+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 140

Thema: EZB-Anleihekäufe verfassungswidrig !

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    15.151

    Standard EZB-Anleihekäufe verfassungswidrig !

    Unbegrenzte Finanzierung von Pleitestaaten beschlossen +++ Höhere Inflation wird ab nun akzeptiert +++ Deutsche Direktorin Lautenschläger der EZB tritt zurück +++ Draghi verwandelt den EURO in ein währungspolitisches Klopapier?

    ---------------------

    Ex-Notenbanker attackieren EZB-Chef Draghi

    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    27.07.2010
    Beiträge
    15.151

    Standard AW: EZB im Chaos

    Die EZB vernichtet Vermögen und Vertrauen

    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.150

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von Wolfger von Leginfeld Beitrag anzeigen

    Die EZB vernichtet Vermögen und Vertrauen


    Quelle:[Links nur für registrierte Nutzer]
    Es scheint dier Welt versteht das "Geschäftsmodell" der draghischen EZB nicht und weiß auch nicht woher Draghi kommt und welchem Herren Draghi am Ende denn dient.

    Wird Vermögen vernichten? Mitnichten - so lange man Willens ist sein Geld "risikobehaftet" anzulegen wird immer noch eine auskömmliche, ja gute bis beste Rendite erwirtschaftet. Wer also sein Geld Morgan Stanley, Goldman Sachs und wie die großen Investment-Banken noch so alle heißen zur Verfügung stellt, der kann immer noch eine gute Rendite erwirtschaften - bis eben zum nächsten Knall.

    Das Geschäftsmodell der Banken mit "sicheren" Zinsen - wie es der "deutsche Sparer" bevorzugt ist doch im großen Monopoly-Spiel der Zockerei nicht mehr gewünscht und Draghi als williger Vollstrecker tut auch alles dafür.

    Die EZB vernichtet also kein Vermögen - die EZB teilt das Vermögen um - der / die Bürger müssen für die Zockerei (auch der Politik und Parteien) haften und die eb schon Vermögenden werden Tag für Tag reicher...das ist die bittere Wahrheit.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    9.577

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Es scheint dier Welt versteht das "Geschäftsmodell" der draghischen EZB nicht und weiß auch nicht woher Draghi kommt und welchem Herren Draghi am Ende denn dient.

    Wird Vermögen vernichten? Mitnichten - so lange man Willens ist sein Geld "risikobehaftet" anzulegen wird immer noch eine auskömmliche, ja gute bis beste Rendite erwirtschaftet. Wer also sein Geld Morgan Stanley, Goldman Sachs und wie die großen Investment-Banken noch so alle heißen zur Verfügung stellt, der kann immer noch eine gute Rendite erwirtschaften - bis eben zum nächsten Knall.

    Das Geschäftsmodell der Banken mit "sicheren" Zinsen - wie es der "deutsche Sparer" bevorzugt ist doch im großen Monopoly-Spiel der Zockerei nicht mehr gewünscht und Draghi als williger Vollstrecker tut auch alles dafür.

    Die EZB vernichtet also kein Vermögen - die EZB teilt das Vermögen um - der / die Bürger müssen für die Zockerei (auch der Politik und Parteien) haften und die eb schon Vermögenden werden Tag für Tag reicher...das ist die bittere Wahrheit.

    LOL

    Du widersprichst dir jetzt selber, du solltest Dich mal entscheiden.
    Ist die Rendite bei deinem Feindbild Goldman Sachs jetzt sicher oder ist das Vermögen auch Futschcato beim nächsten Knall?

    Und was hindert jetzt den kleinen Bürger, sein Geld ebenfalls zu GS zu bringen?

    Du solltest mal ein wenig die Hasskappe abnehmen und die Realitäten anerkennen.
    GS und andere Investmentfirmen sind nur Dienstleister. Die richten ihre Produkte nach der Geldpolitik der Zentralbanken bzw. der Politik aus. Denn die Zentralbanken sind natürlich nicht unabhängig von der Politik sondern sind von ihr gesteuert.

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.150

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    LOL

    Du widersprichst dir jetzt selber, du solltest Dich mal entscheiden.
    Ist die Rendite bei deinem Feindbild Goldman Sachs jetzt sicher oder ist das Vermögen auch Futschcato beim nächsten Knall?

    Und was hindert jetzt den kleinen Bürger, sein Geld ebenfalls zu GS zu bringen?

    Du solltest mal ein wenig die Hasskappe abnehmen und die Realitäten anerkennen.
    GS und andere Investmentfirmen sind nur Dienstleister. Die richten ihre Produkte nach der Geldpolitik der Zentralbanken bzw. der Politik aus. Denn die Zentralbanken sind natürlich nicht unabhängig von der Politik sondern sind von ihr gesteuert.
    Warum sollte ich Goldman Sachs, Morgan Stanley und ähnliche Institute "hassen"???? Die haben Ihr Geschäftsmodell - kann man nun gut oder schlecht finden - und wollen mit diesem Geschäftsmodell Gewinne erzielen. Dass man dazu geeignete Personen in entsprechende Positionen hievt damit diese dort dienlich sind - aus Unternehmenssicht durchaus verständlich und nachvollziehbar.
    Es ist bei weitem auch nicht so, dass solche Banken nur Dienstleister wären - solche Banken schaffen, auch dies ist wirtschaftlich nachvollziehbar, durch entsprechende Produkte ein Bedarf, welcher eigentlich gar nicht da ist - nennt sich cleveres Marketing.

    Solche Banken zu "regulieren" ist Aufgabe der Politik und dies beginnt damit, dass keine Bank "to big to fail" sein darf - sondern wenn eine Bank pleite geht eben pleite geht ohne dass es größere Auswirkungen auf eine Volkswirtschaft oder gar einer Weltwirtschaft hat. Wenn Du aber einen Bock (Draghi) zum Gärtner machst - dann wird diese Person alleine schon die Macht es EZB-Chef nutzen um sinnvolle Marktbeschränkungen zu installieren. Alles Andere wäre ja geradezu übermenschlich - sprich die eigenen Freunde und ehemaligen Kollegen zu enttäuschen - man hat ja auch ein Leben nach dem EZB-Chef und wull dieses Leben nicht irtgendwo alleine auf dem Golfplatz verbringen.

    Warum widerspreche ich mir??? Ich habe nirgends die Behauptung aufgestellt, dass die Geldanlage bei einer Investmentbank sicher wäre - ich sprach davon, dass man noch eine gute Rendite erwirtschaften kann.

  6. #6
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    68.540

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    ....Wird Vermögen vernichten? Mitnichten - so lange man Willens ist sein Geld "risikobehaftet" anzulegen wird immer noch eine auskömmliche, ja gute bis beste Rendite erwirtschaftet. Wer also sein Geld Morgan Stanley, Goldman Sachs und wie die großen Investment-Banken noch so alle heißen zur Verfügung stellt, der kann immer noch eine gute Rendite erwirtschaften - bis eben zum nächsten Knall.....
    Ich habe viel in weltweit gestreute Aktienfonds der größten Investmentgesellschaft angelegt und war seit 1980 immer weit in der Gewinnzone - auch bei und trotz aller Knalle.
    Und Aktien sind nach Währungsreformen immer noch Firmenanteile, also besonders sicher.
    EZB und Draghi berühren mich persönlich überhaupt nicht.
    Deutsch wird großgeschrieben
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    Auschwitz: Seit 1990(!) gibt es dort eine Gedenktafel für 1,5 Millionen Tote
    Zeitreisende in der Bibel: https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  7. #7
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    7.607

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Ich habe viel in weltweit gestreute Aktienfonds der größten Investmentgesellschaft angelegt und war seit 1980 immer weit in der Gewinnzone - auch bei und trotz aller Knalle.
    Und Aktien sind nach Währungsreformen immer noch Firmenanteile, also besonders sicher.
    EZB und Draghi berühren mich persönlich überhaupt nicht.
    Dort ist USRAEL auf einmal in Ordnung. Ziemlich Schizophren.
    危機

  8. #8
    Erfinder von USrael Benutzerbild von tosh
    Registriert seit
    04.02.2010
    Ort
    Besatzungszone BRD
    Beiträge
    68.540

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von Leibniz Beitrag anzeigen
    Dort ist USRAEL auf einmal in Ordnung. Ziemlich Schizophren.
    Weltweit gesteute Aktienfonds haben mit USrael nichts zu tun.
    Du bist und bleibst zu Recht im igno-Mülleimer.
    Deutsch wird großgeschrieben
    USrael: Der Schwanz Israel wedelt mit dem Hund USA
    Auschwitz: Seit 1990(!) gibt es dort eine Gedenktafel für 1,5 Millionen Tote
    Zeitreisende in der Bibel: https://www.politikforen.net/showthread.php?186118

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    15.150

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von tosh Beitrag anzeigen
    Ich habe viel in weltweit gestreute Aktienfonds der größten Investmentgesellschaft angelegt und war seit 1980 immer weit in der Gewinnzone - auch bei und trotz aller Knalle.
    Und Aktien sind nach Währungsreformen immer noch Firmenanteile, also besonders sicher.
    EZB und Draghi berühren mich persönlich überhaupt nicht.
    Du nimmst aber zur Kenntnis, dass dies eben keine "typisch deutsche" Anlageform ist - da ist eher Bausparvertrag und Lebensversicherung gefragt, vielleicht auch noch ein bisserl Festgeld - aber keine Aktien.

    Naja - zu sicher - wer Anteile an Lehmann Brothers besessen hat, der hat heute nix mehr - wer Anteile an der HypoReal Estate besessen hat, der hat heute nix mehr - man könnte auch Arcandor, Quelle, Schiesser, Air Berlin und wie so weiter nennen,

    Dabei muss man ja nicht einmal unbedingt pleite gehen - die T-Aktie, Solarworld - gemessen am Höchststand ist die T-Aktie heute kaum noch was wert und selbst nur am Ausgabepreise gemessen ist die Solarwordl Aktie faktisch nix mehr wert und es sieht auch nicht so aus, also würde sich da mittelfristig etwas ändern (und dies obwohl die Deutsche Telekom AG eine der besten wenn nicht gar die beste Umsatzrendite im DAX-Bereich hat).

    Wenn Du jetzt behauptest, dass Du IMMER weit in der Gewinnzone warst - Du magst dies glauben - mir ist kein wesentlicher Aktienwert Mitte / Ende 2008 / Anfang 2009 bekannt, welcher nicht signifikante Verluste hätte und mir ist auch keine Börse bekannt - ob nun westlich aus östlich, welche nicht mit drastischen Einbrüchen der dort gehandelten Werte hinnehmen musste. Wenn dem nicht so war - dann schätze Dich glücklich, Du gehörst dann zu sehr Wenigen, welche damals auf dem Papier nix verloren.

  10. #10
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    7.607

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von BlackForrester Beitrag anzeigen
    Du nimmst aber zur Kenntnis, dass dies eben keine "typisch deutsche" Anlageform ist - da ist eher Bausparvertrag und Lebensversicherung gefragt, vielleicht auch noch ein bisserl Festgeld - aber keine Aktien.

    Naja - zu sicher - wer Anteile an Lehmann Brothers besessen hat, der hat heute nix mehr - wer Anteile an der HypoReal Estate besessen hat, der hat heute nix mehr - man könnte auch Arcandor, Quelle, Schiesser, Air Berlin und wie so weiter nennen,

    Dabei muss man ja nicht einmal unbedingt pleite gehen - die T-Aktie, Solarworld - gemessen am Höchststand ist die T-Aktie heute kaum noch was wert und selbst nur am Ausgabepreise gemessen ist die Solarwordl Aktie faktisch nix mehr wert und es sieht auch nicht so aus, also würde sich da mittelfristig etwas ändern (und dies obwohl die Deutsche Telekom AG eine der besten wenn nicht gar die beste Umsatzrendite im DAX-Bereich hat).

    Wenn Du jetzt behauptest, dass Du IMMER weit in der Gewinnzone warst - Du magst dies glauben - mir ist kein wesentlicher Aktienwert Mitte / Ende 2008 / Anfang 2009 bekannt, welcher nicht signifikante Verluste hätte und mir ist auch keine Börse bekannt - ob nun westlich aus östlich, welche nicht mit drastischen Einbrüchen der dort gehandelten Werte hinnehmen musste. Wenn dem nicht so war - dann schätze Dich glücklich, Du gehörst dann zu sehr Wenigen, welche damals auf dem Papier nix verloren.
    Kommt darauf an. Die vorrangigen SPV-Verbriefungen sind teilweise gut weggekommen. Der nachrangige "Müll" hingegen ist vielleicht 2-5 Cent pro Dollar wert. Gab es kürzlich als Angebot. Wer so ein Schrott kauft muss mit den Folgen leben.
    Über Zertifikate und Optionsscheine schrieb ich hier schon oft genug, dass diese Schrottprodukte sind. Der Großteil der geschädigten Kleinanleger hatte Lehman Zertifikate.

    Ich kenne auch Stimmen aus der Hedgefonds-Community, die sagen, dass der Laie standardmäßig Cash halten sollte und nur Aktien kaufen sollte, falls diese wirklich billig sind. Zu unterscheiden sind natürlich operativ (hoch-)profitable Unternehmen, die auf Basis der MtM-Bewertung des Barwerts kurzzeitig unter Wasser geraten können, jedoch langfristig immer durch freie Cashflows wieder halbwegs vernünftig performen. Im Gegensatz dazu sind zweifelhafte Unternehmen mit zweifelhaften Geschäftsmodellen und ohne Gewinne hochgradig fragwürdig. Solarworld passt in diese Kategorie.
    危機

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rentenbesteuerung verfassungswidrig!
    Von Querfront im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2019, 08:38
  2. Kinderehenverbot verfassungswidrig
    Von wolleDD im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 20.09.2019, 12:19
  3. Vorratsdatenspreicherung ist verfassungswidrig
    Von henriof9 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 11:24
  4. Rauchverbot verfassungswidrig!
    Von Meister Lampe im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 19:58
  5. Hartz IV verfassungswidrig ?
    Von Drosselbart im Forum Deutschland
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 15:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 122

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben