+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

  1. #11
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    12.922

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    ''Der Staat'' biegt sich alles so zurecht, wie er es gerne möchte.

    Wer ist der Staat ? Das sind die überbezahlten Volksvertreter in Berlin.

    Das sind Verbrecher in Reinkultur. Aber immer über das Volk schimpfen.



    Hallo Latopf,

    dürfte ich fragen, was dein obiger Beitrag unverschlüsselt bedeutet ... hahaha ...
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  2. #12
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.114

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Es sind DIE Volksvertreter die vom Volk gewählt wurden,anderswo in der EU ist es genau so.
    Was wäre denn wenn man sich für einen Anbieter aus Südafrika entscheidet, zu unsicher ?

    Kann einer hierzu was sagen ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Prinzipiell hat ein ausländischer Anbieter den Vorteil, dass ihn dein eigener Staat nicht automatisch zur Kooperation zwingen kann. (Oftmals tun sie es dennoch, da es in diesem Zusammenhang unterschiedliche Formen der Kooperation unter Staaten gibt.) Der Nachteil ist, dass ich weder wirklich den Anbieter, noch die politische Situation dort vernünftig einschätzen kannst.

    Das Kernproblem bleibt, dass E-Mails an sich unverschlüsselt gesendet werden. Es ist ganz offensichtlich mit wem du kommunizierst. Selbst wenn denn Gegenüber kompromittiert ist, kannst du wenig dagegen tun. Nur den Inhalt der Kommunikation kannst du selbst verschlüsseln.

    Prinzipiell nutze ich E-Mails nur für Dinge, die man im öffentlichen Raum eh über mich erfahren könnte. Mein Arbeitgeber hat z.B. die Möglichkeit seiner Mitarbeiter sehr eingeschränkt, über E-Mail ausserhalb der Firma zu kommunizieren, wenn man nicht im direkten Kundenkontakt arbeitet. Email wird als inherent unsicher betrachtet, und ich stimme da zu.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    204

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Prinzipiell hat ein ausländischer Anbieter den Vorteil, dass ihn dein eigener Staat nicht automatisch zur Kooperation zwingen kann. (Oftmals tun sie es dennoch, da es in diesem Zusammenhang unterschiedliche Formen der Kooperation unter Staaten gibt.) Der Nachteil ist, dass ich weder wirklich den Anbieter, noch die politische Situation dort vernünftig einschätzen kannst.

    Das Kernproblem bleibt, dass E-Mails an sich unverschlüsselt gesendet werden. Es ist ganz offensichtlich mit wem du kommunizierst. Selbst wenn denn Gegenüber kompromittiert ist, kannst du wenig dagegen tun. Nur den Inhalt der Kommunikation kannst du selbst verschlüsseln.

    Prinzipiell nutze ich E-Mails nur für Dinge, die man im öffentlichen Raum eh über mich erfahren könnte. Mein Arbeitgeber hat z.B. die Möglichkeit seiner Mitarbeiter sehr eingeschränkt, über E-Mail ausserhalb der Firma zu kommunizieren, wenn man nicht im direkten Kundenkontakt arbeitet. Email wird als inherent unsicher betrachtet, und ich stimme da zu.

    Da ist was wahres dran. Eigentlich spielt es ja keine so große Rolle, welchen Email-Provider man wählt, solange die E-Mails verschlüsselt werden. Viele der kostenpflichtigen E-Mail Provider behaupten ja immer, dass alles schön verschlüsselt bei den ist.Aber woher sollen wir wissen, ob es wirklich so ist und die Provider nicht selbst nach z.B. Know-How, Ideen usw. suchen ? Dann sollte doch auch ein Googlemail reichen, gibt es doch sogar 15 GB an Speicher kostenlos dazu. PGP/GPG verschlüsselte E-Mails sind dann auch nicht unsicherer als bei den teuren..
    Kann man doch so sehen, oder nicht ?
    Schon mal was von einem Kölsch-Kanzler gehört ?

  4. #14
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.114

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Da ist was wahres dran. Eigentlich spielt es ja keine so große Rolle, welchen Email-Provider man wählt, solange die E-Mails verschlüsselt werden. Viele der kostenpflichtigen E-Mail Provider behaupten ja immer, dass alles schön verschlüsselt bei den ist.Aber woher sollen wir wissen, ob es wirklich so ist und die Provider nicht selbst nach z.B. Know-How, Ideen usw. suchen ? Dann sollte doch auch ein Googlemail reichen, gibt es doch sogar 15 GB an Speicher kostenlos dazu. PGP/GPG verschlüsselte E-Mails sind dann auch nicht unsicherer als bei den teuren..
    Kann man doch so sehen, oder nicht ?
    Man sollte es genau so sehen. Zudem in vielen Staaten auch die rechtliche Situation bei der eigenen Verschlüsselung völlig anders ist, da man sich selbst nicht belasten muss.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  5. #15
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    8.494

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Prinzipiell hat ein ausländischer Anbieter den Vorteil, dass ihn dein eigener Staat nicht automatisch zur Kooperation zwingen kann. (Oftmals tun sie es dennoch, da es in diesem Zusammenhang unterschiedliche Formen der Kooperation unter Staaten gibt.) Der Nachteil ist, dass ich weder wirklich den Anbieter, noch die politische Situation dort vernünftig einschätzen kannst.

    Das Kernproblem bleibt, dass E-Mails an sich unverschlüsselt gesendet werden. Es ist ganz offensichtlich mit wem du kommunizierst. Selbst wenn denn Gegenüber kompromittiert ist, kannst du wenig dagegen tun. Nur den Inhalt der Kommunikation kannst du selbst verschlüsseln.

    Prinzipiell nutze ich E-Mails nur für Dinge, die man im öffentlichen Raum eh über mich erfahren könnte. Mein Arbeitgeber hat z.B. die Möglichkeit seiner Mitarbeiter sehr eingeschränkt, über E-Mail ausserhalb der Firma zu kommunizieren, wenn man nicht im direkten Kundenkontakt arbeitet. Email wird als inherent unsicher betrachtet, und ich stimme da zu.
    Die greifen doch eh alles an den Knoten ab. Wenn Du ganz sicher gehen willst, musst Du schon selbst Deinen email Inhalt verschlüsseln.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  6. #16
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.114

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Die greifen doch eh alles an den Knoten ab. Wenn Du ganz sicher gehen willst, musst Du schon selbst Deinen email Inhalt verschlüsseln.
    Wenn sie eh alles abgreifen, und diese Daten auch auswertbar in verfügbar sind, warum haben sie dann den Hoster per Gerichtsbeschluss dazu gezwungen die Verschlüsselung auszusetzen?
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  7. #17
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    1.391

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Wenn sie eh alles abgreifen, und diese Daten auch auswertbar in verfügbar sind, warum haben sie dann den Hoster per Gerichtsbeschluss dazu gezwungen die Verschlüsselung auszusetzen?
    Vielleicht, weil man das Gefundene sonst nicht als Beweis verwenden kann?! Oder sowas?!

  8. #18
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.114

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Vielleicht, weil man das Gefundene sonst nicht als Beweis verwenden kann?! Oder sowas?!
    Ich kenne hier die deutsche Rechtslage eher weniger. Ich vermute aber eher, dass ihnen vielleicht in umgekehrter Hinsicht die Hände gebunden sind, d.h. sie können nicht einfach Unbeteiligte überwachen, nur um die relevanten Daten herauszufiltern.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  9. #19
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    82.115

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Nein, die Verschlüsselung funktioniert schon, nur dass die Firma zukünftig gewisse Email-Konten von der Verschlüsselung ausnehmen wird, d.h. es wird eine unverschlüsselte Kopie erstellt, die an die Ermittler weitergegeben wird.
    Könnte es sein, dass diese Firma bald den Bach runter geht ?
    Woher weiß ich, ob mein Email-Konto verschlüsselt, oder nicht verschlüsselt wird ?
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Deshalb AfD, die einzige Alternative für Deutschland.

  10. #20
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.114

    Standard AW: Tutanota wird zur Herausgabe von Emails an Ermittler gezwungen

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Könnte es sein, dass diese Firma bald den Bach runter geht ?
    Woher weiß ich, ob mein Email-Konto verschlüsselt, oder nicht verschlüsselt wird ?
    Das weißt du nicht. Und ja, ich denke das ganze Geschäftsmodell hat einen Knacks bekommen. Wenn man seine Daten selbst verschlüsseln muss, dann tut es auch eine normale Cloud.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 232
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 07:13
  2. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.10.2008, 19:04

Nutzer die den Thread gelesen haben : 87

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben