+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Harvard gehört zugesperrt

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    336

    Standard Harvard gehört zugesperrt

    Harvard Universität ist eine der berühmtesten Unis der Welt, viele der größten Genies kommen von
    dort und arbeiten jetzt als Politikberater oder in den größten
    Firmen der Welt welche dafür verantwortlich sind das die Welt
    verpestet und die Menschen ausgebeutet werden, darum gehört diese
    Uni zugesperrt, es kann nur besser werden, hier ein weiteres Beispiel
    von Stumpfsinn:
    Ingenieure: Windstrom wärmt lokales
    Klima auf, trocknet Böden aus und ist für einen Großteil des
    Temperaturantiegs verantwortlich
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.497

    Standard AW: Harvard gehört zugesperrt

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    ...
    Ingenieure: Windstrom wärmt lokales
    Klima auf, trocknet Böden aus und ist für einen Großteil des
    Temperaturantiegs verantwortlich
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das ist sogar richtig. Vor Jahren hatte ich mal eine Studie von lokalen Temperatursteigerungen durch Windkraftparks gesehen. Hinter Windkraftparks hat man tatsächlich eine merkliche Temperaturerhöhung festgestellt. Das wollten die grünen Ökofaschisten natürlich überhaupt nicht hören.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #3
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.215

    Standard AW: Harvard gehört zugesperrt

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    Harvard Universität ist eine der berühmtesten Unis der Welt, viele der größten Genies kommen von
    dort und arbeiten jetzt als Politikberater oder in den größten
    Firmen der Welt welche dafür verantwortlich sind das die Welt
    verpestet und die Menschen ausgebeutet werden, darum gehört diese
    Uni zugesperrt, es kann nur besser werden, hier ein weiteres Beispiel
    von Stumpfsinn:
    Ingenieure: Windstrom wärmt lokales
    Klima auf, trocknet Böden aus und ist für einen Großteil des
    Temperaturantiegs verantwortlich
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Jo, diese "Genies" haben auch alle irgendwelche Schulen und Kindergärten besucht, also am besten alle Schulen und Kindergärten gleich mit verbieten. Everyday for Future!


    Fryheit für Agesilaos Megas

  4. #4
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    3.191

    Standard AW: Harvard gehört zugesperrt

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    Harvard Universität ist eine der berühmtesten Unis der Welt, viele der größten Genies kommen von
    dort und arbeiten jetzt als Politikberater oder in den größten
    Firmen der Welt welche dafür verantwortlich sind das die Welt
    verpestet und die Menschen ausgebeutet werden, darum gehört diese
    Uni zugesperrt, es kann nur besser werden, hier ein weiteres Beispiel
    von Stumpfsinn:
    Ingenieure: Windstrom wärmt lokales
    Klima auf, trocknet Böden aus und ist für einen Großteil des
    Temperaturantiegs verantwortlich
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Glaubst Du wirklich, dass bestimmte Missstände der Welt der Harvard Uni zuzurechnen sind?

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    336

    Standard AW: Harvard gehört zugesperrt

    Hallo - der Wind ist nach den Rädern schwächer [Links nur für registrierte Nutzer] - warum er wärmer sein soll wenn ihm Energie entzogen wird scheint nicht logisch, aber Windräder können für den Wind nie so viel Hindernis sein wie ein Berg, wenn dies aber so schlecht ist - dann müssen wir die Alpen abreißen, übrigens gute Idee belebt die müde Wirtschaft und den CO2 Kreislauf

  6. #6
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.497

    Standard AW: Harvard gehört zugesperrt

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    Hallo - der Wind ist nach den Rädern schwächer [Links nur für registrierte Nutzer] - warum er wärmer sein soll wenn ihm Energie entzogen wird scheint nicht logisch, aber Windräder können für den Wind nie so viel Hindernis sein wie ein Berg, wenn dies aber so schlecht ist - dann müssen wir die Alpen abreißen, übrigens gute Idee belebt die müde Wirtschaft und den CO2 Kreislauf
    Der Boden ist wärmer.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von dulliSwedish
    Registriert seit
    29.12.2017
    Ort
    Wakanda
    Beiträge
    1.045

    Standard AW: Harvard gehört zugesperrt

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    Hallo - der Wind ist nach den Rädern schwächer [Links nur für registrierte Nutzer] - warum er wärmer sein soll wenn ihm Energie entzogen wird scheint nicht logisch, aber Windräder können für den Wind nie so viel Hindernis sein wie ein Berg, wenn dies aber so schlecht ist - dann müssen wir die Alpen abreißen, übrigens gute Idee belebt die müde Wirtschaft und den CO2 Kreislauf
    Hallo. Du hast einen wichtigen Punkt übersehen: die Berge absorbieren den Wind nicht, er schlängt nur eine alternative Richtung ein, um den Berg herum. Windräder absorbieren den wind, er ist danach nicht mehr im Ökosystem verfügbar, sondern gespeichert im jeweiligen Aufnahmegerät, der Batterie des Windrades von wo er als elektrischer Strom ins Netz geht.
    OK

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von dulliSwedish
    Registriert seit
    29.12.2017
    Ort
    Wakanda
    Beiträge
    1.045

    Standard AW: Harvard gehört zugesperrt

    Insofern hat Harvard, normalerweise ein blöder Scheißverein, in diesem Fall recht und ich freue mich das von denen mal was Gescheites kommt.
    OK

  9. #9
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.616

    Standard AW: Harvard gehört zugesperrt

    Bei fast jeder Energieumwandlung wird ein Teil der Primärenergie in Wärme umgesetzt.

    Es wäre also nicht weiter verwunderlich, wenn der Wind in den Propellern der Windräder abgebremst, teilweise zu elektrischer Energie plus einem kleinen Teil an Erwärmung des Windes durch Reibungsverluste an den Propellern umgesetzt wird.

    Energieerhaltungsgesetz.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.965

    Standard AW: Harvard gehört zugesperrt

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Das ist sogar richtig. Vor Jahren hatte ich mal eine Studie von lokalen Temperatursteigerungen durch Windkraftparks gesehen. Hinter Windkraftparks hat man tatsächlich eine merkliche Temperaturerhöhung festgestellt. Das wollten die grünen Ökofaschisten natürlich überhaupt nicht hören.
    Solch eine Studie dass ein Windrad für eine merkliche Themperaturasteigerung verantwortlich wäre ist einfach Quatsch. Selbst wenn man eine eventuelle entstehende Reibunshitze voraussetzt reden wir im besten Falle von irgendwas, mit einer 0 vor dem und vielebn Nullen nach dem Komma bevor eine reelvante Ziffer kommen würde.

    Was man so aber nicht von der Hand weisen können wird ist ggf. die Austrocknung der Boden und zwar nicht durch Themeratursteigerung, sondern eben durch die durch die Rotorblätter ggf. verursachte Windrichtungsänderung.

    Nur - ob man jetzt in Harvard oder selteame Ideen kommt oder die Uni, das Institut irgend einen anderen Namen trägt...man kann den Irsinn der Windkraft mit Zahlen verdeuutlichen

    In Deutschland stehen (Stand 2018) 30 518 WKA´s mit 59 313 MW Leistung, sprich, diese Windkraftanlagen sind dafür auslegt rund 520 Twh Strom im Jahr produzieren zu können. Die reale Stromproduktion liegt hedoch bei unter 110 TWh...sprich, 4 von 5 Anlagen stehen de facto still.

    Was daran ölonomisch sein soll - das wird Niemand erklären können und was daran ökologisch sein soll - auch Niemand.

    Das ist in etwa so, als würde man sagen - ich habe heute ein Kfz, welches 25 Liter Sprit je 100 Kilometer verbraucht - das verkaufe ich nun, schaffe mir dafür 5 Kfz an, welches jedes nur 5 Liter verbraucht, vier stehen nur in der Garage heerum ,i ch habe aber etwas für die Umwelt getan. Grüne Logik halt...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Universität Freiburg wird erste Harvard-Außenstelle in Europa
    Von Staatenloser im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 21:30
  2. Harvard-Professor sagt deutschen Absturz voraus.
    Von direkt im Forum Deutschland
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 30.07.2009, 06:59
  3. Harvard-Uni verliert acht Milliarden Dollar
    Von SAMURAI im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 04:33
  4. Harvard am Hungertuch
    Von carlson.vom.dach im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.05.2007, 17:52
  5. Harvard unter Antisemitismus-Verdacht
    Von basti im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 08:38

Nutzer die den Thread gelesen haben : 113

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

harfard

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

klima

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

uni

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

windräder

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben