+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 140

Thema: EZB-Anleihekäufe verfassungswidrig !

  1. #31
    HPF Moderator Benutzerbild von Leibniz
    Registriert seit
    08.06.2016
    Beiträge
    7.607

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von HansMaier. Beitrag anzeigen
    Ist es nicht herrlich zu sehen, wie die Zahnräder ineinander greifen...
    Krall gibt dem Teuro noch eine Lebensspanne von 6 bis 18 Monaten.
    Ich würde gern in 2021 schon wieder mit NDM bezahlen....
    MfG
    H.Maier
    In Zeiten wie diesen bin ich froh, weder in der EZB noch in der FRB zu sitzen. Wenn es nicht urplötzlich zur Auslöschung dieses Virus kommt, werden die Verantwortlichen einiges vor sich haben. Die Deutsche Bank stand diese Woche bei 5 Euro. Halbiert binnen kürzester Zeit. Ein richtiges Problem wird entstehen, wenn langsam größere Ausfälle kommen.

    Zu bedenken ist allerdings auch, dass eine massive Deflation wahrscheinlich auch Gold und Silber betreffen würde. Ich hätte es angesichts der umfassenden Liquidität nicht erwartet, allerdings sah es diese Woche sehr nach Deflation aus. Wir werden sehen.
    Extrem ist der Mangel an Liquidität (im Sinne von Markttiefe) an den Märkten. Diese ist locker um 90% gefallen. Vor einem Monat sind jeden zweiten morgen Blocktrades von mehreren Milliarden Euro in Bundesanleihen vereinbart worden. Im Augenblick ist es schwer, dieses Volumen zu bewegen. Selbst im US-Treasury Markt.
    危機

  2. #32
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    23.352

    Standard AW: EZB im Chaos

    Geldpolitik teilweise verfassungswidrig

    Hammer-Urteil gegen die EZB


    Verfassungsgericht: Bundesregierung und Bundestag hätten es vorher prüfen müssen


    05.05.2020 - 10:59 Uhr Der Aufkauf von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank (EZB) verstößt teilweise gegen das Grundgesetz. Dieses Urteil hat das Bundesverfassungsgericht am Dienstag verkündet. Grund: Bundesregierung und Bundestag hätten die EZB-Beschlüsse prüfen müssen. Das geschah aber nicht.
    Das Urteil erging mit sieben zu eins Stimmen. „Bundesregierung und Deutscher Bundestag sind aufgrund ihrer Integrationsverantwortung verpflichtet, der bisherigen Handhabung der PSPP (das EZB-Aufkaufprogramm) entgegenzutreten“, heißt es in dem Urteil.
    Bedeutet: Regierung und Parlament dürfen es nicht allein der Zentralbank überlassen, Anleihen von kriselnden EU-Staaten zu kaufen, um sie damit zu unterstützen.

    Gegen die Anleihenkäufe geklagt hatten unter anderem der frühere CSU-Politiker Peter Gauweiler, AfD-Gründer Bernd Lucke und der Berliner Finanzprofessor Markus Kerber. Sie sehen in den billionenschweren Transaktionen eine verbotene Staatsfinanzierung von hoch verschuldeten Euro-Ländern – wie Italien oder Griechenland. Nach Auffassung der Kläger überschreitet die EZB damit ihr Mandat. Der Rechtsstreit zieht sich bereits seit Jahren hin.

    Mittelpunkt des Verfahrens war das laufende und bereits mehrfach verlängerte EZB-Programm zum Kauf von Staatspapieren der Euro-Länder, das in der Fachwelt „Public Sector Purchase Programme“ (PSPP) genannt wird.

    Im Extremfall war sogar befürchtet worden, die Verfassungsrichter könnten Deutschland beziehungsweise der Bundesbank untersagen, an solchen Anleihenkäufen teilzunehmen. Das hätte schwerwiegende Folgen für die Handlungsfähigkeit der Euro-Wächter gehabt. Denn auf die Bundesbank entfällt als größter EZB-Anteilseigener ein erheblicher Anteil der Käufe. Nun wird aber auf jeden Fall eine politische Entscheidung über solche Käufe verlangt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  3. #33
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    13.775

    Standard AW: EZB im Chaos

    Ein Hammer-Urteil sieht m.E. anders aus. Im Zweifelsfall bedeutet dies, dass bei der nächsten Runde dies im Bundestag diskutiert wird. (Altmaier nickt ein.) Vielleicht stellt sich die AfD dagegen, dann gibt es Appelle an die europäische Einheit, und die Alternativlosigkeit der Massnahmen. Dann ist Essenszeit. (Altmaier wacht auf.)

    Solange sich nicht eine Mehrheit gegen die Anleihenkäufe findet, ändert dieses Urteil wenig. Und das Schreckgespenst einer Liquiditätskrise wirkt.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  4. #34
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.681

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ein Hammer-Urteil sieht m.E. anders aus. Im Zweifelsfall bedeutet dies, dass bei der nächsten Runde dies im Bundestag diskutiert wird. (Altmaier nickt ein.) Vielleicht stellt sich die AfD dagegen, dann gibt es Appelle an die europäische Einheit, und die Alternativlosigkeit der Massnahmen. Dann ist Essenszeit. (Altmaier wacht auf.)

    Solange sich nicht eine Mehrheit gegen die Anleihenkäufe findet, ändert dieses Urteil wenig. Und das Schreckgespenst einer Liquiditätskrise wirkt.
    Ich wünschte, Deine Schilderung träfe nicht zu. Leider ist sie erschreckend nah an der Realität.
    putredines prohibet in amaritudine sua

  5. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.476

    Standard AW: EZB im Chaos

    Auf Phoenix gab es heute eine Diskussion - habe sie leider verpaßt, weil Fernseher nicht an. Meine Freundin hat mir davon berichtet.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mit ihrer Niedrigzinspolitik halte die EZB aber südeuropäische Schuldenstaaten und deren marode Banken über Wasser, sagen die Kritiker. Ob man Staaten mit mangelnder Haushaltsdisziplin das Schuldenmachen erleichtern sollte, sei aber eine Frage der Wirtschafts- und Finanzpolitik. Dafür habe die Zentralbank keine demokratische Legitimation. Mit ihren Anleihenkäufen befreie die EZB schwächelnde Euro-Staaten vom Spardruck - auf Kosten privater Sparer, die kaum noch Zinsen bekämen. Andere Länder, die sparsam sind und konsequent ihre Steuern eintrieben, müssten am Ende die Folgen mittragen.
    Im Gedenken an Wilhelm Hankel, dem nicht zugehört wurde - es kommt, wie er es bereits prophezeit hatte.

    über eine Stunde.

    [Links nur für registrierte Nutzer] Die Zukunft des Euro. 30 min

    [Links nur für registrierte Nutzer] Das Schlimmste kommt noch. 10 min

    [Links nur für registrierte Nutzer] Prof. Hankel: Euro ist Dynamit 14 min

    [Links nur für registrierte Nutzer] Wilhelm Hankel im Interview: Platzt die Euro-Bombe? 22 min


  6. #36
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    23.476

    Standard AW: EZB im Chaos

    Hier ist noch ein Video von einem Professor Heiner Flassbeck von der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

    Er hat eine gegensätzliche Meinung zu Hankel.


  7. #37
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    12.712

    Standard AW: EZB im Chaos

    Billiarden € wruden gestohlen, verschwanen im Sumpf krimineller Politiker und Banker, Das Urteil ist denen egal, wie der Terror gegen die Bevölkerung mit dem Corona Betrug. Angela Merkel versprach 2008, das sie den Finanzmarkt, die Banken wieder in Ordnung bringe. Real wurde es noch wesentlich schlimmer. Draghi war in Italien schon ein Gangster, siehe die Bank Monte Pascha, älteste Bank der Welt, die er ruinierte


  8. #38
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    86.516

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ein Hammer-Urteil sieht m.E. anders aus. Im Zweifelsfall bedeutet dies, dass bei der nächsten Runde dies im Bundestag diskutiert wird. (Altmaier nickt ein.) Vielleicht stellt sich die AfD dagegen, dann gibt es Appelle an die europäische Einheit, und die Alternativlosigkeit der Massnahmen. Dann ist Essenszeit. (Altmaier wacht auf.)

    Solange sich nicht eine Mehrheit gegen die Anleihenkäufe findet, ändert dieses Urteil wenig. Und das Schreckgespenst einer Liquiditätskrise wirkt.
    Geldpolitik teilweise verfassungswidrig.
    Das Urteil ist mir zu wachsweich. Es liest sich so, als würde eine kleine Korrektur ausreichen, um die Geldpolitik (wieder) verfassungskonform zu machen.
    Volksverarschung ? Man weiß es nicht...
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

  9. #39
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    13.775

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Geldpolitik teilweise verfassungswidrig.
    Das Urteil ist mir zu wachsweich. Es liest sich so, als würde eine kleine Korrektur ausreichen, um die Geldpolitik (wieder) verfassungskonform zu machen.
    Volksverarschung ? Man weiß es nicht...
    Ob es eine kleine Korrektur ist, hängt vom Bundestag, und damit dem Wähler ab. Werden die gleichen Gestalten gewählt, so ändert sich nichts. Meines Wissens liegt der Kapitalanteil der Bundesbank an der EZB so um die 18%. Damit sollte klar sein, was die Käufe der Anleihen der EZB indirekt darstellen.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  10. #40
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    86.516

    Standard AW: EZB im Chaos

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ob es eine kleine Korrektur ist, hängt vom Bundestag, und damit dem Wähler ab. Werden die gleichen Gestalten gewählt, so ändert sich nichts. Meines Wissens liegt der Kapitalanteil der Bundesbank an der EZB so um die 18%. Damit sollte klar sein, was die Käufe der Anleihen der EZB indirekt darstellen.

    Es ist und bleibt ein schmutziges Geschäft.
    So viel steht fest.
    https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=68193&d=1588598021

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rentenbesteuerung verfassungswidrig!
    Von Querfront im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2019, 08:38
  2. Kinderehenverbot verfassungswidrig
    Von wolleDD im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 295
    Letzter Beitrag: 20.09.2019, 12:19
  3. Vorratsdatenspreicherung ist verfassungswidrig
    Von henriof9 im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 11:24
  4. Rauchverbot verfassungswidrig!
    Von Meister Lampe im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 02.08.2008, 19:58
  5. Hartz IV verfassungswidrig ?
    Von Drosselbart im Forum Deutschland
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.12.2007, 15:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 122

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben