+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 18 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 17 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 178

Thema: Star Wars

  1. #61
    Erfahrener Kamikaze Benutzerbild von Trantor
    Registriert seit
    11.01.2012
    Ort
    Südwesten
    Beiträge
    14.467

    Standard AW: Star Wars

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Leute!

    Zirkus war schon immer bunt, gemischtrassig, mit viel Artistik, schwulen Gestalten und Tieren aus aller Herren Länder.

    Das nennt man Unterhaltung.
    absolut, wenn sie den der Unterhaltung wegen auch auftreten , wenn sie gut und unterhaltend sind, wenn die Leistung und der output was sie dem Zuschauer zeigen das Kriterium sind warum sie auftreten und es praktisch egal ist ob so weiss schwarz grün oder bunt oder sonstwas sind.


    Nicht aber wenn sie besetzt werden um irgendwelche pc Quoten zu erfüllen.
    “Der Politischen Korrektheit geht es nicht darum, eine abweichende Meinung als falsch zu erweisen, sondern den abweichend Meinenden als unmoralisch zu verurteilen. Man kritisiert abweichende Meinungen nicht mehr, sondern hasst sie einfach. Wer widerspricht, wird nicht widerlegt, sondern zum Schweigen gebracht.”
    Prof.Dr. Norbert Bolz, Medienwissenschaftler

  2. #62
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.338

    Standard AW: Star Wars

    Auch bei Phantom Menace wurde manches übersehen. Es hätte sowieso nicht mehr reingepasst. Musste diesmal wieder kürzen, damit es abgeschickt werden konnte.

    Der Jedi-Tempel auf Coruscant erinnert sehr an Solomon's Tempel.

    [Links nur für registrierte Nutzer]




    Ein paar weitere Ratsmitglieder zur Zeit von Phantom Menace.

    Da wäre einmal die blauäugige (!) Neescherin Adi Gallia.



    Dann gibt es noch einen weiblichen Knacker-Gnom namens Yaddle.



    Bei der kann man durchaus Lerner Spectre heraussehen.



    Wegen einer späteren Rolle wird noch die Figur Eeth Koth erwähnt, welcher zur gleichen Rasse wie Darth Maul gehört. Dazu hockt bis Revenge of the Sith kein richtiger weißer Mann im Rat (ne Frau allerdings auch nicht).



    Anakin wird nicht nur nachträglich zum Space-Jesus gemacht, sondern samt meiner Mami sogar zu nem Sklaven. Auch hier wurde ein Großteil der Tatooine-Szenen in Tunesien gedreht. An einer Stelle meint Anakin, dass er u.a. einmal davon träumte, irgendwann nach Tatooine zurückzukehren, nachdem er es von dort raus geschafft hattte, und alle Sklaven befreit.






    Der Besitzer von Anakin und dessen Mami ist ein Alien namens Watto, welcher einen Laden für Ersatzteile für z.B. Raumschiffe leitet. Es wurde oft behauptet, dieser wäre ne Juden-Karikatur, obwohl er auch als Orientaler durchgehen könnte. Falls man aber beim Juden bleibt, so bleibt seine Rolle aber "bodenständig", trotz der leichten Arroganz, die hin und wieder durchscheint. So ist er ein guter (!) Sklaven-Halter, der Anakin und dessen Mmai nicht unterdrückt, im Gegensatz zu Qui-Gon bescheißt er nicht bei Wetten und er kommt nicht zu bösartig rüber. Auch ist er keine lächerliche Witzfigur, selbst nicht bei seiner kurzen Szene in Attack of the Clones, wo er nun auf der Straße lebt, nachdem er durch die verlorene Wette pleite geht. Und wenn man bei der Karikatur-Behauptung bleibt, so bleibt noch die Unterstellung über die alten weißen Männer, die ich schon brachte, nur dass man noch antisemitisch hinzufügen kann.



    Und Anakins bester Kumpel zur Zeit auf Tatooine ist der gleichaltrige Kitster, der von dem in Amerika geborenen Dhruv Chanchani gespielt wird, welcher wahrscheinlich indische Wurzeln hat.


  3. #63
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.338

    Standard AW: Star Wars

    Der zweite Prequel-Teil, Attack of the Clones, in dem ich einst sogar zwei mal im Kino war.



    Die Jüdin Portman ist in ihrer Rolle als Amidala zu Beginn einer Serie von Attentaten ausgeliefert. Dahinter steckt Zam Wessel, die von einer blonden Schauspielerin gespielt wird, deren Haare man im Film aber nicht sieht.



    Anakin und Obi-Wan gelingt es, sie zu fangen, nachdem letzterer ihr den Arm abgehackt hat (ein Running Gag von ihm), Beim Verhör wird sie mit einem Giftpfeil umgebracht, bevor sie den Namen ihres Bosses verraten kann. Dabei zeigt sich, dass sie ein Gestaltwandler ist / war, denn sie nimmt wieder ihre richtige Form an. Dass ne blonde sich in ein hässliches Monster verwandelt, und als dieses stirbt, kennt man auch aus anderen Titeln wie Species, Wes Craven's Verflucht, Das Tier / The Howling, The Faculty oder Beowulf mit Christopher Lambert.



    Ihr Boss ist Jango Fett, der vom Máori Temuera Morrison gespielt wird. Jango hat eigentlich den Auftrag Amidala zu killen. Ein Attentäter (Jango wird im Film als Kopfgeldjäger bezeichnet, das aber nur, weil er die Fett(e)-Rüstung trägt) beauftragt einen anderen Attentäter, für ihn die Arbeit zu machen? Ach ja, Boba Fett ist sein Klon, den er als Gegenleistung für was haben wollte.



    Ihm wurde das Angebot gemacht, sich als Genspender einer ganzen Klonarmee herzugeben. Die Klone sind geistige Vorbereitung auf den durchmischten, entwurzelten, identitätslosen Einheitsmensch, welcher als Sklave in der NWO dient und dessen Hirnzellen gerade noch zum Arbeiten reichen sollen. Die Aufgabe der Klone ist es, sich für die Republik über den Haufen ballern zu lassen. Es wird über sie gesagt, dass sie keinen Befehl hinterfragen, also williges Kanonenfutter sind. Damit sie schneller erwachsen sind, kommen bei ihrer Züchtung Wachstumsbeschleuniger zum Einsatz. Damit haben sie automatisch ein kürzeres Leben. Auch das ist eine NWO-Anspielung. Und zwar, dass ein einzelner Sklave nur eine bestimmte Zeitspanne lang leben soll, weil er als altes Wrack ein Klotz am Bein wäre, für dessen Pflege man keine Zeit verschwenden will. Und weil nur einen Genspender gab, sehen die Klone alle gleich aus. Genau wie die braunen Völker aus Orient und Afrika. Um zu unterstreichen, dass die braunen Gene durchsetzen, haben die Klone alle schwarze Haare und gebräuntere Haut. Und dass die Je(w)di ihre Generals werden, spielt wohl darauf an, dass die Juden die Bosse sein werden und jeder einzelne ne bestimmte Anzahl Sklaven hat.

    [Links nur für registrierte Nutzer]




    Jango's eigentlicher Auftraggeber ist Count Dooku, welcher den Platz von Darth Maul als Sith-Schüler (so'n alter als Schüler wirkt schon etwas komisch) eingenommen hat und den Namen Darth Tyranus angenommen hat. Dooku ist ein böser, alter weißer Mann, aber ein charismatischer Sprecher.



    Dass er trotz allem ein widerliches Scheusal ist, zeigt er besonders dadurch, dass er vor Windu ein wehleidiges Gesicht zieht, als er diesem zeigt, dass nach Ablehnung des Angebots von Seiten Dookus nur noch die Hinrichtung bleibt, nur um ne gefüllte Viertelstunde später Obi-Wan ein diabolisches Grinsen entgegen zu schleudern. Und natürlich die Nummer mit der Säule ganz am Ende, durch die er doch noch entkommt.

    [Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Sith scheinen übrigens nur aus weißen Männern zu bestehen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Je(w)die hingegen sind ein lebendig gewordener Multikulti-Traum.



    Ein paar einzelne Je(w)di:

    Shaak Ti, welche in Attack of the Clones im Rat hockt und von der israelischen Orli Shoshan gespielt wird. Es muss an dieser Stelle angemerkt werden, dass auch hier kein weißer Mann im Rat hockt, den dafür symbolischen Eierkopf Ki Adi Mundi ausgenommen.



    Luminara Unduli, gespielt von der Neescherin Mary Oyaya aus Kenia.



    Unduli's Schülerin Barriss Offee, gespielt von Nalini Krishan, welche indische und nepalische bzw. tibetische Wurzeln hat, auf der Fidschi-Insel Suva geboren wurde und in Australien aufwuchs.



    Jetzt wären da zwei Fälle, die eine ähnliche Figur ersetzen, weil deren Darsteller nicht mehr zur Verfügung stand und dazu sogar jeweils zwischen Attack of the Clones und Revenge of the Sith deren Platz im Rat einnehmen.

    Das wäre einmal Agen Kolar, der das für Eeth Koth ist. Im Vergleich zum noch hellen Koth hat Kolar recht negride Haut.



    Der andere Fall ist Stass Allie, die das für Adi Gallia ist, und deren Darstellerin in einem Verein ist, der seinen Sitz in Sydney hat und sich für die ach so benachteiligte Jugend in Ruanda einsetzt.



    Der schon bekannte Negro Ist Windu. Zu Beginn unterhält sich der Rat mit Palpatine, dass alles auf einen Krieg hinaus läuft. Windu dass die Je(w)die Hüter des Friedens (sic) wären, aber keine Soldaten (im Finale sieht das aber etwas anders aus, und mit wir labert er zum einen für die Juden, und zum anderen über seine Gattung bzw. über sich selbst). Mehrmals unterhält er sich mit dem Knacker-Gnom über das drohende Unheil und gibt mit diesem den weißen Männern Befehle, besonders. Obi-Wan. Auch führt er am Ende das Je(w)di-Kommando in Geonosis an und muss enttäuscht feststellen, dass Dooku zum bösen übergelaufen ist, nachdem er so viel von ihm hielt und diesen sogar gegenüber Amidala in Schutz nimmt, die diesen Verdacht shcvon lange davor hat.



    Als Anakin und Obi-Wan ihre Aufträge erhalten, meint Windu zu ersteren u.a., dieser und Amidala sollen als FLÜCHTLINGE (auf englisch tatsächlich Refugee) reisen. Dieses Machtwerk kam 2002 raus... Dazu hat er auch in dieser ersten Rat-Szene das letzte Wort.



    Windu hat sogar mit ausgerechnet lila seine eigene Klingenfarbe, die ihn gegenüber dem ganzen blau und grün besonderer erscheinen lässt.




    Und er ist derjenige, der Jango killt, nachdem das Weißbrot Obi-Wan dies verkackt und sich dabei auch total dämlich anstellt.





    Ein weiterer Neescher in überlegender Rolle ist Captain Typho, der Neffe von Panaka, welcher nicht nur der Security-Boss ist, sondern sogar Amidala's Bodyguard, bevor Anakin übernimmt.


  4. #64
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.338

    Standard AW: Star Wars

    Der Rest von Attack of the Clones folgt. Als ich nochmal das vorige durchging, fiel mir auf, dass ich beim Absatz, wo es um mehrere Dinge bezüglich Windu geht, mehrere Schreibfehler gemacht hatte. Wie peinlich!

    Anakin hat nicht nur dunkleres Haar bekommen, sondern ist zu nem arroganten Penner geworden, der ständig Risiken eingeht, auf nichts hört, was man ihm sagt und total geil auf Amidala ist. Vor lauter Hass schlachtet er sogar ein ganzes Lager ab, auch wenn das nur primitive Kreaturen sind, die seine Mami auf dem Gewissen (und vielleicht sogar vergewaltigt) haben.




    Die Jüdin Portman darf nicht nur ihm gegenüber moralisch überlegen rüberkommen, sondern läuft oft in knappen Klamotten rum, während die ständig behauptet, die könnte es überhaupt nicht ausstehen, wie Anakin die angafft.




    In der Schlacht am Ende darf sie an seiner Seite nochmal ordentlich rumballern, auch wenn Portman noch längst nicht so abgehen darf, wie später ihre ebenfalls auserwählte Kollegin Gal Gadot als Wonder Woman.




    Und zum Schluss heiraten die beiden. Nicht nur, dass ne Braut was mit nem hochgefährlichen anfängt (auch wenn das nicht weit von der Realität entfernt ist, diese Typen sind ja so unwiderstehlich), dazu sind Luke und Leia später nichts uneheliches. Anakin's Mami hat nach The Phantom Menace und vor ihrem Abgang auch geheiratet, damit Anakin nicht ganz unehelich zurückbleibt. Auch Solo und Leia heiraten zwischen Return of the Jedi und Farce Awakens, um nichts uneheliches zu bringen, auch wenn die es dennoch verkacken.



    Anakin's Mami wird von ner Schwedin gespielt und geht durch eine primitive Rasse drauf!




    An irgendwas erinnert das doch...



    Ein weiterer Senator-Charakter ist Bail Organa, der spätere Stief-Papi von Leia, welcher vom Halb-Latino Jimmy Smits gespielt wird.



    Nicht nur, dass man sich die Rolle ursprünglich als König ausmalte (im Begleitmaterial wurde das nachträglich so gekittet, dass er es packt, die Königin Alderaans auf sich scharf zu machen), natürlich war sie dazu als älterer weißer Mann gedacht, wie Amidalas Berater Sio Bibble, welcher besonders in Phantom Menace auftritt.



    Bei den bösen Separatisten gibt es einmal Shu Mai, die nach einem populären, chinesischen Knödel benannt ist, womit klar ist, was die darstellen soll.



    Dann gibt's noch die Geonosianer, die wegen ihrer Arena wohl ne Anspielung auf Rom (= Italien) sind, welches als ein Haufen von bösen, ekligen Käfern gezeigt wird, die leicht zerquetscht werden können.




    Der Weltraumjud Yudas darf auch hier glänzen. Gleich zwei mal rettet er die Helden, teilt dem weißen Mann Dooku mit, dass er in diesem das böse fühlt, und zwingt ihn im Schwertkampf in die Knie, wodurch das alte Weißbrot einen miesen Trick benutzt, um doch noch abhauen zu können.





    Auch als Kinderfreund darf er sich betätigen. An dieser Stelle muss noch erwähnt werden, dass die Je(w)di einfach neugeborene aus ihren Familien reißen, um die im Tempel zu willigen Anhängern zu drillen.



    Die Realität:


  5. #65
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.338

    Standard AW: Star Wars

    Ich muss nochmal zu Phantom Menace zurück. Doch noch was vergessen.

    In der Raumschlacht am Ende wird die Blödheit des Imperiums aus der Original-Trilogie fortgeführt. Das Kontrollschiff bzw. die Raumbasis der Förderation ist mit einem Schutzschild ausgestattet, trotzdem kann Klein-Anakin reinfliegen, ohne am Schild zu zerbersten, das Teil von innen hochjagen und sich dazu rechtzeitig verpissen.



    Nachher geht es an Revenge of the Sith. Ich muss jetzt einfach mal raus hauen, dass es mich ziemlich erschreckt, wie viel Propaganda schon die Lucas-Trilogien enthalten.

    Da jetzt Wochenende ist, ist jetzt etwas mehr Zeit da. Mir ist es scheiß egal, ob mich irgendeiner diesbezüglich tituliert und mir "empfiehlt", nen Doktor zu suchen, oder von meinen Arbeiten genervt ist. Ist doch gut, mal die ganze Manipulation aufzudecken. Dieser Rotz hat riesigen Einfluss auf die Masse, war von Anfang an u.a. nur zur Verdummung gedacht und hat nen riesigen Anteil an den jetzigen Zuständen. Diskutiert lieber weiter über irgendwelche Fake-Attentate, über die man, wenn man die Zahlen-Kodes kennt (23, ne besondere Zahl oder 49 = 4x9 = 36 = 3x6 = 666), nur noch lachen kann!

  6. #66
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.338

    Standard AW: Star Wars

    Gestern wurde nichts mehr, weil was vorgefallen ist, worüber ich angepisst war. Jetzt geht's aber ans Prequel-Finale, Revenge of the Sith.



    Gleich am Anfang geht der böse, alte weiße Mann Dooku durch Enthauptung drauf.



    Ersetzt wird er von der Witzfigur Grievous, welche ständig hustet und flüchtet. Mich hatte er damals in der deutschen Synchro, und nicht nur mich, sofort an Adolf erinnert. Er macht auch ne gebückte Haltung und hält ne Hand hinter dem Rücken. Im Original soll sein Akzent einem russischen entsprechen.



    Hier noch zwei Ausschnitte in verschiedener Sprache. Urteilt selbst drüber!





    Als Obi-Wan nach Utapau reist, wird er von einem Einwohner empfangen, der ihn über das aktuelle aufklärt. Wenn man die Utapauer das erste mal zu glotzen kriegt, glaubt man erst, die würden zu den Bösen gehören. Bezüglich der Zähne wurde das im ersten Trailer echt genial gemacht! Da wurde ein ganz kurzer Ausschnitt rein geschnitten, wie der Uatapauer labert, aber durch die Kürze wirkt es, als würde er die Zähne zeigen und knurren, was den Eindruck mit "gehört zu den Bösen" sicherlich verstärkt hat.



    Anakin ist mittlerweile noch machtgeiler geworden. Er findet es Kacke, dass er nicht zum Meister gemacht wird und findet Palpatine Einflüsterungen, die deutlich zeigen, dass das der geheime Sith ist, total verlockend. Bei seiner endgültigen Entscheidung greift er hinterhältig Windu an, als dieser auf Palpatine/Sidious konzentriert ist, und schlägt diesem die rechte Hand ab.



    Danach wird er zum Kindermörder...



    ...kriegt die dämonischen Sith-Augen...



    ...würgt seine Ehefrau, was deren Tod auslöst...



    ...und wird am Ende gebraten, wodurch er in der berühmten Rüstung landet, diese bis ans Ende seiner Tage tragen muss und nie wieder frische Luft spürt.




    Aufgrund ihrer nun schwangeren Rolle kann die Jüdin Portman nicht mehr ins Action-Geschehen eingreifen, mutiert dazu zum elenden etwas. Liegt wohl an "den weißen Männern", die Hollywood noch bis zu der Zeit beherrschten, und die zusätzlich ohne Zweifel antisemitisch waren.



    Auch hier labert sie mehrmals von der tollen Demokratie (sic), und beklagt sich bei der Machtergreifung, dass die Freiheit nun vorbei ist, durch den Mann, den sie auch selber vorschlug, weil sie mit dessen Vorgänger nicht zufrieden war.



    Das Elend lässt sie so richtig raushängen, als sie vor ihrem nun bösen Ehemann steht, bevor dieser sie würgt.



    Bei der Geburt soll man angesichts der Zustände und besonders durch das weinende, schreiende Gesicht Mitleid kriegen. Geht aber nicht ganz auf, weil sie kurz danach stirbt und ihre Zwillinge einfach allein zurücklässt.



    Dafür bekommt sie ne wundervolle Beerdigung und wird als friedfertige Person (sic) in Erinnerung bleiben (bis alle Anwesenden ihr gefolgt sind oder nicht im hohen Alter unmittelbar davor Alzheimer kriegen).



    Ihre Tochter kommt ins Königshaus des Halb-Latino Bail Organa und dessen Frau, die zwar zuerst wie ne weiße wirkt, aber in Wahrheit das Ergebnis zwischen einem Spanisch-Philippinischen Papis und einer mit deutschen Wurzeln ausgestatteten Australierin ist. Der Sohn landet im Wüstenkaff Tatooine, wo harte Arbeit ihn erwartet, dazu ist sein bringen zu der Farm nur ein Ereignis unter mehreren, was die Ankunft der späteren Hoffung etwas drübt (ist durch Disney aber jetzt eh nur ein Lückenfüller, bis die wahre Hoffnung kommt).



  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.967

    Standard AW: Star Wars

    Bald ist es soweit...der letzte Star Wars Film.
    Ich hoffe einfach, dass Rey und Finn zusammenfinden.


  8. #68
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.169

    Standard AW: Star Wars

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Bald ist es soweit...der letzte Star Wars Film.
    Der letzte ? Das glaubst aber auch nur du Solange die Kuh Milch gibt, wird gemolken.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  9. #69
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.338

    Standard AW: Star Wars

    Ist doch nichts draus geworden, jetzt am Wochenende die meisten Analysen hinter mich zu bringen. Egal, scheiß drauf! Aber jetzt endet erst mal Revenge of the Sith bzw. die Lucas-Ära.

    Mit Obi-Wan hockt nun ein weißer Mann im Je(w)di-Rat, nur ist er den längeren Mitgliedern untergeordnet, darunter dem Weltraumjud Yudas sowie dem Neescher Windu. Anakin wird auch aufgenommen, allerdings nur, um besser über Palpatine berichten zu können und dazu nicht zum Meister-Titel befördert.




    Es gibt ja noch den bösen weißen Mann im Hintergrund, Palpatine alias Sidious, der endlich seine wahre Fresse zeigt.




    Er ernennt sich zum Diktator... äh Imperator, verwandelt die Republik in ein Imperium und verspricht Frieden, obwohl in Wahrheit genau das Gegenteil lauert.




    Er ernennt gleichzeitig die Je(w)di zu Staatsfeinden und lässt diese "verfolgen" und hinrichten. Woran erinnert das wohl? Man fühlt sich auch an X-Men erinnert, wo es auch um Typen geht, die Superkräfte haben und "verfolgt" werden.








    Dazu wird Solomon's Tempel alias der Je(w)di-Tempel in Brand gesetzt, wie es oft schon bei Religion-Häusern in der Realität versucht, wenn nicht gar vollbracht, wurde, z.B. bei jüdischen Synagogen.

    Im gleichen Jahr (2005) kam Batman Begins raus, wo Bruce Wayne's Anwesen ebenfalls nem Feuer zum Opfer fällt. Als Drehort diente das Mentmore Towers, welches für die Rothschild-Familie entworfen wurde.



    Der weiße Obi-Wan muss erkennen, dass er an dem ganzen ne große Mitschuld trägt, weil das Hauptwerkzeug Anakin alias Vader von ihm trainiert wurde.



    Das ganze ist nicht nur Anti-Propaganda gegen das dritte Reich, sondern auch Vorbereitung auf die NWO. Das Klonkrieg-Thema ist ne große Krise, die dazu führt, dass Palpatine/Sidious, der alles inszeniert, am Ende als der große Held anerkannt wird. Dazu stellen die Je(w)di in dem Fall sogar die weißen dar, besonders den weißen Mann.



    Denn diese wären die einzigen, die der bösen Macht gefährlich werden könnten.




    Der Knacker-Gnom bekommt auch diesmal ein paar Momente. Neben Anakin belehren bezüglich des Todes, den Planeten der späteren Sklaven alias Wookiees unterstützen gehen und dazu zwei Angreifern beim geplanten Mord an ihm die Köpfe zu entfernen, darf er sich dem Imperator stellen und diesem mehrere Sprüche entgegenschleudern, wie bösartig dieser ist. Am Ende muss er sich aber zurückziehen, ohne gewonnen zu haben (damit die nächste Trilogie stattfinden kann). Das erinnert ein bisschen an Stephen King's Es. Auch da zieht es der dortige Jude, weil der viel zu viel Angst hat, lieber vor, sich die Pulsader aufzuschneiden, anstatt zurückzukehren und zu beweisen, dass er auserwählt ist.



    Nochmal auftrumpfen tut Mace Windu, dessen Abarbeitung diesen Artikel beenden wird. In seiner ersten Szene empfängt er Palpatine, was noch recht harmlos ist, auch wenn er da das letzte Wort hat. Etwas interessanter ist der Satz von Palpatine: "And i assure you the senate will yote to continue the war as long as Grievous is alive!". Das erinnert etwas an den letzen Satz bezüglich der Operation Samson, wo es darum geht, dass Isra(he)el die ganze Welt mit sich nehmen wird, bevor es untergeht: "And i assure you that that will happen before Israel goes under.".




    Als Anakin in den Rat aufgenommen wird, ist Windu derjenige, der ihm mitteilt, dass dieser (Anakin) kein Meister wird. Als sich Anakin darüber beschwert, bietet ihm Windu, mit angespannter Stimme, den leeren Platz an. Die Syncho ist hier noch "knackiger", denn da klingt Windu's "Setz dich" deutlich aggressiver, gleichzeitig wird das Weißbrot auf Deutsch deutlicher zurechtgewiesen, entschuldigt sich in beiden Sprach-Versionen danach und nimmt artig Platz. Dazu hat Windu wieder bei der ersten Rat-Szene das letzte Wort.




    Jetzt folgen mehrere Etappen. Nach dieser Rat-Szene unterhält sich Obi-Wan mit Yudas und Windu. Letzterer meint über Anakin, dass er diesem nicht traut, worauf Obi-Wan zum Schutz einspringt, davor Windu aber mit Meister anlabert, was er beim Knacker-Gnom aber auch immer macht. Bei der nächsten Rat-Szene meint Anakin, dass Palpatine will, dass er (Anakin ) den Auftrag kriegt, welcher dann Obi-Wan zugeteilt wird, worauf Windu ihn (Anakin) zurecht weist, dass der Rat dies entscheidet, und auch diese Runde mit dem letzten Wort beendet. Dann gibt er Anakin den Auftrag, zu Palpatine zu gehen und meint dann über Palpatine, als Anakin weg ist, dass er spürt, dass die böse Seite Palpatine umgibt und dass die Je)w)di den Senat übernehmen müssten, damit ein friedlicher Wechsel (sic) eingeleitet werden kann. Als Anakin zurückkommt und die Wahrheit raus haut, meint Windu, dass Anakin zwar sein (Windu) Vertrauen gewonnen hat, aber lieber Zuhause bleiben soll.



    Richtig scharf ist aber seine letzte Szene, wo er kurz vor Trilogie-Ende noch nen Schwertkampf abbekommt und u.a. den schon erwähnten Agen Kolar als Begleitung hat.



    Die Kampfpaarung wirkt, als würden zwei Neescher zusammen mit Satan und Cthulhu gegen nen weißen Opa antreten.






    Die wichtigen Einzelheiten:

    -Windu ist der einzige, der den schnellen Angriff übersteht (ist inszeniert, wie alles danach)
    -Windu hält ziemlich lange durch
    -bei einer Moment glotzt Windu Palpatine übelst angepisst an ala "Mich kriegst du nicht klein, die weißer Wic***r!"
    -über die Coruscant-Darstellung waren manche Fanboys nicht zufrieden, dass die eher wie ein Manhattan der Zukunft wirkt. Aber das passt, wenn man die Sklaven-Nummer dazu nimmt, dass diese Tage jetzt vorbei sind. Da wirkt Windu's angepisste Visage in nem anderen Licht
    -Windu gewinnt, kickt dabei Palpatine in die Fresse, lässt diesen vor sich kriechen und macht diesen damit für kurze Zeit zu seiner Bi**h
    -als Palpatine die Blitze schleudert, Windu sie pariert und Palpatine's/Sidious' Visage sich verändert, wirkt es, als würde Windu den "weißen Wic***r" seine eigene Medizin schlucken lassen
    -als Windu gerade darauf konzentriert ist, Sidious zu killen, greift der weiße Anakin hinterhältig an und schlägt Windu's rechte Hand ab
    -als Windu verletzt, ungeschützt und wehrlos ist, knallt Sidious ihm die volle Packung Blitze rein
    -allerdings ist dieser Abgang auch sau krass, so dass nicht behauptet werden kann, dass Windu zu lasch stirbt

    Zwar ist Windu gerade in dieser Szene sehr nah an der bösen Seite, aber als Neescher und Bad Motherf****r kann er sich das erlauben.




    Zum Abschluss der Prequels muss ich wohl oder übel zugeben, dass die Star Wars Fanboys leider von Anfang an recht hatten. Ja, die Prequels sind scheiße, aber aus ganz anderen Gründen (jetzt musste ich auch nen "aber" Spruch bringen, obwohl es eigentlich so geht: "Bin kein Rassist / Nazi, ABER...").

    Die Ära George Lucas ist damit beendet. Jetzt ist Disney dran...



  10. #70
    Ehemals Genesis Benutzerbild von Blaz
    Registriert seit
    01.05.2019
    Ort
    Köterrasseland, leider
    Beiträge
    1.338

    Standard AW: Star Wars

    Bevor es an Disney geht, nochmal ein paar Kleinigkeit von davor, die irgendwie untergingen.

    Es gibt in Phantom Menace noch eine Szene, wo die Handelsförderation ihre Blödheit unter Beweis stellt. Es gelingt ihnen, Amidala's Trupp abzufangen, u.a. durch die effektiven Droidekas. Danach lässt der Vizekönig sie zu sich bringen (!!!!) und dazu ohne Droidekas. Das führt schließlich dazu, dass die bösen nach einer Ablenkung überwältigt werden können. Die Droiden werden von der Jüdin Portman sowie dem Negriden Streitkräfte-Boss Panaka umgeballert, während die weiße Männer, die Panaka untergeordnet sind, bloß dämlich dastehen, dafür aber den Eingang schließen und selber den Vizekönig bedrohen dürfen.

    Das folgende Video ist aus nem Fan-Edit, allerdings unterscheiden sich nur die letzten 2 Sekunden von der offiziellen Version.



    Dazu darf Panaka dem Vizekönig am Ende noch ne kurze Standpauke halten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    In Revenge of the Sith kriegt Anakin von Palpatine die Geschichte von Darth Plagueis erzählt, dessen Schüler ihn beim pennen killte. Es ist sofort klar, dass Palpatine selbst dieser Schüler ist, der sich nicht traute, sich direkt mit seinem Meister anzulegen. Beim Kampf gegen Windu stößt er dazu am Anfang nen unmenschlichen Schrei aus, der ihn noch mehr wie ein Ungeheuer rüberkommen lassen soll.



    Und in A New Hope übersteht Leia ne Folter, was selbst Vader hinterher nicht ganz kapiert.



    Dazu die Schwachstelle des Todessterns mit dem Loch, die laut dem Spin-Off Rogue One volle Absicht ist, ohne dass das Imperium das merkt. Wie soll das erst in Rogue Two aussehen, wo die Pläne des zweiten Todessterns geklaut werden, der nen Tunnel hat, auf dessen Wege man bis zum Kern durchfliegen kann?


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Turkish Star Wars
    Von Ausonius im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 20:36
  2. Star Wars und der Weg zur Diktatur
    Von Roter Sturm im Forum Medien
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 16:45
  3. STAR WARS Episode 4-6
    Von Shaguar im Forum Medien
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 14.11.2005, 01:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 115

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

blaz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

propaganda

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

science-fiction

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

star wars

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben