+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 93

Thema: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

  1. #31
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    16.499

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Zum Teil. Er mochte gerne Panzer und bei Flugzeugen Bomber. Für Jäger hatte er hingegen nicht ganz so viel übrig. Zum Leidwesen vieler deutscher Städte.
    Na zum Glück mochte er wenigstens die. Hätte er Blumen gemocht, hätte er die Engländer versucht mit Blumen zu erschlagen...
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  2. #32
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.963

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Soll das irgendwie Ironie sein?
    Die Wahrheit ist 180 Grad entgegengesetzt. Hitler war totaler Technikenthusiast.
    Deshalb hat er wohl auch alles was technisch anspruchsvoll war blockiert. Erst als der Russe an den Reichsgrenzen stand, griff er nach den Strohhalm „Wunderwaffe“, um seine Haut zu retten.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  3. #33
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.963

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    ...und da sage jemand noch, Geschichte wiederhole sich nicht. Sie wiederholt sich doch! Merkel trägt auch nicht die Alleinschuld am jetzigen Niedergang Deutschlands, denn ohne schweigende Zustimmung des Deutschen Parlaments hätte sie Tor und Tür nicht für Jeden öffnen können.
    Vollkommen richtig!
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  4. #34
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    16.790

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von DUNCAN Beitrag anzeigen
    Und das ist sehr gut so. Jede Patrone, die der bunten Wehr zur Verfügung stünde, wäre eine Patrone für USrael. In diesem Zusammenhang ist auch besonders gut, dass die bunte Wehr eine Karnevalstruppe ist, die für USrael praktisch wertlos ist.
    Jein. Ja in Hinsicht auf die dummerweise vorhandenen Bündnisse (Bündnisse sind nie für die Ewigkeit...) stimmt das. Aber ich denke hier wird, beim systematischen Zerstören von BW und auch Polizei durch die Politik (ich will nicht wahrhaben das die Politiker DERART schlecht sind, sondern gehe hier von bösem
    Willen aus) ist den Verantwortlichen eher im Hinterkopf Deutschland nach INNEN verteidigungsunfähig zu machen als nach außen, wo derzeit eher sehr geringe Gefahren drohen. Für die bescheuerten eher söldnerischen Auslandseinsätze im Dienste des Zwingherren USA reichts, wenn auch mit Schwierigkeiten, ja durchaus noch.

    Nur was passiert wenn mal eine Katastrophe geschieht, eine richtig harte Erschütterung auf den Finanzmärkten, die noch schwerer als die große
    Depression Ende der Zwanziger, Anfang der Dreißiger ist? Zusammenbruch der Sozialsysteme, Aufstände, plündernde Migrantenmobs, Migrantenmobs die ganze Stadtviertel übernehmen, gewaltsam?

    Dahingehend ist Deutschland offen.

    "Der Iwan" macht mir hinsichtlich Deutschlands Zustand da keine Sorge.

    Wenn er denn überhaupt jemals kommen sollte, dann eventuell um überhaupt noch zu retten was zu retten ist, an einem islamisierten Deutschland das zu einem von Chaos durchschüttelten Drittweltland zusammengesunken ist, dürfte er geostrategisch keinen großen Gefallen haben, da nur ein starkes Deutschland ein Garant für einen zuverlässigen Einkäufer auf den rus. Rohstoffmärkten ist, so ziemlich das einzige was die Russen nun mal derzeit zu liefern verstehen.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  5. #35
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    142

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Deshalb hat er wohl auch alles was technisch anspruchsvoll war blockiert. Erst als der Russe an den Reichsgrenzen stand, griff er nach den Strohhalm „Wunderwaffe“, um seine Haut zu retten.
    Na ja, V1, V2, Raketenjäger, Me 262 , Nachtsichtgeräte, infantristische Panzerabwehrwaffen, Goliath etc.pp. sind alles Waffen die in Planung und Umsetzung vor August 1944 entstanden.
    kreuzer

  6. #36
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.963

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von kreuzer Beitrag anzeigen
    Na ja, V1, V2, Raketenjäger, Me 262 , Nachtsichtgeräte, infantristische Panzerabwehrwaffen, Goliath etc.pp. sind alles Waffen die in Planung und Umsetzung vor August 1944 entstanden.
    kreuzer
    Eben, ab 1944! Da war der Krieg bereits verloren und die Bonzen, einschließlich Hitler, wollten ihren Kopf noch ein bisschen behalten. In der Zeit davor hatte man allerdings nicht viel Neues entwickelt und für Visionen gab es sowieso keinen Platz im Führerstaat. Denn wie sagten es einige NS-Führer, die ganz Klugen wollen wie nicht! Einleuchtend, denn gerade die, die waren ja auch in der Lage die Luschen und Scharlatane in der NS-Hierarchie zu erkennen und davon fürchtete man sich.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  7. #37
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    142

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Eben, ab 1944! Da war der Krieg bereits verloren und die Bonzen, einschließlich Hitler, wollten ihren Kopf noch ein bisschen behalten. In der Zeit davor hatte man allerdings nicht viel Neues entwickelt und für Visionen gab es sowieso keinen Platz im Führerstaat. Denn wie sagten es einige NS-Führer, die ganz Klugen wollen wie nicht! Einleuchtend, denn gerade die, die waren ja auch in der Lage die Luschen und Scharlatane in der NS-Hierarchie zu erkennen und davon fürchtete man sich.
    Wer des Lesens mächtig ist kann das auch verstehen. Eben nicht ab, sondern vor 1944. Den zeitlichen Rahmen hast Du vorgegeben, nämlich mit als die Russen an den Grenzen standen und das war Ende August 1944. Nein alle Waffen wurden schon vorher geplant und produziert, von den Luschen. Deine Aussage damit einfach daneben.
    Ach und sie wollten ihren Kopf noch behalten ? Sonst wird doch auch immer "Mein Kampf" herangezogen, dort steht es schwarz auf weiß, sollte das Reich in Zukunft noch in einer Konfrontation hineingeraten dann ist Kapitulation ausgeschlossen (Sinngemäß). Schon gar nicht in eine bedingungslose Kapitulation.
    kreuzer

    P.S.Im Grunde war fast alles davor entwickelt, das bischen was noch entwickelt wurde z.B. Panzerfaust 150 kam kaum mehr zum Einsatz.

  8. #38
    Mitglied Benutzerbild von Zirrus
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.963

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von kreuzer Beitrag anzeigen
    Wer des Lesens mächtig ist kann das auch verstehen. Eben nicht ab, sondern vor 1944. Den zeitlichen Rahmen hast Du vorgegeben, nämlich mit als die Russen an den Grenzen standen und das war Ende August 1944. Nein alle Waffen wurden schon vorher geplant und produziert, von den Luschen. Deine Aussage damit einfach daneben.
    Ach und sie wollten ihren Kopf noch behalten ? Sonst wird doch auch immer "Mein Kampf" herangezogen, dort steht es schwarz auf weiß, sollte das Reich in Zukunft noch in einer Konfrontation hineingeraten dann ist Kapitulation ausgeschlossen (Sinngemäß). Schon gar nicht in eine bedingungslose Kapitulation.
    kreuzer

    P.S.Im Grunde war fast alles davor entwickelt, das bischen was noch entwickelt wurde z.B. Panzerfaust 150 kam kaum mehr zum Einsatz.
    Der Zweite Weltkrieg war für Deutschland bereits 1943 verloren. Was die Wehrmacht an Waffen hatte und was nicht, das lässt sich alles in spezifischen Foren kostenlos nachlesen. Auch sprechen die vielen tausend gedruckten Kriegserlebnisberichte von Generälen und Offizieren eine deutliche Sprache. Und letztendlich führen uns die Bilder der deutschen zerbombten Städte und die Millionen toten Frauen, Kinder und alte Menschen in diesen Trümmerwüsten uns das Versagen der Verantwortlichen im NS-Staat vor Augen.
    Kapitulieren macht nur dann ein Sinn, wenn man eine Armee hat, die kapitulieren kann. Das deutsche Volk hatte 1945 jedoch keine wirkliche Armee mehr, es waren nur noch Reste einer Armee. Halbe Kinder und Rentner als „Volkssturm“ in den Tod zu treiben hat nichts ehrenhaftes an sich, sondern zeigt nur, dass die, die das tun, sich lediglich verkriechen wollen und darauf hoffen, solange wie möglich ihr jämmerliches Dasein zu erhalten.
    Wenn die Straße bequem ist, neigt man dazu den falschen Weg einzuschlagen.

  9. #39
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2019
    Beiträge
    142

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Der Zweite Weltkrieg war für Deutschland bereits 1943 verloren. Was die Wehrmacht an Waffen hatte und was nicht, das lässt sich alles in spezifischen Foren kostenlos nachlesen. Auch sprechen die vielen tausend gedruckten Kriegserlebnisberichte von Generälen und Offizieren eine deutliche Sprache. Und letztendlich führen uns die Bilder der deutschen zerbombten Städte und die Millionen toten Frauen, Kinder und alte Menschen in diesen Trümmerwüsten uns das Versagen der Verantwortlichen im NS-Staat vor Augen.
    Kapitulieren macht nur dann ein Sinn, wenn man eine Armee hat, die kapitulieren kann. Das deutsche Volk hatte 1945 jedoch keine wirkliche Armee mehr, es waren nur noch Reste einer Armee. Halbe Kinder und Rentner als „Volkssturm“ in den Tod zu treiben hat nichts ehrenhaftes an sich, sondern zeigt nur, dass die, die das tun, sich lediglich verkriechen wollen und darauf hoffen, solange wie möglich ihr jämmerliches Dasein zu erhalten.
    Was denn nun ? Erst war es 1944 , dann 1943 ? Du widersprichst Dich doch selber , hier ging es um die Erfindungen.
    Übrigens hat Kapitulation nichts mit einer intakten Armee zu tun, denn die bedingungslose Kapitulation wurde von Deutschland (Achsenmächte) am Anfang 1943 gefordert , da war alles noch im militärischen Sinne intakt.
    kreuzer

  10. #40
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.360

    Standard AW: Ein Akt menschlicher Barbarei, Düren44

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Der Zweite Weltkrieg war für Deutschland bereits 1943 verloren.
    Mag sein. Nur haben aber spätestens ab Ende 1944 die Massaker in Ostpreussen, die deutscherseits natürlich propagandistisch entsprechend aufgewertet wurden, für einen Auftrieb des Verteidigungswillen gesorgt. Man kämpft nicht mehr für Hitler, sondern für die deutsche Zivilbevölkerung.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ibn Warraq: Westen muss islamische Barbarei abwehren
    Von Gruboc im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 19:25
  2. Verschwendung menschlicher Arbeitskraft im Kapitalismus
    Von Lichtblau im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 22:24
  3. menschlicher Embryo aus Hautzelle geklont
    Von Sterntaler im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.01.2008, 22:08
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 11:05
  5. Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 24.11.2005, 19:12

Nutzer die den Thread gelesen haben : 150

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben