+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    7.013

    Fragezeichen Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    In D gab es ja schon 2x sog. Zwangshypotheken auf Häuser. Dieses Modell scheint in Brüssel Gefallen gefunden zu haben, und zwar so viel, daß es zur Nachahmung antreibt, aber lest selbst:[Links nur für registrierte Nutzer]

    Hat Jemand von euch eigentlich mal eine Kosten-Nutzen-Rechnung für die importierten Neger gesehen? Sie bringen Umsatz in der Pharmaindustrie, beschäftigen Ärzte, Pfleger, Sozialarbeiter, Gefängnispersonal, Anwälte, brauchen Wohnung und Essen etc. Von dem Geld, das ihnen ausgezahlt wird, schicken sie auch noch was nach Hause (das geht also nicht in den dt. Geldkreislauf ein - ein Grund mehr, Gutscheine einzuführen) Das Alles wird aus Steuergeldern über den Staat bezahlt, aber verdienen tun daran Andere: Krankenhausgesellschaften, Pharmakonzerne usw. Ob die dann ihren Umsatz auch gesetzeskonform versteuern, ist noch die Frage.
    In sämtlichen Haushalten der EU klafft ein großes Loch und das wird durch den Negerimport nicht kleiner. Wir werden uns leider darauf einrichten müssen, daß diese Extrabelastungen kommen und zusätzlich Sozialleistungen gestrichen werden.
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  2. #2
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.874

    Standard AW: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    Glücklicherweise ist das alles endlich. Irgendwann sind 100% der Vermögen weg und der ganze Zauber bricht- verdientermaßen- in sich zusammen.

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    7.013

    Standard AW: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Glücklicherweise ist das alles endlich. Irgendwann sind 100% der Vermögen weg und der ganze Zauber bricht- verdientermaßen- in sich zusammen.
    Das stimmt zwar, aber die Folgen davon läßt du außer Acht. Das Geld ist nicht weg - es haben nur Andere, und die diktieren dann, was/wie/wann/wo gemacht wird. Ich denke da z.B. an Zustände wie in chines. Bekleidungsnähereien usw. ...
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  4. #4
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.874

    Standard AW: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Das stimmt zwar, aber die Folgen davon läßt du außer Acht. Das Geld ist nicht weg - es haben nur Andere, und die diktieren dann, was/wie/wann/wo gemacht wird. Ich denke da z.B. an Zustände wie in chines. Bekleidungsnähereien usw. ...
    Bei den Chinesen ist der Trend ein anderer. Mir berichtete schon 2012 ein Expat, dass die sich auch nicht mehr mit einem Appel und einem Ei zufrieden geben. Schon damals mussten die 700€/ Monat für einen leidlich guten Mitarbeiter aufbringen, nur wenige Jahre vorher war es wohl nur die Hälfte. Wir in Mitteleuropa werden dagegen an unserer Dekadenz zusammenbrechen. Bestenfalls wird es ein reinigendes Gewitter werden und es gibt einen Wiederaufbau. Schlechtestenfalls wird es ein dauerhafter Zusammenbruch und es werden hier reine Afrika-Shitholes verbleiben.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    7.013

    Standard AW: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Bei den Chinesen ist der Trend ein anderer. Mir berichtete schon 2012 ein Expat, dass die sich auch nicht mehr mit einem Appel und einem Ei zufrieden geben. Schon damals mussten die 700€/ Monat für einen leidlich guten Mitarbeiter aufbringen, nur wenige Jahre vorher war es wohl nur die Hälfte. Wir in Mitteleuropa werden dagegen an unserer Dekadenz zusammenbrechen. Bestenfalls wird es ein reinigendes Gewitter werden und es gibt einen Wiederaufbau. Schlechtestenfalls wird es ein dauerhafter Zusammenbruch und es werden hier reine Afrika-Shitholes verbleiben.
    Bei den Nähereien meinte ich nicht die Bezahlung, sondern die Zustände dort
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  6. #6
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.874

    Standard AW: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Bei den Nähereien meinte ich nicht die Bezahlung, sondern die Zustände dort
    Auch die Zustände ändern sich. Die Chinesen bekommen so etwas wie Arbeitnehmerrechte. Und die sind nicht ganz unanspruchsvoll, jedenfalls in Teilen. Das hat manch dort investierendes deutsches Unternehmen schon überrascht. Und auch den Arbeitsschutz entdeckt der chinesische Staat für sich. Das Beispiel beweist nur: Die steigen Stück für Stück auf, weil sie den Willen dazu haben. Wir steigen Stück für Stück ab, weil wir dekadent geworden sind und diesen Umstand nicht ändern wollen. Daher braucht der Staat auch immer mehr Geld zur Finanzierung der Dekadenz. Das ist eine Einbahnstraße in den Crash.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    10.397

    Standard AW: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Irgendwann sind 100% der Vermögen weg und der ganze Zauber bricht- verdientermaßen- in sich zusammen.
    Sicher! Auch die Umvolker Europas in Brüssel wissen das und ihre deutschen Lakaien natürlich auch. Es ist nicht ihrem Anstand geschuldet, daß sie dem Arbeiter nicht schon längst den ganzen Verdienst wegnehmen, sondern einzig dem Wissen, daß er dann nicht mehr einkaufen geht. "Bayern5" meinte, Zwangsenteignungen wären zwar legal, aber das allerletzte Mittel. Klar, Einkünfte sind nicht weiter zu beschneiden, deshalb versucht der Staat über Immobilien zu Einnahmen zu gelangen: Wer Bauland besitzt, aber nicht binnen einer Frist baut sondern auf Wertzuwachs spekuliert, dem wird es entzogen.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.533

    Standard AW: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    In D gab es ja schon 2x sog. Zwangshypotheken auf Häuser. Dieses Modell scheint in Brüssel Gefallen gefunden zu haben, und zwar so viel, daß es zur Nachahmung antreibt, aber lest selbst:[Links nur für registrierte Nutzer]

    Hat Jemand von euch eigentlich mal eine Kosten-Nutzen-Rechnung für die importierten Neger gesehen? Sie bringen Umsatz in der Pharmaindustrie, beschäftigen Ärzte, Pfleger, Sozialarbeiter, Gefängnispersonal, Anwälte, brauchen Wohnung und Essen etc. Von dem Geld, das ihnen ausgezahlt wird, schicken sie auch noch was nach Hause (das geht also nicht in den dt. Geldkreislauf ein - ein Grund mehr, Gutscheine einzuführen) Das Alles wird aus Steuergeldern über den Staat bezahlt, aber verdienen tun daran Andere: Krankenhausgesellschaften, Pharmakonzerne usw. Ob die dann ihren Umsatz auch gesetzeskonform versteuern, ist noch die Frage.
    In sämtlichen Haushalten der EU klafft ein großes Loch und das wird durch den Negerimport nicht kleiner. Wir werden uns leider darauf einrichten müssen, daß diese Extrabelastungen kommen und zusätzlich Sozialleistungen gestrichen werden.

    Alle Asylanten kosten nur Geld, nämlich unsere Steuergelder und das wird sich in den nächsten 30 Jahren auch nicht ändern. Die Handvoll Kanacken die Arbeit haben, wo der Staat für das Gehalt aber noch Geld zuschießt bzw. ganz bezahlt, werden niemals die Kosten, die für 1,5 Mill dieser Brut anfallen, auffangen können. Es ist eine schier endlose Geldvernichtungsindustrie.

    Naürlich werden aber wieder einige wenige dabei sein, die dadurch gut verdienen, wie z.Bsp, billige Absteigen in den Großstätten, die ihre Zimmer für horrende Summen dem Dreckspack zur Verfügung stellen, Wohnungseigentümer, Pharmaindustrie etc.
    Geändert von Doppelstern (18.11.2019 um 10:00 Uhr)
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    7.013

    Standard AW: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Alle Asylanten kosten nur Geld, nämlich unsere Steuergelder und das wird sich in den nächsten 30 Jahren auch nicht ändern. Die Handvoll Kanacken die Arbeit haben, wo der Staat für das Gehalt aber noch Geld zuschießt bzw. ganz bezahlt, werden niemals die Kosten, die für 1,5 Mill dieser Brut anfallen, auffangen können. Es ist eine schier endlose Geldvernichtungsindustrie.

    Naürlich werden aber wieder einige wenige dabei sein, die dadurch gut verdienen, wie z.Bsp, billige Absteigen in den Großstätten, die ihre Zimmer für horrende Summen dem Dreckspack zur Verfügung stellen, Wohnungseigentümer, Pharmaindustrie etc.
    Ebewn, das schrieb ich oben ja bereits. Es ist im Grunde ein Umverteilungsmodell
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    12.270

    Standard AW: Enteignungen und Sondersteuern EU-weit

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    In D gab es ja schon 2x sog. Zwangshypotheken auf Häuser. Dieses Modell scheint in Brüssel Gefallen gefunden zu haben, und zwar so viel, daß es zur Nachahmung antreibt, aber lest selbst:[Links nur für registrierte Nutzer]

    Hat Jemand von euch eigentlich mal eine Kosten-Nutzen-Rechnung für die importierten Neger gesehen? Sie bringen Umsatz in der Pharmaindustrie, beschäftigen Ärzte, Pfleger, Sozialarbeiter, Gefängnispersonal, Anwälte, brauchen Wohnung und Essen etc. Von dem Geld, das ihnen ausgezahlt wird, schicken sie auch noch was nach Hause (das geht also nicht in den dt. Geldkreislauf ein - ein Grund mehr, Gutscheine einzuführen) Das Alles wird aus Steuergeldern über den Staat bezahlt, aber verdienen tun daran Andere: Krankenhausgesellschaften, Pharmakonzerne usw. Ob die dann ihren Umsatz auch gesetzeskonform versteuern, ist noch die Frage.
    In sämtlichen Haushalten der EU klafft ein großes Loch und das wird durch den Negerimport nicht kleiner. Wir werden uns leider darauf einrichten müssen, daß diese Extrabelastungen kommen und zusätzlich Sozialleistungen gestrichen werden.

    Der Artikel ist von 2015 und inzwischen müssen sogar Minuszinsen gezahlt werden, weil das Geld so billig ist.

    Und zwar weil die Staaten kein billiges Geld mehr an den Märkten bekämen, müsse der Staat sich nun das Vermögen
    der Bürger holen, so von Storch weiter 10 Prozent-Zwangsanleihe geplant.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Enteignungen am Beispiel Berlin
    Von Praetorianer im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.05.2019, 00:04
  2. DDR-Enteignungen auf der Spur
    Von Mcp im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 13:42
  3. Enteignungen!!!
    Von Holsatia im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.11.2005, 00:18
  4. Enteignungen
    Von Genosse Ulbricht im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 23:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 47

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben