+ Auf Thema antworten
Seite 70 von 70 ErsteErste ... 20 60 66 67 68 69 70
Zeige Ergebnis 691 bis 700 von 700

Thema: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

  1. #691
    Mitglied Benutzerbild von Genesis
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.149

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Ein Jäger muss echt kein schlechtes Gewissen haben. Die ganzen Tiere und Insekten killen und fressen sich doch selber gegenseitig.

  2. #692
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.297

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Zitat Zitat von Genesis Beitrag anzeigen
    Ein Jäger muss echt kein schlechtes Gewissen haben. Die ganzen Tiere und Insekten killen und fressen sich doch selber gegenseitig.
    Klasse Argument, und auch Menschen sterben ja irgendwann mal, also kann auch jeder Messerer beruhigt schlafen...


    Fryheit für Agesilaos Megas

  3. #693
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.453

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Zitat Zitat von Genesis Beitrag anzeigen
    Ein Jäger muss echt kein schlechtes Gewissen haben. Die ganzen Tiere und Insekten killen und fressen sich doch selber gegenseitig.
    Die Nacht der Entgleisten. Diese ganzen Tiere und diese ganzen Insekten - was die Insekten betrifft ist das Argument stichhaltig, bei den Tieren bin ich unschlüssig. Es gibt außer den Insekten und den Tieren auch noch die Schwanzlurche. Was ist mit denen?

  4. #694
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.736

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Klasse Argument, und auch Menschen sterben ja irgendwann mal, also kann auch jeder Messerer beruhigt schlafen...
    Glaubst du denn er tut dies nicht?
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  5. #695
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.810

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Hier noch ein Beispiel, wie schnell geschossen wird in der BRD. Ein entlaufenes Zebra (ganz gefährlich, uuuhh) wird einfach so erschossen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #696
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.736

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Liebe Jagdkollegen es ist wieder so weit.
    Letztes Wochenende war ich auf der ersten Treibjagd in diesem Jagdjahr.
    Ich wünsche euch viele Einladungen und Waidmannsheil.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  7. #697
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Tiere mit Schusswaffen umlegen kann jeder Feigling. Jaeger sind Feiglinge.
    Die Jagd auf Tiere sollte nur noch mit steinzeitlichen Jagdwaffen erlaubt
    werden:

    Speere, Steinschleudern, Pfeil und Bogen, Faustkeile!

    Älteste bekannte Steinzeit-Jagdwaffen waren hocheffektiv

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  8. #698
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    1.997

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Wenn die Waldmördergestalten wenigstens ihre Arbeit machen würden, aber anstatt die eingewanderten Arten zu bekämpfen, geht es ums Geld und der Wolf und Luchs steht auf der Abschußliste. Ein Reh ist ja leichter zu erlegen als ein Wildschwein.

  9. #699
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.736

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Tiere mit Schusswaffen umlegen kann jeder Feigling. Jaeger sind Feiglinge.
    Die Jagd auf Tiere sollte nur noch mit steinzeitlichen Jagdwaffen erlaubt
    werden:

    Speere, Steinschleudern, Pfeil und Bogen, Faustkeile!
    Keine Sorge, ein Teil der Jägerschaft arbeitet bereits darauf hin. Bogen, Jagdpfeile, etc. wäre alles schon vorhanden.
    Noch sind die Alternativen zu Feuerwaffen in Deutschland aber nicht erlaubt. Die größte Hoffnung liegt beim Bogen. Der Speer zum Anfangen wäre noch möglich, aber zur Jagd an sich nicht, wird vermutlich auch so wenig eine Chance haben wie Steinschleuder, Fauskeil oder Messer.
    In anderen Ländern erfreut sich der Bogen großer Beliebtheit, vereinzelt auch Speer, Messer, Schleuder.

    Hier mal ein Video zur Jagd mit dem Bogen, daß das Wild natürlich nicht im Schuß liegen bleibt versteht sich von selbst, und das tat es auch in der Steinzeit nicht. Waffen wie Bogen, Messer, Speer sind nicht in der Lage einen tödlichen Schock auszulösen, die leben vom Blutdruckverlust mittels durchschneiden von großen blutführenden Organen und Gefäßen. Es ist also ganz normal dass die noch ein paar Meter düsen bevor sie liegen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    unter bowhunting sind echt viele Videos zu finden.

    Die letzten drei Rehe wurden alle im Wald erlegt, das letzte unter 15 Meter, also Bogenentfernung. Es hat schon was so nahe ran zu kommen. Anfangs fand ich Waldjagd sehr bescheiden, mittlerweile geht es gut. Ich war schon mal bei einem auf drei Meter dran.
    Geändert von schastar (16.11.2019 um 23:13 Uhr)
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  10. #700
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.736

    Standard AW: Die Jagd: notwendiges Muss oder grausames Hobby?

    Zitat Zitat von ich58 Beitrag anzeigen
    Wenn die Waldmördergestalten wenigstens ihre Arbeit machen würden, aber anstatt die eingewanderten Arten zu bekämpfen, geht es ums Geld und der Wolf und Luchs steht auf der Abschußliste. Ein Reh ist ja leichter zu erlegen als ein Wildschwein.
    Der Wolf, Bär, Biber alles eingewandert, aber man darf ja nicht.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Migration - ein notwendiges Übel?!
    Von denkmalnach im Forum Europa
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 06.06.2018, 17:08
  2. Dringend Notwendiges aus Forschung & Wissenschaft
    Von Achsel-des-Bloeden im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.01.2008, 21:26
  3. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 21.08.2004, 09:26
  4. Muss der € hoch oder runter?
    Von Wilhelm Tell im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 30.06.2004, 23:39
  5. Klo-Obulus ...muss oder kann ???
    Von Bert_ im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2003, 05:20

Nutzer die den Thread gelesen haben : 146

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben