+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 40 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 392

Thema: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

  1. #1
    Autobahn Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.454

    Standard Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Jetzt versuchen es die US-Demokraten offiziell und starten ein Amtsenthebungsverfahren. Trump soll weg.

    Er soll die Ukraine erpresst haben, damit diese gegen die Familie Biden ermittelt, um Biden im anstehenden Wahlkampf zu schaden.

    Zutrauen würde man es ihm natürlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.479

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Jetzt versuchen es die US-Demokraten offiziell und starten ein Amtsenthebungsverfahren. Trump soll weg.

    Er soll die Ukraine erpresst haben, damit diese gegen die Familie Biden ermittelt, um Biden im anstehenden Wahlkampf zu schaden.

    Zutrauen würde man es ihm natürlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Linken sind einfach nur peinlich. Überall auf der Welt.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  3. #3
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    12.991

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Die Linken sind einfach nur peinlich. Überall auf der Welt.
    Du glaubst ernsthaft, das hätte irgend etwas mit Links oder Recht zu tun?! Nach dem Motto Demokraten sind links, Republikaner rechts. Die US-Demokraten sind so wenig links, wie die Republikaner rechts sind.
    Anstatt das zu feiern, was uns trennt, müssen wir suchen, was uns vereint und zu einem Volk macht!

  4. #4
    Anarchotechnokrat Benutzerbild von Zyankali
    Registriert seit
    27.01.2016
    Beiträge
    6.410

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Sollte irgend etwas in diesem Text Verwirrung stiften, ignorieren Sie bitte das gesamte Produkt.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.232

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Jetzt versuchen es die US-Demokraten offiziell und starten ein Amtsenthebungsverfahren. Trump soll weg.

    Er soll die Ukraine erpresst haben, damit diese gegen die Familie Biden ermittelt, um Biden im anstehenden Wahlkampf zu schaden.

    Zutrauen würde man es ihm natürlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Also dieses Mal koennte Trump sich selber ins Knie geschossen haben!!
    Angeblich hat er in einem Telefongespraech im Juli mit dem ukrainischen Presidenten diesen gebeten, Dreck gegen Joe Biden und seinem Sohn Hunter zu finden, um ihm, Trump, zu helfen, seinen Konkurrenten Joe Biden in der naechsten Wahl zu schlagen!!!

    Das ist natuerlich unterste Schublade und verletzt diplomatische Umgangsformen!!!

    Hunter Biden, der Sohn von Joe Biden, haelt sich schon seit Jahren geschaeftlich in der Ukraine auf. Man sagt ihm Korruption und Betrug nach, aber er wurde noch nicht offiziell angeklagt und verurteilt.

    Joe Biden, also der Vater und fruehere Vize Praesident der USA, reist oft in die Ukraine zu seinem Sohn.

    Diese Bombe, Trumps Telefongespraech mit dem Pres. der Ukraine, hat jetzt die amerikanischen Demokraten aufs Deck gerufen. Nancy Pelosi, 79 Jahre alt, hat jetzt nachgegeben und verkuendete heute, am 24. 9. 2019, dass sie bereit ist, den Amtsenthebungsprozess gegen Trump auszurufen.

    Seht hier das Video, sie ist ganz erregt und aufgebracht. Dies ist eine ernste, sehr ernste Sache und koennte schwerwiegende Folgen nach sich ziehen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Sprecherin Pelosi brachte die Angelegenheit am Dienstag deutlich zum Ausdruck:
    "Die Handlungen der Trump-Präsidentschaft offenbarten unehrenhafte Tatsachen über den Verrat des Präsidenten an seinem Amtseid, den Verrat an seiner nationalen Sicherheit und den Verrat an der Integrität unserer Wahlen."

    Jetzt moechte ich mal wissen, wer der "whistle blower" war.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von C-Dur
    Registriert seit
    13.11.2007
    Beiträge
    9.232

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Biden beschimpft Trump als einen Präsidenten, der "glaubt, dass er über dem Gesetz stehe"
    24. September 2019

    Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden forderte die Amtsenthebung von Präsident Trump, es sei denn, das Weiße Haus kommt den Anfragen des Kongresses nach Informationen über einen Anruf des Präsidenten an einen ukrainischen Staatschef nach.

    "Wir haben einen Präsidenten, der glaubt, dass seiner Macht keine Grenzen gesetzt sind", sagte Biden.
    "Wir haben einen Präsidenten, der glaubt, dass er alles tun und damit durchkommen kann.
    Wir haben einen Präsidenten, der glaubt, dass er über dem Gesetz steht."
    ....

    Biden:
    "Die Behauptung, Trump habe Hunderte Millionen Dollar an vom Kongress genehmigten Hilfen für ein anderes Land blockiert, es sei denn, der Führer der Ukraine stimmte zu, einen politischen Gegner (Biden) zu beschmieren, ist nicht das Verhalten eines amerikanischen Präsidenten", sagte Biden. "Es ist ein Machtmissbrauch."

    Biden sagte, Trump habe den Kongress über den Anruf an die Ukraine im Dunkeln gelassen, und ein Amtsenthebungsverfahren wäre eine "Tragödie seiner eigenen Herstellung".
    ...

    Ohne Beweise und die Förderung einer Verschwörungstheorie hat Trump Biden beschuldigt, die Ukraine mit Finanzmitteln unter Druck gesetzt zu haben, um seinem Sohn Hunter zu helfen, der im Vorstand eines ukrainischen Gasunternehmens amtiert.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    --------
    Auf Wiedersehen, Donald... es war schoen mit Dir!!!

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    "Ich schwöre ich hatte keinen Sex mit dieser Frau"

    Sorry, viel mit gerade so wieder ein.

    Anstatt hier das übliche "links und rechts"-Gewäsch zu bringen, wäre es angebracht die Sache abzuwarten. Andrew Johnson und Bill Clinton habe ein solche Verfahren überstanden. Richard Nixon ist einem Amtsenthebungsverfahren mit einem Rücktritt zuvor gehoben.

    Die Einleitung des Verfahrens dürfte bei den Mehrheitsverhältnissen im Repräsentantenhaus den Demokraten keine Schwierigkeiten machen. Über die notwendige 2/3 Mehrheit im Senat, werde ich nicht spekulieren, dazu muss man den Anhörungen erst folgen.

    Nur eins dürfte neben der Einleitung des Verfahrens sicher sein, sollte an den Vorwürfen etwas dran sein, wird Trump nicht zurücktreten, das würde seinem Ego widersprechen.

    Twitter sollte schon mal ordentlich Datenvolumen für Trump bereitstellen. Egal wie es ausgeht, es werden interessante Wochen.

    Oh, eins habe ich vergessen, wahlkampftechnisch kann Trumps Benehmen bei einem solchen Verfahren Folgen haben.

    Wie sang Rudi Carrell einst:

  8. #8
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.088

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Jetzt versuchen es die US-Demokraten offiziell und starten ein Amtsenthebungsverfahren. Trump soll weg.

    Er soll die Ukraine erpresst haben, damit diese gegen die Familie Biden ermittelt, um Biden im anstehenden Wahlkampf zu schaden.

    Zutrauen würde man es ihm natürlich.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Soll, Hätte, Könnte und Tralalala !

    Der letzte Versuch einer Amtsenthebung vor wenigen Tagen war eine einzige Lachnummer, wenn man die Leute kennt und merkt wer wann lacht, spricht es bände.

    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  9. #9
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.088

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Zyankali Beitrag anzeigen
    Bei der Mueller-Anhörung wurde ich auch richtig müde, vor allem weil der über zwei Jahre von der Lügenpresse gepusht und als ernste Gefahr für Trump dargestellt wurde, und am Ende ? Nichts als heiße Luft

    Trump wird auch diese lächerliche Kampagne seiner Gegner locker überstehen, denn seine Gegner haben nichts gegen ihn in der Hand außer Lügen und Hetze.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    6.558

    Standard AW: Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    "Ich schwöre ich hatte keinen Sex mit dieser Frau"

    Sorry, viel mit gerade so wieder ein.

    Anstatt hier das übliche "links und rechts"-Gewäsch zu bringen, wäre es angebracht die Sache abzuwarten. Andrew Johnson und Bill Clinton habe ein solche Verfahren überstanden. Richard Nixon ist einem Amtsenthebungsverfahren mit einem Rücktritt zuvor gehoben.

    Die Einleitung des Verfahrens dürfte bei den Mehrheitsverhältnissen im Repräsentantenhaus den Demokraten keine Schwierigkeiten machen. Über die notwendige 2/3 Mehrheit im Senat, werde ich nicht spekulieren, dazu muss man den Anhörungen erst folgen.

    Nur eins dürfte neben der Einleitung des Verfahrens sicher sein, sollte an den Vorwürfen etwas dran sein, wird Trump nicht zurücktreten, das würde seinem Ego widersprechen.

    Twitter sollte schon mal ordentlich Datenvolumen für Trump bereitstellen. Egal wie es ausgeht, es werden interessante Wochen.

    Oh, eins habe ich vergessen, wahlkampftechnisch kann Trumps Benehmen bei einem solchen Verfahren Folgen haben.

    Wie sang Rudi Carrell einst:

    Ob Greta oder Donald. Nicht an ihren Fans, sondern gerade an ihren Ablehnern wachsen sie. Und gerade deshalb suchen beide auch so erpicht nach ihnen.
    Das ist interessanterweise auch ein Phänomen, was in Internetforen zu beobachten ist.
    Wären Greta und Donald z.B. HPF-Foristen, würden wir sie hier als Trolle bezeichnen. Ihre Gegner offen, ihre Fans klammheimlich mit einem verschmitzten Lächeln.
    International relevante und nicht nur beispielweise auf eine kleine Forengemeinschaft begrenzte Trollitäten werden aber grundsätzlich von sogenannten "Edeltrollen" übernommen, eben weil riesige PR-Apparate hinter ihnen stecken.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Trump geht gegen einen der führenden Köpfe des organisierten Verbrechen vor.
    Von glaubensfreie Welt im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.09.2018, 15:25
  2. Trump möchte Schweineblut gegen Moslems einsetzen
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 229
    Letzter Beitrag: 29.08.2017, 11:05
  3. Protest gegen Trump: Starbucks will 10.000 Refugees einstellen
    Von Smultronstället II. im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 14.02.2017, 06:36
  4. Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 28.01.2017, 16:11
  5. Amtsenthebungsverfahren gegen den illegalen Migranten im Weißen Haus läuft an
    Von Registrierter im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.04.2011, 21:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 200

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben