+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.662

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Richtig! Ebenfalls eine Begleiterscheinung der Endzeit: Die Bequemlichkeit - alles muss schnell, leicht und bequem gehen. Um einen Baum herum mähen? Viel zu anstrengend! Laufen? Viel zu anstrengend - jetzt wird auf den E-Scootern durch die Stadt gerollert.
    Treppen steigen? Viel zu anstrengend - Wozu gibt es Rollstreppen?

    Einkaufen gehen? Womöglich noch extra in die Stadt fahren? Nee - Im Internet bestellen, - die DHL-Sklaven liefern dann alles brav bei mit zu Hause ab.
    Essen machen? Keine Zeit - Fertiggerichte kaufen - oder noch besser, Essen direkt anliefern lassen.

    Frau Müller von zu Hause mit der alten Feststation anrufen? Wie blöd ist das denn? Nein - das mache ich an der Kaufhauskasse, wenn die Verkäuferin gerade die Waren einscannt - Zeit ist Geld.
    Hätte ich gewußt daß du auf so was stehst hättest bei mir mähen können. Wenn du nicht willst, und ich es selber machen muß, mache ich es so wie es mir paßt.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    3.784

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Kiwi bittet um eine sachliche Info – für wen das Bäumchen gepflanzt war.
    Nachrichten sind nicht so mein Ding meist wird man doch angeschwindelt.
    Gruß K.
    Hat sich erledigt bei xxxxx habe ich von dem ruchlosen Mord gelesen.
    Einige kennen mich - viele können mich.

  3. #13
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    3.104

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen


    Es wurde also in Thüringen eine Eiche, will sagen ein Eichlein gefällt, d.h. wahrscheinlich von einem Kind mit einem Nagelknipser abgenibbelt. Das Bäumchen sollte an einen Toten erinnern, wozu dann praktisch eine ganze Wiese zur singulären letzten Ruhestätte erklärt werden sollte. Der A..., also der Baum ist ab.

    Die Reaktionen darauf sind mal wieder völlig absurd:


    Eine "ruchlose Tat" war es auch als Cäsar hinterrücks von Brutus gekillt wurde. Der OB kriegt sich gar nicht mehr ein vor Entsetzen und ich nicht mehr vor Fremdscham.

    Selbstverständlich gibt es bereits umfassende Analysen voller geistiger Tiefe und noch tieferer Empathie und einem überaus feinsinnig entwickelten politischen Gespür:


    Wieder was gelernt: Das künstlich herbeigeführte punktuelle Baumsterben zeugt also von "mangelndem Demokratieverständnis". Jetzt ist das also klar. Die hundertausende von gefällten Christbäumchen zeugen also von der totalen Verrohung einer ganzen Gesellschaft durch christliche Irreleitung. Den Verdacht hatte ich schon lange.

    Interessant ist, es waren diesmal keine Nazis. Weil Thüringen. Wenn Sachsen, würde ich wetten. Es waren "manche", die etwas "nicht begriffen" haben. Ich würde eher darauf tippen, dass es 87% Wähler waren, die etwas nicht begriffen hatten und nun hoffentlich endlich kapieren.

    So weit so blöd. Nur mal Hand aufs Herz, liebe Flurbereiniger: Hat das sein müssen? Wem schadet es denn bei Licht betrachtet, so kurz vor der Landtagswahl, die für uns sehr wichtig ist? Es schadet doch wieder nur der AfD, der man ja schon reflexartig die Nähe zum Baumsterben unterstellt. Könnt ihr nicht irgendwo anders irgendeinen Scheißbaum umhacken? Einen den man dann auch verheizen kann . Türkischen Namen in die Rinde ritzen, umlegen, Brennholz draus machen. Denkt mal drüber nach, bitte.
    +++ Eilmeldung: Der Staatsschutz ermittelt +++

  4. #14
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.254

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Vielleicht hat ja ein Nazi-Kaninchen das Bäumchen abgebissen.

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Desmodrom
    Registriert seit
    14.07.2016
    Ort
    Polarsjøen
    Beiträge
    4.499

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat ja ein Nazi-Kaninchen das Bäumchen abgebissen.
    Nazi-Kaninchen??

    Wohl noch nie etwas vom Hasicaust gehört?


  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    3.784

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Ist ja auch blöd, einen jungen Baum wie auf dem Präsentierteller anzupflanzen. Auf diesem Planeten rennen genug Idioten herum, ob alt, oder jung. Was sind denn diese Schmiereien an den Wänden überall nichts Anderes? Warum gab es das alles in diesem Ausmaß nicht schon vor 40....50 Jahren, oder davor?
    #
    Es drückt letztendlich eine versteckte Aggression aus, unterdrückte Wut in den Menschen. Eine Begleiterscheinung der Endzeit.
    Und warum werden seit einigen Jahren immer mehr Zäune gebaut und Mauern, - da, wo man früher einfach lang gehen konnte?

    Also - das nächste Bäumchen, was geflanzt wird in so einer herausgehobenen Position: 3 Meter hohe Stahlgitter im Abstand von 5 Metern, Fallgruben, Tretminen - und Hinweisschilder, dass es lebensgefährlich ist, sich dem Baum zu nähern.
    #
    Willkommen im Jahr 2019 !

    Was sind denn diese Schmiereien an den Wänden überall nichts Anderes?
    Hallo Eridani zuerst einen guten Morgen.
    Nicht immer sind das Schmierereien, mache „Kunstkenner“ sind begeistert.
    Nur die Hauseigentümer die Autobesitzer, die Bahnangestellten usw. die für viel Geld diese Schweinereien entfernen müssen sehen das anders.

    Gruß Kiwi
    Einige kennen mich - viele können mich.

  7. #17
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.254

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Zitat Zitat von Desmodrom Beitrag anzeigen
    Nazi-Kaninchen??

    Wohl noch nie etwas vom Hasicaust gehört?

    Oh ja der Hasicaust, ein ganz finsteres Kapitel unserer Geschichte

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von kiwi
    Registriert seit
    17.04.2016
    Beiträge
    3.784

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Oh ja der Hasicaust, ein ganz finsteres Kapitel unserer Geschichte
    Mein Opa hat nach dem Krieg auch schneeweiße Angora-Kaninchen gezüchtet, regelmäßig geschoren und die Wolle verkauft, ab und zu ist auch eines die Pfanne gewandert.
    Einige kennen mich - viele können mich.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    1.089

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Kiwi bittet um eine sachliche Info – für wen das Bäumchen gepflanzt war.
    Nachrichten sind nicht so mein Ding meist wird man doch angeschwindelt.
    Gruß K.
    Entschuldigung, hier der fehlende link:

    O-Ton NTV-Nachrichten (immer mit Vorsicht zu genießen):

    Die Rechtsextremisten Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos hatten den türkischen Blumenhändler [Enver] Simsek im September 2000 in Nürnberg erschossen. Der Mord an dem Familienvater war der Auftakt der Mordserie des Nationalsozialistischer Untergrunds (NSU), bei der zehn Menschen ihr Leben verloren.
    --> [Links nur für registrierte Nutzer]
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  10. #20
    Foren-Veteran Benutzerbild von luis_m
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    3.425

    Standard AW: Türkische Eiche gefällt - rachlose Tut oder ruchlose Tat?

    Zitat Zitat von kiwi Beitrag anzeigen
    Mein Opa hat nach dem Krieg auch schneeweiße Angora-Kaninchen gezüchtet, regelmäßig geschoren und die Wolle verkauft, ab und zu ist uch eines die Pfanne gewandert.
    Ich hoffe doch freiwillig und mit verfassungsbejahendem Blick.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wer ist gefährlicher: Maas oder De Maizière?
    Von Kaktus im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.01.2018, 15:47
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.12.2011, 23:00
  3. Die Ditib, gefährlich oder nicht?
    Von Alfred im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 05:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 75

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben