App", wie das soziale Netzwerk intern genannt wird, seit Jahren von Skandalen erschüttert wird und sich einen Datenschutzverstoß nach dem anderen leistet, haben Instagram und Whatsapp bei den meisten Nutzern einen vergleichsweise guten Ruf. Vielen Menschen dürfte bis heute nicht klar sein, dass diese beiden Unternehmen zu Facebook gehören.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.879

    Standard AW: WhatsApp und Instagram sollen neue Namen bekommen

    Andere Name - gleicher Geistesinhalt und Ideologie...so what...no Go.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Staatsfeind
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    663

    Standard AW: WhatsApp und Instagram sollen neue Namen bekommen

    Leute kommt nach Wire und Gut !!

    Datenkracken ? Macht Tintenfisch Sushi oder Sashimi raus !!
    Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.

    Voltaire

    (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

  4. #4
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.017

    Standard AW: WhatsApp und Instagram sollen neue Namen bekommen

    Führt Alles zur Verblödung, was lange bekannt ist

    Pharma Betrug bei den Kindern, mit dem ADS Syndrom, wo es smartphone und Bildschirm verblödete Kinder sind, die dann Aktivisten werden, für Arbeit ungeeignet, genauso blöde wie heutige Minister die Twitter account haben

    Reset für ein Kindergehirn: Der Mehrwert der bildschirmfreien Zeit
    Von Catherine Yang / Christina Spirk20. Oktober 2019 Aktualisiert: 20. Oktober 2019 16:48
    "Falls es unser Plan war, eine Umgebung zu schaffen, um wirklich ängstliche Menschen zu züchten, ist das gelungen", stellt Janis Whitlock von der Cornell Universität fest. Zu jener Zeit als Smartphones omnipräsent wurden, also ungefähr ab dem Jahr 2011, begannen die Zahlen der psychischen Probleme in die Höhe zu schnellen.

    Die Zeitspannen die Kleinkinder mit Smartphone, Tablets und Co. verbringen wird immer längerFoto: istock

    Die Zeit, in die Kinder auf Bildschirme starren einzuschränken, ist keine neue Idee. Die ersten derartigen Kampagnen gab es bereits in den 1990er Jahren. Zu dieser Zeit ging es aber „nur“ um den Bildschirm des Fernsehers.

    Die aktuelle Situation, in der es im Alltag durch Smartphones, Tablets, Laptops und Co. kaum mehr ein Entkommen von Bildschirmen aller Art gibt, konnte in den 90er Jahren noch niemand erahnen. Langsam wird man sich über die Folgen für die Entwicklung der Kinder bewusst.
    Die Zeit vor dem Bildschirm wird immer länger

    Während in der Vergangenheit vorwiegend diskutierte wurde, ob der Inhalt von Filmen oder Spielen für Kinder geeignet seien, steht nun das Problem der exzessiven Zeit vor Bildschirmen im Vordergrund.

    Eine Studie aus dem Jahr 2017 mit 1400 Familien zeigt, dass bereits 29 Prozent der Babys (unter 1 Jahr) im Durchschnitt 90 Minuten fernsehen oder Videos auf anderen mit Bildschirmen ausgestatteten Geräten anschauen. 64 Prozent der Kinder im Alter von 12 bis 24 Monaten verbringen durchschnittlich 2 Stunden des Tages damit, auf Bildschirme zu starren. Bei Kindern ab 8 Jahren steigert sich der Durchschnitt bereits auf über 7 Stunden pro Tag.

    Dabei zeichnen sich negative Folgen immer deutlicher ab: Von ...
    signifikanter Veränderung der Hirnrinde bei Kleinkindern bis hin zum negativen Einfluss auf Stimmung, Verhalten und Wahrnehmung der Kinder.
    Smartphones Kinder: Die entscheidenden ersten Jahre
    ......
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    auf englisch

    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Alle Asylbewerber sollen Hartz IV bekommen
    Von wastl im Forum Deutschland
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 01.10.2016, 21:22
  2. Sollen Bordelle Gütesiegel bekommen?
    Von Alfred Tetzlaff im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 13:09
  3. Sollen Christen in Israel Weihnachten ein Feiertag bekommen?
    Von Dayan im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 23:33
  4. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 12:55
  5. Sollen Homosexuelle die gleichen Rechte wie Heterosexuelle bekommen?
    Von Haloperidol im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 185
    Letzter Beitrag: 04.12.2006, 16:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 32

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben