User in diesem Thread gebannt : Olliver


+ Auf Thema antworten
Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3 9 10 11 12 13
Zeige Ergebnis 121 bis 130 von 130

Thema: PKW-Maut für alle, überall

  1. #121
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.381

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Wirklich blöd dabei ist, das es in vielen Orten an Flugplätzen mangelt. In Köln gibt es einen einzigen in Köln -Wahn. . In den kleinen Orten rundherum gibt es aber keine.Da muss jetzt dringend was gemacht werden damit die Menschen zur Arbeit fliegen können. Alternativ ist natürlich das Fahrradfahren zur Arbeit. So 10 bis 25 Kilometer reißt man ja locker runter. macht vor allem im Winter und bei Regen gute Laune. Bevor die ganz blöden wieder von Verboten und Verordnungen sprechen, sollten sie eine Anfrage an die Politiker stellen, warum sie für 100 oder auch 200 Meter den steuerfinanzierten Fahrdienst eufen.
    Ja, je weiter man das Wohngebiet vom Arbeitsplatz weglegt, und das Einkaufszentrum eben noch woanders hin, und das Ganze dann mit riesigen Strassen verbindet - halt, die Parkplaetze muessen ueberall drei - und vierfach da sein. Einmal in der Firma, dann zu Hause, und in der Stadt zum Flanieren, dann im Einkaufszentrum, und vorm Sportplatz ebenso, ... Merkst du was? Sowas darf man dummen Politikern nicht ueberlassen, die planen noch groessere und laengere Strassen, und noch mehr Parkplaetze. Weils im Oberstuebchen fehlt.

  2. #122
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.164

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Ach ausreichend Wohnfläche ist in Städten vorhanden? Deine Rechnung geht auf, wenn Du vorhast nach Duisburg Marxloh zu ziehen. In München oder Hamburg ist in der Innenstadt definitiv zu wenig Wohnfläche vorhanden. Zumindest für Menschen, die keine 3 Millionen Euro haben, um sich eine Wohnung zu kaufen.
    Zieh doch auf das Land. Oder hierhin:

    Wohnungssuchende empört über Inserat: "Das geht gar nicht!"

    Dem Kölner Express berichtet sie nämlich von einem Inserat, dass sie auf Ebay Kleinanzeigen gefunden hat. Dort bietet eine Vermieterin eine 2er-WG in Köln mit "2x45m²" an. Für die Wohnung möchte sie explizit "2 deutschsprachige Europäer/-in" haben. Marie S. zeigt sich empört über diese Wünsche und teilte die Annonce sogar auf Facebook, wie sie erklärte: "Ich habe mich total aufgeregt und die Anzeige auf Facebook gepostet. Da habe ich hunderte Reaktionen bekommen. Und alle haben gesagt: 'Das geht gar nicht'!"
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  3. #123
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.420

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Ohne ein Feind des Autos zu sein: langfristig gesehen ist die Abschaffung des Autos eigentlich eine lohnenswerte Sache. Man bedenke, wieviel Wohnfläche alleine dort entstehen könnte, wo sich heute Parkplätze befinden.
    Das sog. "Flugtaxi", das in den Medien gerne so verlacht wird, ist technisch möglich und wird möglicherweise irgendwann Realität sein. Es würde jedenfalls das Platzproblem in Städten lösen.
    Man muss das nicht so binär sehen. Es gibt zu viele Autos, es werden auch zu viele sinnlose Strecken gefahren. Warum fährt zum Beispiel die Hartz-Tussi hier aus der Straße selbst bei gutem Wetter ihre Kinder mit dem Auto in die nicht einmal einen Kilometer entfernte Schule und holt sie dort auch wieder ab? Warum fährt die Post mit großen Autos aus, wo früher locker der gut trainierte Postbote mit seinem Fahrrad alles schaffte, als noch mehr Briefverkehr üblich war? Warum fährt mein Nachbar die kostenlosen Zeitungen mit dem PKW aus, weil er zu faul zum Laufen ist? Warum fährt die Polizei jede Strecke, die länger als der Streifenwagen ist, mit dem Auto? Warum werden Postfilialen aus der Innenstadt in ein Vorstadt-Gewerbegebiet ausgelagert, das fußläufig nicht oder kaum erreichbar ist?

    Es muss nicht der grüne Wunschalbtraum her, dass es keine oder kaum noch Autos geben möge. Es muss insgesamt weniger gefahren werden und vor allen Dingen müssen die vielen Sinnlostouren wegfallen.

  4. #124
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    3.067

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    Zitat Zitat von MANFREDM Beitrag anzeigen
    Zieh doch auf das Land. Oder hierhin:



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Nö, wohne in der Innenstadt. Mir gefällts hier. Ich habe genau 0 Bock aufs Land zu ziehen.

  5. #125
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.164

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Nö, wohne in der Innenstadt. Mir gefällts hier. Ich habe genau 0 Bock aufs Land zu ziehen.
    Knappe Güter sind halt teuer.

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Warum fährt die Post mit großen Autos aus, wo früher locker der gut trainierte Postbote mit seinem Fahrrad alles schaffte, als noch mehr Briefverkehr üblich war? Warum fährt mein Nachbar die kostenlosen Zeitungen mit dem PKW aus, weil er zu faul zum Laufen ist? Warum fährt die Polizei jede Strecke, die länger als der Streifenwagen ist, mit dem Auto? Warum werden Postfilialen aus der Innenstadt in ein Vorstadt-Gewerbegebiet ausgelagert, das fußläufig nicht oder kaum erreichbar ist?
    Etwas BWL würde dir helfen. Schonmal was von Skaleneffekten gehört und Personalkosten?
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  6. #126
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.622

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    In der zur Debatte stehenden PKW-Maut bzw. dem herkömmlich PKW allgemein, die auch vermutlich so kommen geht es um etwas ganz anderes.

    Es sollen Steuergelder eingenommen werden:

    Bekannt ist, dass die bisherige Form der KFZ-Steuer nicht die Kosten für den damit verbundenen Verwaltungsaufwand nur annährend deckt,

    die Kosten für verkorkste, versiebte Ausländermaut wieder hereingeholt werden müssen
    und für die LKW Maut dürften auch noch einige Sümmchen an das Konsortium fällig werden,

    Gelder für die „Goldstücke und Kulturbereicherer“ generiert werden müssen.

    Hinzu kommt noch, dass vermutlich weniger Kraftfahrzeuge unterwegs sein werden und somit die maroden Straßen und Brücken nicht, nur noch rudimentär saniert werden müssen. Neubauten bzw. Parkplätze müssen ebenfalls nicht mehr vergrößert werden.

    Es kann wird sein, dass durch den Einbau von sonstigem Schnickschnack auch Bewegungsprofile erstellt werden können, Geschwindigkeiten, Strecken gespeichert werden, ich gehe bereits jetzt schon davon aus, dass bei dem E-Call dieses schon möglich ist und auch „gemacht“ wird.

    Dann die Umsetzung, dass Führerscheine nicht mehr unbegrenzt gelten sondern alle 15 Jahre erneuert werden müssen. Somit kann man die „gefährlichen, alten Raser“ aus dem Verkehr ziehen indem eben deren Scheine nicht mehr oder nur mit großem Aufwand (Fahrstunden zur Freude der Fahrschulen oder auch noch MPU, Sehtest beim Augenarzt, Attest des Arztes) verlängert werden. Wozu diese dann mangels Mobilität gezwungen sein werden in „Seniorenheime“ zum Wohlgefallen der Betreiber umzuziehen. Damit wird auch dringend benötigter Wohnraum frei.

    Und der ganze große Vorteil für die „Mächtigen“, nicht die „Regierungsmarionetten“ sind hier gemeint ist:

    Geringe Reichweite,

    somit ohne GG-Änderung dann Einschränkung der Reise-, Versammlungsfreiheit. Ende der Informationsfreiheit am Ort des Geschehens, somit auch der regional übergreifenden Koalitionsfreiheit. Presse-, Meinungsfreiheit, Post-, Brief-, Fernmelde-, Bankgeheimnis sind eh nur noch eine Mär die von ewig Gestrigen noch erzählt werden. Überwachung des Internet ist schon weitgehend von der Bevölkerung akzeptiert worden.

    aufwendiger, kostenträchtiger Batterientausch,

    den Herstellern solcher Hardware wird es freuen, das KFZ-Gewerbe begeistert jubeln und Beifall klatschen.

    Ausbau der Energieversorgung durch eben noch mehr Abnehmer.

    Deren Gewinnmargen werden explodieren, die Energiebörsen sich eine goldene Nase verdienen und die ausländischen Stromlieferanten die Hände ob der Dämlichkeit der Deutschen die Hände reiben.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  7. #127
    Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2008
    Beiträge
    19

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    In 1989 wurde von mir die elektronische Wegfahrsperre konzipiert, wie sie seit 1995 in Deutschland in allen Pkw eingebaut werden musste. Gleichermaßen wurde diese Technik auch von allen anderen Pkw-Herstellern eingesetzt. Da ich keine Möglichkeit hatte, meine Rechte an dieser Technik wirksam geltend zu machen, ist das damals erteilt Patent seit Ende der 90er Jahre erloschen.

    Was diese Technik alles kann, hierzu die folgenden Ausführungen:
    :
    Der elektronische Code eines jeden Fahrzeugs ist unverwechselbar. Wird dieser Code mit dem Tachometer in Verbindung gebracht, so kann durch elektronische Ablesung der Kilometerstand abgelesen werden. Täglich, wöchentlich, monatlich, wann auch immer. Diese Technik kann auch derart angewandt werden, dass bei einem Übertritt von Deutschland in die Niederlande oder die Schweiz, oder Frankreich, oder Polen etc. der Kilometerstand abgerufen wird.

    Bei Rückkehr nach Deutschland erfolgt ebenfalls die Abrufung des Kilometerstandes. Damit ist es möglich, die in den Niederlanden etc. gefahrenen Kilometer zu ermitteln.

    Aufgezeigt wurde von mir in 1990 weiter, dass die Kfz-Steuer und die Mineralölsteuer abgeschafft werden könnte, wenn im Gegenzug jedes Fahrzeug pro gefahrenem Kilometer mit einer Grundgebühr belegt wird. Diese kann in Abhängigkeit von beliebigen Parametern wie Verbrauch, Umweltschädlichkeit, kleines Fahrzeug, großes Fahrzeug, festgelegt werden. Im Grundsatz von jedem Land nach eigenem Belieben.

    Angenommen ein VW-Polo kostet 3 Cent/Kilometer, ein Mercedes 25 Cent/Kilometer, dann kann sich jeder Fahrer im Vorhinein ausrechnen, was seine Fahrt zur Arbeit kostet, und ob es nicht geboten ist, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren: Die Kosten eines Fahrzeuges wären absolut transparent. So könnte auch jeder Fahrer sich überlegen, ob er zum Bäcker läuft, oder fährt, um 5 Brötchen zu kaufen.

    Der von mir eingereichte Vorschlag, heute umgesetzt, würde bewirken, dass es ein absolut transparentes Abrechnungssystem geben würde, und im Grundsatz jegliche Maut wegfallen würde und könnte. In Österreich wäre es genauso wie bei einem Grenzübertritt möglich, bei Beginn einer bis dato mit Maut belegten Strecke ebenfalls den Kilometerstand abzurufen. Am Ende der Strecke wieder der Abruf.

    Genauso könnte auch für die Nutzung von nationalen Autobahnen ein höherer Kostenansatz festgelegt werden, als bei Nichtnutzung der Autobahnen. Zum Beispiel könnte der Mercedes nicht nur mit 25, sondern mit 30 Cent/Kilometern belegt werden. Und auch diese Kosten könnte jedes Land nach seinem Belieben festlegen.

    Die ganze Technik wäre also kein rechtliches Problem, sondern ein rein technisches Problem, und wäre unter Beachtung der angestrebten einheitlichen Regelungen in Europa sicher förderlich.

    Noch eine Anmerkung zur Abrechnung. Die Abrechnung müsste über Privatfirmen erfolgen, so dass der Staat keine Kontrolle darüber erlangen kann, wer wann wo gefahren ist. Aber auf richterliche Anordnung wäre es durchaus möglich, zu erkunden, wer wann wo über eine Grenze gefahren ist oder eine deutsche Autobahn benutzt hat: Wo und wann aufgefahren, wo und wann abgefahren?

  8. #128
    Mitglied Benutzerbild von Staatsfeind
    Registriert seit
    18.04.2007
    Beiträge
    663

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    Wer will schon eine Mautform die wieder in totaler Überwachung endet ?

    Wenn Flatrate Klebe Vignete Privat und Gewerblich und Gut die man sich überall gegen Bares kaufen kann.
    Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.

    Voltaire

    (1694 - 1778), eigentlich François-Marie Arouet, französischer Philosoph der Aufklärung, Historiker und Geschichts-Schriftsteller

  9. #129
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.622

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    Zitat Zitat von Staatsfeind Beitrag anzeigen
    Wer will schon eine Mautform die wieder in totaler Überwachung endet ?

    Wenn Flatrate Klebe Vignete Privat und Gewerblich und Gut die man sich überall gegen Bares kaufen kann.
    "Wer will schon eine Mautform die wieder in totaler Überwachung endet ?"

    Wer wohl? Die "Staatsbüttel"!

    Das mit der Vignete ist zu einfach, das machen andere doch schon. Und vor allem bei diesem System kann man nicht so viele Beamte beschäftigen.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  10. #130
    Islam nein danke Benutzerbild von Pappenheimer
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Central Valley
    Beiträge
    5.312

    Standard AW: PKW-Maut für alle, überall

    Ich lach mich weg: 2010 habe ich Deutschland verlassen, da tönte Merkel: "Mit mir wird es keine Maut geben." 2019 bin ich wieder in Deutschland und es soll doch tatsächlich eine Maut geben. Und wer ist Kanzler? Merkel. Sind die Deutschen inzwischen so verblödet, dass sie nicht merken, wie sie verarscht werden?
    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

    Konrad Adenauer

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eine Maut auf allen Straßen, für alle Kraftfahrzeuge
    Von Mütterchen im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 07.11.2017, 12:57
  2. Haben wir bereits alle Naturgesetze entdeckt und alle kosmischen Prinzipien verstanden?!
    Von Cruithne im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 11.03.2017, 18:52
  3. PKW Maut
    Von Runnmaster 5000 im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.12.2014, 09:46
  4. Maut
    Von kotzfisch im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 20.01.2014, 20:04
  5. PKW Maut für Städte
    Von Widder58 im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 25.11.2012, 10:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 126

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben