+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 46

Thema: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

  1. #11
    Autobahn Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.516

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Die Karriere bei Regimesendern ist natürlich dahin.
    Aber das muss sie vorher gewusst haben. Oder sie hatte immer noch nicht gerafft, in welchem Staat wir hier leben.
    Jetzt weiß sie es endgültig.

    Eva Herman schon vergessen?

    Sender wie RTL wurden sowieso nur geschaffen, um das Volk zu verblöden und klein zu halten.
    Geändert von Schlummifix (10.11.2019 um 11:36 Uhr)

  2. #12
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    13.186

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  3. #13
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.156

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Schon erstaunlich, dass alle Kritiker Merkels plötzlich alle verschwinden. Merkel hat ihr Handwerk in der DDR gelernt.
    ist wie bei Hillary Clinton da starben die Leute wie fliegen.

    Aber auch in Deutschland, [Links nur für registrierte Nutzer] starb unter 50 Jahren plötzlich usw.. Die schrieb das ![Links nur für registrierte Nutzer]!

    Wolfgang Effenberger zum [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ihre Artikel hier

    [Links nur für registrierte Nutzer]



  4. #14
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.156

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Alles muss vertuscht werden, Ablenkung als System von billig eingekauften Dumm Kriminellen, rund um Georg Soros. Eine Goldman & Sachs Methode Geld zustehlen und Peter Sutherland war Gründer

    EPIM-nahe Denkfabrik in Brüssel[Links nur für registrierte Nutzer]Herman Van Rompuy ist Präsident des EPC, also ein totaler Idioten Verein, des Georg Soros

    Herman Van Rompuy ist Präsident und Vorsitzender des Beirats des EPC, dem viele weitere bekannte europäische Persönlichkeiten angehören: Joaquin Almunia, Maria Joào Rodrigues, Lord Kerr of Kinlochard, Danuta Hübner, Janez Potočnik, André Sapir, Wolfgang Schüssel, Rita Süssmuth und Jacek Saryusz-Wolski.

    Die Mitgliederversammlung wird von Fabio Colsasanti, dem ehemaligen Generaldirektor für Informationsgesellschaft und Medien der Europäischen Kommission, geleitet. Dem Vorstand sitzt Paul Skytte Christoffersen, ehemals dänischer Botschafter in Belgien und Ständiger Vertreter Dänemarks bei der EU, vor.

    Ehemalige Präsidenten waren unter anderem Peter Sutherland (1998–2011) und Philippe Maystedt (2011–2014). Ehemalige Vorsitzende des Hauptvorstands waren unter anderem Hywel Ceri Jones, Gründer des ERASMUS Programms, Antonio Vitorino, ehemaliger EU-Kommissar und Meglena Kunewa, vormals EU-Kommissarin.

    Die EPIM-Initiative hat sich nicht nur ein NGO-Netzwerk aufgebaut, sondern ist auch mit einen EU-nahen Thinktank in Brüssel eng verbunden, dem European Policy Centre (EPC), das beide mit Materialien, Analysen und Argumenten für die Migrationsszene ausstattet.

    Die wirtschaftlichen Gründe sollen die eigentlichen Ziele der Globalisten auf Auflösung der Nationen verbergen und dienen natürlich nur den Profitinteressen des exportierenden Kapitals. Denn wenn die Bevölkerungszahl in Europa sinkt – große Schwankungen hat es in der Geschichte immer gegeben – sinkt auch der Bedarf an wirtschaftlichen Gütern und Leistungen, und es werden weniger Arbeitskräfte benötigt.
    Friederike Beck stellt aus ihren Recherchen über die EPIM-Aktivitäten in Brüssel fest:

    „´Racism is on the rise´, ´Populism/extremism is growing´ (Rassismus ist am Zunehmen, Populismus/Extremismus am Wachsen) – das sind Standard-Beschwörungsformeln, die eine jede EPIM-Veranstaltung würzen. Solche Rhetorik ist der Tapetenkleister, der die NGOs zusammenhält, die dank EPIM ein gutes Auskommen haben und in Brüssel bei Konferenzen hofiert werden. Wirklich belegt werden diese Behauptungen selbstverständlich nie, dienen sie doch zur Selbstlegitimierung.1

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #15
    ----psychotrop---- Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    38.348

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Wer dem König ans Bein pinkelt, dem wird halt sein Social-Media Account weggenommen ... das ist heute schon fast wie eine Todesstrafe.
    Die Leute sagen ja immer, Alkohol verändert dein Leben. Ich sauf nun schon so lange und warte immernoch darauf.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    613

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    In den meisten Fällen reicht es , wenn man die Mißliebigen in den SOZIALEN VERACHTUNGSTOD treibt.

    In den Zellen der BRD-Knäste hat man die gesteckt, die der Staat für extrem gefährlich hält, weil sie Wahrheiten sagen, die den Vasallenstaat erschüttern.
    Und dabei schreckt er nicht vor Alter und schwere Krankheiten zurück.

    Horst Mahler ist beidseitig beinamputiert, er bekommt keine Haftverschonung.
    Ursula Haverbeck ist mit 81 Jahren in Bielefeld eigekerkert.

    Die andern werden sozial erledigt:

    Kein
    Reiner Zufall,
    da wir in keiner DEMOKRATIE leben....

  7. #17
    Freiheit u. Solidarität Benutzerbild von frundsberg
    Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    15.136

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Über Spanien lacht die Sonne. Über Deutsche die ganze Welt.
    Wen Barschel, Mölln, Solingen, "NSU" etc. interessieren: www. kaiserreich. tv

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.727

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Alles muss vertuscht werden, Ablenkung als System von billig eingekauften Dumm Kriminellen, rund um Georg Soros. Eine Goldman & Sachs Methode Geld zustehlen und Peter Sutherland war Gründer

    EPIM-nahe Denkfabrik in Brüssel[Links nur für registrierte Nutzer]Herman Van Rompuy ist Präsident des EPC, also ein totaler Idioten Verein, des Georg Soros

    Herman Van Rompuy ist Präsident und Vorsitzender des Beirats des EPC, dem viele weitere bekannte europäische Persönlichkeiten angehören: Joaquin Almunia, Maria Joào Rodrigues, Lord Kerr of Kinlochard, Danuta Hübner, Janez Potočnik, André Sapir, Wolfgang Schüssel, Rita Süssmuth und Jacek Saryusz-Wolski.

    Die Mitgliederversammlung wird von Fabio Colsasanti, dem ehemaligen Generaldirektor für Informationsgesellschaft und Medien der Europäischen Kommission, geleitet. Dem Vorstand sitzt Paul Skytte Christoffersen, ehemals dänischer Botschafter in Belgien und Ständiger Vertreter Dänemarks bei der EU, vor.

    Ehemalige Präsidenten waren unter anderem Peter Sutherland (1998–2011) und Philippe Maystedt (2011–2014). Ehemalige Vorsitzende des Hauptvorstands waren unter anderem Hywel Ceri Jones, Gründer des ERASMUS Programms, Antonio Vitorino, ehemaliger EU-Kommissar und Meglena Kunewa, vormals EU-Kommissarin.

    Die EPIM-Initiative hat sich nicht nur ein NGO-Netzwerk aufgebaut, sondern ist auch mit einen EU-nahen Thinktank in Brüssel eng verbunden, dem European Policy Centre (EPC), das beide mit Materialien, Analysen und Argumenten für die Migrationsszene ausstattet.

    Die wirtschaftlichen Gründe sollen die eigentlichen Ziele der Globalisten auf Auflösung der Nationen verbergen und dienen natürlich nur den Profitinteressen des exportierenden Kapitals. Denn wenn die Bevölkerungszahl in Europa sinkt – große Schwankungen hat es in der Geschichte immer gegeben – sinkt auch der Bedarf an wirtschaftlichen Gütern und Leistungen, und es werden weniger Arbeitskräfte benötigt.
    Friederike Beck stellt aus ihren Recherchen über die EPIM-Aktivitäten in Brüssel fest:

    „´Racism is on the rise´, ´Populism/extremism is growing´ (Rassismus ist am Zunehmen, Populismus/Extremismus am Wachsen) – das sind Standard-Beschwörungsformeln, die eine jede EPIM-Veranstaltung würzen. Solche Rhetorik ist der Tapetenkleister, der die NGOs zusammenhält, die dank EPIM ein gutes Auskommen haben und in Brüssel bei Konferenzen hofiert werden. Wirklich belegt werden diese Behauptungen selbstverständlich nie, dienen sie doch zur Selbstlegitimierung.1

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dier Bevölkerungszahl muß gar nicht mal sinken - es reicht völlig, wenn man die Schlüsselindustrien vernichtet. Wer arbeitslos ist, zahlt keine Steuern und verbraucht auch weniger.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    03.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    9.843

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Im Fernsehen kriegt man aber Berufsverbot. Arnulf Baring durfte auch nie wieder ins TV, als er anfing, Merkel zu kritisieren. Das Gleiche gilt für Gertrud Höhler. Die lebet übrigens noch, wird aber dennoch nicht mehr im TV erscheinen, solange Merkel Kanzlerin ist.
    Siehe Eva Hermann und ihre Aussagen. Danach wurde sie aus dem BRD-Regimefernsehen von ganz oben entfernt. Das geht sehr schnell, wenn man einmal pro-deutsch hustet.
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.727

    Standard AW: Berufs Verbot im "Merkel" Reich, wenn man kritisiert

    Zitat Zitat von frundsberg Beitrag anzeigen
    Weidel arbeitet angeblich daran, dass ein Untersuchungsausschuß gegen Merkel eingesetzt wird und daß sie sich vor Gericht verantworten soll:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In Untersuchungsausschüsse des BT habe ich kein Vertrauen. Ich glaube das Alles erst, wenn Stiefmütterchen physisch im Knast gelandet ist, aber ich fürchte, so weit wird es nicht kommen.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.02.2017, 10:43
  2. Wenn der "Staat" einmal "Nazi" schreit
    Von Van der Graf Generator im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2015, 19:37
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2015, 14:22
  4. "Merkel kritisiert Millionen-Boni für Banker"
    Von marc im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 13:35
  5. Henryk M. Broder kritisiert "Pro Köln"-Demo-Verbot
    Von Gärtner im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.09.2008, 19:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 113

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben