User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 4 5 6 7 8
Zeige Ergebnis 71 bis 76 von 76

Thema: Evangelische Kirche will ein eigenes Seenotrettungs-Schiff im Mittelmeer

  1. #71
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.955

    Standard AW: Evangelische Kirche will ein eigenes Seenotrettungs-Schiff im Mittelmeer

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen


    Was bezweckt dieser deutsch-feindliche Klerus eigentlich damit, sein eigenes Volk abzuschaffen? Bilden sich die Pfaffen ein, in Zukunft mit einer Majorität von Moslems in dieser sterbenden BRD mehr Gläubige in ihren leeren Kirchen zu finden?

    Wo setzen diese Romantiker, die in ihrer christlichen Heilslehre nur bis zum Tellerrand schauen können, eine Obergrenze für diese Armutswanderer, die letztendlich unser aller Lebensstandard in den Keller fahren werden?
    Dann sollten sie schon mal Architekten damit beauftragen, Umbaupläne zu gestalten, - wie aus Kirchen Moscheen werden....
    Also - wann wäre Deutschland voll?

    Bei 1000 "Flüchtlingen"?
    Bei 10.000 ?
    Bei 1.000.000 ?
    Bei 10.000.000 ?
    Bei 100.000.000 ?

    Bis wir Deutschen verschwunden sind?
    Die sind auf Selbstzerstoerungskurs. Wer seinen Herrn verraten hat, der verraet auch alle andern.

    Wieso es immer noch Leute gibt, die glauben der EKD/Amtskirchen-Zirkus haette noch irgendetwas mit dem Christentum, Bibel oder christlicher Heilslehre zu tun, kann ich nicht nachvollziehen. Weil das irgendwo noch im Namen drin ist oder ab und zu mal was aus der Bibel zitiert wird oder Worte wie Jesus oder Gott gebraucht werden?
    Die Funktionstraeger der EKD machen doch ziemlich unmissverstaendlich klar, dass sie die Bibel und insbesondere die Kerninhalte der christlichen Lehre schon lange verworfen haben. Die Bibel hat da allenfalls am Rande noch Ueberlieferungscharakter. Richtschnur fuer die Lehren der Institution oder Amstraeger ist sie keinesfalls. Kernthesen von Schoepfung, Suendenfall, Gottessohnschaft Jesu, Kreuzigung, Auferstehung, Erloesung, Wiederkunft oder Gericht haben die schon lange verworfen. Gelehrt wird vielmehr ein politisiertes Humanitaetsevangelium: "Du sollst nett sein zu allen Menschen, ausser den politisch inkorrekten Ketzern, die wuerden wir am liebsten foltern und verbrennen wie einst die Taeufer oder aufmuepfigen Bauern". Das ist jedenfalls bei der Mehrheit der Amtstraeger die Sicht der Dinge, selbst wenn sie das nicht offen sagen. Es gibt da eben noch ein paar Naivlinge in den eigene Reihen, die glauben sie seien in einer christlichen Kirche. Die will man noch gerne behalten, weil das ganz nette Leute sind und ohne die der Rest vielleicht auch noch rausgeekelt wuerde. "Solange die keinen Einfluss haben und uns nicht fuer unsere Evangeliumsverdrehung kritisiern ist es doch noch in Ordnung".
    Sowohl das Roemische wie Luthersche/Reformierte Bekenntnis hat da schon immer gewisse Probleme gehabt. Aber das Kind vollstaendig mit dem Bade ausgeschuettet, hat man erst einige Zeit nach dem zweiten Weltkrieg. Da hat sich regelrecht ein Bonhoeffertum (Gott sei Arbeitshypothese, die wir heute nicht mehr noetig haetten) durchgesetzt, wobei sich das schon eindeutig mit dem "Stuttgarter Schuldbekenntnis" angedeutet hatte, als man sich eben bei den neuen Machthabern angebiedert hatte und anfing deren Busskultkurs zu fahren. Durchgesetzt hatte sich das damals gewiss noch nicht. Bei den meisten kirchlich aktiven duerfte der Katechismus noch irgendwo verbindlichen Charakter gehabt haben. Das aenderte sich aber mit der Zeit, als neue Generationen von Pfaffen von den Universitaeten kamen und auch angepasste Lehren mitbrachten. Die Linken hatten da durchaus entdeckt, dass die kirche eine metapolitisch-zivilgesellschaftliche Funktion erfuellt, die man sich zu Nutze machen kann. Man muss da nur die Deutungshoheit ueber die Lehre bekommen und kann dann so die Weltsicht der Gesellschaft massgeblich beeinflussen. Das haben freilich auch viele der gewoehnlichen Mitglieder bemerkt. Ihren Argwohn konnten sie vielleicht nicht so gut in Worte kleiden und schliesslich hatte man doch auch noch Respekt vor Autoritaetsfiguren. Aber irgendwann haben die dann die Konsequenzen gezogen und sind dann bestenfalls noch der Form nach Mitglied geblieben, bzw. dann ausgetreten.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #72
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    14.756

    Standard AW: Evangelische Kirche will ein eigenes Seenotrettungs-Schiff im Mittelmeer

    Peinlich, denn diese über 40 Jahre alten Schiffe, dürfen lt. EU Recht, keinen Hafen in Europa anlaufen, hat nicht die notwenigen Sicherheits Zertifikate usw.. Selbst Yachten, müssen richtige Toiletten haben, für die Häfen, damit nicht Abwässer im Hafen Becken entsorgt werden. Jährliche TÜV Schiffs Zertikate sind überall Standard, das wissen die Deppen nicht einmal

    [Links nur für registrierte Nutzer] klagt über "Willkür", weil das Seenotrettungsschiff "Sea Watch 4" von der italienischen Küstenwache in Palermo festgesetzt ist. Doch die Behörden nennen mehrere Gründe: Neben zahlreichen Sicherheitsmängeln verschmutzt es auch die Umwelt.

    .......................

    „Anstatt der maximal zugelassenen 30 hätten sich nach den Rettungseinsätzen zeitweise rund 350 Menschen an Bord der „Sea-Watch 4“ aufgehalten. Zudem seien die Rettungswesten nicht zertifiziert und die Notbeleuchtung für Rettungseinsätze defekt gewesen, erklärte die Küstenwache. Darüber hinaus verstießen an Deck installierte Toiletten mit Außenabfluss gegen Umweltbestimmungen. EU-Vorgaben zufolge müsse jedes ausländische Schiff einmal im Jahr einer solchen Kontrolle unterzogen werden. Überdies sei die „Sea-Watch 4″ nicht für ihre Tätigkeit als Rettungsschiff zugelassen. Im Unterschied zu anderen Schiffen, die auf ihren regulären Fahrten in Notfällen Hilfe leisteten, müssten Schiffe bei systematischem Einsatz für Seenotrettungen vom Flaggenstaat dafür zugelassen sein.“
    Die „Sea-Watch 4“ fährt unter deutscher Flagge, betrieben von den NGOs „Sea-Watch“ und „Ärzte ohne Grenzen“. Finanziert wurde es von dem Trägerverein „Gemeinsam Retten“, der hinter der Initiative „United4Rescue – Gemeinsam Retten“ steht und von der EKD initiiert wurde. Der überwiegende Teil des Vereins sind kirchliche Organisationen, aber auch NGOs und Organisationen aus dem Bereich der Sozial- und Flüchtlingspolitik wie ProAsyl, Campact und mehrere sogenannte Flüchtlingsräte. Letztlich bezahlten dafür also die deutschen evangelischen Kirchensteuerzahler einen großen Teil. Beim Schiff selbst handelt sich um das frühere deutsche Forschungsschiff „Poseidon“, gebaut 1975, [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #73
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    18.581

    Standard AW: Evangelische Kirche will ein eigenes Seenotrettungs-Schiff im Mittelmeer

    Zu Abwechslung mal eine positive Nachricht:

    Herbst 2021 - Evangelische Kirche: Bedford-Strohm will Vorsitz abgeben
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Meinung sind"
    (Kurt Tucholsky 1890 - 1935)

  4. #74
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.02.2014
    Ort
    Midgard
    Beiträge
    3.749

    Standard AW: Evangelische Kirche will ein eigenes Seenotrettungs-Schiff im Mittelmeer

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Zu Abwechslung mal eine positive Nachricht:
    Aber wer weiß, wer dafür als nächster an seine Stelle tritt.

  5. #75
    hasst Alles-schön-Redner Benutzerbild von Maggie
    Registriert seit
    09.10.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    18.581

    Standard AW: Evangelische Kirche will ein eigenes Seenotrettungs-Schiff im Mittelmeer

    Zitat Zitat von Sjard Beitrag anzeigen
    Aber wer weiß, wer dafür als nächster an seine Stelle tritt.
    Das ist wohl wahr, sicher keiner, der die schreckliche Flüchtlingspolitik der Evangelischen Kirche ablehnt.
    "Unterschätze nie die Macht dummer Leute, die einer Meinung sind"
    (Kurt Tucholsky 1890 - 1935)

  6. #76
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.955

    Standard AW: Evangelische Kirche will ein eigenes Seenotrettungs-Schiff im Mittelmeer

    Zitat Zitat von Maggie Beitrag anzeigen
    Das ist wohl wahr, sicher keiner, der die schreckliche Flüchtlingspolitik der Evangelischen Kirche ablehnt.
    Das sehe ich auch noch nicht. Der ganze Laden ist mit Globalitaristen durchsetzt, die eine multikulturelle Gesellschaft mit Umverteilungsstaat auf Erden fuer das Himmelreich halten. Die sind fast so weltfremd, wie sie evangeliumsfremd sind.

    Wer tatsaechlich Christ ist, wird aus diesem Verein schon aus einer Reihe von Gruenden austreten. Ich entsinne mich, dass da mal frueher Leute argumentiert haben, dass man doch Mitglied bleiben muesse um da eine Art Gegengewicht zu sein. Hat aber nicht gefunzt, ist schliesslich auch kein Parlament. Und wer will sich diese hinterhaeltigen Heuchler auch auf die Dauer antun?
    Wahrheit Macht Frei!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Evangelische Kirche will Gesinnung von Mitgliedern prüfen
    Von Buella im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.03.2020, 06:29
  2. Evangelische Kirche macht auf Gender !
    Von Erik der Rote im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 18:26
  3. Die evangelische Kirche als Umvolkungsagentur
    Von Strandwanderer im Forum Innenpolitik
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 28.01.2014, 23:08
  4. Evangelische Kirche will rechts denkende Menschen aus der Kirche ausschließen
    Von Freddy Krüger im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 02.11.2009, 00:22
  5. Evangelische Kirche von Haus aus Antisemiten?
    Von RosaRiese im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 20:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 87

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben