+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 46 von 46

Thema: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

  1. #41

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Ist ja auch kein Thema zum "aufblasen" (Ich meine den erneuten Vorfall)

    Und Berufsverbot ist das faktisch!
    2015 wurde ein Busfahrer entlassen, weil er in der Türkei geschneiderte Kleidung der Marke "Thor Steinar" getragen hat. Das ist ein Berufsverbot, obwohl ein Beruf ja etwas anderes als eine Arbeit ist....
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    "Was hat den Hallenser Juden das Leben gerettet? Abschottung!" (Shlomo)

  2. #42
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.131

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Weidel arbeitet angeblich daran, dass ein Untersuchungsausschuß gegen Merkel eingesetzt wird und daß sie sich vor Gericht verantworten soll:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In Untersuchungsausschüsse des BT habe ich kein Vertrauen. Ich glaube das Alles erst, wenn Stiefmütterchen physisch im Knast gelandet ist, aber ich fürchte, so weit wird es nicht kommen.
    Eine demokratische Krähe hackt der anderen bekanntlich kein Auge aus.

    Was im "NSU"-Ausschuß für Schmutzlügen "verifiziert" wurden, wissen wir ja. Hier, für Dich und Deine Leute:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  3. #43
    geliefert wie bestellt! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    26.423

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Zitat Zitat von Minimalphilosoph Beitrag anzeigen
    Ist ja auch kein Thema zum "aufblasen" (Ich meine den erneuten Vorfall)

    Und Berufsverbot ist das faktisch!
    2015 wurde ein Busfahrer entlassen, weil er in der Türkei geschneiderte Kleidung der Marke "Thor Steinar" getragen hat. Das ist ein Berufsverbot, obwohl ein Beruf ja etwas anderes als eine Arbeit ist....
    Das ist KEIN Berufsverbot.

    Er kann ohne sein T-Shirt bei einem anderen Unternehmen weiterarbeiten.

    Ihm wurde sein Beruf NICHT verboten.

    Edit:
    Wenn ein vorbestrafter Päderast nicht mehr als Erzieher arbeiten darf, dann ist DAS ein Berufsverbot.
    Transgenerationale Epigenetik:
    Kriegstraumatisierte Kinder-/Enkelgeneration. Es gibt Hilfe!






  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    34.133

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Auch wenn die Deutschen weniger werden, so ist das noch lange kein Grund das Land anderen zu überlassen.

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.710

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Ist überall, wie diese Dumm Banden, nun auch noch die Bundeswehr, an der Grenze von China stationieren wollen. Und mit McKinsey Ratten, will man Schüler und Kinder mit der Digitalisierung verblöden, obwohl in Australien, Türkei, Frankreich auch die USA keine Computer, smartphone für Schuler unter 13-14 Jahren haben. Geschäft ist Geschäft und das geht brutal über Leichen, mit Terroristen und Drogen Bossen
    Die BW ist an der Grenze zu China in Sicherheit, wenn in D der Bürgerkrieg losbricht
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  6. #46
    Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2012
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    13.965

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Der Strangtitel ist irreführend.

    Da wurde kein Berufsverbot verhängt.
    Das durch ihre Aussagen und ihr wirken die Karriere hinüber ist bleibt unbelassen.
    Womit das grundgesetzlich garantierte Recht auf freie Meinungsäußerung de facto einem Berufsverbot gleichkommt...wer sich Sorgen um seinen Job und Auskommen macht hält da wohl besser die Klappe...auch eine Art das grundgesetzlich geschützte Recht auf Meinungsfreiheit zu unterlaufen und auszuhöhlen...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2017, 10:43
  2. Wenn der "Staat" einmal "Nazi" schreit
    Von Van der Graf Generator im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 19:37
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2015, 14:22
  4. "Merkel kritisiert Millionen-Boni für Banker"
    Von marc im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 13:35
  5. Henryk M. Broder kritisiert "Pro Köln"-Demo-Verbot
    Von Gärtner im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 19:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 113

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben