Umfrageergebnis anzeigen: Wie soll die Regierungspartei AfD mit Opposition umgehen ?

Teilnehmer
25. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Sie soll der Opposition die größten Freiheiten geben. Keine Repression.

    12 48,00%
  • Sie sollte die Opposition mit den Staatsmedien fertig machen. Kein Bundestagspräsidentenvize

    1 4,00%
  • Sie sollte die Opposition mit dem Verfassungsschutz und den Staatsmedien fertig machen. Kein Bundestagspräsidentenvize

    1 4,00%
  • Sie sollte die Opposition mit Verfassungsschutz und den Staatsmedien fertig machen und die linken Parteien als Verfassungsfeinde deklarieren. Alle Ämter und jeden Antrag der Opposition verweigern.

    8 32,00%
  • Sie sollte die Rechte der Opposition auf das nötigste begrenzen, Bundestagspräsidentvize nach dem 10. Wahlgang

    3 12,00%
+ Auf Thema antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 6 7 8 9 10
Zeige Ergebnis 91 bis 96 von 96

Thema: Wie soll die Regierungspartei AfD mit der Opposition umgehen ?

  1. #91
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.634

    Standard AW: Wie soll die Regierungspartei AfD mit der Opposition umgehen ?

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    In naher Zukunft wird die AfD in Regierungen sitzen, Gesetze beschließen, Verfassungsschutzpräsidenten und Richter einsetzen.
    Wie soll die Regierungspartei AfD mit der Opposition umgehen ?
    AfD wird Opposition sein, wenn sie Glück hat und 5% schafft. 8,7% im Bundestag wie jetzt schafft sie nicht nochmal. Sollte A-Kacka 2021 die Union in die Wahl führen, werden andere Parteien die Union auf SPD-Niveau runter bringen und die AfD wird davon nicht profitieren. Eine Rot-Grün-SED-Diktatur wird dann Geld und Besitz aller AfD-Mitglieder konfiszieren und die AfD-Möchtegern-Führer in Käfighaltung stecken.

    2020 ist noch jung und ist als Schaltjahr gut zum Umschalten der Union, was Wähler zurück holt, die zur AfD migrierten.. Ein Fiasko wie 2017 ist leicht vermeidbar mit Migrations-Politik fortan wie Ungarn, Österreich und Polen. So kann die Union auch Bundestags-Mehrheit erreichen.



    Nur ist die Bonanza für Migrations-Profiteure vorbei: Schlepper, Spendengeld-Piraten, Hilfsdienste wie Caritas, Diakonie und Einkäufer von Bedarf, Alle krallten viel Geld und werden mit Klauen und Zähnen ihre Pfründe in Allen Medien verteidigen, bevor das Geld der BRD helfen kann:

    Mehr Kräfte in Bildung, Gesundheitswesen, Kindergärten, Alten- und Pflege-Heime, sowie Sanierung von Brücken, Straßen, Schulen, Umwelt und mehr Sozialwohnungen, statt 116 mrd. € für 3½ mio. in unsere Sozial-Hängematten importierte Proleten, was die Union bei der BTW 2017 entmachtete.

    Die Schwaben-Wahl 2016 zwang die CDU gar in grüne Knechtschaft, und die Merkel-Union schwang nur immer hektischer die Nazi-Keule. Wem es nicht paßt, soll gehen, sagte Lübckke, und die Unions-Wähler gingen. Ebenso wie die SPD-Wähler. Scharenweise. Zur AfD und zu den Grünen..

    Ich hoffe aber auch auf sehr-sehr viel Erfolg für Tunten, Lesben, Trans(inn)en, Femanzen. Machos, sonstiges kinderloses Gesocks, proletisierte 1-Kind-Paare, Neger, Islamis, Zigeuner und deutsche Proleten. Immer wieder mal entrinnen Einzelne dieser Hölle

    Jeder Wandel zum Bürgertum ist auch ein Erfolg für die christliche Abendland-Kultur. 2020 wird aber kaum Erfolg bieten, da die Flucht zur AfD zwar die Union entmachtete, aber Rot-Grün-SED-Diktatur ermöglicht, was keine Alternative für Deutschland ist.

    Nur eine runderneuerte Union kann die 2015 entgleiste BRD-Politik noch retten, keine andere Partei, und auch nicht die Merkel-Union:


    Sind das die Gloriosen 7 Prätorianer? Egal, es sind 7 der hoch qualifizierten Unions-Nachfolge-Leute, die stark genug sind Merkel und Alle in der Regierung Tätigen ihrer Ämter sofort zu entheben, einen neuen Politik-Kurs vorzugeben und Neuwahlen vor dem Sommerloch.

    Nur die Union hat Leute dafür. Alle anderen Parteien haben nur links-grüne. links-nationale und links-liberale Arsche und Trullas, oder seit Künast gerichtlich genehmigt: Linke-Drecks-Fotzen. Aber zum Beispiel Althusmann kann mit guten Leuten im Kabinett den Absturz der BRD verhindern:



    Egal wen die Unions-Schwergewichte der Nachfolge-Generation auf den Schild heben, alleine das Ende der Merkel-Politik sichert schon den Sieg, da die Alternative eine Rot-Grün-SED-Diktatur ist.



    Bitte wieder wegpacken: €s war ein Fehler. Ist B.Johnson klüger als A.Merkel?
    Willy Brandt sagte: "Wir wollen mehr Demokratie wagen!" Das taten wir, aber es ging schief.
    Nun müssen wir mehr Heimat wagen.
    Otto von Biestermark, MDB (Mitglied der Bundesmotzerei)


  2. #92
    Mitglied Benutzerbild von PeterEnis
    Registriert seit
    09.10.2013
    Beiträge
    2.177

    Standard AW: Wie soll die Regierungspartei AfD mit der Opposition umgehen ?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Politik wird in der rechten oder linken Mitte gemacht.Nicht an den 15%-Rändern.
    Wir sind hier nicht beim Yoga wo man versucht immer die Mitte zu finden, was auch immer das heißen soll
    (-_-) Wir schaffen das
    -<>-
    2021 AdP wählen!

  3. #93
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    9.976

    Standard AW: Wie soll die Regierungspartei AfD mit der Opposition umgehen ?

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    AfD wird Opposition sein, wenn sie Glück hat und 5% schafft. 8,7% im Bundestag wie jetzt schafft sie nicht nochmal. Sollte A-Kacka 2021 die Union in die Wahl führen, werden andere Parteien die Union auf SPD-Niveau runter bringen und die AfD wird davon nicht profitieren. Eine Rot-Grün-SED-Diktatur wird dann Geld und Besitz aller AfD-Mitglieder konfiszieren und die AfD-Möchtegern-Führer in Käfighaltung stecken.

    2020 ist noch jung und ist als Schaltjahr gut zum Umschalten der Union, was Wähler zurück holt, die zur AfD migrierten.. Ein Fiasko wie 2017 ist leicht vermeidbar mit Migrations-Politik fortan wie Ungarn, Österreich und Polen. So kann die Union auch Bundestags-Mehrheit erreichen.



    Nur ist die Bonanza für Migrations-Profiteure vorbei: Schlepper, Spendengeld-Piraten, Hilfsdienste wie Caritas, Diakonie und Einkäufer von Bedarf, Alle krallten viel Geld und werden mit Klauen und Zähnen ihre Pfründe in Allen Medien verteidigen, bevor das Geld der BRD helfen kann:

    Mehr Kräfte in Bildung, Gesundheitswesen, Kindergärten, Alten- und Pflege-Heime, sowie Sanierung von Brücken, Straßen, Schulen, Umwelt und mehr Sozialwohnungen, statt 116 mrd. € für 3½ mio. in unsere Sozial-Hängematten importierte Proleten, was die Union bei der BTW 2017 entmachtete.

    Die Schwaben-Wahl 2016 zwang die CDU gar in grüne Knechtschaft, und die Merkel-Union schwang nur immer hektischer die Nazi-Keule. Wem es nicht paßt, soll gehen, sagte Lübckke, und die Unions-Wähler gingen. Ebenso wie die SPD-Wähler. Scharenweise. Zur AfD und zu den Grünen..

    Ich hoffe aber auch auf sehr-sehr viel Erfolg für Tunten, Lesben, Trans(inn)en, Femanzen. Machos, sonstiges kinderloses Gesocks, proletisierte 1-Kind-Paare, Neger, Islamis, Zigeuner und deutsche Proleten. Immer wieder mal entrinnen Einzelne dieser Hölle

    Jeder Wandel zum Bürgertum ist auch ein Erfolg für die christliche Abendland-Kultur. 2020 wird aber kaum Erfolg bieten, da die Flucht zur AfD zwar die Union entmachtete, aber Rot-Grün-SED-Diktatur ermöglicht, was keine Alternative für Deutschland ist.

    Nur eine runderneuerte Union kann die 2015 entgleiste BRD-Politik noch retten, keine andere Partei, und auch nicht die Merkel-Union:


    Sind das die Gloriosen 7 Prätorianer? Egal, es sind 7 der hoch qualifizierten Unions-Nachfolge-Leute, die stark genug sind Merkel und Alle in der Regierung Tätigen ihrer Ämter sofort zu entheben, einen neuen Politik-Kurs vorzugeben und Neuwahlen vor dem Sommerloch.

    Nur die Union hat Leute dafür. Alle anderen Parteien haben nur links-grüne. links-nationale und links-liberale Arsche und Trullas, oder seit Künast gerichtlich genehmigt: Linke-Drecks-Fotzen. Aber zum Beispiel Althusmann kann mit guten Leuten im Kabinett den Absturz der BRD verhindern:



    Egal wen die Unions-Schwergewichte der Nachfolge-Generation auf den Schild heben, alleine das Ende der Merkel-Politik sichert schon den Sieg, da die Alternative eine Rot-Grün-SED-Diktatur ist.



    Bitte wieder wegpacken: €s war ein Fehler. Ist B.Johnson klüger als A.Merkel?
    Klar, die Einheitsfront wird kommen und alle AfD Wähler ins KZ stecken.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  4. #94
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    4.939

    AW: Wie soll die Regierungspartei AfD mit der Opposition umgehen ?

    Erschreckend, wie viele Naivlinge und Deppen sich immer noch auf der rechten Seite tummeln, wenn man sich das bisherige Umfrageergebnis ansieht.

    Andererseits sollte man hier allerdings auch erst einmal definieren, was mit "Opposition" nun eigentlich genau gemeint ist. Der legitimen Opposition - das wäre etwa die NPD, wenn sie es denn nochmal in die Parlamente schaffen sollte - sind natürlich repressionsfrei alle ihr zustehenden Rechte anzuerkennen und zu bewahren, wie es der Rechtstaat gebietet. Gleichwohl bleibt aber auch eindeutig festzuhalten, daß das antideutsche Blockparteienkartell außerhalb jede Legitimität steht, und daher gar nicht als Opposition bezeichnet werden kann. Die Einstufung als kriminelle Vereinigungen samt anschließendem Verbot sowie Verhaftung und Verurteilung all seiner Funktionäre, welche sich verbrecherischen Handlungen aktiv oder passiv schuldig gemacht haben, sollte natürlich sobald möglich erfolgen. Bis dahin sind alle rechtlich und halbrechtlich verfügbaren Mittel gegen diese anzuwenden, um die Kartellparteien an jedwede weitere Einflußnahme zu hindern.

    Wer dagegen immer noch meint, den noblen rechten Bewahrer von Recht und Anstand spielen zu müssen, hat - und hier paßt der Spruch wirklich mal - nichts aus der Geschichte gelernt. Der Linke kennt derartige Begriffe nicht. Sein Denken steht völlig außerhalb davon und darum können diese Ideale im Umgang mit ihm auch nicht gelten. Oder anders ausgedrückt:

    Der Linke ist eine Bestie die es zu erschlagen gilt, kein Ritter mit dem man sich ehrenvoll duelliert.

  5. #95
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.634

    Standard AW: Wie soll die Regierungspartei AfD mit der Opposition umgehen ?

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Klar, die Einheitsfront wird kommen und alle AfD Wähler ins KZ stecken.
    A-Kacka hat das falsche Ziel im Blick: sie will Merkels Erbe. Ihren Amtseid war aber nicht: "Ich schwöre meine Kraft dem Kampf um Merkels Erbe und dem Wohl vieler Völker von Pamir bis Namib zu widmen, und scheiß auf den BRD-Volks-Bedarf nach genug Sozialwohnungen und mehr Kräften für Bildung, Gesundheitswesen, Kindergärten, Alten- und Pflege-Heime, und zur Sanierung versauter Brücken, Straßen, Schulen, Gewässern, Böden, Grundwasser, Flora und Fauna."



    "Ich schwöre, daß ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden ... So wahr mir Gott helfe!" Adenauer schwor das auch und tat es. Aber Merkel stopfte mit Union und SPD 3½ mio. Import-Proleten für 116 mrd. € in die BRD-Sozial-Hängematten, was keinen Schaden vom deutschem Volk abwendete sondern ihm unermeßlichen Schaden zufügte.

    Die LtW-Sachsen am 01.09.2019 quittierte das mit nur noch 55 Sitzen für CDU und SPD. 2014 waren es 40% mehr: 77 Sitze. Merkel und A-Kacka schlagen aber nur noch hektischer mit der Nazikeule um sich und versuchen die Greta-Hysterie zur Ablenkung zu nutzen.


    Falls die Union nicht bald die Kehrtwendung schafft und weiterhin mit A-Kacka als Gallionsfigur die Wahlstürme kreuzen will, kann die SPD mit 5% noch in die Regierung der Rot-Grün-SED-Diktatur.

    Der Union hilft nicht, daß sie mit 6% fette 20% mehr hat als die SPD und die AfD. die auch nur noch 5% erreicht, und so hast Du Recht: Geld und Besitz der AfD-Mitglieder(innen) wird konfisziert, und die Möchtegern-Führer der Afd verschwinden in Käfighaltung,

    KZs braucht das Regime nicht: Ältere bei der SED lernten Russisch in der Schule, viele studierten auch in Moskau und sind befreundet mit vielen Russen, die helfen, damit Putin AfD-Mitgieder(innen) In Sibirien Asyl gibt. Und das ist nur der Start, da AfD-Mitgieder(innen) meist noch ärmer sind als Zuzügler, die hier wirklich arbeiten.

    Bald sind aber Alle dran: Zwangs-Hypotheken auf Besitz, Devisen und Cold werden verboten, und Alles in Banken wird konfisziert. Inhalt von Schließfächern ebenso. Nur Günstlinge der Herrschenden haben Besitz, wie bei Chavez, Maduro, Mugabe und Kim Jong un.



    Bitte wieder wegpacken: €s war ein Fehler. Ist B.Johnson klüger als A.Merkel?

  6. #96
    Psilosoph Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    39.598

    Standard AW: Wie soll die Regierungspartei AfD mit der Opposition umgehen ?

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Erschreckend, wie viele Naivlinge und Deppen sich immer noch auf der rechten Seite tummeln, wenn man sich das bisherige Umfrageergebnis ansieht.

    Andererseits sollte man hier allerdings auch erst einmal definieren, was mit "Opposition" nun eigentlich genau gemeint ist. Der legitimen Opposition - das wäre etwa die NPD, wenn sie es denn nochmal in die Parlamente schaffen sollte - sind natürlich repressionsfrei alle ihr zustehenden Rechte anzuerkennen und zu bewahren, wie es der Rechtstaat gebietet. Gleichwohl bleibt aber auch eindeutig festzuhalten, daß das antideutsche Blockparteienkartell außerhalb jede Legitimität steht, und daher gar nicht als Opposition bezeichnet werden kann. Die Einstufung als kriminelle Vereinigungen samt anschließendem Verbot sowie Verhaftung und Verurteilung all seiner Funktionäre, welche sich verbrecherischen Handlungen aktiv oder passiv schuldig gemacht haben, sollte natürlich sobald möglich erfolgen. Bis dahin sind alle rechtlich und halbrechtlich verfügbaren Mittel gegen diese anzuwenden, um die Kartellparteien an jedwede weitere Einflußnahme zu hindern.

    Wer dagegen immer noch meint, den noblen rechten Bewahrer von Recht und Anstand spielen zu müssen, hat - und hier paßt der Spruch wirklich mal - nichts aus der Geschichte gelernt. Der Linke kennt derartige Begriffe nicht. Sein Denken steht völlig außerhalb davon und darum können diese Ideale im Umgang mit ihm auch nicht gelten. Oder anders ausgedrückt:

    Der Linke ist eine Bestie die es zu erschlagen gilt, kein Ritter mit dem man sich ehrenvoll duelliert.
    Du klingst immer wie so ein Inquisitor ... dich sollte man zu gegebener Stunde für die Härtefälle als obersten Richter einsetzen. Aber nur für die Härtefälle, sonst sitzt recht fix halb Deutschland in der Todeszelle.
    1 + 1 = 11

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 27.08.2016, 09:54
  2. Krach in der italienischen Regierungspartei
    Von Freccia im Forum Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 01:03
  3. Wie soll der Staat mit privatem Waffenbesitz umgehen?
    Von haihunter im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 15:21
  4. Türkei: Regierungspartei bald verboten?
    Von Buella im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.04.2008, 23:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 81

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben