+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.506

    Standard Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    Ein Artikel bei ef-magazin, der ganz zu lesen ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Auch wenn es einem schwer über die Lippen kommt, sollte man bereits üben, von „Grün-Rot-Rot“ zu sprechen statt von „R2G“. Denn strategisch werden die Grünen Folgendes erreichen: Sie sind es und nicht mehr die Union, die sich den oder die Koalitionspartner aussuchen. Entweder sie gehen mit der CDU wie in Baden-Württemberg oder mit den Partnern Linke (etwa zehn Prozent) und SPD (15 Prozent) eine Koalition ein. Kanzler werden nicht AKK oder Friedrich Merz, sondern Robert Habeck oder Annalena Baerbock (auch wenn sie keinen Kobold von Kobalt unterscheiden kann). Die FDP spielt in diesem Szenario keine Rolle mehr. Außer dem Schwätzer Christian Lindner ist da ohnehin kein zugkräftiges Personal mehr feststellbar.
    Die Installation von Nowabo und Esken an der SPD-Spitze bedeutet für die CDU: Sie kann nur noch hoffen, dass die Grünen ein Bündnis mit ihr eingehen, denen sie inhaltlich aber inzwischen viel näher steht als der AfD, mit der sie nie koalieren wird. Anders als Werteunion, „Junge Freiheit“ und Alexander Gauland weismachen wollen, hat das bürgerliche Lager in Deutschland keine Mehrheit, weil Teile der CDU längst entbürgerlicht sind und kräftig zu grünen begonnen haben. Eine Koalition von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) und Björn Höcke (AfD) kann definitiv ausgeschlossen werden. Wer den letzten Parteitag der CDU in Leipzig verfolgt und insbesondere die Rede des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder gehört hat, wird unweigerlich die Konsequenz ziehen müssen, dass die CDU/CSU ihren letzten Hauptzweck im „Kampf gegen rechts“ sieht, ansonsten aber ihren Kompass verloren hat.
    Endergebnis dieses Prozesses wird ein anderer Staat auf deutschem Boden sein.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Damit war die BRD einmal.....und kehrt nie wieder.

  2. #2
    Dunkeldeutscher, Pack! Benutzerbild von Silencer
    Registriert seit
    14.08.2007
    Ort
    Vermuselte Kölner Bucht in Occupied Europe
    Beiträge
    8.883

    Standard AW: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    Das ist alles richtig, aber wir wissen immer noch nicht genau in welche Richtung sich die zukünftigen Koalitionen bilden werden.
    Wenn die Grünen sich gegen die linke CDU entscheiden, dann werden wir wohl eine bis 2 Legislaturperioden von Grün-Rot-Rot bekommen.
    Und das wäre Furchtbar!
    Wenn dann die heutige linke Merkel-AKK-Union merkt dass die Grünen nicht nur regieren wollen, sondern Deutschland zerstören möchten, könnte es sein dass sie dann doch noch in Richtung AFD schauen werden. Die AfD müsste dann aber ca. 20% der Stimmen haben und der Mehrheitsbeschaffer FDP über 5%.
    Und auch wenn es dazu kommen sollte eine bürgerliche Koalition stellen zu können, bedeutet das immer noch nicht dass Deutschland als normaler Staat überlebt.
    Alles was wir heute sehen, läuft auf eine linke, islamische Diktatur light. Leider. In der Union gibt es heute keine Leute mehr die noch was reißen könnten, auch Söder nicht, weil er inzwischen als Linker einzustufen ist.

  3. #3
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    9.522

    Standard AW: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ein Artikel bei ef-magazin, der ganz zu lesen ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Damit war die BRD einmal.....und kehrt nie wieder.
    Ich halte es da mit Turnvater Jahn:
    Zitat Zitat von https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Bund_(Geheimbund)
    ...Wider alle und jede Ausländerei reden, lehren und handeln – das Volksgefühl beleben, die Willenlosigkeit benehmen und alle Hirngespinste von Volksohnmacht und Feindes Uebermacht – überhaupt deutsch werden und bleiben.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    4.627

    Standard AW: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ein Artikel bei ef-magazin, der ganz zu lesen ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Damit war die BRD einmal.....und kehrt nie wieder.
    Das siehst Du klar.

    Fand gerade Ekel Alfred:

    "Und kämpft gegen sie, bis nur noch Allah verehrt wird!"

    Sure 8, Vers 39



  5. #5
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.323

    Standard AW: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ein Artikel bei ef-magazin, der ganz zu lesen ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Damit war die BRD einmal.....und kehrt nie wieder.
    Das ist ein interessanter Artikel, danke.

    Ich glaube allerdings nicht, daß die Union nun alles durchwinken wird, um die "große" Koalition zu erhalten. Schlicht, weil es dafür keinen objektiven Grund gibt. Ein Platzen der GroKo impliziert keineswegs Neuwahlen. Merkel ist gewählte Kanzlerin und kann nur durch ein konstruktives Mißtrauensvotum wirklich gestürzt werden. Neuwahlen gäbe es nur dann, wenn Merkel selbst die Vertrauensfrage stellt - wozu sie auch beim Platzen der GroKo keineswegs verpflichtet wäre -, der BT ihr bei der Vertrauensfrage das Vertrauen verweigert und der Bundespräsident dann auf Merkels Vorschlag den Bundestag innerhalb von 21 Tagen auflöst. Kurz: das kann und wird gegen Merkels Willen nicht passieren.

    Auf einem anderen Blatt steht, daß die Union nach Merkel vor einem Scherbenhaufen steht. Mein diesbezügliches Mitleid hält sich in sehr engen Grenzen. Schlimmer ist, daß Merkel den Staat insgesamt als Trümmerhaufen hinterläßt. Und ja, es ist durchaus möglich, daß dann eine von den Grünen geführte Regierung dem Staat den Rest gibt. Hätte durchaus Ironie. Aber wer weiß, was passiert?! Ich hätte jeden für irre erklärt, der mir z.B. 2005, zu Beginn von Merkels Regierungszeit, prophezeit hätte, wie es keine 15 Jahre später in diesem Land aussieht.
    putredines prohibet in amaritudine sua

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.537

    Standard AW: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Ein Artikel bei ef-magazin, der ganz zu lesen ist.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Damit war die BRD einmal.....und kehrt nie wieder.


    Die Grünen haben bei der BT-Wahl 2017 mit 8.9 % abgeschlossen. Danach haben sie bei verschiedenen westdeutschen Landtagswahlen 20 % und darüber geholt. Bei den Ostdeutschen lagen sie dagegen einstellig. Das muß nun nicht bedeuten, daß sie bei der BT-Wahl 2021 ebenso bei 20% liegen werden. Ich jedenfalls sehe das nicht so.

    Die CDU hat zwar in den letzten Wahlen immer wieder sehr stark an Wählerstimmen verloren, aber bei der nächsten BT-Wahl werden sie wohl wieder als stärkste Partei abschneiden. Und dann hat ganz klar die CDU das sagen und die Grünen werden allenfalls Juniorpartner. Den Kanzler werden die Grünen ganz sicher nicht stellen.

    Für Rot Rot Grün sehe ich keine Mehrheiten.

    Ich kann nur hoffen, daß die AFD bei der nächsten BT-Wahl deutlich besser abschneiden und damit die Chancen steigen werden endlich das Land mit zu regieren.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.506

    Standard AW: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    Zitat Zitat von John Donne Beitrag anzeigen
    Das ist ein interessanter Artikel, danke.

    Ich glaube allerdings nicht, daß die Union nun alles durchwinken wird, um die "große" Koalition zu erhalten. Schlicht, weil es dafür keinen objektiven Grund gibt. Ein Platzen der GroKo impliziert keineswegs Neuwahlen. Merkel ist gewählte Kanzlerin und kann nur durch ein konstruktives Mißtrauensvotum wirklich gestürzt werden. Neuwahlen gäbe es nur dann, wenn Merkel selbst die Vertrauensfrage stellt - wozu sie auch beim Platzen der GroKo keineswegs verpflichtet wäre -, der BT ihr bei der Vertrauensfrage das Vertrauen verweigert und der Bundespräsident dann auf Merkels Vorschlag den Bundestag innerhalb von 21 Tagen auflöst. Kurz: das kann und wird gegen Merkels Willen nicht passieren.

    Auf einem anderen Blatt steht, daß die Union nach Merkel vor einem Scherbenhaufen steht. Mein diesbezügliches Mitleid hält sich in sehr engen Grenzen. Schlimmer ist, daß Merkel den Staat insgesamt als Trümmerhaufen hinterläßt. Und ja, es ist durchaus möglich, daß dann eine von den Grünen geführte Regierung dem Staat den Rest gibt. Hätte durchaus Ironie. Aber wer weiß, was passiert?! Ich hätte jeden für irre erklärt, der mir z.B. 2005, zu Beginn von Merkels Regierungszeit, prophezeit hätte, wie es keine 15 Jahre später in diesem Land aussieht.
    Ich habe heute auf Phoenix "Buntland Deutschland" angeschaut und war mehr als erschrocken.

    Besonders in den Bundesländern, in denen rot und grün vorwiegend regiert, die alles in Schutz nimmt, was islamisch ist - da sieht es arg aus -

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Eine Kleingartenanlage in einer deutschen Großstadt. Hier hat die Angehörige einer Clan-Familie Lebensträume vernichtet. Die Kleingärtner wollten ihre Pachtgrundstücke kaufen, doch sie wurden einfach überboten. Die neue Eigentümerin der Kleingartenanlage lebt im Libanon, sie soll mit einem Clan-Chef verwandt sein. Nicht die einzige Immobilie, die sie erworben hat.
    Clans funktionieren wie Wirtschaftsunternehmen
    Der Film zeigt, arabische Clans sind nicht nur national, sondern international vernetzt. Sie funktionieren wie Wirtschaftsunternehmen. Gelder werden da angelegt, wo sie sicher sind und Gewinne erwartet werden. Das gilt auch für kriminell erwirtschaftetes Vermögen. Es wird in den legalen Wirtschaftskreislauf eingebracht und angelegt. Der deutsche Immobilienmarkt bietet dafür beste Möglichkeiten und das schon seit langem.
    Die Berliner Oberstaatsanwältin Petra Leister ermittelt seit Jahren gegen kriminelle Clans in der Hauptstadt. Sie stellt fest, dass es schon seit geraumer Zeit „zu Firmengründungen gekommen ist“ und dass die Ermittler immer wieder auf Immobilien stoßen, von denen die Polizei nicht wusste, dass sie den Clans gehören. Öffentlichkeitswirksame Razzien in Shisha-Bars, die vorübergehende Beschlagnahme von Luxusautos, die Politik der „Nadelstiche“ ändern daran nur wenig. Allein die Mieteinnahmen der Clans aus Immobilienbesitz sichern oft ihre Existenzgrundlage und den Zusammenhalt. Nordrhein-Westfalen ist dabei einer der Schwerpunkte krimineller Familienbanden. Von deutschlandweit 27 Ermittlungsverfahren gegen Clans im Rahmen organisierter Kriminalität wurden im vergangenen Jahr allein 17 in NRW geführt.
    Neue Clanstrukturen


    Ich hatte das Gefühl, dem Ende Deutschlands zuzusehen - arabisch-libanesische Clans übernehmen in Bremen, Berlin, NRW - Baden-Würtemberg das Ruder ...die Häuser, weitere Immobilien - was wird werden, wenn es kaum noch Deutsche gibt, die das alles kontrollieren können ?

    Mich graust - ich lerne das Fürchten.....

    Spät, aber sie erwachen - die Landes"fürsten" halten Tagungen ab - und erkennen: jedesmal, wenn das Problem betrachtet wurde, scheuten viele davor zurück, die Lage auch bezüglich der Länder ernsthaft zu betrachten - und das fällt jetzt auf unser Land zurück.

    Die syrischen Zuwanderer sind im Rauschgifthandel, in der Schleusungskriminalität sowie bei Steuer- und Zolldelikten aktiv. Sebastian Fiedler, Vorsitzender des Bundes deutscher Kriminalbeamter, sagt: „Natürlich ist es so, dass wir Sorge haben, dass sich ähnliche Effekte bilden wie das in der Vergangenheit bei der Zuwanderung der sogenannten M-Kurden hier war.“
    Auf der Spur des Geldes

  8. #8
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    10.535

    Standard AW: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    Dann wandern die gut gebildeten und tüchtigen Leute aus und wer soll dann die Grünen und Roten Hirnlosen noch finanzieren, wenn Niemand da ist. Die sind zu blöde um ein Fahrrad zu reparieren, dann beginnt die neue Steinzeit, aber auch dazu sind die zu blöde, zum jagen, säen und fischen

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.506

    Standard AW: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Dann wandern die gut gebildeten und tüchtigen Leute aus und wer soll dann die Grünen und Roten Hirnlosen noch finanzieren, wenn Niemand da ist. Die sind zu blöde um ein Fahrrad zu reparieren, dann beginnt die neue Steinzeit, aber auch dazu sind die zu blöde, zum jagen, säen und fischen
    Quasseln können sie alle gut, nur dann anfassen und wirklich was zum Werden bringen, das geht nicht mehr.

    Aber wie sich alles ändert, daß kann man auch aus dem "Essay und Diskurs" vom DLF verfolgen - ganz interessant, was sich da ändern wird.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Rückblick und AusblickSaisonschluss (3/3)

    [COLOR=#666666 !important]Wehmut, Wut und Widerstand: Über die Seele im Zeitalter von Epochenwenden macht sich Mathias Greffrath im letzten Teil seines essayistischen Jahresrückblicks Gedanken. Wenn moralische Leitplanken und politische Loyalitäten nicht mehr als Orientierungshilfe dienen, greift dann die Realitätsverweigerung?[/COLOR]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    21.506

    Standard AW: Die Zukunft Deutschlands unter roter und grüner Flagge

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Vor unseren Augen löst sich die Lebenswelt der alten Bundesrepublik auf. Was für alle üblich war, ist es nicht mehr. Von Topmanagern bis zu arabischen Clans etablieren sich stattdessen neue separate Lebenswelten mit eigenen Üblichkeiten. Wehe dem, der zwischen die Räder kommt.


    MAN GEHÖRT DAZU, OB MAN WILL ODER NICHT
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    DIE MEHRHEIT MÖCHTE DAS NICHT
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    SCHULDVORWÜRFE AN DIE WÄHLER
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Verlust einer umfassenden, relativ geschlossenen Lebenswelt, die in der „nivellierten Mittelstandsgesellschaft“ der alten Bundesrepublik wohl so gut wie alle Schichten einschloss, scheint also nicht zu einer völligen und endgültigen Auflösung jeglicher Üblichkeiten führen. Denn das tägliche Aushandeln des Zusammenlebens selbst im Nahbereich ist auf längere Sicht kaum zu ertragen. Bereits sicht- und erfahrbar ist das Nebeneinanderherleben neuer sozialer Schichten und ethnischer Gruppen mit jeweils eigenen Üblichkeiten. Im Alltag von Topmanagern oder Alphajournalistinnen „gehört sich“, was für Angehörige eines Mhallamiye-Clans völlig undenkbar ist. Sie leben im selben Land und doch in völlig fremden Lebenswelten. „Anstrengend und mitunter schmerzhaft“ wird und ist es schon für die vielen, die noch an der umfassenden Lebenswelt und ihren allgemein gültigen Üblichkeiten hängen, im Alltag, auf dem Arbeitsmarkt und manchmal auch auf dem Weihnachtsmarkt.
    Der Verlust meiner Welt ist schmerzhaft - für mich - für andere - für die, zu denen ich gehöre.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ...unter falscher Flagge!
    Von Irmingsul im Forum Krisengebiete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 11:54
  2. Unter kaiserlicher Flagge
    Von Geronimo im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2010, 15:56
  3. Unter falscher Flagge
    Von McDuff im Forum Medien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.2008, 20:29
  4. Russen hissen Flagge unter Nordpol
    Von bernhard44 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 05.08.2007, 21:13
  5. Unter kaiserlicher Flagge - Top-Doku
    Von Geronimo im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.12.2006, 21:55

Nutzer die den Thread gelesen haben : 89

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben