+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 114

Thema: Der CO2-Steuer-Hammer

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Sörensen
    Registriert seit
    19.03.2018
    Beiträge
    290

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von mathetes Beitrag anzeigen
    Während steigende Benzinpreise auf dem jetzigen Niveau verschmerzbar sind (habe zuletzt für 1,139 getankt), steigen nun entgegen der Versprechungen (aber wenig überraschend) auch die Strompreise, letztlich nur konsequent, da auch Strom nicht Co2 neutral ist:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Für die Techniker unter uns, könnte man einen Stromgenerator mit Salatöl betreiben und ab welchen Strom- bzw. Salatölpreisen würde sich das lohnen?
    Hatte mal in einer Baustelle einen 60 KV Stromgenerator. Wenn der 48h ununterbrochen läuft schluckt der ca. 180l Diesel

  2. #22
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.939

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Dieses Interview ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Grünen die Leute verar...
    Sehr schön finde ich auch Sätze wie folgenden:

    [...]
    Welt Online: Soll die Mineralsteuer für den Straßenneubau erhöht werden?
    [...]
    Die Frage offenbart eine derart fundamentale Unkenntnis des Abgabensystems, das tut fast schon physisch weh.
    putredines prohibet in amaritudine sua

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    10.258

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von John Donne Beitrag anzeigen
    Sehr schön finde ich auch Sätze wie folgenden:



    Die Frage offenbart eine derart fundamentale Unkenntnis des Abgabensystems, das tut fast schon physisch weh.
    Die ganze grüne Partei tut weh.
    Die ganze Dummheit der Leute tut weh...

    Einfach mal in E-auto-Foren gehen, da sträuben sich einem die Nackenhaare.

    Die Leute sind dort wirklich mehrheitlich der Ansicht, wenn man Benzin schön teuer macht, dann wird das Fahren mit dem Elektroauto billiger...

    Ich erkläre ihnen dann dass es nicht funktioniert, weil derzeit die 50 Millionen Benziner die 30 000 Elektroautos querfinanzieren. Fallen diese immer mehr weg, müssten die Preise für Elektroautos oder für Ladestationen immer mehr steigen. Ich bringe dann ein Beispiel aus der DDR welches den Irrsinn Elektroauto erklärt.

    Das wollen diese Leute nicht hören. Wie ein Kind beharren sie dann darauf, dass ein Elektroauto "gut" und "die Zukunft" sei...

    Wenn dann mal wieder die Preise an den Ladestationen anziehen schimpfen sie, dass hier endlich "der Staat" eingreifen muss. Der soll dann die Anbieter zwingen, die "Wucherpreise" wieder zurück zu nehmen, schließlich seien die Ladesäulen ja auch gefördert worden.
    Ich erkläre Ihnen dann am Beispiel Fastned - dieser holländische Anbieter hatte für 2019 seine Geschäftszahlen veröffentlicht - dass die kwh an deren Säulen über 5 Euro hätte kosten müssen, um das Geschäftsjahr ohne Verlust abschließen zu können.

    Dann gibt es noch die Leute, die der Meinung sind, ein Ladeanbieter bräuchte doch gar keine Gewinne beim Verkauf von Ladestrom erzielen, weil ja angeblich die Tankstellen auch nur ihr Geld mit dem Verkauf von Semmeln und Kaugummis verdienen... (stimmt natürlich nicht)
    Auch sollten Einzelhändler einfach ganz viele kostenfreie Lader aufstellen, das Geld "holen" die sich dann wieder rein, wenn der Elektroautofahrer für 39 Cent eine Packung Sauerkraut kauft...

    Es sind einfach irre Vorstellungen die hier herrschen, andererseits natürlich nicht verwunderlich, wenn man sich anschaut, welche Parteien gewählt werden.
    Ich glaube, der Aufprall wird hart werden, sehr hart, so hart wie keiner von uns ihn sich vorstellen kann...

  4. #24
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.939

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    [...]
    Die ganze Dummheit der Leute tut weh...
    [...]
    Die Leute sind dort wirklich mehrheitlich der Ansicht, wenn man Benzin schön teuer macht, dann wird das Fahren mit dem Elektroauto billiger...

    Ich erkläre ihnen dann dass es nicht funktioniert, weil derzeit die 50 Millionen Benziner die 30 000 Elektroautos querfinanzieren. Fallen diese immer mehr weg, müssten die Preise für Elektroautos oder für Ladestationen immer mehr steigen. Ich bringe dann ein Beispiel aus der DDR welches den Irrsinn Elektroauto erklärt.

    Das wollen diese Leute nicht hören. Wie ein Kind beharren sie dann darauf, dass ein Elektroauto "gut" und "die Zukunft" sei...
    [...]
    Es sind einfach irre Vorstellungen die hier herrschen, andererseits natürlich nicht verwunderlich, wenn man sich anschaut, welche Parteien gewählt werden.
    Ich glaube, der Aufprall wird hart werden, sehr hart, so hart wie keiner von uns ihn sich vorstellen kann...


    So ist das. Vor allem befürchte ich, daß der letzte Satz wahr ist.
    putredines prohibet in amaritudine sua

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    8.610

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Wenn Dummheit/Ignoranz weh tun würde, müßten große Teile der Bevölkerung den ganzen Tag vor Schmerzen schreien
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank! https://t.me/TrueLife18/6491
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller.
    EU: Wattzahl bei Staubsaugern zum Strom sparen senken, aber E-Autos pushen. Genau mein Humor!

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    16.358

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Die ganze grüne Partei tut weh.
    Die ganze Dummheit der Leute tut weh...

    Einfach mal in E-auto-Foren gehen, da sträuben sich einem die Nackenhaare.

    Die Leute sind dort wirklich mehrheitlich der Ansicht, wenn man Benzin schön teuer macht, dann wird das Fahren mit dem Elektroauto billiger...

    Ich erkläre ihnen dann dass es nicht funktioniert, weil derzeit die 50 Millionen Benziner die 30 000 Elektroautos querfinanzieren. Fallen diese immer mehr weg, müssten die Preise für Elektroautos oder für Ladestationen immer mehr steigen. Ich bringe dann ein Beispiel aus der DDR welches den Irrsinn Elektroauto erklärt.

    Das wollen diese Leute nicht hören. Wie ein Kind beharren sie dann darauf, dass ein Elektroauto "gut" und "die Zukunft" sei...

    Wenn dann mal wieder die Preise an den Ladestationen anziehen schimpfen sie, dass hier endlich "der Staat" eingreifen muss. Der soll dann die Anbieter zwingen, die "Wucherpreise" wieder zurück zu nehmen, schließlich seien die Ladesäulen ja auch gefördert worden.
    Ich erkläre Ihnen dann am Beispiel Fastned - dieser holländische Anbieter hatte für 2019 seine Geschäftszahlen veröffentlicht - dass die kwh an deren Säulen über 5 Euro hätte kosten müssen, um das Geschäftsjahr ohne Verlust abschließen zu können.

    Dann gibt es noch die Leute, die der Meinung sind, ein Ladeanbieter bräuchte doch gar keine Gewinne beim Verkauf von Ladestrom erzielen, weil ja angeblich die Tankstellen auch nur ihr Geld mit dem Verkauf von Semmeln und Kaugummis verdienen... (stimmt natürlich nicht)
    Auch sollten Einzelhändler einfach ganz viele kostenfreie Lader aufstellen, das Geld "holen" die sich dann wieder rein, wenn der Elektroautofahrer für 39 Cent eine Packung Sauerkraut kauft...

    Es sind einfach irre Vorstellungen die hier herrschen, andererseits natürlich nicht verwunderlich, wenn man sich anschaut, welche Parteien gewählt werden.
    Ich glaube, der Aufprall wird hart werden, sehr hart, so hart wie keiner von uns ihn sich vorstellen kann...

    Du musst erst einige Beiträge anderer Benutzer bewertet haben, bevor du Filofax erneut bewerten kannst.
    ioch frage die Leute auch immer , wie denn dann die 40MRD Mineralölsteuer kompensiert werden soll (5 teuro /Kw/H) da gucken die immer ganz blöd
    Toleranz gegen Intolerante ist einfach nur dumm ( Hamed Abdel Samad )
    Der Islam denkt nicht in Jahrzehnten sondern in Jahrhunderten ( PSL - RIP)
    Toleranz & Apathie sind die letzten Tugenden einer sterbenden Gesellschaft (Aristoteles)

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    14.152

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Es sind ja nicht nur die Grünen alleine, die nicht mehr ganz normal sind.

    Noch schlimmer sind deren Wasserträger namens Deutsche Umwelthilfe (DUH).

    Gestern erschien irgendwo im Staatsfunk eine Mitarbeiterin der DUH (vielleicht sogar eine aus der meinungsbildenden Führungsschicht der DUH) und schlug allen Ernstes vor, die Geschwindigkeiten auf deutschen Autobahnen generell auf 100 km/h zu begrenzen.

    Mit blieb die Luft weg, und das will wirklich etwas heissen.

    Diese Figuren scheinen allesamt als Babies zu heiss gebadet worden zu sein. Absolut irre, was in diesem Land herumstolpert.
    Irgendwann ist die Diskussion um eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf deutschen Autobahnen sowieso nur noch eine rein theoretische, denn mit der Teuerung (CO-2-Steuer, reformierte Grundsteuer Scholz, SPD, steigenden Kosten für die Sozialversicherungen, allen voran die Krankenversicherung), dem Verbot von Pkw mit Verbrennermotor und der nun geltenden höheren Kfz-Steuer für Neuzulassungen fahren demnächst nur noch wenige auf den Autobahnen: Polizei und Behörden, Politiker und KV-Vorstände, arabisch-türkische Clanmitglieder und einige wenige Reiche.

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    1.768

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Wenn du am Tacho 150 stehen hast, blitzen Die dich mit genau...150!

    Weil die Eichstationen so geeicht sind, daß es paßt (aber nicht ISO-conform ist).

    Schon tausendemal gehört, bin .... gefahren und genau mit dieser GEschwindigkeit geblitzt worden.

    Begreifen die Dummschafe aber nicht.
    Wirklich? Mein jetziges Auto fährt aber nur 145, wenn der Tacho 150 zeigt, abgelesen über GPS. Und so waren auch die Blitzergebnisse mit den Vorgängern, wobei mit einer Ausnahme alles im städtischen Bereich und Schmalem lief, so dass man nicht wirklich hinsah. Einmal aber: Angezeigte Geschwindigkeit 112 km/h, geblitzt mit 104, Vorwurf 101. War allerdings 2000 an der Einmündung der A23 in die A7, erlaubte 80. Damaliges Fz. Saab 9.5 Griffin. Das einzige Mal, dass ich einen Punkt hatte.

  9. #29
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44.035

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Sörensen Beitrag anzeigen
    Hatte mal in einer Baustelle einen 60 KV Stromgenerator. Wenn der 48h ununterbrochen läuft schluckt der ca. 180l Diesel
    KV? Wohl eher KW, oder, Wäre aber wenig. Kommt natürlich auch auf die Last an.

    Wir haben eine "Giraffe" (Lichtmast) mit eigenem Generator. Der frißt deutlich weniger. Allerdings speist der nur die LED-Lampen und ab und zu kleinere Pumpen
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

  10. #30
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44.035

    Standard AW: Der CO2-Steuer-Hammer

    Zitat Zitat von Väterchen Frost Beitrag anzeigen
    Wirklich? Mein jetziges Auto fährt aber nur 145, wenn der Tacho 150 zeigt, abgelesen über GPS. Und so waren auch die Blitzergebnisse mit den Vorgängern, wobei mit einer Ausnahme alles im städtischen Bereich und Schmalem lief, so dass man nicht wirklich hinsah. Einmal aber: Angezeigte Geschwindigkeit 112 km/h, geblitzt mit 104, Vorwurf 101. War allerdings 2000 an der Einmündung der A23 in die A7, erlaubte 80. Damaliges Fz. Saab 9.5 Griffin. Das einzige Mal, dass ich einen Punkt hatte.
    Die Ecke kenne ich. Da steht aber schon seit ewigen Zeiten Radar. Allerdings fährt man da gerne zu schnell, ohne es zu merken.

    Ansonsten ist das bei mir ähnlich, wenn auch etwas geringere Differenzen. Ich stelle meist den Tempomat auf 54 km/h und lese dann diese Radartafeln ab. Zwischen 49 und 52 km/h werden da meist angezeigt.

    Irgendwo gab es allerdings mal das Argument, daß der Fahrer ja wohl bewußt und vorsätzlich die vorgebene Geschwindigkeit von 130 km/h überschritten hat, weil ja 150 km/h auf seinem Tacho angezeigt wurden
    Wer das liest, hat sich mit Corona angesteckt

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.12.2018, 15:42
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.01.2018, 19:29
  3. Der Hammer...
    Von Zimbelstern im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 19:00
  4. Ehrenrettung - der Hammer
    Von SAMURAI im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 13:32

Nutzer die den Thread gelesen haben : 101

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben