+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 82

Thema: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

  1. #11
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.134

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Merkel will und braucht mehr Überwachung. Das will sie nicht nur dem VS, Facebook und google überlassen, sondern auch deutsche Unternehmen sollen ganz vorne mit dabei sein. Telekom wird wohl jedes Gespräch mitzeichnen, um es an den VS zu verkaufen. Deutsche email Provider, die schon seit langem linke Propaganda absondern, haben sicher auch Verträge mit dem VS. Merkel braucht die Stasi 2.0 jetzt, um ihre Macht auf Jahrzehnte zu sichern.

    In der DDR hat sie erlebt, daß 1989 die Stasi nicht mehr 100%ig funktionierte. Das will Merkel durch die Digitalisierung des Merkelregimes verhindern. Gegen Geld sollen die Daten automatisch fließen.
    Ich bin mir nicht sicher, ob es allein die Überwachung ist, oder ob die Unternehmen eh ein Dorn im Auge sind, denn sie entziehen sich zu einem hohen Grad einer staatlichen Kontrolle, und dies nicht nur durch ihr internationales Agieren an sich, sondern durch ihre Beliebtheit bei den Nutzern, und dass sie das schaffen, was der Staat nicht hinbekommt.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  2. #12
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.149

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Frau Merkel sorgt auf dem [Links nur für registrierte Nutzer] um die Zukunft Deutschlands. Unternehmen schlügen zu wenig Kapital aus ihren Daten, und auch bei den Quantencomputern und der Cloud stünde Deutschland im Hintertreffen.

    Ich frage mich so einige Dinge:

    - Warum sollten Firmen Datencenter in einem Land bauen, in dem der Strompreis extrem hoch ist?
    - Warum sollten sie dies in einem Land tun, in die Netzverbindungen eher zweitklassig sind?
    - Warum sollten sie dies in der EU tun, in der Internetkonzernen mir Misstrauen begegnet wird, und die Datenschutzgesetze zu den schärfsten der Welt zählen?
    - Warum sollten sie es in einem Land tun, in dem echte ausländische Fachkräfte durch einen eher unflexibelen Arbeitsmarkt kaum Chancen haben, und in der öffentlichen Wahrnehmung mit Flüchtlingen bin einen Topf geworfen werden?

    Es wird Zeit, dass die Kanzlerin das Versagen der Politik in dieser Hinsicht eingesteht.
    Immer, wenn Frau Merkel eine "Expertise" abgibt, ballen sich die Fäuste bei dem einen oder anderen Zuhörer.
    Meist handelt es sich bei ihren "Expertisen" nur um ausgelutschte Phrasen, über die man oftmals lachen kann...

    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    204

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen

    Was ich damit sagen will: Die Mitarbeiter der koreanischen Firma haben vielleicht nie eine reguläre Uni gesehen, sind aber wahrscheinlich vom Hersteller der Router bestens ausgebildet worden.
    Du sprichst gerade das Problem der Bundesrepublik an. Wer heute kein Bachelor bzw.. Master hat (auch wenn der Kerl ein Betriebssystem programmieren-, bzw. Wasserstoffmotoren entwickeln kann), soll gefälligst Burger verkaufen oder Kraftdroschke fahren. Z.B. Ärzte, Ingenieure, Entwickler, die u.a. eine ausländische Ausbildung haben und für das Land wirklich was tun könnten, dürfen...

    a) die Ausbildung in Deutschland wiederholen (und trotzdem billig arbeiten) bzw. wie schon gesagt, Droschke fahren, Burger verkaufen.
    b) billig für Unternehmen zu arbeiten die trotzdem dessen Know-How fordern.

    Meine Empfehlung, kommt erst gar nicht nach Deutschland. Geht dorthin wo ihr am besten bezahlt werdet, anstatt mit Wut eine schlechte Qualität abzuliefern, die uns noch weiter schadet. Ich bin ja schon ein paar Tage älter als der Durchschnitt und ich sehe es jeden Tag, wie wir immer weiter abdriften. Ich spreche jetzt nicht nur von der Digitalisierung, antiquierte Antriebstechnik der Autohersteller. Oder tägliche ,,Rückrufe wegen verseuchte Lebensmittel" weil die Kontrollmechanismen nicht schnell genug fassen. Ich weiß nicht wie das noch alles enden soll, aber gut sehe ich es nicht mehr.

    ps.. Mein kaputtes Knie macht mir gerade wieder Probleme. Jetzt ratet mal, für wann ich den Termin beim Orthopäde habe ? kleine Hilfe.. nicht mehr in diesem Jahr.
    Schon mal was von einem Kölsch-Kanzler gehört ?

  4. #14
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.134

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Immer, wenn Frau Merkel eine "Expertise" abgibt, ballen sich die Fäuste bei dem einen oder anderen Zuhörer.
    Meist handelt es sich bei ihren "Expertisen" nur um ausgelutschte Phrasen, über die man oftmals lachen kann...
    Pokitiker sind keine IT-Experten, also werden da immer Phrasen kommen. Was mich jedoch verblüfft, ist die Irrsinn zu glauben, dass der Staat hierüber eine Kontrolle hat, oder das es primär der Staat ist, der zukunftsweisend agiert. Das ist einfach nicht wahr.

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Du sprichst gerade das Problem der Bundesrepublik an. Wer heute kein Bachelor bzw.. Master hat (auch wenn der Kerl ein Betriebssystem programmieren-, bzw. Wasserstoffmotoren entwickeln kann), soll gefälligst Burger verkaufen oder Kraftdroschke fahren. Z.B. Ärzte, Ingenieure, Entwickler, die u.a. eine ausländische Ausbildung haben und für das Land wirklich was tun könnten, dürfen...

    a) die Ausbildung in Deutschland wiederholen (und trotzdem billig arbeiten) bzw. wie schon gesagt, Droschke fahren, Burger verkaufen.
    b) billig für Unternehmen zu arbeiten die trotzdem dessen Know-How fordern.

    Meine Empfehlung, kommt erst gar nicht nach Deutschland. Geht dorthin wo ihr am besten bezahlt werdet, anstatt mit Wut eine schlechte Qualität abzuliefern, die uns noch weiter schadet. Ich bin ja schon ein paar Tage älter als der Durchschnitt und ich sehe es jeden Tag, wie wir immer weiter abdriften. Ich spreche jetzt nicht nur von der Digitalisierung, antiquierte Antriebstechnik der Autohersteller. Oder tägliche ,,Rückrufe wegen verseuchte Lebensmittel" weil die Kontrollmechanismen nicht schnell genug fassen. Ich weiß nicht wie das noch alles enden soll, aber gut sehe ich es nicht mehr.

    ps.. Mein kaputtes Knie macht mir gerade wieder Probleme. Jetzt ratet mal, für wann ich den Termin beim Orthopäde habe ? kleine Hilfe.. nicht mehr in diesem Jahr.
    Meine Frau kommt aus den USA, aber wir hatten uns in Deutschland kennengelernt, und sie spricht auch fließend Deutsch. Die Aussicht darauf, ihre ganze Ausbildung in Deutschland wiederholen zu dürfen, hat unsere Entscheidung letztendlich leicht gemacht. Aber dafür kommen ja andere Einwanderer, oder?

    P.S.: Viel Glück mit dem Knie.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  5. #15
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Frau Merkel sorgt auf dem [Links nur für registrierte Nutzer] um die Zukunft Deutschlands. Unternehmen schlügen zu wenig Kapital aus ihren Daten, und auch bei den Quantencomputern und der Cloud stünde Deutschland im Hintertreffen.

    Ich frage mich so einige Dinge:

    - Warum sollten Firmen Datencenter in einem Land bauen, in dem der Strompreis extrem hoch ist?
    - Warum sollten sie dies in einem Land tun, in die Netzverbindungen eher zweitklassig sind?
    - Warum sollten sie dies in der EU tun, in der Internetkonzernen mir Misstrauen begegnet wird, und die Datenschutzgesetze zu den schärfsten der Welt zählen?
    - Warum sollten sie es in einem Land tun, in dem echte ausländische Fachkräfte durch einen eher unflexibelen Arbeitsmarkt kaum Chancen haben, und in der öffentlichen Wahrnehmung mit Flüchtlingen bin einen Topf geworfen werden?

    Es wird Zeit, dass die Kanzlerin das Versagen der Politik in dieser Hinsicht eingesteht.


    Wäre noch anzufügen, daß hier nicht nur der Strom extrem teuer ist, sondern demnächst die Stromversorgung durch die exorbitant teure "Energiewende" nicht mal mehr gesichert ist.
    Ein Serverzentrum mit Zappelstrom betreiben zu können, ist sicherlich ein starkes Argument für den Wirtschaftsstandort BRD!
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  6. #16
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.134

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen


    Wäre noch anzufügen, daß hier nicht nur der Strom extrem teuer ist, sondern demnächst die Stromversorgung durch die exorbitant teure "Energiewende" nicht mal mehr gesichert ist.
    Ein Serverzentrum mit Zappelstrom betreiben zu können, ist sicherlich ein starkes Argument für den Wirtschaftsstandort BRD!
    Apropos Wirtschaftsstandort: VdLaien hat vorgeschlagen, die weltweite CO2 Wende zu erzwingen, und zwar durch Abgaben auf Importe aus Ländern mit hohem CO2 - Ausstoss eine Grenzsteuer einzuführen. Andere Länder werden dies schlicht als einen Stratzoll begreifen, und dementsprechend handeln. Für die Exportnation Deutschland ist sowas richtig lustig.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  7. #17
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Apropos Wirtschaftsstandort: VdLaien hat vorgeschlagen, die weltweite CO2 Wende zu erzwingen, und zwar durch Abgaben auf Importe aus Ländern mit hohem CO2 - Ausstoss eine Grenzsteuer einzuführen. Andere Länder werden dies schlicht als einen Stratzoll begreifen, und dementsprechend handeln. Für die Exportnation Deutschland ist sowas richtig lustig.
    Kann mich nur (aus fremder Feder) [Links nur für registrierte Nutzer]:

    (...)Im wenig Mitleid und viel Spott erweckenden Jammerton der angeblichen 'Parteien der Mitte', dass sie so viele Stimmen an den 'extremen Rand' verloren hätten, spiegelt sich ein dermaßen vollumfänglicher Realitätsverlust, dass er in solch wahnhafter Breite, wenn er einmal bei einem Menschen statt bei einer Partei aufträte, dazu führte, dass vom Richter ein Vormund bestellt werden müsste. Die Classe politique in der CDU, CSU, SPD, FDP und bei den Grünen hat sich vollständig von der gesellschaftlichen Wirklichkeit der BRD emanzipiert. Sie kreist um sich selbst und um gefährliche Wahnideen".
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.967

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Frau Merkel sorgt auf dem [Links nur für registrierte Nutzer] um die Zukunft Deutschlands. Unternehmen schlügen zu wenig Kapital aus ihren Daten, und auch bei den Quantencomputern und der Cloud stünde Deutschland im Hintertreffen.
    Gut, für die Uckermarkerin ist das Internet wohl immer noch eine unbekannte Konstante. Daten sind eine Seite, die nicht vorhandene Hard- und Software die andere Seite der Medaille. Es hat ABSOLUT nichts damit zu tun, dass die Unternehmen in Europa die Daten nicht so verabeiten und nutzen dürfen wie die Amis, dass es im Hard- und Softwaresektor in Europa und vor allem in Deutschland bescheiden oder nicht funktioniert. Dies ist in weiten Teilen politisch zu verantworten.

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    - Warum sollten Firmen Datencenter in einem Land bauen, in dem der Strompreis extrem hoch ist?
    Die Frage ist mehr als berechtigt - so eine Serverfarm frißt Strom und zwar richtig Strom. Nicht nur dass der Strom in diesem Lande - politisch gewollt - exoribitant teuer ist, die Frage wäre auch - woher soll den der Strom um den zusätzlichen Bedarf, würde man in Deutschland Serverfarmen aufbauen, kommen. Wir reden hier nicht von ein paar Kwh oder Mwh, wir reden hier von Twh...

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    - Warum sollten sie dies in einem Land tun, in die Netzverbindungen eher zweitklassig sind?
    Soooo schlecht, wie man immer tut, ist die Netverbindung in Deutschland nun auch wieder nicht. Klar geht es immer besser und ja, irgendwo in der Walachai gibt es gar kein Empfang / Netzanschluss und ja, die Geschwindigkeitsleistung wäre auch deutlich zu verbessern - man sollte aber nicht alles so schlecht reden.
    Wobei man auch hier wieder Politversagen feststellen muss - den Damen und Herren war es wichtiger ein paar Mrd. € Einnahmen für den Staatssäckel zu genieren (kann man ja dann gönnerhaft unter die Leute bringen) anstatt zu sagen - wer eine Lizenz will, der muss A, B, C erledigen - und zwar mit festen Vorgaben und bei Nichteinhaltung empfindlichen Konventionalstrafen - man könnte, wenn man den wollte und weiß, was man denn tut.

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    - Warum sollten sie dies in der EU tun, in der Internetkonzernen mir Misstrauen begegnet wird, und die Datenschutzgesetze zu den schärfsten der Welt zählen?
    Dies hat aber wenig bis nix mit der Infrastruktur, der Hard- und Software und der ganzen notwendigen IT-Peripherie zu tun - die Telekom betreibt, ich glaube in Biere, auch ein größeres Rechenzentrum OHNE auf die Datenspionage a la Google, Facebook, Tesla etc. angewiesen zu sein und dass man den US-Internetkonzernen mit Mißtrauen begegnet - wohl zurecht, siehe Facebook und seinen Datenhandel.

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    - Warum sollten sie es in einem Land tun, in dem echte ausländische Fachkräfte durch einen eher unflexibelen Arbeitsmarkt kaum Chancen haben, und in der öffentlichen Wahrnehmung mit Flüchtlingen bin einen Topf geworfen werden?
    Es ist weniger der unflexible Arbeitsmarkt - sondern die geschütterte Neidhammeleinstellung eines nicht unbeträchtlichen Teiles der Bevölkerung. Wer mit einem Jahreseinkommen von um die 60 000 € schon mit dem Spitzensteuersatz belastet wird, weil er ja soooo viel verdient und dann diese "Neidhammelfraktion" dieser Spitzensteuersatz zu nieder ist - muss man sich dann wundern, dass Spitzenkräfte einen weiten Bogen um Deutschland machen.

    Nur damit man das Verhältnis versteht - wenn so eine Fachkraft (ledig, keine Kinder) in der Schweiz 60 000 sfr (im Monat also 5 000 sfr) verdient, dann bleiben nach Abzug der Steuern und SV-Beiträge, je nach Kanton, in der Regel zwischen 3 800 - 4 000 sft über - davon kommen allerdings noch ein KV-Beitrag ab, wo man schon so 350 - 400 sft ansetzen sollte - also netto zwischen 3 400 und 3 600 sfr.
    In Deutschland bleiben solch einer Fachkraft nicht einmal 3 000 € netto über - weil man ja zu den "Reichen" im Lande gehört.
    Dabei unterschlage ich jetzt bewusst, dass diese Fachkraft in der Schweiz in Franken ganz locker das doppelte verdient als in Deutschland. Welchen Anreiz sollte also ein Facharbeiter haben nach Deutschland zu kommen - weniger verdienen und mehr Steuer und Abgaben bezahlen als in den Ländern, welche mit Deutschland im Wettbewerb stehen? Man wäre ja selten dämlich....

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Es wird Zeit, dass die Kanzlerin das Versagen der Politik in dieser Hinsicht eingesteht.
    Warum sollte Jemand, der Versagen neu definiert eingestehen, dass man zu nichts zu gebrauchen ist ...

  9. #19
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Pokitiker sind keine IT-Experten, also werden da immer Phrasen kommen. Was mich jedoch verblüfft, ist die Irrsinn zu glauben, dass der Staat hierüber eine Kontrolle hat, oder das es primär der Staat ist, der zukunftsweisend agiert. Das ist einfach nicht wahr.
    Zumindest eines ist klar: die Statements, die unsere fachlich völlig inkompetenten Politiker zu Fachthemen abgeben, entsprechen eins zu eins den Vorgaben der Lobbyisten.
    Zwar existiert ein vom Steuerzahler teuer bezahlter Beraterstab in den Ministerien, also intern ( die externen mal außen vor... ), alles angeblich Fachleute doch de facto Bürokraten, die über Vitamin B statt Fachkompetenz in diese Positionen gelangen konnten.

    Im Grunde läuft das so ab: Wirtschaftsbonze A bewirkt über seine Lobbyisten sowie großzügige Parteienspenden nebst der verlockenden Aussicht auf gutbezahlte Posten in der Anschlußverwertung der Politikerkarriere Gesetzesvorlagen, die mitunter sogar eins zu eins umgesetzt werden - Beispiel Cum-Ex-Skandal.

    Das große Problem hierzulande ist m.E., daß man die "da oben" einfach weiter gewähren läßt.
    Nicht mal an der Wahlurne werden die abgestraft.
    Das wiederum liegt m.E. möglicherweise an der Obrigkeitshörigkeit und Untertanenmentalität viel zu vieler noch.

    Meine Frau kommt aus den USA, aber wir hatten uns in Deutschland kennengelernt, und sie spricht auch fließend Deutsch. Die Aussicht darauf, ihre ganze Ausbildung in Deutschland wiederholen zu dürfen, hat unsere Entscheidung letztendlich leicht gemacht.
    Da fallen mir gerade einige promovierte Naturwissenschaftler aus Rußland ein, die nach dem Fall des Eisernen Vorhangs in die BRD kamen und auf Hilfsarbeiterstellen verwiesen wurden.
    Aber dafür kommen ja andere Einwanderer, oder?
    (...)
    Genau, und das, was die uns bringen, ist laut einem ehemaligen Wirtschaftsminister wertvoller als Gold.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  10. #20
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.523

    Standard AW: Dann wird es für Deutschland ein böses Erwachen geben

    Apropos: geeignete Mitarbeiter lassen sich partout nicht finden...

    • [Links nur für registrierte Nutzer] [Links nur für registrierte Nutzer]. Aber es wirkt irgendwie so, als hätten sie ihre Anforderungen deutlich herunterschrauben müssen.Hmm, finden die etwa niemanden, der für unterdurchschnittliche Bezahlung ethisch verwerfliche Dinge tun will? (Danke, Peter)
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wird es irgendwann so eine Figur wie Malcolm X für ... Europa / Deutschland geben?
    Von Rockatansky im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.03.2013, 16:15
  2. Antworten: 299
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 16:27
  3. Wenn eines Tages Nationalismus auf dieser Welt regiert,dann wird es Frieden geben.
    Von Atilla_der_Türke im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 16:36
  4. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 19:22
  5. Wird es in Deutschland eine Revolution geben?
    Von Platon im Forum Deutschland
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 18:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 132

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben