+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 67 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 662

Thema: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Tyl
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    959

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    ? Der Digitale Chronist hat schon gestern diesen Vergleich angestellt.

    ---
    Verdammt. Entweder bist du dann der oder der hier.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Tonfall, mit dem Grönemeyer sein Publikum politisch anheizt,
    macht mir ein wenig Angst.
    Ich sags ungern, aber er klingt wie ein Redner vor 1945.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #12
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    54.550

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um den Inhalt der Reden, sondern um die Tatsache, dass Vergleiche mit Nazis immer bedeuten, dass es sich gegenseitig ausschließt, links und totalitär zu sein. Aber das stimmt einfach nicht. Daher muss dieses Narrativ endgültig beseitigt werden, da NS-Vergleiche einfach keinen Sinn machen und sich andererseits niemand aus der linken Ecke dafür interessiert. Grönemeyer kann man genauso gut als kommunistisch bezeichnen. Wo ist das Problem?
    Ich kenne keine Rede, mit der ich sonst den Eingangsbeitrag vergleichen könnte. Vielleicht noch Big Brother von 1984.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  3. #13
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.505

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Ich halte nicht viel von Nazivergleichen. Das würde bedeuten, dass es sich gegenseitig ausschließt, dass jemand links und totalitär ist. Das schließt sich nicht aus. Das Narrativ muss gebrochen werden.
    Das ist alles nur noch irre. Totalitäre Systeme sind völlig unabhängig von "links" oder "rechts"_ Einordnung.

    Wir leben aktuell in einem totalitären System, und keiner merkt es, weil es unter einem anderen Etikett firmiert.

    Nein, man reibt sich lieber fürderhin auf in belanglosem Geschwurbel über belanglose Begrifflichkeiten.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Valdyn
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    16.048

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um den Inhalt der Reden, sondern um die Tatsache, dass Vergleiche mit Nazis immer bedeuten, dass es sich gegenseitig ausschließt, links und totalitär zu sein. Aber das stimmt einfach nicht. Daher muss dieses Narrativ endgültig beseitigt werden, da NS-Vergleiche einfach keinen Sinn machen und sich andererseits niemand aus der linken Ecke dafür interessiert. Grönemeyer kann man genauso gut als kommunistisch bezeichnen. Wo ist das Problem?
    Das Problem ist, dass die Verknüpfung links-totalitär in der öffentlichen Wahrnehmung kaum vorhanden ist und man mit NS-Verweisen kurzfristig direkt Erfolge einfährt. Langfristig gesehen ist das aber kontraproduktiv und man knallt sich nur selbst ins Knie.

    Das selbe ist es, die Nazis als Linke auszugeben. Scheint ja auch immer moderner zu werden. Ist aber erstens auch historischer Unfug und zweitens auch kontraproduktiv.

    Man sollte linke Bolschewisten schlicht auch linke Bolschewisten nennen. So lange, bis es in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen ist.

  5. #15
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.505

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Unsere geliebte Führerin, die gröbste Brunzlette aller Zeiten, verlautbarte bereits 1991, woher der Wind weht:

    Ich hab’ manchmal Mühe, die recht diffizile, äh, Struktur
    dieses demokratischen, föderalistischen Staatsgebildes zu begreifen,
    und, ähm, mir erscheinen dann manchmal auch eben Lösungswege
    durch die verschiedenen Ebenen und ihre Kompetenzen
    ziemlich schwierig. Und wenn ich dann so ’n gewisses Sachproblem sehe,
    was gelöst werden muß, und dann türmen sich eigentlich immer
    nur so Instanzenhindernisse auf, dann werde ich manchmal unruhig
    und denke: Meine Güte, das hätte man doch so in so ’nem
    zentralistischen Staat ganz einfach gelöst, kleiner Befehl,
    und schon wär’ die Sache erledigt.
    Angela Merkel (4.4.1991)
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  6. #16
    👹 👹 👹 👹 👹 👹 Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    10.537

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um den Inhalt der Reden, sondern um die Tatsache, dass Vergleiche mit Nazis immer bedeuten, dass es sich gegenseitig ausschließt, links und totalitär zu sein. Aber das stimmt einfach nicht. Daher muss dieses Narrativ endgültig beseitigt werden, da NS-Vergleiche einfach keinen Sinn machen und sich andererseits niemand aus der linken Ecke dafür interessiert. Grönemeyer kann man genauso gut als kommunistisch bezeichnen. Wo ist das Problem?
    Die 12 Jahre sind nun mal eine Marke, an der sich jeder Aushilfsadolf im Westen zu messen versucht, ob du es wahrhaben willst oder nicht.
    hier ist nix

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    4.704

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass die Verknüpfung links-totalitär in der öffentlichen Wahrnehmung kaum vorhanden ist und man mit NS-Verweisen kurzfristig direkt Erfolge einfährt. Langfristig gesehen ist das aber kontraproduktiv und man knallt sich nur selbst ins Knie.
    Realistisch gesehen bringt dies nicht einmal kurzfristig Erfolg. Es muss nur jemand kommen und sagen, dass es sich gegenseitig ausschließt, dass jemand humanistisch und rechts ist. Die Menge würde jubeln. Und das Argument "Linke sind die wahren Nazis" würde für diese Leute innerhalb von Sekunden widerlegt. Deshalb halte ich von Nazivergleichen überhaupt nicht viel. Zu Recht sollte den Menschen bewusst gemacht werden, dass es sich nicht ausschließt, dass jemand linksgerichtet und totalitär ist. Die gesamte linke Ideologie stützt sich auf den Anspruch, das einzig wahre Menschenbild zu haben. Nazivergleiche sind nutzlos.

    Man sollte linke Bolschewisten schlicht auch linke Bolschewisten nennen. So lange, bis es in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen ist
    Richtig. Das muss in den Köpfen der Menschen rein.

  8. #18
    👹 👹 👹 👹 👹 👹 Benutzerbild von KatII
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    schau auf Signatur↘
    Beiträge
    10.537

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Das Problem ist, dass die Verknüpfung links-totalitär in der öffentlichen Wahrnehmung kaum vorhanden ist und man mit NS-Verweisen kurzfristig direkt Erfolge einfährt. Langfristig gesehen ist das aber kontraproduktiv und man knallt sich nur selbst ins Knie.

    Das selbe ist es, die Nazis als Linke auszugeben. Scheint ja auch immer moderner zu werden. Ist aber erstens auch historischer Unfug und zweitens auch kontraproduktiv.

    Man sollte linke Bolschewisten schlicht auch linke Bolschewisten nennen. So lange, bis es in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen ist.
    Solange die sog. """LINKEN""" niemenden ans Leib gehen, sind es keine Bolschewisten.
    hier ist nix

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.700

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Angenommen, der ein oder andere Nazi hätte es im Dritten Reich nicht so streng genommen, bei der Durchsetzung der vorschriftsmäßigen Gesetze, zum Beispiel bei jenen von Nürnberg.

    Die heutigen Systemkritiker mit ihrer Herde, hätten damals so argumentiert: "Also Herr Nationalsozialist, sie handeln aber sehr unfaschistisch! So geht kein Nationalsozialismus! Sie entwickeln sich immer mehr zum Demokraten!"

    Genauso, nur andersherum, argumentiert die heutige "Opposition" in der BRD.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Coriolanus
    Registriert seit
    05.10.2015
    Beiträge
    5.700

    Standard AW: Grönemeyer: "Wir müssen diktieren, wie eine Gesellschaft auszusehen hat"

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    [...]Man sollte linke Bolschewisten schlicht auch linke Bolschewisten nennen. So lange, bis es in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen ist.
    Es wäre eine weitaus bessere Idee, jene die lauthals für die Verteidigung der Demokratie eintreten - und nicht für den Kommunismus oder den Faschismus -, endlich als das anzusehen, was sie sind: Demokraten.
    "La révolution…mais nous y assistons tous les jours…la seule, la vraie révolution, c’est le facteur nègre qui saute la bonne…dans quelques générations, la France sera métissée complètement, et nos mots ne voudront plus rien dire…que ça plaise ou pas, l’homme blanc est mort à Stalingrad..."
    (Louis-Ferdinand Céline)



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.06.2014, 11:30
  2. Eine Perfekte Gesellschaft "Überwachung" und der Staat findet das Gut?!
    Von Elmo allein zu Hause im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 15:40
  3. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 13:57
  4. "Markt, nein danke!" - muss nicht SO eine lebenswerte Gesellschaft aussehen?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 13:52
  5. "Ausländer sind eine Last für die Gesellschaft"
    Von Lao-tse im Forum Deutschland
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 13:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 249

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben