+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Die Topverdiener im Bundestag

  1. #11
    Ur-Deutscher Benutzerbild von latrop
    Registriert seit
    24.03.2006
    Ort
    zu Hause in der Haxenbraterei
    Beiträge
    30.382

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Spiegel geht gar nicht. Die lügen mir zu viel. Vermutlich sind die Haupteinkünfte ein Vielfaches davon. Alles Millionäre.
    Schau erst nal rein.
    Deutschland braucht eine christlich vernünftige Politik
    ohne Migrantenkuschelei und ohne die GRÜNEN!


  2. #12
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    14.930

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Schau erst nal rein.
    Keine Klicks für die Lügenpresse !
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    12.911

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Nebeneinkünfte der Bundestagsabgeordneten



    Viele Politiker sind korrupt und bekommen viel Geld von Lobbyisten und Plutokraten. Sie haben sich kaufen lassen. Natürlich gibt es auch andere Abgeordnete, bei den es anders ist und die fleißig und ehrlich ihre Politikarbeit machen. Aber das korrupt, plutokratische, kapitalistische System korrumpiert viele. Dies muss bekämpft werden.
    Und von diesem Gelde geben sie nichts den Armen und Geringverdienern, engagieren sich nicht im Mietwohnungsbau mit bezahlbaren Mieten? Ja, schau einmal an!

  4. #14
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    Zitat Zitat von Hay Beitrag anzeigen
    Und von diesem Gelde geben sie nichts den Armen und Geringverdienern, engagieren sich nicht im Mietwohnungsbau mit bezahlbaren Mieten? Ja, schau einmal an!
    Nein! Sie beuten nur die Geringverdienenden aus und bereichern sich an ihnen.

  5. #15
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.780

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    "Das durchschnittlich jährliche Bruttogehalt eines vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmers lag 2017 bei 45.240 Euro. Alleinstehende mit einem Einkommen über 73 000 Euro sollen nach dem Willen des Sozialdemokraten weiterhin den Soli zahlen müssen. Die Grenzbelastung von Einkommen steigt ab 73.000 Euro von bisher rund 44 auf 47 Prozent. Statt bisher 42 Prozent Spitzensteuersatz plus 5,5 Prozent Zuschlag (44,31 Prozent) steigt die Belastung bei den Betroffenen auf 47 Prozent. Ein Selbstständiger muss ca. 20 Prozent mehr Gewinn erzielen (also 54.300 Euro (gestrichen: erzielen)), um nach Abzug des rechnerischen Arbeitgeberanteils bei einem vergleichbaren Durchschnitts-Brutto zu landen (Vgl. USA – in den USA hat ein gewinnorientiertes Unternehmen mit einem Einkommen bis 50.000 Dollar nur einen Steuersatz von 15 %).

    Als Spitzensteuersatz der Einkommensteuer in Deutschland gilt der Steuersatz von 42% in der Proportionalzone I des Einkommentsteuertarifs (44,31% inkl. Solidaritätszuschlag). Er wird in 2018 bei Alleinstehenden für Einkommen im Bereich von 54.951 Euro bis 260.532 Euro angewendet und betrifft in diesem Jahr geschätzte 2,99 Millionen Steuerpflichtige. Der Höchststeuersatz (Reichensteuer) in der Proportionalzone II des Einkommentsteuertarifs beträgt allerdings 45% (bzw. 47,48% inklusive Solidaritätszuschlag). Ein weiterer Vergleichsmaßstab: Die Beitragsbemessungsgrenze zur Rentenversicherung beträgt 2019 80.400 Euro. Wer darunter liegt und rentenversicherungspflichtig ist, dürfte durch die Erhöhung der Grenzsteuerbelastung künftig von einer Gehaltserhöhung mehr als die Hälfte abgezogen bekommen."


  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.299

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen

    Nebeneinkünfte der Bundestagsabgeordneten




    Viele Politiker sind korrupt und bekommen viel Geld von Lobbyisten und Plutokraten. Sie haben sich kaufen lassen. Natürlich gibt es auch andere Abgeordnete, bei den es anders ist und die fleißig und ehrlich ihre Politikarbeit machen. Aber das korrupt, plutokratische, kapitalistische System korrumpiert viele. Dies muss bekämpft werden.
    Das Problem bei dieser Darstellung (bzw. bei der Offenlegung allgemein) - man weiß nicht, wie sich dieses Einkommen zusammensetzt.

    Als Eigentümer eines Unternehmens kann man durchaus den einen oder anderen Euro verdienen ohne dass man das Unternehmen dann leiten muss (dafür könnte man ja ggf. einen Geschäftsführer einstellen). Da stelle ich mir dann auch die Frage - wie sollte man dies verbieten wollen? Wollte man einen MbB zwingen sein Unternehmen veräußern zu müssen?

    Um den Verdacht der Vorteilsnahme, der Einlußnahme, ja ggf. der Käuflichkeit sollte man vielleicht zu der Lösung greifen, welche im Bereich der Justiz greift - der Befangenheit. Sprich, wenn ein MdB bei einer Thematik in den Verdacht kommen könnte befangen zu sein muss er dies öffentlich kund tun und ist dann von der Abstimmung, den diversen Gremien und Ausschüssen etc. ausgeschlossen...

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    36.716

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Willst du an deutsche Knete ran, dann zünde deine Hütte an!

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    13.770

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    den Test sollte die mal machen, auch wenn die stockhässlich ist , findet sich sicher ein "Goldstück" für deren *******
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  9. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    2.545

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    den Test sollte die mal machen, auch wenn die stockhässlich ist , findet sich sicher ein "Goldstück" für deren *******
    Allein diese dämlich Aussage disqualifizert diese komische Frau doch für eine Arbeit in der Politik!

  10. #20
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    18.465

    Standard AW: Die Topverdiener im Bundestag

    Nur eins steht fest: Es wird immer teurer. In der Rezession werden alle den Gürtel enger schnallen müssen, nur die Politiker nicht.
    An dieser Stelle sei daran erinnert, dass etliche Regierungen sich in der Corona-Krise nach neuseeländischem Vorbild die Bezüge gekürzt haben. Nur die Deutsche Regierung tat nichts dergleichen, sondern genehmigte sich eine Erhöhung ihrer Besoldung. Kanzlerin Angela Merkel, die 15 Minister ihres Kabinetts sowie die 35 Parlamentarischen Staatssekretärinnen und -sekretäre bekommen seit dem 1. März mehr Geld:
    “Auf der Grundlage des Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsgesetzes, das vom Deutschen Bundestag mit Zustimmung aller Fraktionen beschlossen wurde, sowie des Besoldungsstrukturenmodernisierungs-Gesetzes haben sich zum 1. März 2020 die monatlichen Amtsbezüge der Bundeskanzlerin um 308 Euro, der Bundesministerinnen und Bundesminister um 248,38 Euro und der Parlamentarischen Staatssekretärinnen und Parlamentarischen Staatssekretäre um 189 Euro erhöht”, heißt es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Linke-Fraktionsvorsitzenden Dietmar Bartsch.
    Diese Erhöhung ist fast unbemerkt geblieben, weil unsere unkritischen Medien sich darauf kapriziert haben, der Regierung alle unangenehmen Fragen zu ersparen. Wie lange lässt sich die Bevölkerung noch hinter die Fichte führen?
    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die AfD im Bundestag!
    Von Jodlerkönig im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 2322
    Letzter Beitrag: Gestern, 21:49
  2. Im Bundestag
    Von Elbegeist im Forum Deutschland
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 12.09.2015, 06:14
  3. Virtueller Bundestag
    Von Wolf im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 21:26
  4. NPD in den Bundestag?
    Von Achsel-des-Bloeden im Forum Deutschland
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 01:55
  5. Lobbyisten im Bundestag
    Von antiachmed im Forum Deutschland
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 18:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 28

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben