+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

  1. #11
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    36.517

    Standard AW: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Also, die ersten beiden sogenannten Beiträge beziehen sich tatsächlich auf Deutschland. Sie sind allerdings von so katastrophaler Qualität, dass Chronos' Aufregung nicht unberechtigt ist. Ich erspare mir, näher darauf einzugehen. So viel allerdings sei angemerkt: Hier werden rein politisch, pharmazeutisch und durch neun Mediziner zu verantwortende Umstände, die den Verdacht auf kriminelle Straftaten erweckten und Gegenstand staatsanwaltlicher Ermittlungen sind, dazu genutzt, ein vollkommen einseitiges Medizinerbashing loszutreten. Es wird sogar der Vorwurf "Mord" durch Ärzte erhoben, was angesichts der nicht abgeschlossenen Ermittlungen schlicht und einfach unzulässig ist. Der Mordvorwurf wird sogar wiederholt im Zusammenhang mit Fettsenkern. Wie dusselig das ist, lässt sich ganz einfach daran erkennen, dass ein Mediziner, der jemanden mit Vorsatz und aus niederen Motiven umbringen will (juristisch das erforderliche Merkmal für den Tatvorwurf "Mord"), dafür keinesfalls CSE- Hemmer oder Fibrate verwenden würde. Die Behauptung, der PSA- Test sei wertlos, ist eine laienhafte Interpretation des IQWIG. Dieser Test ist in der Tat nicht geeignet, bei pathologischem Ausfall eine Prostata- OP vorzunehmen, weil damit ein Carcinom bewiesen sei. So blöd wäre heute kein Urologe, wenn er nicht seine Approbation verlieren wollte. Der Test ist als sogenannte IGEL- Leistung äußerst umstritten, unzweifelhaft zurecht. Als Monitoring für eine erfolgreiche Therapie des Prostatacarcinoms und als unterstützendes Indiz für den Verdacht auf ein solches hat der Test nach wie vor seine absolute Berechtigung. Ich will das alles nicht unnötig ausdehnen. Fakt ist, dass a) das deutsche Gesundheitswesen, so unbefriedigend es in vielen Belangen ist, keine Vergleiche zu jedem Gesundheitswesen auf dem Balkan zu scheuen braucht und b) Vorwürfe gerade von solchen Leuten, die paramedizinische Praktiken der gescholtenen Schulmedizin vorziehen, geradezu lächerlich sind. Eine "Hauptschuld der Patienten" ist für mich ein Unding. Die gibt es nicht. Ein Patient ist seinem Arzt ausgeliefert. Der hat die Pflicht, ihn umfassend und gut verständlich darüber aufzuklären, ob ein Medikament für ihn notwendig ist oder nicht. Wünsche von Patienten bezüglich von Medikamenten hat er bei Berechtigung in Erwägung zu ziehen und im Falle nicht gegebener Indikation mit Begründung abzulehnen. Das gilt für Leute mit und ohne Kopftuch gleichermaßen.
    Da widerspreche ich gar nicht, zumal ich kein Mediziner bin.
    Nur stimmt das mit den Patienten nicht. Deswegen erwähnte ich die Kopftücher. Da verschreibt wohl jeder gerne überflüssige Medikamente, nur um die kreischenden Müllsäcke wieder loszuwerden.

    Was aber noch dazu kommt, ist die Diktatur der Krankenkassen, was hier gar nicht berücksichtigt wird

  2. #12
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.258

    Standard AW: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Hä bitte? Wie kommt jetzt Hamburg in einen zitierten Artikel aus einer österreichischen Quelle, in dem es um einen Bericht eines österreichischen Landarztes über das Gesundheitswesen in Österreich geht (der betreffende Beitrag gehörte richtigerweise sowieso in das Österreichforum, aber der "Nutzer" wollte halt ein bisschen über sein wichtigstes Feindbild, nämlich uns Deutsche, hetzen....).



    Richtig, und nur auf diesen bezog sich meine Replik.

    Es ist eine bodenlose Unverschämtheit, einen Beitrag über Probleme im Gesundheitssystem in Österreich so zu betiteln:



    Unglaublich, derartig pauschale Verleumdungen. Als ob dieser Kretin überhaupt beurteilen könnte, was die Ärzte verschreiben und wie nützlich die allermeisten verschriebenen Medikamente sind. Ausnahmen natürlich ausgenommen. Aber Missbrauch gibt es überall und in jedem Berufsstand.
    Ist doch im Grunde austauschbar. Wird hier nicht einen Deut anders sein.
    Medizin, vor allem die Pharmabranche, ist ne Industrie und damit ein Geschäft und zieht eben solche Phänomene nach sich.
    Zum Arzt gehe ich nur dann wenn ich wirkliche Probleme habe, die hab ich gottlob nur selten, meist Rücken -> mal ne Woche Tilidin und gut iss. Und das auch nur wenns SO übel wird das der gut mit Sahne und Butter über 1.5h ausgekochte Hanfblütentee aus dem Reformhaus nicht mehr wirkt.

    Oder wenn ich ne AU brauche.

    Ansonsten würde ich bei ner Erkältung oder ner Grippe den Arzt nämlich nicht konsultieren. Viel trinken, gute Tees und noch mehr Wasser, Hühnersuppe kochen und essen, ansonsten viel pennen und gut iss. Medis brauche ich i.d.R. nicht und wenn Halsschmerzen sehr übel sind, dann mal so Lutschpastillen aus der Apotheke, die es eh nicht auf Rezept gibt. Und bei übelem Husten koch ich mir nen Sud aus Zwiebeln und versetz den mit Honig. Schmeckt scheußlich, wirkt aber. Für Hartgesottene sind Ratiopharm Hustenstiller zu empfehlen, der Kenner weiß was dies ist.
    Fast 80% der Arztbesuche in den letzten 20 Jahren drehten sich nur um ne AU.
    Medis bekam ich keine, wollte auch keine, der übliche Grippe und Erkältungscheiß ist wie gesagt ohne bestens auszukurieren.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von Arndt
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    3.244

    Standard AW: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    ... Da verschreibt wohl jeder gerne überflüssige Medikamente, nur um die kreischenden Müllsäcke wieder loszuwerden.

    Was aber noch dazu kommt, ist die Diktatur der Krankenkassen, was hier gar nicht berücksichtigt wird
    Ich kenne einen, der prinzipiell keine überflüssigen Medikamente verschreibt, auch bei anatolischem Gebrüll nicht. Bei den Krankenkassen gebe ich dir recht.
    ​Wenn das Licht der Vergangenheit nicht mehr unsere Zukunft erhellt, irrt der menschliche Geist in Finsternis. Alexis de Tocqueville

  4. #14
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    36.517

    Standard AW: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Ich kenne einen, der prinzipiell keine überflüssigen Medikamente verschreibt, auch bei anatolischem Gebrüll nicht. Bei den Krankenkassen gebe ich dir recht.
    Die mir bekannten Ärzte machen das auch nicht. Allerdings haben die mir davon erzählt

  5. #15
    Mitglied Benutzerbild von Arndt
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    3.244

    Standard AW: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    ...
    Zum Arzt gehe ich nur dann wenn ich wirkliche Probleme habe, die hab ich gottlob nur selten, meist Rücken -> mal ne Woche Tilidin und gut iss. Und das auch nur wenns SO übel wird das der gut mit Sahne und Butter über 1.5h ausgekochte Hanfblütentee aus dem Reformhaus nicht mehr wirkt.

    Oder wenn ich ne AU brauche.

    Ansonsten würde ich bei ner Erkältung oder ner Grippe den Arzt nämlich nicht konsultieren. Viel trinken, gute Tees und noch mehr Wasser, Hühnersuppe kochen und essen, ansonsten viel pennen und gut iss. Medis brauche ich i.d.R. nicht und wenn Halsschmerzen sehr übel sind, dann mal so Lutschpastillen aus der Apotheke, die es eh nicht auf Rezept gibt. Und bei übelem Husten koch ich mir nen Sud aus Zwiebeln und versetz den mit Honig. Schmeckt scheußlich, wirkt aber. Für Hartgesottene sind Ratiopharm Hustenstiller zu empfehlen, der Kenner weiß was dies ist.
    Fast 80% der Arztbesuche in den letzten 20 Jahren drehten sich nur um ne AU.
    Medis bekam ich keine, wollte auch keine, der übliche Grippe und Erkältungscheiß ist wie gesagt ohne bestens auszukurieren.
    Damit gehörst du zu den (leider wenigen) Idealpatienten, Kompliment. Ich wünsche dir wirklich, dass das so bleibt.
    ​Wenn das Licht der Vergangenheit nicht mehr unsere Zukunft erhellt, irrt der menschliche Geist in Finsternis. Alexis de Tocqueville

  6. #16
    Mitglied Benutzerbild von Arndt
    Registriert seit
    27.02.2017
    Beiträge
    3.244

    Standard AW: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    ... Allerdings haben die mir davon erzählt
    Bedauerlicherweise haben sie recht!
    ​Wenn das Licht der Vergangenheit nicht mehr unsere Zukunft erhellt, irrt der menschliche Geist in Finsternis. Alexis de Tocqueville

  7. #17
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Bad Salzungen
    Beiträge
    36.517

    Standard AW: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Bedauerlicherweise haben sie recht!
    Nebenbei: ich bin zwar mit Ärzten befreundet, aber war noch bei keinem in der Praxis.

  8. #18
    Erich von Stahlhelm Benutzerbild von Hrafnaguð
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    Asgard
    Beiträge
    18.258

    Standard AW: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

    Zitat Zitat von Arndt Beitrag anzeigen
    Damit gehörst du zu den (leider wenigen) Idealpatienten, Kompliment. Ich wünsche dir wirklich, dass das so bleibt.
    Danke. Das hoffe ich auch. Und dir wünsch ich das mal zurück.
    Ich hatte nur einmal in den letzten Jahren ein Problem das abgeklärt werden mußte,
    was mit dem Herzen und ich bekam lediglich ne kurze Zeit nen Blutverdünner bis die
    Sache abgeklärt war.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  9. #19
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    13.466

    Standard AW: Profi Kriminelle Ärzte und "So kamen Hacker an einen elektronischen Arztausweis"

    Der Artikel ist nicht so toll, aber die Neuen "Corona" Chips wurden in den USA schon eingesetzt, mit APPs von Apple und was passiert dann wurde festgestellt! Erst muss man auch die Bank Daten beim Antrag auführen, Krankheiten usw.. und wie Überprüfungen von Fachleuten zeigen, wird die Apple Verbindung, aktiviert, alle Daten des Handys, auch über Blutzucker, an Apple weiter geleitet und jeder Verbrecher, kann sich da einhacken. Dieses Verbrecher System promotet Bill Gates, Pentagon nahe Verbrecher Gestalten der Pharma Industrie usw.. der korrupte UN Generalsekretär aus Portogul (Pädophilen Skandale) die korrupte Angela Merkel und Jens Spahn sowieso. Die Volks Verbbrecherin, promotet einen Impfstoff, wo Bill Gates von der Reduzierung der Weltbevölkerung spricht, was er in Kenia mit UN, WHO Schutz Impfungen schon probierte. Gift Impfungen, vollkommen Wirkungslos, aber gut für Profite, das promoten die Deutschen Verbrecher. Angela Merkel ist so Strohdumm und kriminell, das man für Josef Ackermann, dem Chef der Betrugsbank: Deutsche Bank auch noch eine [Links nur für registrierte Nutzer]ausrichtete. Die [Links nur für registrierte Nutzer],


    zieht durch ihre 'Dummheit nur die ordinärsten Ratten an, denn Kompetenz ist nicht gefragt. Die [Links nur für registrierte Nutzer], der Mafia Party, auf Kosten des Steuerzahlers




    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein ehemaliger Apple-Mitarbeiter hat aufgeschrieben, wie das App-Geschäft funktioniert. Der Konzern wollte das Buch zunächst verhindern. Eine Rezension. Ginge es nach Apple, wäre Tom Sadowskis Buch nie erschienen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Als die Soldaten kamen." - Vergewaltigungsverbrechen auch durch westliche "Befreier"
    Von Strandwanderer im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 677
    Letzter Beitrag: 12.04.2015, 23:32
  2. "Alle in einen Sack stecken und draufhauen!" - wer sind die schlimmsten "68er"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 18:16
  3. Im "Stern": Gehirnwäsche-Artikel über kriminelle "Südländer"
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 12:57

Nutzer die den Thread gelesen haben : 41

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben