+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 42 von 42

Thema: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

  1. #41
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    9.924

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]: "Nach einiger Zeit in diesem Fach lernt man so einige Krankheitsbilder kennen. Von der Blinddarmentzündung, über diverse Krebserkrankungen bis hin zu abdominellen Verletzungen. Ein sehr umfangreiches, facettenreiches Fach. Wenn man es aber auf einen kleinen gemeinsamen Nenner herunterbrechen will, dann geht es im Endeffekt immer um die Frage: Kackt der Patient oder kackt er nicht."

    Wow, das ist tatsächlich ein amüsanter Blog.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  2. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    1.669

    Standard AW: Brechen viele ein Medizinstudium ab ?

    Es dürfte genau so sein wie in jeder anderen Berufssparte.

    Man kennt das Berufsbild nur von Außen durch Hochglanzprospekte oder vom hören sagen,
    sieht seinen Nachbarn der auch Arzt ist mit Villa, Pool, schicken Autos und jede Menge hübsche Puppen im Arm,
    stellt sich daher etwas was anderes vor,
    hat hochtrabende, -fliegende, eherne Pläne, Ziele, Visionen, Phantasien, will die Welt verbessern

    und landet oder schlägt erst einmal hart in der Realität auf.

    Einser Abitur,
    Klassenprimus,
    Alleinstellung in der Klasse,
    wenig kommunikativ, Eigenbrötler oder den anderen helfend zur Seite springen,

    nur reproduzieren, auswendig aufsagen, nachbeten, -plappern gelernt, bei den Lehrern geschleimt und auf Lieb Kind gemacht.

    Und nun an der Unität viele Einser Abiturienten, mit gleicher schulischen Vita.

    Die Prof.s von sich allzu selbst überzeugt, selbstherrlich, unnahbar, arrogant, sich dem Herrgott am Nächsten fühlend und so gebend. Vorlesungen, dem Wortsinn nach, Lesungen. Alles muss selbst erarbeitet werden, Selbststudium, Wälzen in Bibliotheken, Hausarbeiten, Klausuren, Seminare, Repetitorien, auf Termine ist selbst zu beachten, evtl. Geldprobleme. Jeder der Mitkommilitonen ist Einzelkämpfer.

    Die Dozenten und Juniorprofessoren frustriert weil selbst mal Prof. werden wollend, aber der Alte den Weg nicht frei macht.

    Die ersten Semester gehen noch, nur wieder auswendig lernen. Aber das erste Praktikum, nah am mit dem Patienten, den Angehörigen, im Verbund mit den approbierten Ärzten, Schwestern, Pfleger. Schmerzen, Ängste, Nöte, Sorgen, Gerüche, Körperausscheidungen.

    Gefragt nach einer möglichen Diagnose, Therapien, Behandlungsvorschläge. Selber denken, entscheiden und die Entscheidung begründen und mitteilen. Igitt.

    Ich wollte doch nur „Facharzt für Psychiatrie“ werden aber niemals Chirurg, Urologe, Gynäkologe, Unfallmediziner, Pathologe, Notarzt. Schon gar nicht Facharzt für Allgemeinmedizin oder gar auf dem Lande praktizieren.

    Da gebe ich lieber das Studium auf und studiere „Germanistik, Journalismus, Theaterwissenschaften, Literatur-, Kunstgeschichte vielleicht noch für das Lehramt an höheren Schulen“.
    Auf dem Grabstein der Demokratie wird mal stehen:
    "Wir hatten nichts zu verbergen" als Begründung wieso wir uns gegen
    Bespitzelung, Bundes-Trojaner, Videoüberwachung u. dgl. nicht wehrten

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gesichtsknochen brechen
    Von rumpelgepumpel im Forum Deutschland
    Antworten: 237
    Letzter Beitrag: 11.07.2015, 08:57
  2. Zu viele Sprengfallen, zu viele Hinterhalte: Nato geht auf Taliban zu
    Von Candymaker im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 12:11
  3. Viele viele bunte Smarties.....
    Von Geronimo im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 28.05.2008, 21:09
  4. Mir brechen die Handwerker für die Wohnanlage weg!
    Von lupus_maximus im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 12:27

Nutzer die den Thread gelesen haben : 73

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben