+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 65

Thema: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

  1. #41
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    28.143

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Irgendein Mitglied der "russischen" Mafia wird in Berlin erledigt, und wer wars mal wieder?
    Wurde diese Chose jetzt eigentlich demokratisch legitimiert oder handelt es sich wieder mal um eine diktatorische Anweisung der großen Führerin?

    ---
    .. soll ein interessantes Buch sein :

    ... ...
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  2. #42
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    18.001

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Irgendein Mitglied der "russischen" Mafia wird in Berlin erledigt, und wer wars mal wieder?
    Wurde diese Chose jetzt eigentlich demokratisch legitimiert oder handelt es sich wieder mal um eine diktatorische Anweisung der großen Führerin?

    ---

    Der islamistische Terrorist mit ebensoviel Blut an den Händen wie Merkel soll auch in den Diensten der CIA und BND gestanden haben, womit klar wird, weshalb dieser Massenmörder Gastrecht hatte.Tatsache ist auch, daß die BRD-Regierung bisher kein Interesse an Aufklärung des Mordes zeigte und stattdessen die durchschaubare Putin-Nummer mit Medienunterstützung durchzieht!

    Der Mordfall Khangoshvili, die CIA und der BND:
    Warum beschützt die Bundesregierung immer wieder islamische Terroristen?
    10. Dezember 2019


    Die Ermordung des Dschihadisten Zelimkhan Khangoshvili (Foto) wirft Fragen auf, die weit über die mögliche Involvierung russischer Nachrichtendienste hinausgehen




    Der am 23. August im Kleinen Tiergarten in Berlin ermordete Tschetschene mit georgischem Pass, Zelimkhan Khangoshvili, war islamischer Dschihadist und arbeitete für westliche Geheimdienste. Die Bundesregierung weist schon mal zwei russische Diplomaten aus, ohne konkrete Beweise in diesem Mordfall abzuwarten….

    Vielmehr ist es die Bundesregierung, die jahrelang die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Terror und Verbrechen verweigert. Denn Khangoshvili war ein gesuchter islamistischer Terrorist, der in beiden Tschetschenien-Kriegen gekämpft und Verbindungen zu Al-Qaida und anderen dschihadistischen Terrorzellen hatte, wie der Deutschland Kurier erfahren hat. Er soll u. a. an der Vorbereitung und Ausführung des Überfalls auf Inguschetien 2004 beteiligt gewesen sein, bei dem 98 Menschen starben…..

    Die EU hat am 7.3.2017 in ihrer Richtlinie zur Terrorismusbekämpfung beschlossen, »das Reisen für terroristische Zwecke« und »die Organisation oder die Erleichterung solcher Reisen« unter Strafe zu stellen. Außerdem wurde eine verstärkte Überwachung der Schengener Außengrenzen vereinbart, um die Einreise von Mitgliedern einer terroristischen Vereinigung zu verhindern. Wie im Fall Anis Amri und bei der eben in Berlin zu Ende gegangenen Hamas-Konferenz muss man sich fragen, warum die Bundesregierung es immer wieder zulässt, dass gesuchte Terroristen und bekannte Mitglieder terroristischer Vereinigungen nach Deutschland einreisen und Zuflucht finden können.

    Kontakte zu CIA und BND?

    Der ›Daily Beast‹ hat angeblich Khangoshvilis ehemaligen Führungsoffizier in Tiflis, Georgien, interviewt, der zu Protokoll gab, Khangoshvili habe als Geheimagent gegen den russischen FSB operiert, und stand im Dienste der CIA und des BND. Seit dem Tschetschenien-Krieg habe Khangoshvili sich deradikalisiert und den Georgiern sowie westlichen Diensten im Umgang mit radikalislamischen Gruppen im Kaukasus und Afghanistan geholfen, so der Bericht. Der ›Spiegel‹-Journalist Maik Baumgartner habe dem ›Daily Beast‹-Reporter Michael Weiss von Khangoshvilis Nähe zum BND berichtet: »Seltsamerweise wohnte Khangoshvili in einem Hotel direkt gegenüber vom BND-Hauptquartier.«

    Wenn die Bundesregierung also Moskau auffordert, bei der Aufklärung des Mordes an Khangoshvili mitzuwirken, könnten man also fragen, wann Berlin anfangen wird, bei der Aufklärung des islamischen Terrors mit Moskau, Jerusalem und Washington wieder zusammenzuarbeiten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    kd
    Umvolkung gegen AfD ! (ZEIT 27.10.19) nach Thüringen-Wahl:
    "Zuwanderung, jetzt… gezielte Migration aus dem Ausland." ----
    "Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrund keine... absolute Mehrheit mehr "(NZZ 09.07.19)

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    4.618

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Was? Und ich dachte immer 007-Putin erledigt sowas selbst und eigenhändig...?!!
    LOL

    Ich gebe Putin recht, was den "Banditen" betrifft, und ich glaube ihm, dass derjenige an Terroranschlägen beteiligt war.

    Russlands Präsident Putin hat den in Berlin ermordeten Georgier als "blutrünstigen Menschen" bezeichnet, der an Anschlägen beteiligt gewesen sei. Den deutschen Behörden machte er schwere Vorwürfe.


    Bei der Pressekonferenz zu den Ukraine-Gesprächen hat sich der russische Präsident Wladimir Putin auch zu dem in Berlin ermordeten Georgier geäußert. Zelimkhan Khangoshvili sei ein "Bandit" gewesen, der selbst viele Menschen auf dem Gewissen habe.


    "In Berlin wurde ein Krieger getötet, der in Russland gesucht wurde, ein blutrünstiger und brutaler Mensch", sagte Putin im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Georgier habe auf der Seite von Separatisten im Kaukasus gekämpft und dort alleine bei einem Anschlag den Tod von 98 Menschen verschuldet. Zudem sei er an einem Anschlag auf die Moskauer Metro beteiligt gewesen. Details nannte der russische Präsident nicht. [...]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutschland dürfte überhaupt keine Tschetschenen und deren Verwandte in unser Land lassen. Sie zu gefährlich.
    "Und kämpft gegen sie, bis nur noch Allah verehrt wird!"

    Sure 8, Vers 39



  4. #44
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    28.143

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    .. dann kann man ja diese Terroristen auch hier in Germany aufnehmen ..

    ::: ::::
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>>


  5. #45
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.516

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Alle Verbrecher, Terroristen werden in Deutschland geschützt. das war doch schon mit den Attentätern vom 11.9.2001, die angeblich Studenten in Hamburg waren

  6. #46
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    18.001

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Was? Und ich dachte immer 007-Putin erledigt sowas selbst und eigenhändig...?!!
    Putin entspannt sich lieber bei einem Bären-Ausritt.....



    Auf die Ausweisung zweier russischer Diplomaten reagierte Putin ebenfalls mit Ausweisung zweier BRD-Diplomaten, dennoch halten die Medien seit Paris die Füße still. War wohl nix mit Putin anpissen

    kd
    Umvolkung gegen AfD ! (ZEIT 27.10.19) nach Thüringen-Wahl:
    "Zuwanderung, jetzt… gezielte Migration aus dem Ausland." ----
    "Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrund keine... absolute Mehrheit mehr "(NZZ 09.07.19)

  7. #47
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.516

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Irgendein Mitglied der "russischen" Mafia wird in Berlin erledigt, und wer wars mal wieder?
    Wurde diese Chose jetzt eigentlich demokratisch legitimiert oder handelt es sich wieder mal um eine diktatorische Anweisung der großen Führerin?

    ---
    Tschetschenische Terroristen, sind das übelste was die Welt vorgebracht hat, und wie bewiesen vom CIA finanziert, im Nord Georgischen Pangriti Tal.

    Und sowas wird nicht einmal abgeschoben, ausgeliefert, hätte seit 2017 ausreisen müssen. Geschützt von den Berliner Ganoven, denn Deutschland ist Heimat von vielen Terroristen, Mördern, wie auch der 11.9.2001 schon zeigte.

    Bordell und Prostitution Staat Nr. 1 in Europa und Drogen Handel wird offiziell an Schulen und in Parks geduldet


    Zelimkhan Khangoshvili (l.) kämpfte im zweiten Tschetschenienkrieg 1999 bis 2009 als Kommandeur einer radikal-islamischen Terrorgruppe gegen russische Soldaten. Er soll an der Ermordung einer Vielzahl von Menschen beteiligt gewesen zu sein.

    War mit Sicherheit ein Blutrache Mord, auch logisch.

    Warum lebte Zelimkhan Khangoshvili bis zu seinem Tod im Sommer 2019 völlig unbehelligt in Berlin?

  8. #48
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    18.001

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Hallo,

    die Staatspropaganda-Schlampe Slomka setzte die Putin-Hetze im heute-journal fort :

    „Wie sehr sich die Welt verändert hat sieht man auch daran, dass Russland und die USA inzwischen fast gleichermaßen schwierig sind… Gut: Die Amerikaner lassen keine unliebsamen Leute in Berliner Parkanlagen ermorden – soweit man weiß"
    Offiziell soll ja der Zwangsgebührenabgreifer-Staatsfunk neutral sein, weshalb Kritiker wie etwa der Kabarettist Steimle("fehlende Staatsferne") vom MDR gekantet wurde!


    focus bemüht sich immerhin um differenzierte Berichterstattung, leugnet allerdings mit Bezug auf die Regieung, daß Putin ein Auslieferungsgesuch stellte usw.

    Gastbeitrag von Christian Osthold
    Rätselhafte Putin-Ansage zu Tiergarten-Mord: Für Berlin steht viel auf dem Spiel

    Sonntag, 15.12.2019, 09:32
    Seit der Generalbundesanwalt im Tiergarten-Mord einem Anfangsverdacht gegen Russland nachgeht, drohen Berlin und Moskau in eine diplomatische Krise abzugleiten. Die jüngsten Äußerungen des russischen Präsidenten werfen Fragen auf...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    kd
    Umvolkung gegen AfD ! (ZEIT 27.10.19) nach Thüringen-Wahl:
    "Zuwanderung, jetzt… gezielte Migration aus dem Ausland." ----
    "Frankfurt am Main, Offenbach, Heilbronn, Sindelfingen – in diesen und anderen Städten sind Deutsche ohne Migrationshintergrund keine... absolute Mehrheit mehr "(NZZ 09.07.19)

  9. #49
    RasseKöterLand Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.696

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Tschetschenische Terroristen, sind das übelste was die Welt vorgebracht hat, und wie bewiesen vom CIA finanziert, im Nord Georgischen Pangriti Tal.

    Und sowas wird nicht einmal abgeschoben, ausgeliefert, hätte seit 2017 ausreisen müssen. Geschützt von den Berliner Ganoven, denn Deutschland ist Heimat von vielen Terroristen, Mördern, wie auch der 11.9.2001 schon zeigte.

    Bordell und Prostitution Staat Nr. 1 in Europa und Drogen Handel wird offiziell an Schulen und in Parks geduldet


    Zelimkhan Khangoshvili (l.) kämpfte im zweiten Tschetschenienkrieg 1999 bis 2009 als Kommandeur einer radikal-islamischen Terrorgruppe gegen russische Soldaten. Er soll an der Ermordung einer Vielzahl von Menschen beteiligt gewesen zu sein.

    War mit Sicherheit ein Blutrache Mord, auch logisch.

    Warum lebte Zelimkhan Khangoshvili bis zu seinem Tod im Sommer 2019 völlig unbehelligt in Berlin?
    Weil die BRD kein Staat ist, sondern ein Verwaltungskonstrukt das alliierten Gelüsten zu dienen hat.
    Es sind nicht nur Terroristen denen man dient, auch Nuklearwaffen sowie Uboote um die Besitzer zweitschlagsfähig zu machen wurden schon im Auftrag dieser 'Herrn' entwickelt.
    Wo ma hinschaut Augiastall.

  10. #50
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.516

    Standard AW: Angeblicher Russischer Auftragsmord entwickelt sich zur Räuberpistole

    Putin sollte man einen Orden umhängen, oder haben Deutsche Politiker, Behördern wie mit "Amri" einen Anschlag geplant. Das wäre normal auch in anderen Staaten, dann erhält der Politik Sicherheit Apparat, wie Verfassungschutz wieder mehr Geld

    Wegen Terrorverdachts sind zwei gebürtige Tschetschenen in Wien festgenommen worden
    . Sie werden verdächtigt, in Wien während der Weihnachtszeit einen Anschlag geplant zu haben. Die beiden Männer befinden sich derzeit in Untersuchungshaft. In dem Fall gibt es einen dritten Verdächtigen, der bereits eine Freiheitsstrafe verbüßt. [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Presseidioten pur- Mordkomplott gegen Obama entpuppt sich als Räuberpistole.
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.10.2008, 18:28
  2. Amerikas Terrorwahn entwickelt sich
    Von CrispyBit im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 21:34
  3. Bill Gates entwickelt sich zum Sozialrevolutionär !!!!
    Von roxelena im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 22:28
  4. Bandenkrieg entwickelt sich zu Rassenkrieg
    Von Guilelmus im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.10.2007, 20:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 147

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben