+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 3 4 5 6 7
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 70

Thema: Anti-Einheitsdemo

  1. #61
    GESPERRT
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    15.785

    Standard AW: Anti-Einheitsdemo

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Deine Grünen sind ein rein westdeutsches Produkt, saßen schon vor dem Anschluß in Bonn und erhalten im Westen gerade Traumergebnisse von bis zu 40 Prozent. Einzig den Mitteldeutschen ist es zu verdanken, daß die grüne Pest bundesweit noch keine absolute Mehrheit holt. Merkel und Gauck kommen zwar aus der DDR, sind jedoch auch zwei ganz typische BRD-Karrieren - wie überhaupt das ganze SED-/Stasi-Gesindel sein Fortbestehen und Wiederhochkommen primär dem Westen zu verdanken hat. Das mit der AfD dagegen stimmt wohl und ist schon deswegen mehr als bezeichnend für den Westen.

    Aber eine Einteilung in "Wessis" und "Ossis" braucht es nicht, sondern nur eine in Deutsche und Antideutsche. Und Du gehörst eindeutig in letztere Kategorie. Und nun schnapp Dir mal schnell eine FDJ-Fahne, und reihe Dich schön bei Deinen antifaschistischen Brüdern und Schwestern im Geiste ein, seniler CDU-Opa.
    Der Fall des Vorhangs ist auch Symbol für Völkerverständigung, für den Sieg des Globalismus gegen "nationale Egoismen". Es ist zwar richtig, dass die Fraktion der deutschen Antideutschen der Wiedervereinigung eher ablehnend gegenüberstand, aber letztlich war der Mauerfall ein kolossaler Sieg für die "No Border No Nation" Fraktion. Vieles von dem, für das die 68er und auch Grüne Jahrzente vorher standen, bewahrheitete sich 1989 und wurde in den Jahren danach auf den Weg gebracht bzw. verfestigt.

    In diesem Bewusstsein ist die Generationen aufgewachsen, die heute gegen die AFD auf die Strasse läuft und mit Greta und SprecherZwo für mehr Flutschis und tolles Wetter um die Wette hüpft.

  2. #62
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.846

    AW: Anti-Einheitsdemo

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Man sollte sich schon mal überlegen wieso und aus welchem Grund sich die „Grünen“
    gründeten.

    Dass diese Partei mit dem Gründungsgedanken, Zielen, Visionen, Wünschen,
    auch Phantasien derzeit nichts mehr zu tun hat liegt daran, dass sich nach hektischen, unappetitlichen Grabenkämpfen zuerst die Realos durchgesetzt hatten und nunmehr
    das Pendel wieder zu den Fundis zurück schlägt.

    Ich denke nicht, dass man mich als Grüner oder FDJ Verschnitt.
    Der Gründungsgedanke der Grünen lautete "Deutschland verrecke", und dieser wird bis heute unverändert durchgezogen - nun sogar konsequenter denn je.

    Was das Ganze aber nun an der Richtigkeit meiner Aussage zu Deinen Dünnpfiff ändert, bleibt offen. Da hilft es auch nicht, mitgeteilt zu bekommen, was Du so über Dich denkst.

    Linke raus!

  3. #63
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.846

    AW: Anti-Einheitsdemo

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Der Fall des Vorhangs ist auch Symbol für Völkerverständigung, für den Sieg des Globalismus gegen "nationale Egoismen". Es ist zwar richtig, dass die Fraktion der deutschen Antideutschen der Wiedervereinigung eher ablehnend gegenüberstand, aber letztlich war der Mauerfall ein kolossaler Sieg für die "No Border No Nation" Fraktion. Vieles von dem, für das die 68er und auch Grüne Jahrzente vorher standen, bewahrheitete sich 1989 und wurde in den Jahren danach auf den Weg gebracht bzw. verfestigt.
    Das ist leider richtig, und daher ist die sogenannte "Wiedervereinigung" auch und gerade aus rechts-nationaler Sicht durchaus kritisch zu betrachten.

    Hier ging es jedoch um einen typisch anationalen westdeutschen CDU-Konservativen, der allen Ernstes meint, die jetzigen Zustände in der BRD seien das Ergebnis des DDR-Anschlusses und der schlimmen "Jammer-Ossis", ohne auch nur annährend zu realisieren, daß seine geliebte Bundesrepublik bereits vor 1990 eine 68er-versiffte Multikulti-Kloake und Brutstätte politisch Minderbemittelter war, und deren zivilisatorischer Niedergang nur eine Frage der Zeit - woran er selbst erhebliche Mitschuld trägt. Stattdessen wettert er in geistiger Einheit mit seinen links-grünen Kollegen gegen die Mitteldeutschen, welche den Globalisierern und Neobolschewisten immerhin noch den größten Widerstand im Land entgegenbringen und einen gewissen Hoffnungsschimmer geben.
    Geändert von Arthas (05.10.2019 um 23:02 Uhr)

    Linke raus!

  4. #64
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.622

    Standard AW: Anti-Einheitsdemo

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Der Gründungsgedanke der Grünen lautete "Deutschland verrecke", und dieser wird bis heute unverändert durchgezogen - nun sogar konsequenter denn je.

    Was das Ganze aber nun an der Richtigkeit meiner Aussage zu Deinen Dünnpfiff ändert, bleibt offen. Da hilft es auch nicht, mitgeteilt zu bekommen, was Du so über Dich denkst.
    Du brauchst nicht zu schreien. Denn wer schreit hat Unrecht.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  5. #65
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.846

    AW: Anti-Einheitsdemo

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Du brauchst nicht zu schreien. Denn wer schreit hat Unrecht.
    Ich habe meinen Beitrag getippt, nicht geschrien. Sonst könntest Du ihn schwerlich lesen.

    Nein, ernsthaft; was für ein müder Konter. Nicht mal das klappt bei Dir.

    Linke raus!

  6. #66
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.519

    Standard AW: Anti-Einheitsdemo

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    ##
    Treffer, versenkt.
    Dieses Video beweist, das Kasner schon zu DDR-Zeiten, als an Mauerfall noch überhaupt nicht zu denken war, schon in den innersten Kreisen auftauchte.
    Also war sie sicherheitsüberprüft, backgroundgecheckt und den Diensten bekannt, und damit aller Wahrscheinlichkeit nach Zukunftsagentin.
    Damit scheint dieses Foto wo Kasner in GST-Uniform wandert, als gezielt plaziert um Allen zu sagen, Das mußten doch alle machen, weitergehen, hier gibt's nichts zu sehen.

    Aber das Video, einfach klasse, danke Pelle.

  7. #67
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.622

    Standard AW: Anti-Einheitsdemo

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Ich habe meinen Beitrag getippt, nicht geschrien. Sonst könntest Du ihn schwerlich lesen.

    Nein, ernsthaft; was für ein müder Konter. Nicht mal das klappt bei Dir.
    Ich meinte damit Du brauchst nicht in „Fettschrift“ zu schreiben, noch kann ich Buchstaben in
    normaler Größe lesen.

    Ich wollte auch nicht kontern, denn Ostzonen Nostalgiekern ist mit Argumenten sowieso
    nicht beizukommen.

    Wie heute in der Presse zu vernehmen war finden einige dieser damaligen „Politclowns,
    -schranzen, Kader, Einheitsparteipfeifen“ heute noch mit voller Überzeugung, dass die Ostzone gar kein Unrechtsstaat gewesen sei.

    Also interpretiere ich, sie war ein Ausbund/Hort von Demokratie, Gleichheit, Gerechtigkeit also ein Paradies. Nur weshalb musste man die Bewohner hinter einer Maurer einsperren, wollten viele dieses verlassen, wurden als Republikflüchtlinge eingesperrt, sogar erschossen oder mussten „frei gekauft“ werden?

    Wenn man allerdings dieser Argumentation folgt, ist kein Staat der Welt ob Monarchie, Faschistisch, Kommunistisch ein Unrechtsstaat. Da die Gesetze von der Nomenklatur für sich selbst gemacht und rigoros angewendet werden.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

  8. #68
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.846

    AW: Anti-Einheitsdemo

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    Ich meinte damit Du brauchst nicht in „Fettschrift“ zu schreiben, noch kann ich Buchstaben in
    normaler Größe lesen.
    Wenn Du Dich im HPF etwas besser auskennen würdest, wüßtest Du, daß die hervorgehobene Schrift seit jeher mein Markenzeichen ist und für alle erkennbar einen Beitrag herausragender Qualität ankündigt.

    Ich wollte auch nicht kontern, denn Ostzonen Nostalgiekern ist mit Argumenten sowieso
    nicht beizukommen.

    Wie heute in der Presse zu vernehmen war finden einige dieser damaligen „Politclowns,
    -schranzen, Kader, Einheitsparteipfeifen“ heute noch mit voller Überzeugung, dass die Ostzone gar kein Unrechtsstaat gewesen sei.

    Also interpretiere ich, sie war ein Ausbund/Hort von Demokratie, Gleichheit, Gerechtigkeit also ein Paradies. Nur weshalb musste man die Bewohner hinter einer Maurer einsperren, wollten viele dieses verlassen, wurden als Republikflüchtlinge eingesperrt, sogar erschossen oder mussten „frei gekauft“ werden?

    Wenn man allerdings dieser Argumentation folgt, ist kein Staat der Welt ob Monarchie, Faschistisch, Kommunistisch ein Unrechtsstaat. Da die Gesetze von der Nomenklatur für sich selbst gemacht und rigoros angewendet werden.
    Du scheinst etwas wirr oder Probleme mit dem Textverständnis zu haben. Hier gibt es, außer vielleicht bei der "Anti-Einheitsdemo", keine Ostzonen-Nostalgiker. Und unter den AfD-wählenden Mitteldeutschen am allerwenigsten.

    Linke raus!

  9. #69
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.812

    Standard AW: Anti-Einheitsdemo

    Das ist eine Demo! "Wir für Deutschland" Demo in Berlin am 3.10.2019 + Antifa!


  10. #70
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    6.812

    Standard AW: Anti-Einheitsdemo

    Wandel durch Annäherung - ist richtig!


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Anti-Holland-Thread & Anti-Norwegen-Thread
    Von Berwick im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 14:32
  2. Großbritannien: Anti-Terror-Krieg darf nicht mehr Anti-Terror-Krieg genannt werden
    Von Atheist im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 15:53
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 23:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 80

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben