+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

  1. #11
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.497

    Standard AW: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das deutsche Umweltministerium hat sich mit einem Schreiben an die Schweiz gewandt. Die Forderung: die Abschaltung des AKW Beznau sowie ein schnellstmöglicher Ausstieg aus der Atomenergie.

    «Dass die Schweizer Atomkraftwerke in Beznau, Gösgen und Leibstadt nach dem Willen der Betreiber nicht nur 50 Jahre, sondern sogar 60 Jahre und länger laufen sollen, ist eine fatale Fehlentwicklung», erklärt Schwarzelühr-Sutter in der Pressemitteilung. Aus ihrer Sicht sei es zwingend notwendig, dass die Schweiz bei Entscheidungen über längere Laufzeiten die Bevölkerung der Nachbarstaaten mit einbeziehe.

    Genau mein Humor - selbst Harakiri machen und alle anderen dazu drängen auch den Harakiri zu machen - dabei ist aber der Nicht-Ausstieg (jedoch Verbot neue zu bauen) der Schweiz ein direkt demokratischer Entscheid.

    2016 -> Atomausstieg Nein
    2017 -> Energiestrategie ja, aber ohne Abschaltdatum für AKW's

    Das mit Beznau ist ja noch verständlich - aber der Rest ist einfach lächerlich. Die Schweiz produziert über 60% aus erneuerbaren Energien - Werte die Deutschland erstmal erreichen müsste.

    Ich persönlich bin auch nicht 100%-ig glücklich mit Kernkraft - aber es ist nun mal die beste Alternative zur Zeit, um auf kleinem Raum eine enorme Menge Strom zu produzieren, um die Grundlast damit abzudecken.
    Das Merkelregime mischt sich jetzt überall ein. Gestern hab ich gelesen, daß das Merkelregime die Briten unter Druck setzen, damit Shell die Ölbohrtürme in der Nordsee abmontiert.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #12
    Landbesitzer Benutzerbild von Apart
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    Burenland
    Beiträge
    7.163

    Standard AW: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

    Typisch antideutsche Hetze in der Schweiz.

    Tatsache ist: Die atomophoben Deutschen lassen die Schweizer schalten und walten wie sie wollen.
    Die Schweiz hat 4 der insgesamt 5 AKWs in unmittelbarer Nähe zur deutschen Grenze stehen, das Atommüllendlager soll ebenfalls direkt an die Grenze.
    Die Deutschen steigen aus der Atomenergie aus, zahlen den 3 fachen Strompreis als die Schweizer und schwadronieren über die "tolle Nachbarschaft".

    Diese Schwarzelühr hat ja nichts zu sagen.

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    7.694

    Standard AW: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen

    Das mit Beznau ist ja noch verständlich - aber der Rest ist einfach lächerlich. Die Schweiz produziert über 60% aus erneuerbaren Energien - Werte die Deutschland erstmal erreichen müsste.

    Ich persönlich bin auch nicht 100%-ig glücklich mit Kernkraft - aber es ist nun mal die beste Alternative zur Zeit, um auf kleinem Raum eine enorme Menge Strom zu produzieren, um die Grundlast damit abzudecken.
    Erneuerbare Engien sind "Grünsprech"

    Nur geistige Tiefflieger benutzen solche pseudowissenschaftlichen Begriffe.

    Die 60% der sog. "Erneuerbaren" stammen aus Wasserkraft, damit habt ihr Schweizer Euch viele schöne Alpentäler unwiederbringlich zerstört.
    Deshalb gab es auch seit 40 Jahren keine neuen großen Wasserbauprojekte mehr in der Schweiz, die Umweltschützer haben - zu Recht - dagegen protestiert.

    Leider seid ihr Schweizer ja auch total verblödet in großen Teilen der Gesellschaft, ihr habt bei Volksabstimmungen FÜR höhere Strompreise gestimmt und FÜR die Beibehaltung der Rundfunk - Propaganda - Abgabe. (der SRF ist genau so grünversifft wie die Staatssender bei uns in Germoney..)

  4. #14
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    21.449

    Standard AW: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Sei froh, daß die Schweiz nicht in der EU ist
    Sind aber umzingelt. Und das ist das Problem. England ist aussen vor - und damit frei.

  5. #15
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard AW: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Erneuerbare Engien sind "Grünsprech"

    Nur geistige Tiefflieger benutzen solche pseudowissenschaftlichen Begriffe.
    Unter welchem Begriff würdest Du dann all diese Energien (Wasserkraft, Solar, Wind, Thermik) dann zusammenfassen?

    Die 60% der sog. "Erneuerbaren" stammen aus Wasserkraft, damit habt ihr Schweizer Euch viele schöne Alpentäler unwiederbringlich zerstört.
    Deshalb gab es auch seit 40 Jahren keine neuen großen Wasserbauprojekte mehr in der Schweiz, die Umweltschützer haben - zu Recht - dagegen protestiert.
    Im Grunde stimmt das - aber es gibt nun mal halt nicht den Fünfer und das Weggli - Zudem haben wir auch nicht wenige Flusskraftwerke.

    Leider seid ihr Schweizer ja auch total verblödet in großen Teilen der Gesellschaft, ihr habt bei Volksabstimmungen FÜR höhere Strompreise gestimmt und FÜR die Beibehaltung der Rundfunk - Propaganda - Abgabe. (der SRF ist genau so grünversifft wie die Staatssender bei uns in Germoney..)
    Widerspreche ich nicht - und Du nennst ja auch den Grund am Ende für den Missstand.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    7.694

    Standard AW: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Unter welchem Begriff würdest Du dann all diese Energien (Wasserkraft, Solar, Wind, Thermik) dann zusammenfassen?
    Wasserkraft ist ok auch wenn es die Art der Stromerzeugung ist, die am nachhaltigsten die Natur zerstört.
    Die anderen fasse ich zusammen als "Schildbürger - Energien"

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Im Grunde stimmt das - aber es gibt nun mal halt nicht den Fünfer und das Weggli - Zudem haben wir auch nicht wenige Flusskraftwerke.
    Flusskraftwerke sind Wasserkraftwerke. Die Einschnitte in die Natur und die Flussläufe sind eben enorm.
    Das hat dazu geführt, dass es in Europa keine Wildflüsse mehr gibt, selbst da wo kaum jemand wohnt...


    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Widerspreche ich nicht - und Du nennst ja auch den Grund am Ende für den Missstand.
    das ist ja gut, leider denken eben immer viele meiner Landsleute in der Schweiz oder in Österreich würde es grundlegend besser laufen. Dabei habt ihr ja ähnliche Probleme wie wir, die Spaltung zwischen Deutsch- und Walsch-Schweiz und zwischen Stadt und Land ist wohl noch wesentlich grösser als bei uns zwischen Ost und West.
    In deutsch-schweizer Dörfern trifft man auf sehr vernünftige Ansichten, in den Städten und den Speckgürteln, den teuren Gemeinden rund um die Seen, ist es leider mittlerweile genau so grünversifft wie in Baden - Würtemberg...

  7. #17
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard AW: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Wasserkraft ist ok auch wenn es die Art der Stromerzeugung ist, die am nachhaltigsten die Natur zerstört.
    Die anderen fasse ich zusammen als "Schildbürger - Energien"
    Na ja so drastisch ( Schildbürger-Energien ) würde ich das nicht nennen - vor allem dann nicht, wenn man es freiwillig tut und ohne Subventionen einzustreichen. Wir haben auch eine Solaranlage auf dem Dach und geheizt wird mit Holz aus dem eigenen Wald der Schwiegereltern - finde ich jetzt nicht unbedingt dumm.

    Flusskraftwerke sind Wasserkraftwerke. Die Einschnitte in die Natur und die Flussläufe sind eben enorm.
    Das hat dazu geführt, dass es in Europa keine Wildflüsse mehr gibt, selbst da wo kaum jemand wohnt...
    Das ist schon klar, dass sie auch darunter fallen - Du meintest ja von wegen Täler fluten, wo ich Dir an dem einen oder anderen Ort auch recht geben würde.

    das ist ja gut, leider denken eben immer viele meiner Landsleute in der Schweiz oder in Österreich würde es grundlegend besser laufen. Dabei habt ihr ja ähnliche Probleme wie wir, die Spaltung zwischen Deutsch- und Walsch-Schweiz und zwischen Stadt und Land ist wohl noch wesentlich grösser als bei uns zwischen Ost und West.
    In deutsch-schweizer Dörfern trifft man auf sehr vernünftige Ansichten, in den Städten und den Speckgürteln, den teuren Gemeinden rund um die Seen, ist es leider mittlerweile genau so grünversifft wie in Baden - Würtemberg...
    Du meinst Welsch-Land - und der Graben existiert auch zwischen Deutschschweiz und dem Tessin - aber auch innerhalb der Deutschschweizer Kantone gibt es Gräben (ist ja nur schon durch den Föderalismus geschuldet) - es liegt auf der Hand und ist auch völlig normal aus meiner Sicht. Das geht ja schon innerhalb von Gemeinden los mit den Quartieren.

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    11.10.2018
    Beiträge
    456

    Standard AW: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

    Warum sollen die Schweizer die Ignoranz der Deutschen übernehmen?
    "Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt kann danach beurteilt werden, wie sie ihre Tiere behandeln."

    -Mahatma Gandhi-

  9. #19
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.144

    Standard AW: Deutschland drängt Schweiz zu schnellem Atomausstieg

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das deutsche Umweltministerium hat sich mit einem Schreiben an die Schweiz gewandt. Die Forderung: die Abschaltung des AKW Beznau sowie ein schnellstmöglicher Ausstieg aus der Atomenergie.

    «Dass die Schweizer Atomkraftwerke in Beznau, Gösgen und Leibstadt nach dem Willen der Betreiber nicht nur 50 Jahre, sondern sogar 60 Jahre und länger laufen sollen, ist eine fatale Fehlentwicklung», erklärt Schwarzelühr-Sutter in der Pressemitteilung. Aus ihrer Sicht sei es zwingend notwendig, dass die Schweiz bei Entscheidungen über längere Laufzeiten die Bevölkerung der Nachbarstaaten mit einbeziehe.

    Genau mein Humor - selbst Harakiri machen und alle anderen dazu drängen auch den Harakiri zu machen - dabei ist aber der Nicht-Ausstieg (jedoch Verbot neue zu bauen) der Schweiz ein direkt demokratischer Entscheid.

    2016 -> Atomausstieg Nein
    2017 -> Energiestrategie ja, aber ohne Abschaltdatum für AKW's

    Das mit Beznau ist ja noch verständlich - aber der Rest ist einfach lächerlich. Die Schweiz produziert über 60% aus erneuerbaren Energien - Werte die Deutschland erstmal erreichen müsste.

    Ich persönlich bin auch nicht 100%-ig glücklich mit Kernkraft - aber es ist nun mal die beste Alternative zur Zeit, um auf kleinem Raum eine enorme Menge Strom zu produzieren, um die Grundlast damit abzudecken.
    Die Frau ist etwas verwirrt, vollkommen dumm und korrupt. E-Autos, Klima Betrug SPD natürlich erneut

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der Schweiz gehört Deutschland und die EU
    Von Sui im Forum Schweiz-Forum
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 29.01.2013, 14:52
  2. Schweiz leitet Asylanten nach Deutschland
    Von SAMURAI im Forum Innenpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.11.2012, 12:43
  3. Schweiz - Deutschland 0:4
    Von Geronimo im Forum Sportschau
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 01:07
  4. Deutschland und die Schweiz als grösstes Opfer der Idiotie
    Von Grotzenbauer im Forum Deutschland
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 21:30
  5. Herzog kritisiert EUwegen zu schnellem Beitritt von Bulgarien & Rumänien
    Von kritiker_34 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.05.2006, 23:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 61

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben