+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

  1. #1
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.465

    Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    Las eben den Leitartikel des neuen "COMPACT". Stimme zwar nicht in allen Punkten überein, aber diese neue "Ehrlichkeit", die mich an die letzten Wochen der DDR 1989 erinnert, lässt mich hoffen.

    Ich fand diesen Beitrag derart interessant, dass ich ihn hier einstelle >

    Anfang Oktober hielten zwei schreckliche Filme Deutschland in Atem: Am 9. des Monats übertrug Stefan Balliet seinen mörderischen Angriff auf die Synagoge in Halle per Helmkamera ins Internet, auch seinen anschließenden Amoklauf mit zwei Toten und mehreren Verletzten.
    Am nächste Tag kam „Joker“ hierzulande in die Kinos – die Geschichte eines Psychopaten, der ein Zwilling des 27jährigen Killers aus dem Manchester Land sein könnte, aber sein Mordhandwerk besser als jener verstehet.

    Beide Personen, die reale, wie die fiktive, sind Geschöpfte aus der schwärzesten Nacht; Versager auf ganzer Linie, verlacht und verhöhnt, ohne soziale Kontakte, ohne Liebe. Die einzige Gefühlsregung, die ihre erkalteten Körper noch wärmt, ist zügelloser Hass und Blutdurst.

    Doch seltsam; nur Balliet traf die kollektive Abscheu der Gesellschaft, während sein cineastisches Alter Ego Arthur Fleck vom Publikum gefeiert wurde.
    Im Kino wurde gejohlt und geklastscht, die Feuilletonisten fühlen sich wohlig gegruselt. Das mag daran liegen, dass im Livestream als Halle/Sa. Menschen aus Fleisch und Blut ihr Leben lassen mussten, während die Leichen in der Hollywood Produktion nach dem Dreh wieder aufstanden. Aber die unterschiedlichen Reaktionen können auch daraus resultieren, dass der Joker als linker Aufrührer eine gewalttätige Protestbewegung gegen die reichen Ausbeuter von Gotham City inspiriert, während der Halle-Killer als Neo-Nazi dargestellt wird.

    Doch das ist vorschnell; Balliet ist zwar ohne Zweifel ein mörderischer Antisemit, der vor allem ein Massaker unter Juden anrichten wollte. Das durfte Hitler in der Hölle gefreut haben – aber auch Hitlers ideologische Zwillinge in der islamischen Welt. Die Stereotype, die der Mansfelder alias Anon in seinem Video herunterrasselt, zirkulierten schon lange vorher in den letzten Internet-Wolfsschanzen der Ewiggestrigen, ebenso, wie auf den Basaren zwischen Marakesch und Riad.

    Dass die Juden an allem Schuld seinen, dass der Holocaust nie stattgefunden habe. Bei seinem ersten Verhör vor der Bundesanwaltschaft bestritt er jedenfalls energisch, ein Nazi zu sein – ein Dementi, das glaubhaft ist, weil ich klar sein muss, dass es nicht zur Strafminderung führen wird. Auch sein intellektuell dürftiges Bekennerschreiben verrät die verschiedenen Einflüsse: Er träumt davon, durch seine Morde in Walhalla einzugehen – das könnte dem Germanenkult von Himmler entspringen, dort aber warten Jungfrauen auf ihn – ein Versprechen, das ansonsten der Koran seinen Selbstmordterroristen macht, wie im Islam, nennt Balliet sie Waifus – das sind großäugige Manga-Mädchen.

    Der ganze von ihm zusammengeleimte Ideologieschrott hat jedenfalls ganz anders, als die politisch-mediale Klasse suggeriert, nichts mit den heutigen Rechten zu zun. Sowohl AfD als auch PEGIDA und identitäre Bewegung haben nicht nur einen klaren Trennungsstrich zum Nazismus gezogen, sondern auch begriffen, das wir Christen mit den Juden in dieser geschichtlichen Epoche in einer Schicksalsgemeinschaft verbunden sind.

    Gemeinsamer Feind ist der Islamofaschismus, der die anderen Religionen mit Feuer und Schwert unter seine Knute zwingen und insbesondere Europa erobern will. Balliet war nicht in rechte Milieus eingebunden oder von ihnen inspiriert. Dass er seinen mörderischen Hass in mörderische Taten umsetze, resultiert vielmehr, ganz im Gegenteil, aus seiner sozialen Isolation – das Muttersöhnchen saß allein vom dem Computer.

    Trotzdem spielen die politisch Korrekten jetzt den Nazi-Joker aus. „Höcke hat ihm (Balliet) quasi die Hand geführt“
    Halluziniert der Antifa-Pseudowissenschaftler Hajo Funke….wie irre soll die Hetz noch werden?
    #

    Jürgen Elsässer
    Chefredakteur von COMPACT (11/2019)
    Geändert von Eridani (06.11.2019 um 12:17 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.10.2019
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    531

    Standard AW: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    Gefällt mir nicht. Aber Elsässer hat mir noch nie gefallen.
    Ich halte ihn nicht für das, was er vorgibt, zu sein.
    Habe auch mal Erfahrungen auf seinem - damals ? - blog gemacht, die in diese Richtung deuten.

    Leute, so werdet ihr nie frei.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Jay
    Registriert seit
    09.03.2016
    Beiträge
    4.723

    Standard AW: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    "Linker Faschismus"
    "Islamofaschismus"

    Artikel, die diese inhaltslosen Kampfbegriffe erhalten, verdienen es nicht, gelesen zu werden. Das ist die Boomer-Sprache.

  4. #4
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    25.465

    Standard AW: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    Zitat Zitat von Monika Beitrag anzeigen
    Gefällt mir nicht. Aber Elsässer hat mir noch nie gefallen.
    Ich halte ihn nicht für das, was er vorgibt, zu sein.
    Habe auch mal Erfahrungen auf seinem - damals ? - blog gemacht, die in diese Richtung deuten.

    Leute, so werdet ihr nie frei.
    Zumindest fand ich seine letzten Sätze interessant. Als Person im Rampenlicht, und wenn auch im COMPACT, muss Elsässer aufpassen, was er sagt. Für BRD-Verhältnissse finde ich die Rhetorik des COMPACTs trotzdem mutig - wenn ich sie mit der Flut der Hetze in den roten Medien vergleiche.

    Insofern ähnelt der COMPACT dem "Sputnik" in den letzten Tagen der DDR.....

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    24.10.2019
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    531

    Standard AW: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    Man sagt, Elsäßer käme aus der linken Ecke. Vielleicht kommt seine Rhetorik da her.

    Zum "Sputnik" kann ich nichts sagen, kenne ich nicht.

    Ich finde aber generell die Abgrenzung nach - vermeintlich? - rechtsaußen ziemlich daneben. Es hat ihn ja keiner dazu gezwungen. Warum tut er das?

  6. #6
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.512

    Standard AW: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Las eben den Leitartikel des neuen "COMPACT". Stimme zwar nicht in allen Punkten überein, aber diese neue "Ehrlichkeit", die mich an die letzten Wochen der DDR 1989 erinnert, lässt mich hoffen.

    Ich fand diesen Beitrag derart interessant, dass ich ihn hier einstelle >
    Vermutlich hat der Täter zu viel "Tatort" im GEZ Fernsehen gesehen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.392

    Standard AW: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    Manches kommt wie gerufen:
    Wahrheit Macht Frei!

  8. #8
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.512

    Standard AW: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Manches kommt wie gerufen:
    Ja, sehr interessant, was da diese Woche zu dem Anschlag von 1969 kommen wird.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  9. #9
    BRD verrecke! Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    9.451

    Standard AW: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    Zitat Zitat von Jay Beitrag anzeigen
    "Linker Faschismus"
    "Islamofaschismus"

    Artikel, die diese inhaltslosen Kampfbegriffe erhalten, verdienen es nicht, gelesen zu werden. Das ist die Boomer-Sprache.
    Offenbar scheint Elsässer jetzt auch auf dem Philosemitentrip zu sein wenn er schreibt "sondern auch begriffen, das wir Christen mit den Juden in dieser geschichtlichen Epoche in einer Schicksalsgemeinschaft verbunden sind"
    Derartigen Unfug kann man auch bei PI-News lesen, dafür braucht es kein "Compact".

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.727

    Standard AW: Halle/Sa. - Der Nazi Joker

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Ja, sehr interessant, was da diese Woche zu dem Anschlag von 1969 kommen wird.
    Wetten, dass darüber nichts in den Medien berichtet werden wird?
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ja, der Joker ist wieder da!
    Von Pelle im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2019, 23:11
  2. Islamische Machtdemonstration in Halle
    Von Das Leben im Forum Deutschland
    Antworten: 125
    Letzter Beitrag: 10.09.2017, 16:23
  3. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.03.2015, 08:50
  4. Jolly Joker zündet Moschee an!!!!
    Von otoman23 im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 15:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 76

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben