+ Auf Thema antworten
Seite 17 von 21 ErsteErste ... 7 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 161 bis 170 von 208

Thema: Stromversorgung

  1. #161
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    4.430

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Und wie erzeugt man mit einem Holzofen Elektrizität??? Fragen über Fragen, die nach einer Antwort schreien!
    Wo wir beim Thema Sinn und Unsinn angekommen wären.

    Ich habe einmal ein Video gesehen, wo jemand an einem Holzofen fast die gesamte Verkleidung aus Peltier-Elementen vollgepflastert hat und die el. "Ausbeute" lag bei vielleicht 2%.

    Die klügere Möglichkeit, aber diese Entwicklung scheint sich einfach nicht durchzusetzen, wäre:
    ein Dauerbrandofen mit 5-10KW Leistung der mit einem Stirling 1-2kWh elektrisch erzeugen kann. Zusätzlich ist der Ofen wasserführend und mit einer Pumpe ausgestattet die das Wasser in einen kleinen Tank befördert. Dann benötigst du noch einen kleinen Akku, sodass du abends bis morgens den Kühlschrank und Gefrierer hast. Das wars.

    Es gibt BHKW mit Gas, die Strom und Wärme bereitstellen. Das was ich gelesen habe war ein Holzvergaser, der ebenfalls in der Lage ist Strom zu erzeugen Mithilfe eines Stirling. Das Problem: Die Dinger haben mindestens 20KW und wer hat so etwas auf Dauer am rennen? Nun kommt es ja auf die Wohnung an, und wie man heizt und wann man zu hause ist usw. usf. Für uns sind 20KW völlig überdimensioniert. Bei uns wäre ein Dauerbrandofen mit 5-10KW perfekt. Der würde uns auch die Bude nicht bis auf 30° heizen weil Überschuss in den Wassertank ginge. Und man könnte auf ihm kochen/backen nebenher. Und abends vor dem schlafen: Beladen, volle 10KW und den Wassertank aufladen, alle Heizkörper aus bis auf das Schlafzimmer. Morgens um 4:00 schaltet er das Schlafzimmer wieder ab, und die Restwärme in die Wohnräume. Tja und morgens? Da heizt man ja wieder an (wenn man zu hause ist).

  2. #162
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    13.340

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von Hinterfrager Beitrag anzeigen
    Habe ich NIE behauptet !!
    Nee, aber Stromtrassen von Nord nach Süd bauen wollen, auch wenn bei Dunkelflaute kein Strom von A nach B über diese Leitungen fließen wird, weil das physikalische Verständnis nicht reicht, um die Konsequenzen aus daraus ableiten zu können.
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  3. #163
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    32.609

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Wo wir beim Thema Sinn und Unsinn angekommen wären.

    Ich habe einmal ein Video gesehen, wo jemand an einem Holzofen fast die gesamte Verkleidung aus Peltier-Elementen vollgepflastert hat und die el. "Ausbeute" lag bei vielleicht 2%.

    Die klügere Möglichkeit, aber diese Entwicklung scheint sich einfach nicht durchzusetzen, wäre:
    ein Dauerbrandofen mit 5-10KW Leistung der mit einem Stirling 1-2kWh elektrisch erzeugen kann. Zusätzlich ist der Ofen wasserführend und mit einer Pumpe ausgestattet die das Wasser in einen kleinen Tank befördert. Dann benötigst du noch einen kleinen Akku, sodass du abends bis morgens den Kühlschrank und Gefrierer hast. Das wars.

    Es gibt BHKW mit Gas, die Strom und Wärme bereitstellen. Das was ich gelesen habe war ein Holzvergaser, der ebenfalls in der Lage ist Strom zu erzeugen Mithilfe eines Stirling. Das Problem: Die Dinger haben mindestens 20KW und wer hat so etwas auf Dauer am rennen? Nun kommt es ja auf die Wohnung an, und wie man heizt und wann man zu hause ist usw. usf. Für uns sind 20KW völlig überdimensioniert. Bei uns wäre ein Dauerbrandofen mit 5-10KW perfekt. Der würde uns auch die Bude nicht bis auf 30° heizen weil Überschuss in den Wassertank ginge. Und man könnte auf ihm kochen/backen nebenher. Und abends vor dem schlafen: Beladen, volle 10KW und den Wassertank aufladen, alle Heizkörper aus bis auf das Schlafzimmer. Morgens um 4:00 schaltet er das Schlafzimmer wieder ab, und die Restwärme in die Wohnräume. Tja und morgens? Da heizt man ja wieder an (wenn man zu hause ist).
    Viel zu umständlich. Wir frieren immer heißes Wasser ein. Kann man immer gebrauchen

  4. #164
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    14.110

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Viel zu umständlich. Wir frieren immer heißes Wasser ein. Kann man immer gebrauchen


    dein gefrierschrank dankt es dir mit höherem verbrauch an strom, er rülpst co² aus in mengen und deine frau darf ihn 24/7 abtauen.

    hehehe

    du gretafeindumweltverschmutzernichtauf denfußabdruckachtender, du böser du.

    ich gefriere auch ein, jeden abend, um mir morgens den kaffee zu bereiten, klappt super.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  5. #165
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    So ein Windrad ist schnell gebaut. Da können auch Wälder abgeholzt werden. Mach das mal für Braunkohle.
    Wälder abgeholzt würde ich nicht behaupten. Es gibt genug Siedlungsfreie Flächen dafür .
    Ehemalige Tagebauflächen die es im Osten genug gibt.
    Weit und Breit kein Mensch !
    Nur die Bayern kapieren dies nicht !

  6. #166
    Dämokrat Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    11.411

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von Hinterfrager Beitrag anzeigen
    Wälder abgeholzt würde ich nicht behaupten. Es gibt genug Siedlungsfreie Flächen dafür .
    Ehemalige Tagebauflächen die es im Osten genug gibt.
    Weit und Breit kein Mensch !
    Nur die Bayern kapieren dies nicht !
    Klar, die wenigen siedlungsfreien Flächen, die wir in der zersiedelten Betonwüste BRD noch haben, müssen natürlich unbedingt mit Windrädern zerstört werden. Vollkoffer.

  7. #167
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Und wie erzeugt man mit einem Holzofen Elektrizität??? Fragen über Fragen, die nach einer Antwort schreien!
    Mit einem HOLZOFEN macht man sich im trauten Heim Wärme ( Im Winter ) !
    Dazu noch um die Klimaziehle der Bunten Regierung zu unterstützen CO2 neutral, aber unsere Bundihöhrigen Schornsteinfegermeister sehen dies nicht so.
    Sind halt HÖHRIG !

  8. #168
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von schwabenpower Beitrag anzeigen
    viel zu umständlich. Wir frieren immer heißes wasser ein. Kann man immer gebrauchen
    lol !

  9. #169
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von sibilla Beitrag anzeigen


    dein gefrierschrank dankt es dir mit höherem verbrauch an strom, er rülpst co² aus in mengen und deine frau darf ihn 24/7 abtauen.

    hehehe

    du gretafeindumweltverschmutzernichtauf denfußabdruckachtender, du böser du.

    ich gefriere auch ein, jeden abend, um mir morgens den kaffee zu bereiten, klappt super.
    Du frierst abends Deinen Kaffee ein ! ??
    So was habe ich noch nicht gemacht.

  10. #170
    Mitglied
    Registriert seit
    24.08.2016
    Beiträge
    3.327

    Standard AW: Stromversorgung

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Klar, die wenigen siedlungsfreien Flächen, die wir in der zersiedelten Betonwüste BRD noch haben, müssen natürlich unbedingt mit Windrädern zerstört werden. Vollkoffer.
    Bist aus den westlichen Gefilden oder , Bayern oder so ?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Energiepolitik und technische Grundlagen der Stromversorgung
    Von FranzKonz im Forum Energie / Ökologie / Umwelt / Klima
    Antworten: 209
    Letzter Beitrag: 13.02.2018, 15:51
  2. Stromschacherer gefährden die Stromversorgung
    Von SAMURAI im Forum Energie / Ökologie / Umwelt / Klima
    Antworten: 892
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 19:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 144

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben