+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 68

Thema: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

  1. #11
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.418

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Selbst wenn russische Geheimdienste diesen "Georgier" (ethnischen Tschetschenen) kaltgemacht haben, dann habe ich hierfür keinerlei Mitleid. Dieser Typ war ein islamistischer Schlächter und sein Tod ist die folgerichtige Antwort darauf, was er Zeit seines Lebens begangen hat.

    Traurig ist nur, dass "humanistische" Länder wie Deutschland solche Schlächter unhinterfragt bei sich aufnehmen.

    Und wenn solche Schlächter später mal einen Terroranschlag begehen, indem sie jemanden erstechen, erschießen oder einen Weihnachtsmarkt umfahren, dann ist das Geheule riesengroß. Dann muss natürlich sofort die Meinungsfreiheit eingeschränkt und neue Verbotsgesetze erlassen werden.
    "All die Provokationen, Sanktionen, all die feindselige bis kriegerische Rhetorik, die der Westen im Verhältnis zu Russland zum Ausdruck bringt, wären vor 70-80 Jahren noch Grund für eine Kriegserklärung gewesen."
    Rostislaw Ischenko

  2. #12
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.501

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Noch nie was von dem Typen gehört. War der so wichtig dass der Kreml einen Killer schickt?
    Da hätten die Russen viel zu schicken. Wieviele von diesen westfinanzierten Söldnertypen rennen da rum... wegen einer solchen Pappnase wird man sich keine Sanktionen oder ein vergiftetes Klima einhandeln.
    Offensichtlich braucht man mal wieder Stoff um Sanktionen gegen die Russen zu rechtfertigen.
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden

  3. #13
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44.510

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Selbst wenn russische Geheimdienste diesen "Georgier" (ethnischen Tschetschenen) kaltgemacht haben, dann habe ich hierfür keinerlei Mitleid. Dieser Typ war ein islamistischer Schlächter und sein Tod ist die folgerichtige Antwort darauf, was er Zeit seines Lebens begangen hat.

    Traurig ist nur, dass "humanistische" Länder wie Deutschland solche Schlächter unhinterfragt bei sich aufnehmen.

    Und wenn solche Schlächter später mal einen Terroranschlag begehen, indem sie jemanden erstechen, erschießen oder einen Weihnachtsmarkt umfahren, dann ist das Geheule riesengroß. Dann muss natürlich sofort die Meinungsfreiheit eingeschränkt und neue Verbotsgesetze erlassen werden.
    Zuvor wird aber, während das Blut noch fließt, sofort "psychische Probleme" diagnostiziert. Weil ja nix nit nix zu tun hat

  4. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    10.270

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Was mir ein Räuber über einen anderen Räuber erzählt ist in etwa so interessant, wie das Liebesleben unserer Bundesmutti.
    Es wird nur gelogen, Stimmung gemacht, manipuliert und politisch erzogen ... gesundes Misstrauen war mal angesagt, heute muss man schon fest davon ausgehen, belogen und betrogen zu werden. Das geht ja schon mit einfachen Statistiken los und hört ganz sicher nicht bei Geheimdienstberichten auf.
    Man muss zwischen den Zeilen lesen.
    Bei der lächerlichen Posse um Skripal (wie geht es dem guten Mann eigentlich?) wurden ähnliche Formulierungen benutzt:

    Der russische Botschafter in Berlin wurde am Mittwochmorgen ins Auswärtige Amt einbestellt, um ihm die Entscheidung mitzuteilen. Bereits vor zwei Wochen war er zum Gespräch gebeten worden, um Russland noch einmal zur Mithilfe bei der Aufklärung des Mordes aufzufordern.
    "Mithilfe zur Aufklärung" heißt:
    Russland soll zugeben, dass Putin persönlich den Auftrag zum Mord erteilt hat.

    Macht er das nicht, dann "verweigert er die Mithilfe zur Aufklärung"..
    Diese lächerliche Regierung, die es zulässt, dass alle naslang illegale Einwanderer mit ungeklärter Identität deutsche Bürger umbringen oder vergewaltigen, weil man sie rechtswidrig nicht abgeschoben hat, verlangt "Mithilfe"?

    Wie lächerlich ist das bitte...

  5. #15
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    90.556

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Es ist schon erstaunlich, mit welchen "Bandagen" man gegen Russland inzwischen zu Felde zieht.
    Russland, das ewige "Reich des Bösen" (?)...
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    6.561

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Der Mann war Kommandant bei den tschteschenischen Terroristen und Weggefährte Bassajews, des russischen Osama.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Übereinstimmend sind die Informationen dazu, dass Changoschwili im zweiten Tschetschenienkrieg eine Separatisteneinheit in dieser russischen Teilrepublik kommandierte. Die Separatisten in diesem Krieg waren mit Führern wie Schamil Bassajew stark dschihadistisch geprägt und kämpften später in großer Zahl für al-Qaida und den IS in Syrien, wo sie sich den Ruf besonderer Grausamkeit einhandelten (vgl. Kadyrow will IS infiltriert haben).

    Der Erschossene ging diesen Weg angeblich nicht, sondern kämpfte auf georgischer Seite weiter gegen die Russen - und gegen christliche Südosseten (vgl. Krieg als Rätsel). Dazu, ob er das bei der georgischen Armee oder beim georgischen Geheimdienst machte, unterscheiden sich die Meldungen. Einig sind sie sich erst wieder bei einem erfolglosen Anschlag, der 2015 in Georgien auf ihn verübt wurde und nach dem er sich nach Deutschland absetzte (Blutrache unter Tschetschenen oder noch ein Geheimdienstattentat?).
    Wenn die Russen es waren, wofür es keinen Beweis gibt, hatten sie jedes Recht der Welt dazu. Wie kann Deutschland so einem Massenmörder das Aufenthaltsrecht gewähren? Die USA nutzen für solche Liquidierungen, wie zuletzt bei Al Baghdadi Drohnen und Spezialeinheiten.

  7. #17
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    17.753

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Irgendwie sind diese Einfälle der Matrix auch ziemlich langweilig. Vlt weil ich sie nicht für echt halte.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  8. #18
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.12.2009
    Beiträge
    4.606

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Ein tschetschenischer Islamist wird in den Medien wegen seiner georgischen Papieren als Georgier (und damit unterschwellig christlich/framing) verkauft, während seine Ermordung (von wem auch immer, Ermittlungen sind ja formal noch nicht abgeschlossen) Deutschland dazu bringt sich mit Russland zu verwerfen.

    Ach, ich vergaß. Deutschland holt Terroristen ja am liebsten zurück, um sie zunächst vor Gericht zu stellen, sodann milde zu strafen (siehe das Urteil gegen die Terroristin Mine Keskin) bzw. wegen "fehlenden" Beweisen freizusprechen und schließlich unter Beobachtung durchzufüttern bis diese sich erholen und.... neue Islam-Faschos ausbilden, Sicherheitskräfte binden und Leben gefährden. Der Skandal ist nicht seine Ermordung, sondern seine jahrelange Anwesenheit in Deutschland. Jeder türkische und "georgische" Islamist muss Deutschland verlassen.

  9. #19
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    17.422

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Und für das Volk brachte das Erste gerade einen Tatort aus 2017 wo ein Auftragskiller aus Russland ....
    Der CIA finanzierte, ausgebildete Terrorist,wurde wohl eher das Opfer einer Blutrache, da ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten. Warum die Berliner Mafia der Grünen und Roten, solche hoch gefährlichen Terroristen nicht abschiebt, obwohl er einen negativen Asyl Antrag hat, spricht Bände, das vor allem die SPD, mit Steinmeier und Co. , den Grünen gezielt Kriminelle, Terroristen, Drogen Händler und Kopf Abschneider nach Deutschland holen. 'Das war im Bundestags Visa Ausschuss schon bekannt als Super Skandal in 2004.

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    5.076

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Da musst du unseren Forenexperten und seine rechte Hand den schwarzen Vogel fragen. Ich bin da überfragt.
    Ja, du bist mit vielen politischen Themen hier im Forum überfragt, so gesehen schreibst du ja sehr viel Unsinn.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Presseidioten pur- Mordkomplott gegen Obama entpuppt sich als Räuberpistole.
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 18:28
  2. Amerikas Terrorwahn entwickelt sich
    Von CrispyBit im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 21:34
  3. Bill Gates entwickelt sich zum Sozialrevolutionär !!!!
    Von roxelena im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 22:28
  4. Bandenkrieg entwickelt sich zu Rassenkrieg
    Von Guilelmus im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 20:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 18

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben