+ Auf Thema antworten
Seite 23 von 73 ErsteErste ... 13 19 20 21 22 23 24 25 26 27 33 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 221 bis 230 von 721

Thema: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

  1. #221
    Verschwörungspraktiker Benutzerbild von pixelschubser
    Registriert seit
    26.09.2013
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    26.936

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    Eine Dachlatte ist da nirgendwo im Spiel. So weit ich das verfolgt habe, gab es weder Tote noch Verletzte.

    Wenn es um den Schutz des Lebens nachfolgender Generationen geht, ist das Thema nunmal brisant und existenziell. Du greifst ja auch zu Gewalt oder zumindest zur Inanspruchnahme der Staatsgewalt, wenn du beispielsweise meinst, dieses oder jenes gehöre allein dir. Da benutzt du gegen Leute, die eine andere Sicht der Dinge zu der Thematik haben, ja auch nicht das Argument der Überzeugung, sondern im Zweifelsfall die Dachlatte.
    Na, da geht der Kommi in Dir aber gut durch!

    Ich meine also nur, dass dieses oder jenes mir allein gehört? Wenn Du Kommiarsch Dich an den von mir erworbenen Dingen vergreifst, sehe ich das als Diebstahl und DU musst dann die Konsequenzen tragen, die das Deutsche Strafrecht dafür vorsieht.

    Das sieht auch vor, dass ich mich angemessen zur Wehr setzen darf bei Einbruch oder Diebstahl oder Angriff auf MEINE körperliche Unversehrtheit oder die meiner Familie.

    Und: Eine Dachlatte ist bei Kommis immer noch überzeugender, als wenn ich die vollquatsche. Meins ist meins und davon habt ihr die Finger zu lassen!
    __________________

    Rinderfilet krümelt nicht!
    __________________

  2. #222
    Plan B Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Zwischen Anfang und Ende
    Beiträge
    39.798

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Kreuzbube Beitrag anzeigen
    Bleibt zu hoffen, dass du im Leben ein gutes Karma erarbeitet hast. Sonst wirste als Hund wiedergeboren...in China!
    Na aber er hats doch immer gut gemeint ... zählt das denn gar nichts?
    Das Intelligenteste, das eine Frau zustandebringen kann, ist ein Sohn.

  3. #223
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    3.627

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Auffallend ist bei dieser Bewegung, dass die weiblichen Hauptdarsteller wesentlich älter, wesentlich langweiliger angezogen und wesentlich häßlicher sind als es die halbnackten und wohlgeformten Blumenmädchen so ab 1970 waren. Früher war alles besser.
    Auf, auf sprach der Fuchs zum Hasen, hörst du nicht den Jäger blasen!

    Bitte mit "www" voran kopieren: afd.de/mitwirken/mitglied-werden/

  4. #224
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    22.532

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    In dem von dir verlinkten Bild sind Orientalen in der deutlichen Minderheit. Da sind Kinder mit heller Haut und blonden und rötlichen Haaren.

    Du kannst ja mal sagen, welche der Kinder auf dem Bild angeblich Orientalen sind. Und vielleicht mal erklären, woran du erkennst, welche Kinder "biodeutsche" Eltern haben.
    Du durchgeknallter Linkstroll hast offensichtlich nicht nur Grütze im Hirn, sondern auch Tomaten auf den Augen.
    Unfassbar dieses verstockte Leugnen des Offensichtlichen.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  5. #225
    Mitglied Benutzerbild von dr-esperanto
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    8.955

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zepp-Larouche: "Stellt euch vor, der Weltuntergang findet statt und niemand geht hin! Da sind Greta persönlich, alle Zentral- und Investmentbanken, Hedgefonds und Spekulanten schon in Euphorie über die angebliche Gewißheit, daß der Planet in 18 Monaten (Prinz Charles) „überkocht“ - und die Letzteren in Ektase über die astronomischen Gewinne, die man deswegen mit „green financing“ zu machen gedenkt -, und dann existiert die Welt trotz unterschiedlicher Klimaschwankungen einfach weiter!
    Diese kleine Abwandlung des alten Slogans der Friedensbewegung: „Stellt euch vor, es ist Krieg und niemand geht hin“ sei erlaubt, um darauf aufmerksam zu machen, daß eine Ideologie nur die Wirklichkeit beeinflußt, wenn die Mehrheit der Bevölkerung daran glaubt.
    Tatsache ist: Es gibt keinen Klimanotstand. Die Klimadaten der letzten 500 Millionen Jahre zeigen, daß sich das Klima auf der Erde kontinuierlich gewandelt hat, mit einer steten Abwechslung von Wärme- und Kälteperioden, deren letzte erst 1850 mit der kleinen Eiszeit endete. Die gegenwärtigen Klimaalarmisten können sich nicht auf wissenschaftlich nachweisbare Fakten berufen, sondern benutzen Klimamodelle, deren Prognosen sich schon jetzt als übertrieben erwiesen haben und lediglich eines klarstellen: Klima ist ein sehr viel komplexeres Thema, das dringend wieder auf eine wissenschaftliche Basis gestellt werden muß, und bei dem anthropogene Aktivitäten offensichtlich eine viel geringere Auswirkung, Prozesse auf der Sonne und in unserer Galaxie hingegen eine um viele Größenordnungen stärkere Bedeutung haben, als in diesen Modellen angenommen wird.
    Die Dämonisierung von CO₂ und die daraus folgende Zielsetzung der Dekarbonisierung der Weltwirtschaft sind genauso irrational wie die Verbrennung von Hexen auf dem Scheiterhaufen als Mittel gegen Krankheiten. CO₂ ist kein Umweltgift, sondern eine der unerläßlichen Voraussetzungen für das Leben auf der Erde und insbesondere das Gedeihen der Pflanzen und der Landwirtschaft als Basis der menschlichen Existenz. Der wirkliche Notstand ist die vom Finanzsektor betriebene Dekarbonisierung der Weltwirtschaft, die einen von den meisten nicht einmal geahnten Kollaps der Industriestaaten und massive Bevölkerungsreduktion - sprich Genozid - zur Folge hätte.
    Die vom Finanzsektor und den Mainstream-Medien inszenierte Klimahysterie ist die größte propagandistische Manipulation der Bevölkerung, die bisher so effektiv gelaufen ist, daß Josef Goebbels retrospektiv aufgrund relativen Versagens vermutlich freiwillig seinen Job aufgeben würde.
    Das wahre Thema, um das es geht, ist ein ganz anderes: Das neoliberale Finanzsystem ist absolut am Ende: Die Ursachen des Crashs von 2008 wurden nicht behoben, sondern mit elf Jahren „Quantitative Easing“, Null- und jetzt sogar Negativzinsen noch weiter verschlimmert. Was ist der Plan der Finanzoligarchie? Die Zentralbanken sollen nach einem kürzlich auf dem jährlichen Bankertreffen in Jackson Hole von BlackRock vorgelegten Papier einen „Regimewechsel“ durchsetzen, bei dem die Zentralbanken, die „unabhängig“ bleiben, große Mengen Geld drucken, es direkt an die Regierungen weitergeben, die es dann nur noch nach den Regeln der Zentralbanken ausgeben dürfen. Das ist im Prinzip das gleiche, was Hitlers Finanzminister Hjalmar Schacht mit der Finanzierung der damaligen Aufrüstung gemacht hat, nur daß diesmal die gesamte Geldschöpfung für die „Große Transformation“, die Vergrünung der Weltwirtschaft verwendet werden soll.
    Für die allermeisten Menschen, die in der von den Mainstream-Medien orchestrierten neoliberalen Ideologie gefangen sind, ist es sehr schwer, sich vorzustellen, daß die ganze Axiomatik dieses Systems falsch ist. Aber zu dieser Ideologie gehört nicht nur der geplante „Regimewechsel“ der Zentralbanken, sondern eben auch „Regimewechsel“ gegen Rußland und China, wie an der gegenwärtig geschürten Farbrevolution in Hongkong sichtbar wird. Und dazu gehört ebenso die Vorstellung, daß es völlig normal sei, daß eine kleine Schicht von Reichen immer reicher und die Mehrheit der Menschen immer ärmer wird, daß Afrika für immer unterentwickelt bleiben soll, und daß sowieso jeder Mensch ein Parasit sei, der die Umwelt belastet, und daß die Grenzen des Wachstums erreicht sind. Und dazu gehören auch die liberalen Ideen, daß alles erlaubt und jede Meinung genauso gut sei wie die andere.
    Vom Standpunkt der Gesetze des Universums und der davon bestimmten Evolution der Menschheit betrachtet, sind diese Axiome aber genauso falsch, wie die meisten Annahmen des Mittelalters, die sich in der Scholastik, dem Hexenglauben oder dem Flagellantentum manifestierten.
    Wenn wir aus der gegenwärtig sich zuspitzenden Krise, bei der so ziemlich alles aus dem Ruder zu laufen scheint, herauskommen wollen, müssen wir die gesamte Tagesordnung des Denkens völlig ändern. Wir müssen einen Orientierungspunkt finden, von dem aus wir unsere gesamten Annahmen über den Menschen und das Universum, in dem wir leben, überprüfen und auf ihre Richtigkeit untersuchen können. Dieser Orientierungspunkt ist die Erforschung des Weltalls und die Raumfahrt..."
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    György Lukács, der 2. Karl Marx, hatte gefragt: "Wer befreit uns von der westlichen Zivilisation?" Alles, was Soros und die amerikanischen Konzernstiftungen finanzieren, dient dieser "Befreiung" von unserer Zivilisation! Ziel der Kapitalisten ist also ein neuer Weltkommunismus, jedoch natürlich ein Kommunismus, wo sie selber weiterhin ganz oben stehen und die Kontrolle behalten!

  6. #226
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    12.460

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Auffallend ist bei dieser Bewegung, dass die weiblichen Hauptdarsteller wesentlich älter, wesentlich langweiliger angezogen und wesentlich häßlicher sind als es die halbnackten und wohlgeformten Blumenmädchen so ab 1970 waren. Früher war alles besser.
    Diese ältlichen Gutmenschenweiber Weiber SIND die "Blumenmädchen" von damals.

  7. #227
    ludi incipiant Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    21.744

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    In gewisser Hinsicht hat Extinction Rebellion etwas positives: die Klimaspinner werden jetzt gespalten in eben diese Gruppierung und in FFF. Greta und Luisa sind jetzt erstmal abgemeldet.
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


  8. #228
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    62.403

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    Ihr seid nicht die Normalen. Und wenn es dir nicht passt, dass in Deutschland Aktivisten für den Klimaschutz handeln, kannst du ja gehen.
    Nein. Weil ich will den Status Quo. Diese Wichser wollen in mein hart erarbeitetes Leben eingreifen. Und da werde ich mehr als nur stinkig.

  9. #229
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    12.460

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Nein. Weil ich will den Status Quo. Diese Wichser wollen in mein hart erarbeitetes Leben eingreifen. Und da werde ich mehr als nur stinkig.
    Der Status Quo ist scheisse, wenn auch aus anderen Gründen als diese Spinner meinen.
    Aber das Problem bei euch Konservativen ist tatsächlich, dass ihr immer am Status Quo festhalten wollt, egal wie beschissen der ist. Deshalb verlieren Konservative auch immer bzw bekommen von den Linken das Fell über die Ohren gezogen.

  10. #230
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    427

    Standard AW: Extinction Rebellion: Die nächste Klimabewegung, die aus dem Nichts auftaucht

    Zitat Zitat von Skorpion968 Beitrag anzeigen
    Die Versammlungsfreiheit ist ebenfalls ein Grundrecht.

    Grundsätzlich ist das kein Unterschied. Wenn ich auf dem kürzesten Weg von A nach B über dein Grundstück laufe, wirst du mich notfalls mit Gewalt zu entfernen versuchen. Vermutlich wirst du die Polizei rufen, wenn ich das häufiger mache. Und bedienst dich damit der Staatsgewalt. Aus deiner Sicht schützt du dein Grundrecht auf Eigentum. Aus meiner Sicht hinderst du mich daran, auf dem kürzesten Weg von A nach B zu kommen.

    Was die Aktivisten machen, ist passiver Widerstand. Du sagst es selbst, es ist öffentliches Gelände. Also dürfen sie sich dort aufhalten und versammeln. Versammlungsfreiheit. Und sie schützen dadurch ein weiteres Grundrecht. Und zwar das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Die ist nämlich gefährdet durch umweltschädigendes Verhalten, hier der fossil angetriebene Automobil-Individualverkehr. Der schädigt die Umwelt und gefährdet die körperliche Unversehrtheit von Menschen, spätestens die der folgenden Generationen. Wenn du dein Recht auf Eigentum schützen darfst, dürfen die ihr Recht auf körperliche Unversehrtheit schützen.
    Unsinn was Du hier schreibst. Für den Eingriff in den Straßenverkehr sieht der Staat drastische Strafen vor , wohlgemerkt für Autofahrer und damit Zahler der Straßen. Deine s.g. "Aktivisten" haben eben nicht das Recht den Verkehr zu blockieren.
    Das Leben im Allgemeinen ist sehr risikoreich, die Lebenserwartung hat sich seit der menschlichen Evolution mehr als verdoppelt.
    Als der Mensch noch im Einklang mit der Natur lebte war die Lebenserwartung Mitte 30zig. Jetzt kommst Du um die Ecke und erzählst was von niedriger Lebenserwartung in heutiger Zeit ? Willst Du dich hier lächerlich machen ? Die Luft hat sich nachweislich in Deutschland in den letzten 30 Jahren nicht nur verbessert sondern ist in den vergleichbaren Werten eindeutig besser geworden. Deshalb schraubt man ja die Werte immer weiter runter uns es kommt zu solchen Flops wie mit den europäischen Abgaswerten, jeden Emission im Haushalt schadet der Gesundheit weitaus mehr als irgendwelche Abgaswerte.
    Aber Du zeigtest den Weg ja auf, sie können ruhig das Land verlassen !
    kreuzer

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BRD: Die verpasste Rebellion
    Von Van der Graf Generator im Forum Deutschland
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 07:07
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.02.2013, 14:53
  3. Rebellion in der FDP?
    Von BRDDR_geschaedigter im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 06:18
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 15:54
  5. Wer den Reichen nichts nimmt, kann den Armen nichts geben.
    Von sunbeam im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 172
    Letzter Beitrag: 22.05.2005, 12:11

Nutzer die den Thread gelesen haben : 238

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben