+ Auf Thema antworten
Seite 106 von 138 ErsteErste ... 6 56 96 102 103 104 105 106 107 108 109 110 116 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.051 bis 1.060 von 1371

Thema: Der Hass der deutschen Frau

  1. #1051
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.723

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Narrenschiffer Beitrag anzeigen
    Das Kind, das die Pflege und Instandhaltung der Haustiere auf sich nimmt, würde ich gerne einmal kennen lernen.
    Meine Tochter tut dies gern für die Nachbarn. Aber der Service kostet schon etwas.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  2. #1052
    Verschwörungsopfer Benutzerbild von Narrenschiffer
    Registriert seit
    28.04.2015
    Beiträge
    1.245

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Meine Tochter tut dies gern für die Nachbarn. Aber der Service kostet schon etwas.
    Eben.
    Wenn die Fürsorge nicht kostenlos ist, dann ist sie umsonst.

  3. #1053
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    10.723

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Narrenschiffer Beitrag anzeigen
    Eben.
    Wenn die Fürsorge nicht kostenlos ist, dann ist sie umsonst.
    Wie dem auch sei. Meine Nachbarin zerrt nicht an der Leine rum. Entweder ist es ihr Sohn, der auch für den Rasen zuständig ist, oder meine Tochter gegen Entgeld.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  4. #1054
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    14.874

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Ältere, deutsche BRD-Frauen sehe ich oft mit männlichem Hund oder Hunden, die sie wie wild an der Leine herumzerren und anschreien; ich nehme an, dass der Ehemann verstorben ist.
    Ich glaube so manche ist auch wo anders: [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #1055
    Mitglied Benutzerbild von spoonfedvomit
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    2.273

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von PeterEnis Beitrag anzeigen
    Eben. Mischlinge machen alles sehr kompliziert. Bei Migranten wäre nach einer Wende die Entscheidung klar aber Mischlinge sind eben weder deutsch noch afrikanisch / arabisch. Das wird noch ein riesiges Problem. Denn die Rassenvermischung nimmt jetzt erst fahrt auf, da immer mehr einheimische Frauen mit Migranten Kinder kriegen. Es ist dabei ein richtiger Trend zu werden. Fast alle jungen westlichen Mädels wollen einen schwarzen Freund / Mann und eben auch "bunte" Kinder. Die sind mit diesen Medien aufgewachsen und im Kino, Soaps usw kommt fast nichts anderes mehr vor als genau diese Konstellation.

    Erst kürzlich saß ich im Bus und lauschte einem Gespräch zwischen deutschen Mädchen. Die hatten einen Migranten-Slang sondergleichen und eine meinte sowas wie "Ein Deutscher käme für mich nie in Frage". Da kann man nicht mehr viel machen und es ist fraglich, ob deutsche Männer, wenn solche Weiber dann mit 30+ "sesshaft" werden wollen und einen biodeutschen Versorger-Cuck suchen, diese mit ihren Mulattenkindern durchfüttern wollen. Ich denke das Durchfüttern wird dann der Staat übernehmen, welcher jedoch zum Großteil durch deutsche Männer zwangsfinanziert wird.

    Frauen müssen in diesem System keinerlei Konsequenzen für ihr Handeln übernehmen.
    Mischlinge sterilisieren lassen, macht Israel ja auch bei den Afrikanern.

  6. #1056
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    7.013

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von spoonfedvomit Beitrag anzeigen
    Mischlinge sterilisieren lassen, macht Israel ja auch bei den Afrikanern.
    Und 50 Jahre Qarantäne wegen gefährlicher Krankheiten würde Sinn machen. Die meisten haben Aids, viele auch Ebola.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #1057
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.499

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Frauen hassen nicht den deutschen Mann an sich, sie mögen nur keine Verlierer.

    Und sie haben einen untrüglichen Instinkt dafür wer der Gewinner wird.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  8. #1058
    Mitglied
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    2.785

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Laut Prof. Roth, Gehirnforscher und der Uni Ulm, sind 2/3 der Gene zur Gehirnentwicklung auf dem weiblichen X-Chromosom.
    Das macht von der Natur auch Sinn, dort relevante Gene zu lagern, weil das männliche Y-Chromosom ein reines Experimentierfeld ist.
    ---
    Evolutionsbiologisch sinnvoll wäre, wenn sich diese Gene gar nicht auf den Geschlechtschromosom sondern auf den 22 Autosomenpaaren befinden, damit die i.d. Regel meist rezessiven schädlichen Mutationen auch beim Mann durch ein intaktes Allel vom jeweils zweiten Chromosom ausgeglichen werden können. Eine Konzentration von 2/3 dieser Gene auf ausgerechnet das eine Chromosom, daß beim Mann nicht paarweise vorliegt ergibt biologisch keinen erkennbaren Sinn. Es sei denn es gäbe dafür irgendeinen noch nicht entdeckten Vorteil. Aber der müsste enorm sein, um im Laufe der Evolution eine solche Konzentration dieser Gene auf dieses eine Chromosom bewirkt zu haben.

    Es wird bislang eh nur eine winzige Auswahl der Gene bekannt sein, die an neurologischen Entwicklungsprozessen beteiligt sind.

  9. #1059
    Mitglied
    Registriert seit
    26.12.2013
    Beiträge
    2.785

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    100K pro Kind Sofortkapital, wie pixelschubser schon sagte, dann nach 3 Kindern keine Rückzahlung.
    Schon hat die Familie Anreiz von 300K, das ist die Hälfte eines Eigenheimwertes.

    Statt dieses Geld minderjährigen Flüchtlingen in den Arsch zu schieben, kann es für deutsche Familien aufgewendet werden.
    Genau das wird die Geburtenrate massiv erhöhen.

    ---
    300.000€, das ist zufälligerweise grad der Betrag, den die Staatsklasse in Hessen (und sehr wahrscheinl. auch den übrigen Bundesländern) innerhalb von drei Jahren für Unterbringung und Betreuung jedes einzelnen sog. unbegleiteten minderjährigen Ausländers zahlt (101.515€/Jahr laut parlamentarischer AfD-Anfrage, Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]).

    Knappe 305.000€, weit über eine Viertelmillionen - pro Nase - alle drei Jahre. Kommt so ein Importwähler als Kind an, so ist die Staatsklasse also bereit über zehn Jahre gerechnet eine Millionen in es zu investieren.
    Externe Kosten, wie Schulkosten (je nach Schulform 5.5-7.000€ pro Jahr), Gesundheitsversorgung, Kosten für jahrelanges Asylverfahren, inkl. Anwälte, Prozesskosten, Folgekosten der hohen Kriminalitätsrate dieser Klientel etc. sind da noch nicht einberechnet.

    Man sieht, Kinder und Jugendliche (auch vermeintliche, die bereits 25 oder 30 sind) sind der Staatsklasse durchaus viel wert und das Geld ist auch da. Es dürfen nur keine Deutschen sein.

    Nachtrag: ich lese jetzt erst, daß Du die 100.000K/Jahr für die sog. unbegleiteten minderjährigen Ausländer sebst schon erwähnt hast.
    Geändert von Buchenholz (24.08.2019 um 11:15 Uhr)

  10. #1060
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.023

    Standard AW: Der Hass der deutschen Frau

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Warum haben deutsche Millionäre keine 5, 6, 7 oder mehr Kinder? Brauchen die einen monetären Anreiz?
    Hochverdiener, auch Beamte, haben eine höhere Kinderzahl. Du kannst auch mal schauen, dass DAX-Konzern-Vorstände viel mehr Kinder als der Durchschnitt haben. Das ist auch logisch, da es bei Kindern instinktiv immer auf Versorgungssicherheit, also Geld, ankommt.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Frau Knobloch plädiert für den Patriotismus der Deutschen
    Von Bolle71 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 170
    Letzter Beitrag: 30.01.2019, 16:17
  2. Frau Merkel bekennt sich zur ewigen Kollektivschuld der Deutschen
    Von Mythras im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 1021
    Letzter Beitrag: 25.09.2017, 08:08
  3. Euro-Krise: Deutschen-Hass im Ausland macht Bürger fassungslos.
    Von direkt im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 179
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 11:39
  4. Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 10:09
  5. Hass-Rentner stach auf seine Frau ein
    Von berty im Forum Verbrechen / Gewalt / Terror
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 14:48

Nutzer die den Thread gelesen haben : 263

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben