+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 16 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 156

Thema: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

  1. #61
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Dieser Tichy interessiert mich nicht. Der mag vielleicht gut über Politik Bescheid wissen, aber von Naturwissenschaften hat der offensichtlich keine Ahnung, wenn er über Elektrosmog von Windkraftanlagen schwafelt.


    Ich glaube es nicht nur, sondern ich weiss es. Windkraftanlagen erzeugen nicht mehr Elektrosmog als jedes dieser Trafohäuschen, die überall herumstehen. Oder gar die großen Umspannbetriebe.


    Und schon wieder ein Schuss in den Ofen von dir.

    In dem verlinkten Artikel geht es um Radartechnik zur Markierung von Windrädern für die Flugüberwachungssysteme, um Kollisionen mit Flugzeugen zu vermeiden.
    Ja, Radargeräte erzeugen schon ziemlich viel von dem, was gemeinhin als Elektrosmog bezeichnet wird. Vor allem mit ziemlich hohen Leistungen.

    Aber Radargeräte sind keine Windrad-Generatoren und werden auch keine. Basta.
    Ha, ha - dann sind wir vom Wind abhängig - wo wir doch soviel davon haben :-)

    Heute nutzen wir den Wind als erneuerbare Energie zum Erzeugen von Strom. ... Dann braucht man einen Rotor, der den Wind abfängt. Da in 100 Metern Höhe meist mehr Wind weht als am Boden, sind Windräder ziemlich hoch. Durch die Luftströmungen angetrieben, drehen sich die Rotorblätter.17.08.2017

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Habe ich gleich noch was gefunden :-)

    [Links nur für registrierte Nutzer] › München › Stadt





    15.01.2012 - Antwort: An dem Gerücht, dass das Fröttmaninger Windrad der SWM teilweise angetrieben wird, statt vom Wind bewegt zu werden, ist nichts ...




    [Links nur für registrierte Nutzer] › ressort › ressort › wissen › kinderfragen





    17.08.2017 - Schon früher nutzten Menschen die Windkraft, indem sie zum Beispiel ... Durch die Luftströmungen angetrieben, drehen sich die Rotorblätter.




    [Links nur für registrierte Nutzer] › ... › Erneuerbare Energien





    Ein Windrad arbeitet wie der Dynamo am Fahrrad: Der Wind dreht die Rotorblätter, wodurch ein Generator im Inneren des Windrades angetrieben wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Seite wird Dir gefallen, sie mag Deine Windräder - und widerspricht allem, was andere Wissenschaftler sagen.

    Laptops, Handys, Autos, Flugzeuge und auch viele Windturbinen funktionieren nur dank der sogenannten Seltenen Erden. Im Fall der Windräder handelt es sich um Neodym, aus dem die Magnete für Turbinen hergestellt werden. Weltweit größter Produzent dieser Metalle ist China. Wir kennen oft nicht genau die Bedingungen, unter denen die Rohstoffe abgebaut werden. Darum, aber auch weil Neodym extrem teuer ist, machen sich immer mehr Unternehmen, Autobauer genauso wie Turbinenhersteller, auf die Suche nach Alternativen. Seltene Erden sollen nur eine Übergangslösung sein. Schon jetzt kommen in Windanlagen wahlweise gar keine Magnete mit Neodym mehr zum Einsatz oder der Anteil an Seltenen Erden wurde stark reduziert.


    Um die ganze Welt mit Windräder zuzustellen, (zuzushi...), muß man ja alles aufführen, was angeblich gut ist.

    Um irgendwann einmal komplett CO2-neutral zu sein, müssen auch diese Reservekraftwerke klimaneutral werden. Dies kann insbesondere durch den Einsatz von synthetischem Methan aus erneuerbarer Energie realisiert werden. Dafür wird [Links nur für registrierte Nutzer] umgewandelt.
    [Links nur für registrierte Nutzer] › Wissen › Klima › Klima-Erwärmung





    Ohne CO2 wäre das Leben auf der Erde unmöglich, würde es in de. ... die Heizkosten im Winter, bis hin zum Flug in den Urlaub – wir brauchen ständig Energie.

    google: wozu braucht die erde CO2

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    CO2 sorgt für den Klimawandel - doch gleichzeitig lässt es verstärkt Pflanzen wachsen. Satellitendaten zeigen: Die Erde ergrünt.


    Tja, nu` sag was - die einen sagen es so, die anderen so -

    Klar, der Wind weht keine 24 Stunden am Tag und nicht in allen Regionen gleich stark und auch die Sonne scheint in Deutschland leider nicht jeden Tag. Bei einem weiteren Ausbau der Erneuerbaren werden daher auch weiterhin konventionelle Kraftwerke als Reservekraftwerke benötigt, die einspringen, wenn die Sonne nicht scheint und der Wind nicht weht.

    google:
    wie werden windräder angetrieben

    google: elektromotor windrad

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Windkraftanlagen können in allen Klimazonen genutzt werden. Sie werden an Land (onshore) und in [Links nur für registrierte Nutzer] im Küstenvorfeld der Meere installiert. Heutige Anlagen werden fast ausschließlich mit [Links nur für registrierte Nutzer] betrieben und weisen durch Einspeisung über [Links nur für registrierte Nutzer] im Gegensatz zu älteren Anlagen mit direkt netzgekoppeltem Asynchrongenerator eine sehr gute [Links nur für registrierte Nutzer] auf. Die typische Leistung heute gängiger Anlagen (Stand 2016) liegt bei etwa 2 bis 5 [Links nur für registrierte Nutzer] für Onshore-Anlagen und 3,6 bis 8 MW für Offshore-Anlagen. Im [Links nur für registrierte Nutzer] können auch Kleinanlagen im Leistungsbereich von wenigen 100 Watt bis zu mehreren kW wirtschaftlich sein. Sie werden unter [Links nur für registrierte Nutzer] behandelt. Gruppen jeweils mehrerer Windkraftanlagen werden im Artikel [Links nur für registrierte Nutzer] betrachtet, weitere Anwendungen sowie energiepolitische Aspekte in den Artikeln [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer].








  2. #62
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Heute auf arte tv - guide.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #63
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.240

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Blühender Unsinn.Neodym zur Turbinenherstellung.....?
    Ich fasse es nicht...
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  4. #64
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.957

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Blühender Unsinn.Neodym zur Turbinenherstellung.....?
    Ich fasse es nicht...
    Für die Turbinen nicht, aber für die Generatoren. Ich versteh zwar den Unterschied zwischen "Asynchron" und "Synchron" nicht, aber man liest überall das Synchrongeneratoren besser wären und die eben diese speziellen Magnete brauchen. Vielleicht kennt sich da jemand aus. Blühender Unsinn ist es glaube ich nicht.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  5. #65
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Für die Turbinen nicht, aber für die Generatoren. Ich versteh zwar den Unterschied zwischen "Asynchron" und "Synchron" nicht, aber man liest überall das Synchrongeneratoren besser wären und die eben diese speziellen Magnete brauchen. Vielleicht kennt sich da jemand aus. Blühender Unsinn ist es glaube ich nicht.
    Die Gegner der Windräder sind bestimmt keine Blödiane - nur, weil jemand so gern die Windräder um die Ohren hat, müssen die Gegner ja nicht unwissend sein.
    Ich habe mal nachgefragt:

    google: Neodym zur Turbinenherstellung

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Neodym (Nomenklaturempfehlung war zeitweise Neodymium) ist ein [Links nur für registrierte Nutzer] mit dem [Links nur für registrierte Nutzer] Nd und der [Links nur für registrierte Nutzer] 60. Im [Links nur für registrierte Nutzer] steht es in der Gruppe der [Links nur für registrierte Nutzer] und zählt damit auch zu den [Links nur für registrierte Nutzer]. Die Elementbezeichnung leitet sich von den griechischen Worten νέος neos ‚neu‘ und δίδυμος didymos ‚Zwilling‘ (als Zwilling von [Links nur für registrierte Nutzer]) ab. Das Metall wird in Form der Legierung [Links nur für registrierte Nutzer] für starke [Links nur für registrierte Nutzer] verwendet.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Die Seltenen Erden sind gegenwärtig höchst kritische Rohstoffe, da sie für viele High Tech-Anwendungen benötigt werden. Gerade die avisierten „klima-schonenden“ alternativen Energien wie Windenergie bzw. Windräder oder Elektromotoren in PKW sind auf Permanentmagnete aus Neodym, Samarium, Dysprosium und Terbium angewiesen. Lanthan wird für die Batterietechnik (NiMH) benötigt und steht damit ebenfalls im Fokus. Eine besondere Brisanz erhalten die Seltenen Erden dadurch, dass China etwa 95% der Weltjahresproduktion leistet und zunehmend Exportrestriktionen aufbaut. China hat also faktisch ein Monopol über diese Stoffe. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des BGR bei den „Commodity Top News Nr. 31 Seltene Erden“. "

  6. #66
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.833

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Die Gegner der Windräder sind bestimmt keine Blödiane - nur, weil jemand so gern die Windräder um die Ohren hat, müssen die Gegner ja nicht unwissend sein.
    Ich habe mal nachgefragt:

    google: Neodym zur Turbinenherstellung

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Niemand hat meines Wissens hier bestritten, dass in den Generatoren der Windräder Neodym-Magnete eingesetzt werden.

    Aber das ist immer noch kein Beleg für deine sehr gewagte Behauptung, Windräder würden Elektrosmog erzeugen (also mehr als jede Freileitung oder jeder normale Umspanntrafo in der unmittelbaren Nähe unserer Wohngebiete oder gar zwischen den Häusern).

    Wann siehst du endlich ein, dass du dich mit deinem Elektrosmog auf's Glatteis begeben hast?
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  7. #67
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Gerade kurz mal bei Tichy gelesen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Journalisten fressen nur noch Kreide und die alle um Merkel herum werkelten und die in ihrem Windschatten gut lebten, haben genügend verbockt, so daß sie sich jetzt nicht gegen sie wenden können, denn die Fehler kommen auch auf ihr Konto.

    Deshalb hier mal eine Meinung von einem Leser, der ich zustimmen kann.

    ..und das sind dann die, die sich auch noch gerne über Vergleiche mit der DDR beklagen. Aber auch dort hörten wir gegenüber dem Politbüro und den jeweiligen Staatsratsvorsitzenden nur lobende und schönschreibende „Berichterstattung“ – nicht über das was ist – sondern einseitige, verfälschende manipulative Lügen- und Lückenberichte.
    Nicht Merkel regiert offenbar das Land sondern eine Meute gleichgeschalteter linksgrünroter nationaler Front Journalisten als schwarzer Block gegen alles Andersdenkende.
    Lucke, Lindner, nicht mal mehr der einstige Innenminister dürfen noch frei im öffentlichen Raum sprechen, nun auch Merz, Bosbach, Maaßen und Wendt werden nach ihrer Nutzung ihrer Meinungsfreiheit von einem geschlossenen Block Merkeluntertänigster Medien niedergeschrien und abgeurteilt. Selbst Udo Lindenberg – einstiger „Freiheitsheld“ gegen den Sozialismus im Osten ist nicht erschüttert, traurig oder verständnislos über das unfasslich gute Abschneiden der alten Mauerschützenpartei sondern über die demokratisch legitimierte Stärke einer Partei, die defintiv noch keinerlei historische Schuld auf sich lud!! Lieber Panikrocker, da bekomm ich Panik über so viel Geschichtsvergessenheit und Ignoranz nachgewiesen tatsächlichen Tätern gegenüber bei gleichzeitiger Stigmatisierung, Pauschalisierung, Ausgrenzung und kriminalisierender Diffamierung aller Andersdenkenden die ja schließlich statt rechtsstaatlich verboten vollkommen demokratisch legitimiert zur Wahl standen. Denn in einem kannst Du ja wohl angesichts des inzwischen jahrelangen stalinorgelartigen Dauerpropagandatrommelfeuers aus allen gleichgeschalteten Medienrohren sicher sein, gäbe es auch nur den hauch einer Möglichkeit der AfD eine antidemokratische Grundrichtung nachzuweisen, die sie entsprechend delegitimiert für eine Wahl in Deutschland anzutreten, wäre die auch längst genutzt worden. Wer hier also weiter ein verfassungswidriges hetzen gegen diese demokratische Partei betreibt ist offenbar selbst mit demokratischen Grundsätzen auf Kriegsfuß und verliert jegliche Berechtigung moralisch ethisch ernst genommen zu werden. Ich höre nur seit Jahren notorisch gleichlautende Parolen früherer Diktaturen in klassischem DDR Sprech: Aktivisten, Ministerial, Antifaschismus, gemeinsamer Kampf, Gesinnung, haltung, Linientreue etc… so sprach der ideologische verbrecherische Unrechts-Osten!!! Wen juckt da noch das Gerede von tausendjähriger Geschichte wenn DDR Sprech auf allen Kanälen doch längst wieder Staatsräson ist und kritische Stimmen die Kern und Grundlage jeder Demokratie wären, notorisch gleichgeschaltet niedergeschrien und aus Ämtern, Positionen und gesellschaftlichen Bereichen entfernt werden?
    Ehrlich gesagt, glaube ich gar nicht mal, daß die Strategie, die BRD in ein zweites DDR20 Verlustgeschäft zu verwandeln, gar nicht aus ihrem Kopf kommt. Soweit es bei Frau Höhler heraus kam, zwischen den Zeilen, waren da alte Seilschaften der Stasi am werkeln, die sich leise und schleichend in die Ämter begaben und ihre Werke taten. Gemeinsam mit den Linken der alten BRD - daß mit der Treuhand auch von alten Stasi Leuten die Betriebe geplündert wurden, kam erst viel später raus.

    Hatte letztens einen Bericht darüber gehört - was jetzt so alles ans Tageslicht kommt.

    Das dicke Ende kommt noch:

    Was wird erst los sein, wenn 2020 die Rezession voll zum tragen kommt und die Arbeitslosigkeit deutlich steigen wird?
    Wer generiert dann die vielen Milliarden für die doch nicht ganz so qualifizierten Migranten im Sozialsystem?
    Vielleicht mal bei Papa Rackete nachfragen, ob der noch ein paar Milliarden übrig hat, um die Gäste seiner Tochter zu versorgen…
    Diese Leute verziehen sich dann ganz schnell.

    Und den Schaden hat das Volk - es büßt ja immer, wenn verrückte Führer es ins Unglück und ins Elend führen.

  8. #68
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Was sich noch gefunden habe.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mittwoch, 15. Januar 2014Anetta Kahane: Integration als Schutzschild vor Rassismus

    Wenn Asylbewerberheime angegriffen werden, dann führen Diskussionen oft nicht weiter.

    Das sagte die Vorstandsvorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung, Anetta Kahane, im Deutschlandradio Kultur. Sie wünscht sich vielmehr eine „Operation Schutzschild“: das heißt, dass Asylbewerber mehr integriert werden. Das Heim in Berlin-Hellersdorf sei dafür ein gutes Beispiel. Die Nachbarn würden zu den Menschen Kontakt aufnehmen und sie mit nach Hause nehmen. Das nachbarschaftliche Leben sei die allerwichtigste Aufgabe. Kahane betonte, – Zitat: „Wenn das passiert, wenn Bürger sich engagieren, dann sehen die ganzen Rassisten und Nazis alt aus.“

    Die Amadeu-Antonio-Stiftung wurde 1998 gegründet. Nach eigenen Angaben ist es ihr Ziel, eine demokratische Zivilgesellschaft zu stärken, die sich konsequent gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus wendet.
    Da war sie wohl lange nicht in Hellersdorf.

    Die Leute sind nur ruhig - und sicher versuchen einige Leiter oder Verbände, da was in Bewegung zu setzen, aber die Kopftuchfrauen halten sich zurück und sie kommen zu keiner Einladung von Frauenverbänden.

    Im Gegenteil: man hat mir erzählt, daß jungen Frauen die deutsche Sprache beigebracht werden sollte und die meinten dann, sie würden sich doch nicht deutsch von Frauen lernen lassen, die nicht total verschleiert sind.

    Das hat der gestandenen Leiterin - aus DDR Zeiten - die doch wirklich offen war, bald die Füße vor Schreck weggezogen.

    Wenn ich Muslima mit Tuch sehe, denke ich nur noch: da kommt wieder ein Tuch.

    Inzwischen steigt man in Bus und Bahn und sie sind immer mehr mit Tuch.

    Deshalb - so habe ich die leise Ahnung, wollen gerade die Parteien, die so islamophil sind - durchsetzen, daß, damit sich die Kopftuchfrauen hier wohl fühlen, unsere Frauen ganz leise und systematisch mit dem "Solidaritätsgedanken" vertraut gemacht werden sollen, doch auch endlich mal Tuch zu zeigen.

    In Schweden hatten sie auch einen Tag der Solidarität mit Tuch fabriziert, später, als die Flüchtlinge kamen, wurden die Frauen reihweise von den Flüchtlingen vergewaltigt, daß, wie geschrieben sind, sie aus lauter Angst ihre Haare schwarz gefärbt haben.

    Tja, Unterwerfung - die Parteien sind doch schon längst dabei - wenn es um große Profite der Wirtschaft geht und der Araber am Zug ist, dann gibt man halt nach und die Politiker sind angehalten, dem nachzugeben.

  9. #69
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Niemand hat meines Wissens hier bestritten, dass in den Generatoren der Windräder Neodym-Magnete eingesetzt werden.

    Aber das ist immer noch kein Beleg für deine sehr gewagte Behauptung, Windräder würden Elektrosmog erzeugen (also mehr als jede Freileitung oder jeder normale Umspanntrafo in der unmittelbaren Nähe unserer Wohngebiete oder gar zwischen den Häusern).

    Wann siehst du endlich ein, dass du dich mit deinem Elektrosmog auf's Glatteis begeben hast?
    Würde es Dich zufrieden stellen, wenn ich sage, daß wir ja die Windräder mit der Hand andrehen und alles bestens ist ?

    Gefährlich sind sie trotzdem - und ich mag sie nicht - sie verschandeln die Landschaft, sie schaffen Unheil und sie sind keine Lösung für die Energieprobleme.

    Wir haben mit allem Probleme - die Kohle holen wir aus der Erde - die häufen wir an - und auf - aber man kann danach die Erde wieder nutzen.

    Mit dem Atom müssen wir uns mit den Brennstäben herum ärgern - und wissen nicht, wohin - und das Gas und Fracking haben auch ihre Probleme - es gibt nichts, was uns in gewisser Weise nicht schadet - aber alles ist nun mal Energie und würden wir alles, was mit Energie zu tun hat, in schwarzer Farbe sehen, wir würden die Hand vor Augen nicht sehen.

    Ich beschäftige mich sonst nicht besonders mit technischen Dingen, sie sind nicht unbedingt mein Hauptthema - aber ich habe Berichte gelesen, wie es Menschen schadet - da ist eine Energie dahinter, die vieles in der Natur kaputt macht.

    Mein Gefühl - mein ganzes Gefühl läuft auf Abneigung hinaus und egal, ob Du nun Recht haben willst oder nicht - wir werden den Schaden noch zu spüren kriegen.

    Ich
    kann
    die
    Dinger
    nicht
    leiden!!!!

  10. #70
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.462

    Standard AW: Wer wo was schreibt....wahr, halbwahr oder gelogen

    Ich muß mich erst mal wieder abreagieren - es zuckt in den Beinen.....


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wahr oder nicht wahr ?
    Von Tutsi im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.04.2018, 07:51
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.03.2015, 21:41

Nutzer die den Thread gelesen haben : 161

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben