+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 46

Thema: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.347

    Standard Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Landrover hat auf der IAA den neuen Defender vorgestellt. Nachdem die 4x4 Ikone Defender
    bereits seit Jahren nicht mehr produziert wird versucht Landrover nun mit einer voelligen
    Neukonstruktion die Defender Legende krampfhaft fortzusetzen.

    Das wird meiner Ansicht nicht gelingen! Hatte allen bisher produzierte Landrover der Serie
    I, II, III und Defender noch Leiterrahmen mit einer aufgesetzen Aluminumkarosse so kommt
    der neue Defender mit einer selbsttragenden Karosse daher. Die Motoren sind Kurzhuber mit
    mit erbaermlich wenig Hubraum und Drehmoment. Der neue Landrover Defender wird ab
    in der Slovakei zusammengebastelt.

    Vom markanten, bauweisebedingten Design der Landrover Serie und Defender Modelle hat
    Landrover sich nun verabschiedet. Der neue Defender hat ein schwules Design und sieht
    aus wie eines der ueblichen SUV die bevorzugt von Schwuchteln und gelangweilten Frauen
    erfolgreicher Maenner gekauft werden, um damit den Nachwuchs in Kita und Schule zu bringen
    shopping zu fahren oder Anhaenger mit den Ponys der kleinen Racker zu ziehen.

    An die Marke Landrover kann man somit keine Erwartungen mehr stellen. Gut ist nur das
    alle bisherigen Landrover Serie und Defender Modelle wg. der robusten Technik und langen
    Haltbarkeit noch viele Jahrzehnte auf dieser Welt herumfahren. Die aktuellen Modelle des
    Defender, Discovery und zahlreichen Range Rover Varianten werden dagegen frueher das
    zeitlich segnen. Der indische Konzerngigant TATA hat Landrover-Jaguar uebernommen und
    damit den legendaeren britischen Marken das Leben verlaengert.

    Angesichts der aktuelle Landrover, Rang-Rover und Jaguar Modelle stellt sich die Frage
    ob es nicht besser gewesen waere wenn TATA den britischen Konzernen nicht das Leben
    verlaengert haette.



    Land Rover Defender 2019

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Messe-Highlight IAA 2019:
Jaguar-Chef Speth enthüllt den Defender

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jaguar Land Rover eröffnet Werk Nitra Anfang September

    Jaguar Land Rover lässt die Produktion im neuen Werk Nitra/Slowakei, dem ersten der Briten in Festland-Europa bereits Anfang September anlaufen. Gefertigt wird dort als erste Modell der Land Rover Discovery; dem folgt bereits 2019 ein zweites Modell – vermutlich der Defender.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Land Rover Defender kommt künftig aus Nitra

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  2. #2
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.120

    Standard AW: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Ich bin ja G-Mensch, aber das ist das Gleiche. Neulich bin ich den G63 eines sehr wohlhabenden Nachbarn gefahren, also dieses neue Modell mit Einzelradaufhängung vorne und Freischaltung der Endgeschwindigkeit.

    Natürlich geht der ab und ist überaus luxuriös, ein nettes Spaßmobil. Bloß: Es ist halt nicht das Rauhbein, das über Stock und Stein humpelt. Theoretisch schon, aber ins Gelände wird besagter Nachbar nie fahren, denn die Frontschürze könnte Beschädigungen bekommen und die Sonderfelgen (2k/Stück) Kratzer. Das Ding hat mein Herz nicht erwärmt.
    Leben in der Ochlokratie.

  3. #3
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.685

    Standard AW: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Ich bin ja G-Mensch, aber das ist das Gleiche. Neulich bin ich den G63 eines sehr wohlhabenden Nachbarn gefahren, also dieses neue Modell mit Einzelradaufhängung vorne und Freischaltung der Endgeschwindigkeit.

    Natürlich geht der ab und ist überaus luxuriös, ein nettes Spaßmobil. Bloß: Es ist halt nicht das Rauhbein, das über Stock und Stein humpelt. Theoretisch schon, aber ins Gelände wird besagter Nachbar nie fahren, denn die Frontschürze könnte Beschädigungen bekommen und die Sonderfelgen (2k/Stück) Kratzer. Das Ding hat mein Herz nicht erwärmt.
    Bei uns fährt hier jemand einen BW-Wolf als Alltagsauto. Das ist ja im Grunde auch ein Mercedes G. Motor ist wohl der OM 602 (5-Zylinder Saugdiesel). Wäre mir etwas zu spartanisch, ist aber durchaus cool.

  4. #4
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.120

    Standard AW: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Zitat Zitat von Schrottkiste Beitrag anzeigen
    Bei uns fährt hier jemand einen BW-Wolf als Alltagsauto. Das ist ja im Grunde auch ein Mercedes G. Motor ist wohl der OM 602 (5-Zylinder Saugdiesel). Wäre mir etwas zu spartanisch, ist aber durchaus cool.
    Ja, genau, OM602. Um diesen und den Sechszylinder (OM603, OM606) gibt es eine geisteskranke Szene, v.a. aus Schweden, die in den Motoren unfaßbares Drehmoment reindonnern. Dieselmeken ist so eine Bude.

    Geändert von wtf (06.09.2019 um 12:37 Uhr)
    Leben in der Ochlokratie.

  5. #5
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.685

    Standard AW: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Ja, genau, OM602. Um diesen und den Sechszylinder (OM603, OM606) gibt es eine geisteskranke Szene, v.a. aus Schweden, die den Motoren unfaßbares Drehmoment reindonnern. Dieselmeken ist so eine Bude.

    Kenne das auch als Antrieb für ein Mercedes T123 Driftfahrzeug, aufgebaut von Finnen.


  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.964

    Standard AW: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Zitat Zitat von Schrottkiste Beitrag anzeigen
    Bei uns fährt hier jemand einen BW-Wolf als Alltagsauto. Das ist ja im Grunde auch ein Mercedes G. Motor ist wohl der OM 602 (5-Zylinder Saugdiesel). Wäre mir etwas zu spartanisch, ist aber durchaus cool.
    Ob Du nun einen BW-Wolf oder einen G250D fährst dürfte sich - wenn Du den G250 D nicht mit allen Extra vollpumpst - die Waage halten. Wobei für so einen Wolf schon happige Preise aufgerufen werden

  7. #7
    fast rostfrei Benutzerbild von Schrottkiste
    Registriert seit
    08.02.2010
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    15.685

    Standard AW: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Ob Du nun einen BW-Wolf oder einen G250D fährst dürfte sich - wenn Du den G250 D nicht mit allen Extra vollpumpst - die Waage halten. Wobei für so einen Wolf schon happige Preise aufgerufen werden
    Was ich bis eben nicht wußte: die militärische Version des letzten "echten" Defenders hieß auch Wolf.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #8
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.347

    Standard AW: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Zitat Zitat von Schrottkiste Beitrag anzeigen
    Was ich bis eben nicht wußte: die militärische Version des letzten "echten" Defenders hieß auch Wolf.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Limeys von Landrover haben die Militaerversion des Landrover Defender in Erinnerung
    an Adolf Hitler mit " Wolf "benannt. Daher ist der LR Defender Wolf besonders in der Farbe
    nazi-beige nicht nur ein nuetzliches Fahrzeug sondern ein beliebtes Sammlerexponat.



    Bildquellen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von ABAS (15.09.2019 um 07:16 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.964

    Standard AW: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Zitat Zitat von wtf Beitrag anzeigen
    Ich bin ja G-Mensch, aber das ist das Gleiche. Neulich bin ich den G63 eines sehr wohlhabenden Nachbarn gefahren, also dieses neue Modell mit Einzelradaufhängung vorne und Freischaltung der Endgeschwindigkeit.

    Natürlich geht der ab und ist überaus luxuriös, ein nettes Spaßmobil. Bloß: Es ist halt nicht das Rauhbein, das über Stock und Stein humpelt. Theoretisch schon, aber ins Gelände wird besagter Nachbar nie fahren, denn die Frontschürze könnte Beschädigungen bekommen und die Sonderfelgen (2k/Stück) Kratzer. Das Ding hat mein Herz nicht erwärmt.
    Wer einen G63 kauft und fährt, der hat wohl auch kein gesteifertes Interesse danran, dieses Kfz im Gelände zu bewegen....ja nicht einmal auf einem ausgebauten Feldweg.

    Wobei man aber leider halt auch sagen muss - die neue Dieselgeneration in der G-Klasse macht es auch nicht viel besser. Für was braucht man in einem Geländewagen im Gelände 286 PS? Mit einem 240 D (72 PS), einem 250D (92 PS) oder einem 300 D (88 - 125 Ps) kam man im Gelände überall hin und da hat die G-Klasse noch Maßstäbe gesetzt.

    Heute ist die G-Klasse wohl eher ein reines Straßenfahrzeuge mit Allrad-Antrieb.

  10. #10
    Haßkrimineller Benutzerbild von wtf
    Registriert seit
    31.10.2005
    Beiträge
    24.120

    Standard AW: Landrover Defender - Totgesagte leben nicht laenger!

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Wobei man aber leider halt auch sagen muss - die neue Dieselgeneration in der G-Klasse macht es auch nicht viel besser.
    Der G hatte nie einen gescheiten Dieselmotor (im Unterschied zum Landcruiser). Dem Ideal am nächsten kam der OM606 DA, aber den zu warten ist ein Alptraum. Null Platz unter der Haube. Ich persönlich würde einen OM602 (oder OM 605) favorisieren. Mit Turbolader und ein bißchen Gefummel an der mechanischen Bosch-Reiheneinspritzpumpe hat man ein schönes Drehmoment und trotzdem Schrauberplatz, da nur 5 Zylinder.
    Leben in der Ochlokratie.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Windows 10 Defender reicht aus?
    Von jack000 im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 21.04.2017, 00:21
  2. Entschaedigungsansprueche noch laenger verschoben?
    Von Alt-Bier im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.12.2015, 13:49
  3. Landrover: Geschichte eines Klassikers
    Von ABAS im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 23:15
  4. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 12:09
  5. Leben töten oder nicht ?
    Von GmbH im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.01.2007, 09:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 95

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben