+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 72 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 716

Thema: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    4.665

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Interessant ist, dass die Polizei, trotz offen rechtswidrigen Verhaltens bis hin zu massenhaft begangenen Straftaten, nicht eingreift. Erst mal handelt es sich um ungenehmigte Demonstrationen, die allein schon aus diesem Grund aufgelöst werden können. Dann haben wir da noch Nötigung und gefährlichen eingriff in den Straßenverkehr.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Polizei steht dabei und tut...auf Befehl von oben, nichts.

  2. #12
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.033

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    Da die Bewegung, die vor einigen Tagen plötzlich in den Medien auftauchte, in England gegründet wurde und heute alle Straßen in Deutschland blockiert, können wir es wohl auch dieser Bewegung nicht entziehen und müssen wohl einen Thread dazu eröffnen. Der Gründer dieser Bewegung ist ein Mann namens Roger Hallam. Diese Bewegung wurde 2018 gegründet und der Mann, der diese Bewegung gründete, soll angeblich ein ehemaliger Biobauer sein, der seinen Betrieb schließen musste. Welchen Erfolg diese Bewegung in seiner Heimat hat, kann man nicht an Wikipedia ablesen, aber in Deutschland scheint diese Bewegung wieder reibungslos zu funktionieren.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In Berlin lähmen bereits 1000 Menschen auf der Straße den gesamten Verkehr. Während die Bewegung behauptet, ein Zeichen gegen die Elite setzen zu wollen, blockiert sie nur die arbeitende Bevölkerung auf dem Weg zur Arbeit. Bemerkenswert, woher die 1000 Leute an einem Montagmorgen kommen, die mal eben den Verkehr lahmlegen können. Das soll nach eigener Aussage wohl die ganze Woche so weiter gehen. Das Ganze wird freundlicherweise wieder von den Medien begleitet.



    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Frage wäre noch zu stellen, woher diese Leute die Zeit nehmen, den ganzen Tag auf der Straße herum zu lungern - wenn sie keine Rentner sind, dann müssen es Hartz IV Empfänger sein - oder sie werden vom Staat oder den Parteien bezahlt.

    Woher also kommen diese Leute - aus welchem Niveau und wovon leben sie, wenn sie mal so schnell tagelang die Straßen blockieren ?

  3. #13
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.374

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Interessant ist, dass die Polizei, trotz offen rechtswidrigen Verhaltens bis hin zu massenhaft begangenen Straftaten, nicht eingreift. Erst mal handelt es sich um ungenehmigte Demonstrationen, die allein schon aus diesem Grund aufgelöst werden können. Dann haben wir da noch Nötigung und gefährlichen eingriff in den Straßenverkehr.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Polizei steht dabei und tut...auf Befehl von oben, nichts.
    Eine unangemeldete rechte Demo wäre zusammengeknüppelt worden.

  4. #14
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.577

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Kleine Berichtigung:
    Kassieren und faulenzen will vermutlich fast jeder, nur wird Faulenzen nicht so gut bezahlt ... nicht einmal mit Frau (die auch faulenzt) und Kinder.
    Gäbe es genug, könnte man für sich arbeiten im Keller, basteln oder angeln gehen.
    Kommt drauf an! Seitdem ich mir ausgerechnet habe, was ich mit Frau und fünf Kindern so an H-IV hätte, dann noch eingerechnet die ganzen Zusatzleistungen (diverse vom Amt getragene Freizeitbeschäftigungen der Kinder) und noch die teilweise Versorgung über die Tafeln, komme ich mir jedenfalls recht dumm vor, noch arbeiten zu gehen, denn so viel mehr bleibt bei der Arbeit nicht übrig. Und das passiert mir, als blutsaufendem Kapitalistenschwein, dass seine Mitarbeiter ausbeutet. Wie muss es da erst einem Niedriglöhner gehen? Dieser Staat ist mittlerweile für den arbeitenden Menschen kaum noch tragbar. Leider kann ich nicht über meinen Schatten springen und mich aktiv für eine H-IV-Karriere entscheiden. Habs halt noch anders gelernt.

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Daher ist es immer leicht, die arbeitenden Leute als Ackergaul zu bezeichnen, nur weil sie ihre Familie zu ernähren haben. Es ist ja nicht unbedingt falsch aber die Alternative ist auch nicht das Gelbe vom Ei.
    Die meisten, die nicht arbeiten, ziehen das nur als Ausrede und Rechtfertigung für die eigene Faulheit heran.
    Bingo!

  5. #15
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.374

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Kommt drauf an! Seitdem ich mir ausgerechnet habe, was ich mit Frau und fünf Kindern so an H-IV hätte, dann noch eingerechnet die ganzen Zusatzleistungen (diverse vom Amt getragene Freizeitbeschäftigungen der Kinder) und noch die teilweise Versorgung über die Tafeln, komme ich mir jedenfalls recht dumm vor, noch arbeiten zu gehen, denn so viel mehr bleibt bei der Arbeit nicht übrig. Und das passiert mir, als blutsaufendem Kapitalistenschwein, dass seine Mitarbeiter ausbeutet. Wie muss es da erst einem Niedriglöhner gehen. Dieser Staat ist mittlerweile für den arbeitenden Menschen kaum noch tragbar. Leider kann ich nicht über meinen Schatten springen und mich aktiv für eine H-IV-Karriere entscheiden. Habs halt noch anders gelernt.



    Bingo!
    Als Biodeutscher solltest du da aber die Schikanen von den Ämtern miteinkalkulieren.

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von DUNCAN
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    2.400

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Querfront Beitrag anzeigen
    Interessant ist, dass die Polizei, trotz offen rechtswidrigen Verhaltens bis hin zu massenhaft begangenen Straftaten, nicht eingreift. Erst mal handelt es sich um ungenehmigte Demonstrationen, die allein schon aus diesem Grund aufgelöst werden können. Dann haben wir da noch Nötigung und gefährlichen eingriff in den Straßenverkehr.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Polizei steht dabei und tut...auf Befehl von oben, nichts.
    Was durchaus löblich ist. Die freien Kräfte können zum Abkassieren der Zombies bei Verkehrsverstößen eingesetzt werden, wobei der Erlös dann wiederum wunderbar zur Entwiclung der Asylindusrie eingesetzt werden kann. Und die armen, am Arbeiten gehinderten Zombies können sich auf´s Heimwerkeln, Bohren, Hämmern und Dübeln zu Hause in den eigenen 4 Wänden verlegen. Jeder ist glüchlich, jedem ist geholfen. Eine WIN/WIN Situation durch das besonnene Verhalten der Polizei. Weiter so! Und das meine ich durchaus gar nicht ironisch.
    A steht für Anbiedern
    F steht für Fresströge, ja bitte gerne
    D steht für Distanzieren

  7. #17
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.577

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Als Biodeutscher solltest du da aber die Dchikanen von den Ämtern miteinkalkulieren.
    Ach weißte, daran kann man sich gewöhnen. Mit etwas Abgestumpftheit und Dreistigkeit kommt man da schon weiter. Hab ich selbst in der entfernteren Verwandschaft gesehen. Da hat einer der Söhne im Suff das Auto der Familie kaputtgefahren und Mama hat sich vom Amt einen Gebrauchtwagen für 5000,- erstänkert. Ohne Auto wäre sie schließlich nicht vermittelbar, so argumentierte sie.

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.534

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Das kommt alles von der britischen Normannenlords:
    "Wenn sie keine Operationen für Regimewechsel und endlose Kriege planen, fördern „Fellows“ im Chatham House (auch bekannt als Royal Institute of International Affairs, RIIA) Kampagnen für zivilen Ungehorsam zur „Klimarettung“, insbesondere der in Großbritannien gegründeten Bewegung Extinction Rebellion (XR). Am 4.7. veranstaltete die Denkfabrik des Empire in London eine Debatte zum Thema „Klimaschutz: eine Rolle für zivilen Ungehorsam?“ In der Ankündigung wurde darauf hingewiesen, daß Umweltwissenschaftler und -aktivisten Schwierigkeiten hatten, „die breite Öffentlichkeit, Entscheidungsträger und Unternehmen zu motivieren, die erforderlichen störenden und ehrgeizigen Maßnahmen“ gegen den sog. menschengemachten Klimawandel durchzusetzen. Aber: „In den letzten Monaten haben Bewegungen wie Extinction Rebellion in London und die Klimastreiks der Schüler der Umweltdebatte ein neues Gefühl der Dringlichkeit verliehen.“ An dem Treffen nahmen zwar auch einige junge Aktivisten teil, aber die Debatte prägte Farhana Yamin, „Associate Fellow der Abteilung für Energie, Umwelt und Ressourcen“ des RIIA. Die ergraute Umweltanwältin ist ebenfalls führend bei Extinction Rebellion (XR). Ein weiterer Redner der Veranstaltung war Sam Gaell, ein Chatham-House-Forscher zu China- und Energiefragen. Er sagte, Regierungen und Sicherheitsbehörden müßten Bedrohungen neu bewerten, wobei er 10 Minuten Verkehrschaos mit einer Million Pfund Gewinn von Ölfirmen verglich, die Klimaschäden verursachen. Wenn Gaell nicht gerade zum zivilen Klima-Ungehorsam aufruft, schreibt er für Chatham House Berichte über die Gefährdung der Umwelt durch die Großprojekte der Gürtel- und Straßen-Initiative (BRI). Seit der Gründung in London 2018 organisiert XR wiederholt „zivilen Ungehorsam“, um Hunderte und sogar Tausende jugendliche Aktivisten zu manipulieren. Bei der ersten Veranstaltung am 31.10. hielt Greta Thunberg dort eine ihrer Reden. XR blockiert nicht nur Straßen und Brücken, sondern inszeniert auch sog. „Die-Ins“, ein Totstellen, das angeblich unser aller Schicksal symbolisiert, wenn der CO2-Ausstoß weiter steigt. Bei einer der jüngsten „Veranstaltungen“ von Extinction Rebellion (XR) am 16.4. fesselten sich Mitglieder der Gruppe, darunter Yamin, mit Schnellkleber an die Wände und Fenster der Unternehmenszentrale von Royal Dutch Shell. Am 22.6. gab es eine Aktion der Organisation gegen die New York Times, bei der mehrere hundert Teilnehmer den Twitter-Aufrufen folgten, um diese zu zwingen, es dem Londoner Guardian nachzumachen und statt von „Klimawandel“ nur noch von „Klimanotstand“ zu schreiben. Ein weiterer Vergleich, den die britische XR gerne anführt, ist eine „Mobilisierung wie im Zweiten Weltkrieg“ zur Verteidigung von Mutter Erde. Damit wird unausgesprochen behauptet - eine Steilvorlage für gewalttätigen Antifa-Gruppen -, die heutigen „Klimaleugner“ seien wie die Faschisten damals und entsprechende Angriffsziele. Zur Rolle des Empire beim CO2-Schwindel und Deindustrialisierung..."
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Larouche hatte recht: ob Hitler, die Jungtürken oder jetzt der neue Klimaglaube - im Grunde wurde oder wird doch letztlich alles vom britischen Weltreich aus gesteuert (auch Soros ist oder war ja Brite). England wird das erste Land sein, das den Ökofaschismus einführt.
    Gen 3,15 In-imicítias ponam inter te et mulíerem, et semen tuum et semen illíus: ipsa cónteret caput tuum, et tu insidiáberis calcáneo ejus.
    Clámitat ad coelum vox sánguinis et Sodomorum, vox oppressorum, víduae, pretium famulorum. Iudex ergo, cum sedebit, quidquid latet adparebit!
    Flúctuat, nec mérgitur.

  9. #19
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.605

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Kleine Berichtigung:
    Kassieren und faulenzen will vermutlich fast jeder, nur wird Faulenzen nicht so gut bezahlt ... nicht einmal mit Frau (die auch faulenzt) und Kinder.
    Gäbe es genug, könnte man für sich arbeiten im Keller, basteln oder angeln gehen.
    Daher ist es immer leicht, die arbeitenden Leute als Ackergaul zu bezeichnen, nur weil sie ihre Familie zu ernähren haben. Es ist ja nicht unbedingt falsch aber die Alternative ist auch nicht das Gelbe vom Ei.
    Die meisten, die nicht arbeiten, ziehen das nur als Ausrede und Rechtfertigung für die eigene Faulheit heran.
    Ein doppeltes "Sehr gut" für diesen Beitrag plus Grün!

    Allmählich verliere ich die Contenance, wenn ich diese tägliche Hetze gegen arbeitsame Deutsche lesen muss.

    Meistens sind diese Hetzer selber keine Deutschen, sondern irgendwelches osteuropäisches Geschmeiss, das jetzt meint, sich hier als besserwissende Herrenmenschen aufführen zu müssen.

    Dabei sind die selbst nur hierher gekommen, um von den Vorzügen und vor allem von den sozialen Wohltaten unseres Landes zu profitieren, reissen jetzt aber ihre dummen Mäuler sperrangelweit auf, um gegen die Einheimischen zu hetzen.

    Nicht genug, dass wir Millionen an schmarotzenden Nahostlern und Negern hier haben, die unser System bis zum Anschlag ausnutzen und ausnützen, nein, auch halb Osteuropa turnt hier herum und wird pampig.

    Mit steht dieses Schmarotzerpack bis Oberkante Unterlippe!
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  10. #20
    Beagle- Fan Benutzerbild von Veruschka
    Registriert seit
    21.03.2015
    Ort
    °° Mariposa Grove °°
    Beiträge
    1.839

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Die Frage wäre noch zu stellen, woher diese Leute die Zeit nehmen, ....

    Das frage ich mich ja hier im Forum auch immer
    a little party never killed nobody

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BRD: Die verpasste Rebellion
    Von Van der Graf Generator im Forum Deutschland
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 08:07
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 15:53
  3. Rebellion in der FDP?
    Von BRDDR_geschaedigter im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 07:18
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 16:54
  5. Wer den Reichen nichts nimmt, kann den Armen nichts geben.
    Von sunbeam im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 22.05.2005, 13:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 236

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben